Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Warum diese Gedanken!!?

Letzte Nachricht: 4. Juni 2012 um 6:30
03.06.12 um 21:36

Hey Leute ich bin der Jan und bin 17 Jahre jung.

Also ich hab schon ca . 1,5 Jahre ein kranken gedankenverlauf oder ein krankes Unterbewusstsein ich Schilder euch dass mal jetzt.

Also meine K ... Gedanken haben damit angefangen dass ich dachte dass meine mutter mir in den kaffee irgendwelche tabletten reintuht oder auf das beschmierte brötchen zerkleinerte tabletten rauftat.


und meine anderen gedanken waren/sind dass wenn ein fahrzeug unten direkt vor der Haustür hält denk ich immer das ist die polizei und darraufhin habe ich pulsrasen ja und nach paar minuten ist der gedanke wieder verschwunden ohne groß drüber weiter nachgedacht zu haben .

jetzt noch ein paar gedanken ..ich habe das gefühl das meine mutter in meinem zimmer i-wo eine kleine kamera angebracht hat hört sich blöd an aber das gefühl habe ich öfters und ich versuch die angebliche installierte kamere zu finden .

ich hab einfach das gefühl das ich nicht richtig lebe alles an mir vorbeizieht ich komme mir so vor ob ich in meiner eigenen kleinen welt lebe

ich hab auch das gefühl dass mich meine mutter und oma therapiehen wollen mich psyschich fertig machen wollen


ich hatte vor 2 Monaten ein fahrrad unfall und hab mir im nachhienein gedacht das meine mutter das arrangiert hat aber das ist ja eigentlich voll schwachsinnig

denn habe ich manchmal das gefühl das freunde bekannte u.s.w meine gedanken hören können

es gibt noch soviele komische gedanken an die ich mich jetze grad nicht mehr errinern kann aber wenn die mir wieder in den kopf wander würde ich gerne auch dadrüber schreiben

Mfg Jan

Mehr lesen

03.06.12 um 21:40

Hallo Jan
... wenn das so ist empfehle ich Dir dringend, therapeutische Hilfe zu suchen. Ich denke, Du solltest das mit Deiner Mutter oder einem anderen Vertrauten besprechen und zu einem Therapeuten gehen. Sicherheitshalber.

Gefällt mir

03.06.12 um 22:01
In Antwort auf

Hallo Jan
... wenn das so ist empfehle ich Dir dringend, therapeutische Hilfe zu suchen. Ich denke, Du solltest das mit Deiner Mutter oder einem anderen Vertrauten besprechen und zu einem Therapeuten gehen. Sicherheitshalber.

Re
ehrlichgesagt habe ich nicht wirklich eine vertrauensperson und gute bindungen hab ich in meiner kleinen familie auch nicht.

ich will darüber auch nicht mit mit meiner mutter reden das ist mir äußerst unangenehm .

und wenn ich dass hier lese dass ich mir ein therapeuten suchen soll fühl ich mich dabei nicht ganz wohl ich kann in der lage in der ich jetzte stecke gerade nicht aktzeptieren weil ich jetzte wiederum denke das alles inordnung ist und dass ich dass nicht brauche .

Gefällt mir

03.06.12 um 22:45
In Antwort auf

Re
ehrlichgesagt habe ich nicht wirklich eine vertrauensperson und gute bindungen hab ich in meiner kleinen familie auch nicht.

ich will darüber auch nicht mit mit meiner mutter reden das ist mir äußerst unangenehm .

und wenn ich dass hier lese dass ich mir ein therapeuten suchen soll fühl ich mich dabei nicht ganz wohl ich kann in der lage in der ich jetzte stecke gerade nicht aktzeptieren weil ich jetzte wiederum denke das alles inordnung ist und dass ich dass nicht brauche .

Du redest Dich raus...
... ein beliebter Trick unseres Verstandes... vor die Wahl gestellt kommt ein "na so schlimm ist es auch wieder nicht".
Für Deine inneren Beobachtungen solltest Du die Verantwortung übernehmen und einfach nur klären, ob vielleicht etwas medizinisches nicht stimmt. Du kannst sicher zu Deinem Hausarzt gehen, der erzählt es nicht weiter. Du kannst auch kostenlose Telefonnummern von Kirchen und ähnlichen Institutionen anrufen, sie reden anonym mit Dir, sind geschult und kennen die regionalen Hilfsangebote.
Du entscheidest, Dein Weg... alle Ratschläge hier machen nur Türen auf - durchgehen musst Du selbst...

