Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Warum hat sich die Gesellschaft so verändert? Worte verlieren ihren Sinn

Warum hat sich die Gesellschaft so verändert? Worte verlieren ihren Sinn

18. Februar 2012 um 11:41

ich will nicht meckern, aber mich ärgert es einfach, dass nrmaler begriffe oder zeichen,w as die liebe betreffen, einfach an Wert verloren haben.

Viele Menschen benutzen die Worte "Ich liebe dich" als wäre es nichts und wissen gar nicht so richtig, wenn man sie fragt, was dahinter steckt. Beziehungen werden geschlossen ohne sich einen gedanken zu amchen, was überhaupt eine Beziehung ist. Fragt mal eure Freunde, was sie sich unter einer beziehung vorstellen. Viele werden zögern und versuchen eine Antwort zu finden. Es ist klar, dass sich jeder was anderes darunter vorstellt. Aber mir geht es hauptsächlich um die erste reaktion, also das zögern. Man geht eine Bindung ein ohne sich gedanken darüber gemacht zu haben. Das trifft vor allem auf die neue generation zu.

neben den ganzen Plattformen, chat-möglichkeiten wie icq und msn und auch per sms werden einfach Wörter benutzt, die ihren ursprünglichen sinn verlieren.

Bevor ich das erste mal bei msn mit einem Mädchen geschrieben habe, dass ich neu kennengelernt habe, hielt ich nichts von so einem chat. Wir schrieben und es gefiel mir. Sie schickte mir am ende immer ein küsschen, dann wurden es herzchen etc.
Und auch per sms gab es immer einen gute nacht kuss oder ein herzchen und worte wie "ich vermisse dich".

Was ich aber bemerkt habe, ist, dass die zeichen und wörter nichts zu bedeuten haben. Und das ist wirklich was mich stört. Würde man damals einem Mädchen einen Liebesbrief schreiben mit einem herzchen oder einen Küsschen, sie würde es genau wissen, was ich damit meine und was ich damit bewirken und sagen möchte.

Warum verlieren dann solceh zeichen und Worte im Fortschritt der technik an bedeutung und an wert?

was haltet ihr davon? Ich bin damit wirklich auf die nase gefallen und ahbe mich auf so ein spielchen eingelassen, in dem ich dachte, dass die person interesse an mir hat. Im Grunde war es nichts. Es war Alltag und Normal für sie.



Mehr lesen

18. Februar 2012 um 16:39

Hallo,
Worte und Gesten verändern sich nunmal im Laufe der Zeit.
Früher war es z.B. normal, Frauen einen Handkuss zu geben. Wenn du das heute machen würdest, dann wäre die entsprechende Frau wahrscheinlich ziemlich verwirrt.

Das Problem ist, dass du die wahren Gefühle einer Person ganz gut im direkten Kontakt aufgrund der nonverbalen Kommunikation erkennen kannst. Da brauchst du teilweise auch nichts weiter zu sagen.
In der digitalen Welt fällt die wichtige nonverbale Kommunikation weg, die ersetzt wurde durch Smilies und Floskeln. Ich vermute auch, dass das Mädchen noch recht jung war!? Da probiert man sich noch aus und wartet, welche Rückmeldung kommt. So unnormal ist das gar nicht. Ich habe auch schon in der Grundschule Liebesbriefe mit ner Menge Herzchen und Liebesschwüre erhalten und damals war das Computerzeitalter noch recht weit entfernt.

Wahre Zuneigung kannst du doch sowieso erst im wirklichen Kontakt erkennen (ob nun mit oder ohne vorherige virtuelle Herzchen).

Lerne daraus und versuch das Kennenlernen in Zukunft etwas anders zu gestalten.

Viele Grüße,
Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 16:42

Heutzutage gibt es keine wahren werte mehr!
hey du,
ich kann dich sehr gut nachvollziehen! die wenigsten menschen haben ahnung von wahrer liebe! wie sollen sie auch dieses gefühl empfinden können, wenn sie keinen charakter besitzen? sie sagen "ich liebe dich" und eine woche später ist der nächste am start! die zeit ist einfach so schnelllebig geworden. die meisten achten nur auf sich selbst. die technik trägt einen großen teil dazu bei. als mensch ist man heutzutage schlicht und ergfreifend nur eine nummer mehr. außerdem hat sich das gesellschaftsbild drastisch verändert. die meisten männer verlieren an männlichkeit und frauen an weiblicheit. es passt einfach nichts mehr zusammen!

