Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Warum bleibt sie stumm?

Letzte Nachricht: 11. September 2009 um 19:55
P
pista_12913994
11.09.09 um 18:34

Erst einmal einen schönen guten Abend!
Bin neu hier, komme ab jetzt wahrscheinlich öfter!

Ich habe (in meinen Augen) ein extremes Gefühl mit meiner Freundin und weiss einfach nicht weiter.
Wir sind seit vier Monaten ein Paar, kennen uns aber schon über ein Jahr. Ein halbes Jahr habe ich um sie gekämpft bis sie mir eine Chance gab... tja, und nu sind wir zusammen.

Im Grunde alles toll und prima. Nur verstehe ich einige Verhaltensweisen von ihr überhaupt nicht.

Zu meiner Freundin: 26, Mutter einer 4jährigen Tochter, berufstätig!
Als ich sie kennen gelernt habe dachte ich es ginge ihr nichts über Familie, sie machte einen schüchternen Eindruck, wirkte oft zu ruhig und zu besonnen.
Wie das Bild trügen kann...! Denn kaum waren wir zusammen erzählte sie mir ohne Scheu, dass sie ja mit einem Exfreund häufig Outdoorsex hatte (auch die Orte hat sie mir nicht vorenthalten). Mit einem anderen probierte sie so ziemlich jede Spielweise aus (wovon sie auch erzählte). Dieser Typ hat sie aber von Anfang an nur belogen, betrogen und am Ende ihrer Beziehung auch geschlagen.
Dann kam ihre Zeit, wo sie jedes Wochenende "frische" Kerle in der Disco aufgerissen hat (oder sich aufreissen lassen). Nee, das waren keine ONS, schliesslich war sie mit denen von z.B. Freitag bis zum darauf folgenden Donnerstag zusammen.
Davon weiss ich, denn es scheint sie nicht zu stören, dass es mir unendlich weh tut. Oder denkt sie darüber nicht nach?

Es ist nicht so, dass sie diese Geschichten voller Inbrunst erzählt, sondern ich habe eher das Gefühl, dass sie es einfach so runterleiert.

Dazu kommt, dass sie viel zu wenig (bis überhaupt nicht) über ihre Gefühlen redet und sie auch kaum zeigt. Sie nimmt nicht einfach mal in der Stadt spontan meine Hand, sie küsst mich nicht von sich aus, sie fängt beim Sex nie an.
Okay, dass Frauen sich beim ersten Schritt in Sachen Sex schwer tun ist mir bekannt... aber ist es zuviel verlangt hin und wieder darauf zu hoffen einen spontanen kurzen Kuss zu bekommen oder "an die Hand genommen" zu werden?

Sage ich "Ich liebe Dich", dann schaut sie mich an wie ein Auto. Keine Reaktion.
Im Gegenzug will sie aber mit mir zusammenziehen (in fünf bis 6 Monaten), fährt mit mir gern über Silvester nach Paris, stellt mich mit Freuden ihren Eltern vor (mit denen sie damals häufig Streit hatte. Die Familie redet dann aber nicht drüber, sondern "vergisst" diesen Punkt einfach bis zum nächsten Treffen).

Was ist denn das für eine Beziehung?
Ich vertraue ihr, das steht fest. Ich bin überzeugt, dass es keinen anderen gibt. Denn dafür sind wir eigentlich zu oft zusammen.
Wenn wir abends telefonieren und ich frage "sehen wir uns heute noch?" kommt von ihr fast immer "Wenn Du magst...?!". Wasn das für eine Antwort? Wenn ich aber weiter nachhake und klipp und klar frage ob SIE mich noch sehen will sagt sie gequält "Jaaaaaaa".

Ich bin andere Beziehungen gewöhnt. Beziehungen, in denen man sagt was man will, in denen man sich aufeinander freut (was sie gewiss tut).
Aber sie zeigt es mir einfach zu selten.

Letzten Freitag bei ihrer Oma hat sie mich spontan geküsst, ich muss ziemlich bescheuert geschaut haben.

Wie kann man sich fremden Kerlen Wochenende für Wochenende an den Hals schmeissen und die Nächte "durchmachen", seinem Freund jedoch nicht ein wenig Zärtlichkeit oder wenigstens Aufmerksamkeit schenken?

Alles liegt an mir. Alles!
Fahre ich sie abends besuchen, schlafe nicht miihr und fahre wieder heim ist sie sauer.
Fahre ich abends zu ihr, bleibe ein paar Stunden, schlafe mit ihr und fahre dann wieder nach Hause ist sie sauer weil ich wieder fahre.
Wie kann ich es ihr denn Recht machen?

Ihren Spruch "hin und wieder brauche ich halt zwei Meter Abstand" setzt dem ganzen das Krönchen auf. woher soll ICH denn wissen, wann diese "Zwei-Meter-Abstand-Zeit" gekommen ist?
Ich bin so verunsichert. Ich weiss nie was ich in welcher Situation machen soll. Aber genau das erwartet sie von mir.
Eben weil sie nicht mit mir redet.

Als mir mal der Kragen geplatzt ist und ich ihr all meine Empfindungen und Ängste erzählte hat sie sturr geradeaus geschaut. Und ich bin jemand, ich kann mich toll in Rage reden.
Gegen Ende (ich konnte nicht mehr) meinte sie dann "Was bist Du eigentlich mit mir zusammen, wenn ich so eine blöde Kuh bin?". Eingeschnappt.
Und ich will doch nur, dass es ihr gut geht.

Wäre toll, wenn mir einer von Euch Speziallisten helfen könnte. Jeden Tag ein paar Seiten in eine Art Tagebuch zu schreiben (denn ich muss mit meinen Empfindungen ja irgendwo hin) bringt es auf Dauer nicht.

Twent*

Mehr lesen

Anzeige
O
ora_12294387
11.09.09 um 19:55

Hi
vielleicht ist deine Freundin einfach nur schüchtern? Denk nicht weil sie wechselnde bekanntschaften hatte müsste sie nicht schüchtern sein weil es da nur um sex ging. Vielleicht kann sie ihre gefühle nicht zeigen weil sie von ihrem elternhaus das nicht kannte über gefühle zu reden oder sie zu zeigen. wenn sie eingeschnappt ist,ist sie dann eher verletzt? weil wenn man jemanden verletzen kann dann sind auch meist gefühle im spiel. versuch doch einfach mal ein vernünftiges gespräch zu führen und lass ihr auch zeit zum reden. meist kann man heraus hören ob einer es ernst meint oder nicht. oder beobachte ihre körpersignale und versuch sie zu entschlüsseln.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige