Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft zwischen Männern und Frauen?

Warum gibt es eigentlich die "Kumpelfalle"?????

20. Januar 2011 um 14:57 Letzte Antwort: 20. Januar 2011 um 17:30

Mich würde mal interessieren, warum es das überhaupt gibt. Meiner Meinung nach macht es nämlich keinen Sinn, aber ich bekomme einfach immer wieder mit, dass es sowas gibt.

Es ist doch mega Schwachsinn, dass man vielleicht am Anfang als Partner in Frage kommt, aber später nicht mehr, nur weil man schon "normal" befreundet ist.

Ich persönlich brauch einfach immer länger um mich zu verlieben, bei mir geht das eben nicht von heute auf Morgen.
Problem ist, dass in dem Moment, in dem ich merke, dass ich verliebt bin, ich schon fest in der Kumpelfalle sitze und der Zug dann für mich abgefahren ist

Ich könnt so kotzen....

Mehr lesen

20. Januar 2011 um 17:30

Ich halte es auch für Unsinn
Kumpel, Freund, Partner, alles irgendwie Abstufungen der zwischenmenschlichen Zuneigung, mit fließenden Übergängen und der Möglichkeit des Auf- und Abstiegs.

Ich denke, wenn du das Gefühl hast, in der Kumpelfalle zu sitzen, dann deshalb, weil deine Kandidatin in dir nicht mehr erkennen will. Sie mag dich, das war es aber auch. Das liegt jedoch nicht daran daß du vorher zu wenig Schwung hattest, sondern sie will einfach nicht.

Gefällt mir