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 18:07
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
Worte und Gesten verändern sich nunmal im Laufe der Zeit.
Früher war es z.B. normal, Frauen einen Handkuss zu geben. Wenn du das heute machen würdest, dann wäre die entsprechende Frau wahrscheinlich ziemlich verwirrt.

Das Problem ist, dass du die wahren Gefühle einer Person ganz gut im direkten Kontakt aufgrund der nonverbalen Kommunikation erkennen kannst. Da brauchst du teilweise auch nichts weiter zu sagen.
In der digitalen Welt fällt die wichtige nonverbale Kommunikation weg, die ersetzt wurde durch Smilies und Floskeln. Ich vermute auch, dass das Mädchen noch recht jung war!? Da probiert man sich noch aus und wartet, welche Rückmeldung kommt. So unnormal ist das gar nicht. Ich habe auch schon in der Grundschule Liebesbriefe mit ner Menge Herzchen und Liebesschwüre erhalten und damals war das Computerzeitalter noch recht weit entfernt.

Wahre Zuneigung kannst du doch sowieso erst im wirklichen Kontakt erkennen (ob nun mit oder ohne vorherige virtuelle Herzchen).

Lerne daraus und versuch das Kennenlernen in Zukunft etwas anders zu gestalten.

Viele Grüße,
Phenyce

Jaaa,aber
ich kenne das Mädchen ja auch aus dem wahren Leben und das mit den Smmileys und herzchen hat sich anch einer gewissen zeit so ergeben. Wir haben uns erst kennengelernt und das ziemlich lange, waren im kino, schlittschufahren, dvd abend, kuscheln bei mir etc. Wir ahben uns sogar geküsst und sie schickt mir dann immer diese Herzchen.

Wenn ich sie frage, wie sie zu mir steht oder mich findet kommt nichts. Sie sei ein bisschen verkanllt und fühlt sich angezogen von mir. Aber mehr nicht. Ich fühle einfach, dass da etwas nicht stimmt Ich will sie oft so wies geht sehen und frage nahc einem treffen, sie sagt mir aber eiskalt, dass ich sie nicht stressen soll. Keine drei Minuten später schlägt sie mir ein Treffen vor.

Und dann kommen immer diese sms an wie oben beschrieben. Auf die Frage, was es mit Beziehung aussieht gabs nur eine Antwort.
"Das wort beziehung existiert in meinem Wortschatz nicht"

Für mich fehlt einfach das verständnis es zu verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 19:15
In Antwort auf qamar_12479771

Jaaa,aber
ich kenne das Mädchen ja auch aus dem wahren Leben und das mit den Smmileys und herzchen hat sich anch einer gewissen zeit so ergeben. Wir haben uns erst kennengelernt und das ziemlich lange, waren im kino, schlittschufahren, dvd abend, kuscheln bei mir etc. Wir ahben uns sogar geküsst und sie schickt mir dann immer diese Herzchen.

Wenn ich sie frage, wie sie zu mir steht oder mich findet kommt nichts. Sie sei ein bisschen verkanllt und fühlt sich angezogen von mir. Aber mehr nicht. Ich fühle einfach, dass da etwas nicht stimmt Ich will sie oft so wies geht sehen und frage nahc einem treffen, sie sagt mir aber eiskalt, dass ich sie nicht stressen soll. Keine drei Minuten später schlägt sie mir ein Treffen vor.

Und dann kommen immer diese sms an wie oben beschrieben. Auf die Frage, was es mit Beziehung aussieht gabs nur eine Antwort.
"Das wort beziehung existiert in meinem Wortschatz nicht"

Für mich fehlt einfach das verständnis es zu verstehen.

Gibst du dir die Antwort nicht selbst?
Denk doch mal darüber nach: Du sagst, die Leute denken sich nichts dabei, machen/sagen einfach was ohne darüber nachzudenken. Für mich ist ihr Verhalten sehr wohl "überlegt".