Gefällt mir

03.06.12 um 22:49

Vielleicht noch eines: Psychohygiene
Immer wenn Dir diese Gedanken kommen, setze Dich hin, schreibe sie auf. Mit Stift auf Papier, nicht PC. Ohne Nachdenken, ohne werten, schreiben, schreiben, schreiben bis die Finger still stehen bleiben und nichts mehr kommt.
Kommen diese oder ähnliche Gedanken wieder, mach es noch einmal... ja auch falls Du nachts aufwachst, nicht schlafen kannst, Papier, Stift, schreiben... kann gut sein, dass Du nach und nach davon wegkommst...

Gefällt mir

03.06.12 um 23:02


ich danke Ihnen für die Ratschläge

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

03.06.12 um 23:13
In Antwort auf

Du redest Dich raus...
... ein beliebter Trick unseres Verstandes... vor die Wahl gestellt kommt ein "na so schlimm ist es auch wieder nicht".
Für Deine inneren Beobachtungen solltest Du die Verantwortung übernehmen und einfach nur klären, ob vielleicht etwas medizinisches nicht stimmt. Du kannst sicher zu Deinem Hausarzt gehen, der erzählt es nicht weiter. Du kannst auch kostenlose Telefonnummern von Kirchen und ähnlichen Institutionen anrufen, sie reden anonym mit Dir, sind geschult und kennen die regionalen Hilfsangebote.
Du entscheidest, Dein Weg... alle Ratschläge hier machen nur Türen auf - durchgehen musst Du selbst...

Medezinisches
wie meinen sie das ob vielleicht etwas medizinisches nicht stimmt

Gefällt mir

03.06.12 um 23:38
In Antwort auf

Medezinisches
wie meinen sie das ob vielleicht etwas medizinisches nicht stimmt

Möglicherweise...
medizinisch oder psychologische Prüfung der Sachlage, schon damit Du selbst sicher bist, was vor sich geht. Einfach Vorsorge wie beim Zahnarzt. Es muss nicht sein, aber könnte. Ich würde nicht so weit gehen wie "rose" hier zu diagnostizieren, das sollte wirklich ein Therapeut / Arzt machen, der Life vor Dir steht...

So gut ist für mich... Du bist dran...

Gefällt mir

04.06.12 um 3:01


okay alles klar
ich werde morgen erstmal mit meiner mutter drüber reden ob sie auf mich eingeht und sagt ja komm lass zum arzt gehen oder sie ziehts ins lächerliche und sie denk mein kind kann doch nicht mit 17 schon sowas haben

Gefällt mir

04.06.12 um 6:15

..hallo Jan

vielleicht wäre es (auch) gut, das verhältnis zu deiner mutter tiefer zu deuten, es ist vielleicht ratsam (auch) hier zu schauen....weckt sie etwas in dir was dich an dich selbst erinnert..

tiefenpsychologie ist eine gute art vieles aufzudecken

gruss

Gefällt mir

04.06.12 um 6:30
In Antwort auf

..hallo Jan

vielleicht wäre es (auch) gut, das verhältnis zu deiner mutter tiefer zu deuten, es ist vielleicht ratsam (auch) hier zu schauen....weckt sie etwas in dir was dich an dich selbst erinnert..

tiefenpsychologie ist eine gute art vieles aufzudecken

gruss

Und bitte...


was der psychologe sagt, ....das ist auch immer nur subjektiv........überprüf dich selbst, du wirst merken, wenn es dich wirklich betrifft

pillen =schulmedizin = verdecken der wahren ursache
tiefenpsychologie = forschen nach den wahren ursachen und somit heilend


heilend, so wie das hier:

Vater
unser im himmel,
geheiligt werde dein name,
dein reich komme, dein wille geschehe
wie im himmel so auch auf erden

unser tägliches brot gib uns heute
und vergib uns unsere schuld, wie auch wir vergeben unseren schuldigern
und führe uns nicht in versuchung, sondern erlöse uns von dem bösem

den dein ist das reich und die kraft und die herrlichkeit in ewigkeit - AMEN



alles Liebe

Gefällt mir