Einerseits findet sie dich anziehend, ist sogar ein wenig verknallt. Andererseits, will sie aber auch (noch) nicht zuviel nähe zulassen. Das Wort "Beziehung" existiert für sie nicht? Das ist für mich eine Aussage, die in roten Buchstaben geradezu schreit: Hey ich bin einmal böse auf die Nase gefallen, ich habe Angst mich wieder fest zu binden, weil du mir sonst auch wieder weh tun könntest.

Sie sagt du sollst sie nicht stressen. Also tu es auch nicht!! Lass ihr zeit, zeige ihr, dass du da bist wenn sie dich braucht OHNE Kompromisse und ohne, dass sie dafür was tun muss. Du musst ihr vertrauen gewinnen, ihr zeigen, dass du nicht wie alle anderen (ihr vorheriger Freund?) bist.

Dein Verhalten: ICH WILL ABER ne Beziehung ist ein wenig egoistisch und darum geht es in der Liebe nunmal nicht. Die Liebe fragt nicht: was kannst du für mich tun? Sondern: was kann ich für DICH tun?

Sollte sich aber, nach LÄNGERER Zeit immer noch nichts ergeben, solltest du erst mit ihr ein ernstes Gespräch führen (ohne Vorwürfe, ihr einfach nur erklären, dass du dich sehr in sie verliebt hast und es dir weh tut, wenn sie deine Gefühle nicht erwidert und dich als ihren Seelentröster "benutzt") anschließend kannst du darüber nachdenken, den Kontakt abzubrechen um dich selbst nicht unnötig zu belasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 23:20
In Antwort auf noha_12332267

Gibst du dir die Antwort nicht selbst?
Denk doch mal darüber nach: Du sagst, die Leute denken sich nichts dabei, machen/sagen einfach was ohne darüber nachzudenken. Für mich ist ihr Verhalten sehr wohl "überlegt".

Einerseits findet sie dich anziehend, ist sogar ein wenig verknallt. Andererseits, will sie aber auch (noch) nicht zuviel nähe zulassen. Das Wort "Beziehung" existiert für sie nicht? Das ist für mich eine Aussage, die in roten Buchstaben geradezu schreit: Hey ich bin einmal böse auf die Nase gefallen, ich habe Angst mich wieder fest zu binden, weil du mir sonst auch wieder weh tun könntest.

Sie sagt du sollst sie nicht stressen. Also tu es auch nicht!! Lass ihr zeit, zeige ihr, dass du da bist wenn sie dich braucht OHNE Kompromisse und ohne, dass sie dafür was tun muss. Du musst ihr vertrauen gewinnen, ihr zeigen, dass du nicht wie alle anderen (ihr vorheriger Freund?) bist.

Dein Verhalten: ICH WILL ABER ne Beziehung ist ein wenig egoistisch und darum geht es in der Liebe nunmal nicht. Die Liebe fragt nicht: was kannst du für mich tun? Sondern: was kann ich für DICH tun?

Sollte sich aber, nach LÄNGERER Zeit immer noch nichts ergeben, solltest du erst mit ihr ein ernstes Gespräch führen (ohne Vorwürfe, ihr einfach nur erklären, dass du dich sehr in sie verliebt hast und es dir weh tut, wenn sie deine Gefühle nicht erwidert und dich als ihren Seelentröster "benutzt") anschließend kannst du darüber nachdenken, den Kontakt abzubrechen um dich selbst nicht unnötig zu belasten.

Finde ich gut
deine Aussage und stimme dir volkommen zu. Mich stört in erster Linie nicht, dass sie keine Beziehung möchte, sondern eher folgendes:

Ich wäre schon sehr damit zu frieden, wenn ich merken würde von ihr, dass ich ihr etwas bedeute. Ich höre immer von ihr, dass ich sie unter druck setze. Sie kann und will sich nicht in mich hineinversetzen. Ich habe ihr sogar gesagt, dass ich von ihr nicht erwarte, dass sie sofort mit mir eine neue beziehung anfängt, sondern ich ihr die zeit gebe ihre alte beziehung zu verdauen und wir die gemeinsame zeit miteinander genießen.

Und bitte sage mir nur eines. Was für ein Mann würde 7 Monate lang (so lange geht es mit uns beiden) warten und ihr die zeit geben. ich ahbs getan und dann noch zu behaupten ich setze ich sie unter druck fidne ich nicht berechtigt.

Du ahst recht, wenn du sagst, dass Liebe nicht ein nehmen ist, sondern eher ein geben. Aber wenn ich nur geben und nie was bekomme, dann ist es auch falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 14:46
In Antwort auf qamar_12479771

Finde ich gut
deine Aussage und stimme dir volkommen zu. Mich stört in erster Linie nicht, dass sie keine Beziehung möchte, sondern eher folgendes:

Ich wäre schon sehr damit zu frieden, wenn ich merken würde von ihr, dass ich ihr etwas bedeute. Ich höre immer von ihr, dass ich sie unter druck setze. Sie kann und will sich nicht in mich hineinversetzen. Ich habe ihr sogar gesagt, dass ich von ihr nicht erwarte, dass sie sofort mit mir eine neue beziehung anfängt, sondern ich ihr die zeit gebe ihre alte beziehung zu verdauen und wir die gemeinsame zeit miteinander genießen.

Und bitte sage mir nur eines. Was für ein Mann würde 7 Monate lang (so lange geht es mit uns beiden) warten und ihr die zeit geben. ich ahbs getan und dann noch zu behaupten ich setze ich sie unter druck fidne ich nicht berechtigt.

Du ahst recht, wenn du sagst, dass Liebe nicht ein nehmen ist, sondern eher ein geben. Aber wenn ich nur geben und nie was bekomme, dann ist es auch falsch.

Hallo,
ich denke, dass du einfach eine Entscheidung treffen musst.
Sie sagt dir sehr klar und deutlich, dass sie nicht mehr möchte als ein Küsschen hier und ein bisschen Kuscheln da.

Wenn du etwas anderes möchtest, dann löse dich von ihr. Du hast scheinbar alles versucht, aber du kannst hier wirklich nichts erzwingen.

Aber ausgehend von deinem Ausgangsbeitrag möchte ich betonen, dass die negative Darstellung und Verallgemeinerung nicht gerechtfertigt ist. Sie hat doch in den SMS nur das geschrieben, was ihr auch gemacht habt (Küsschen etc.). Wenn du mehr in diese SMS an sich hineininterpretierst, bedeutet das nicht, dass die Gesellschaft keine Werte mehr besitzt. Bei ihr sehe ich das Gegenteil, denn ehrlich scheint sie zu sein. Das ihre Wünsche mit deinen nicht übereinstimmen, ist kein gesellschaftliches Problem.

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2012 um 22:37

Finds auch schade...
...dass die Welt so geworden ist wie sie ist. Aber das mit der Wortbedeutung ist es ja nicht allein...alles ist so oberflächlich geworden. So inflationär...einfach nur traurig. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit zählt heutzutage wohl nicht mehr.
Aber zu deinem Problem würde ich dir auch raten ihr die Zeit zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 12:09

Ich gebe dir recht, aber...
... es ist einfach falsch einen großen Unterschied zwischen den Worten beim Chat, sms oder email zu liebesbriefen etc zu machen.
Klar sind deine Dinge, die du angesprochen hats viel persönlicher. Auch kann man so besser erkenn, wie ich "ich liebe dich" auf den anderen wirkt, wenn man es persönlich sagt, aber sollte man dann wirklich zwischen einem "Ich liebe dich" als sms oder Telefon etc. unterscheiden ?

Vll. bin ich einfach zu pingelig, aber wenn man ein Herz per sms verschickt und das Herz für die Liebe steht, soll es dann nur weil es in einer sms verwendet wurde an bedeutung verlieren?

Und hier muss man einfach vom individium zu Individium unterscheiden. Einige verwenden es wirklich auch per sms und meinen es auch so und andere hingegen nicht.
Das ist das, was ich meine.

es werden heutzutage viele symbole und zeichen benutzt, wo die leute nicht einmal wissen, was dahinter steckt.
Frag mal leute einfach, was Liebe ist oder was für sie eine Beziehung ist. Du wirst ein zögern zu spüren bekommen und nur einen kleinen ansatz einer lösung bekommen.

Denn wenn man verliebt ist oder liebt bzw. sich in einer Beziehung befindet und sich darüber echt gedanken gemacht hat, was diese leibe oder diese beziehung so einmalig macht, dann fällt einem eine antwort eher leichter.
Viele wissen das nicht mal in einer beziehung.

Ich finde deinen beitrag von oben super. Ich bin auch mehr für persönlichen Kontakt. Nur ist es so, dass vieles übers internet läuft. Ich selbst wurde schon öfters gefragt, warum ich fast nie online bin, um per icq oder msn zu chatten.

meine ntwort:
ich treffe mich llieber persönlich mit dir oder rufe dich an.

Da gabs nur eine AHA von ihr, weil sie non stop online ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2012 um 20:45

Genau das meine ich...
... und das ist wirklich scheiße. Und ich muss ehrlich sagen, wenn ich sehen würde, dass meine Freundin einem Kumpel, sei es auch nur der beste Freund, ein Herzchen oder lieb dich zuschickt, ich würde mit ihr darüber reden. Auf der anderen Seite sitzt dann ein Typ und eine Frau und erhofft sich dadurch mehr, weil er in sie verliebt ist oder so.
Für den einen ist es gang und gebe, aber für den anderen ernst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 11:52

Da ..
.. Gebe ich dir vollkommen Recht. Es ist traurig vorallem weil es menschen gibt die smileys so setzen wie ein punkt bei dem ende eines Satzes. Aber ich verstehe solche Menschen nicht. Jeder bekommt ein küsschen, jeder bekommt ein herzchen. Wie soll man dann noch etwas steigern um zu zeigen das eine Person einem
noch wertvoller ist als die anderen? Also ich mache es so, ich schreibe meinem Freund bzw. Habe früher bevor wir zusammen gekommen sind, ihm briefe per Hand geschrieben. Da kann man dann soviele Herzen machen und er weiss einfach das sie nicht so gesetzt sind. Und es ist einfach schön einen handverfassten Brief zu lesen. Mag altmodisch klingen wenn man Handys und internet hat, aber ich steh total drauf. Auch anstatt stundenlang zu telefonieren, lade ich ihn ein lieber lange spazieren zu gehen.

Aber ich würde an deiner Stelle, auf soetwas garnicht mehr ein gehen, wenn jemand ":-*" schickt am Ende eines Gesprächst schreibst einfach bis dann solche sachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 16:04

.....
Das ist der Preis der schnell lebigen Gesellschaft.
Frauen emanzipieren sich immer mehr. Man ist auf einen Partner im Grunde nicht mehr angewiesen wie es noch vor ca. 20 Jahren gang und gebe war, Jede 2.-3. Ehe wird geschieden weil es keinen Zusammenhalt mehr gibt und jeder wegen einer Kleinigkeit auseinanderspringt und keine schweren Zeiten mehr zusammen übersteht. Medien und Werbung tun mit ihren permanenten Reizüberflutungen auch ihr übriges. Nacktheit und Schönheit ist im TV ein nicht enden wollendes Thema. Wenn du dir mal anschaust wie heutzutage manch 15jährige daherkommt und das als "normal" empfindet da könnt man meinen man hat eine 25jährige Prostituierte vor sich stehen. Mich stört das auch schon lange und versuche mich dem entsprechend zu entziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 22:12
In Antwort auf orla_12647525

.....
Das ist der Preis der schnell lebigen Gesellschaft.
Frauen emanzipieren sich immer mehr. Man ist auf einen Partner im Grunde nicht mehr angewiesen wie es noch vor ca. 20 Jahren gang und gebe war, Jede 2.-3. Ehe wird geschieden weil es keinen Zusammenhalt mehr gibt und jeder wegen einer Kleinigkeit auseinanderspringt und keine schweren Zeiten mehr zusammen übersteht. Medien und Werbung tun mit ihren permanenten Reizüberflutungen auch ihr übriges. Nacktheit und Schönheit ist im TV ein nicht enden wollendes Thema. Wenn du dir mal anschaust wie heutzutage manch 15jährige daherkommt und das als "normal" empfindet da könnt man meinen man hat eine 25jährige Prostituierte vor sich stehen. Mich stört das auch schon lange und versuche mich dem entsprechend zu entziehen.

Finde gut...
dass es nicht nur mir so geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2012 um 10:07
In Antwort auf orla_12647525

.....
Das ist der Preis der schnell lebigen Gesellschaft.
Frauen emanzipieren sich immer mehr. Man ist auf einen Partner im Grunde nicht mehr angewiesen wie es noch vor ca. 20 Jahren gang und gebe war, Jede 2.-3. Ehe wird geschieden weil es keinen Zusammenhalt mehr gibt und jeder wegen einer Kleinigkeit auseinanderspringt und keine schweren Zeiten mehr zusammen übersteht. Medien und Werbung tun mit ihren permanenten Reizüberflutungen auch ihr übriges. Nacktheit und Schönheit ist im TV ein nicht enden wollendes Thema. Wenn du dir mal anschaust wie heutzutage manch 15jährige daherkommt und das als "normal" empfindet da könnt man meinen man hat eine 25jährige Prostituierte vor sich stehen. Mich stört das auch schon lange und versuche mich dem entsprechend zu entziehen.

Hallo,
was du als Zusammenhalt bezeichnest, war in früheren Ehen oft nur Abhängigkeit. Die Ehepartner haben zwar nach außen hin zusammengelebt, aber eine glückliche Partnerschaft war es dann oft nicht. Von daher bin ich wirklich froh darüber, dass es gesellschaftlich heutzutage durchaus möglich ist auch als Single oder geschiedene Person gut leben zu können.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2012 um 11:13
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
was du als Zusammenhalt bezeichnest, war in früheren Ehen oft nur Abhängigkeit. Die Ehepartner haben zwar nach außen hin zusammengelebt, aber eine glückliche Partnerschaft war es dann oft nicht. Von daher bin ich wirklich froh darüber, dass es gesellschaftlich heutzutage durchaus möglich ist auch als Single oder geschiedene Person gut leben zu können.

Viele Grüße, Phenyce

.....
Ja da geb ich dir schon Recht, stimmt schon ... war sicherlich nicht bei allen so aber bei vielen. Eine Ehe ist auch kein Zuckerschlecken was wiederum heutzutage in meinen Augen auch sehr romantisiert wird. Wenn ich da auf meine Eltern denke die haben auch viel durchgemacht vorallem meine Mutter mit meinem Vater und die sind jetzt 30 Jahre verheiratet trotzdem ist meine Mutter noch nie auf die Idee sich zu trennen obwohl sie einen gut bezahlten Job hat. Ich glaube es ist eine Art emotionale Abhängigkeit. Ich persönlich bin da glaub ich zu konservativ eingestellt als das ich mit diesen neuen Lebensweisen zurechtkommen würde die alten Modelle haben auch durchaus ihr Positives

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2012 um 11:52
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
was du als Zusammenhalt bezeichnest, war in früheren Ehen oft nur Abhängigkeit. Die Ehepartner haben zwar nach außen hin zusammengelebt, aber eine glückliche Partnerschaft war es dann oft nicht. Von daher bin ich wirklich froh darüber, dass es gesellschaftlich heutzutage durchaus möglich ist auch als Single oder geschiedene Person gut leben zu können.

Viele Grüße, Phenyce

Gebe ich dir recht...
... aber es wird auch ausnahmesituation geben.
Früher war die Frau abhängig vom Mann und vll. liefen einige Ehen nicht sonderlich harmonisch ab. Aber es gab bestimmt auch ausnahmen, wo die Frau zwar abhängig vom Mann war aber gleichzeitig schwere Zeiten mit ihm durchstand.

Wie ist es denn heute?
ich ahbe schon von einigen ehen gehört, wo der Mann seinen Job verloren hat oder es prinzipiel der Familie finanziell plötzlich schlechter ging, dass man als Ehepartner diese krise nicht überwinden konnte. Der Zusammenhalt und vll. auch gekoppelt an der Abhängigkeit führte damals dazu, dass paare auch schwere zeiten überstanden haben und auch diese Zeit die beiden irgendwie verbidnet.

Nicht desto trotz finde ich es viel besser, wenn alle Unabhängig sein können vom lebenspartner Man sollte aber nicht aus Bequemlichkeit bei jeder Krise oder jeden Stress an Trennung oder so denken. Denn Trennungen sind heutzutage alltag geworden, was man bei der Statistik der geschiedenen Hochzeiten ja gut sehen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook