Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Warum bin ich nur so durcheinander??!!

Warum bin ich nur so durcheinander??!!

29. November 2011 um 13:55 Letzte Antwort: 30. November 2011 um 3:06

ich brauche euren Rat, Tipps, eigentlich keine Ahnung was ich brauche.
Also zu meiner Geschichte.

Ich war 8 Jahre mit diesen Mann zusammen, nennen wir ihn , peter.
die beziehung war nicht unbedingt glücklich, aber wir haben uns geliebt. er hat Borderline. Also waren Höhen und Tiefen an der Tagesordung. Ich habe nach ner Zeit gelernt damit umzugehen. Nicht alles auf mich zu beziehen, bzw, ihn zu ignorieren, wenn er wieder agressiv war. Aufjeden Fall nach zig zieh aus, du machst mich fertig und ich liebe dich doch so sehr, hab ich mir einen eigene wohnung gesucht. Was auch toll ist.

Ich fühl mich super wohl. da er jetzt rumzicken kann wie er will. und ich habe jetzt ein zu hause. So mit rumzicken ist nix mehr. mittlerweile ist es der 2 Monat und wir verstehen uns super. Ich war als ich auszog so weit alles zu lassen. ich wollte auch nicht mehr, und fands als richtig, wenn wir es beenden. es war ein gewisser punkt erreicht und ich hatte die schnauze voll.
so dann fing er an, mir honig ums maul zu schmieren, ich will eine zukunft , du bist die Frau meiner Kinder, ( also auf die zukunft gesehen, wir sind weder verheiratet noch haben wir kinder. ) ich bin alles für ihn, ich bin sein Fundament , also alles sachen die ich in der beziehung germe gehabt hätte. er sagt er hat das gebraucht um zu merken, wie sehr er mich liebt. ich habe ihn von meinen Gefühlen erzählt, von dem bild von uns, was ich nicht mehr sehe, und dass es für mich vorbei ist.
dann ist er noch netter geworden und hat sich in der woche super angesrengt. jetzt treffen wir uns fast jeden tag wieder, ich schlafe zwar bei mir, aber wir verbringen schon viel zeit zusammen.



Er sagt ich soll dem ganzen eine chance geben, soll uns nicht aufgeben, wir sind fur einander bestimmt.
Und dann noch die Tränen in seinen Augen, ich konnte nicht hart sein und sagte wir können ja gucken ob meine Gefühle wieder werden.
Ich habe ein anderes problem. Es gibt diesen Freund. Auch "Peter" kennt ihn, ich hatte nie was mit ihm. aber fühle mich einfach wie bescheuert zu ihm hingezogen. wir verstehen uns sehr gut, man merkt dass die chemie stimmt. der ist so zusagen, zum guten freund geworden , hat mir beim umzug geholfen, wir waren zusammen essen, abends weg etc. einfach nur als freunde.

er hat mich nie irgendwie angemacht, er fährt mich abends nach hause, wenn wir getrunken haben, ich wollte nicht auf seiner caoch schlafen, wir wohnen alle in der NAhe, und das würde nur wieder Gerüchte entflammen. das alles haben wir die ersten wochen gemacht, als ich mit "Peter" kein Kontakt hatte. dann wie gesagt haben wir geredet und peter kam mit all dem raus.
Peter ist auf ihn eifersüchtig, aber ich hatte nie ein schlechtes gewissen, weil wir wirklich nie was gemacht haben. Und da peter lauter weibliche freundin hat, werde ich ja wohl auch männliche freundschaften haben können.
wie gesagt diesen mann hat dann erfahren , dass peter eifersuchtig ist und gemerkt dass ich mich wieder miit ihm treffe, und hat sich zurück gezogen, er wollte sich in nix einmischen.
wir reden zwar noch normal.
ich weiss es auch nicht, ich krieg ihn einfach nicht aus dem kopf. ich verstehe mein gefühlschaos nicht. ich kann an nix anderes denken, und merke immer mehr, dass ich peter mag , aber nicht liebe, auch wenn es jetzt sehr schön ist und so wie er ist, hätte ich ihn mir vorher gewünscht. ich brauche tipps, mir muss jemand eine objektive meinung geben. ich seh nix mehr klar

Mehr lesen

30. November 2011 um 3:06

Borderline
Bist du mit dem Krankheitsbild vertraut?
Hat Peter die Diagnose von einem Arzt gestellt bekommen, oder habt ihr das nur selbst für euch festgestellt?
Ist er momentan in Therapie? Nimmt er seine Tabletten regelmäßig ein?

Er liefert ja ein sehr Borderline-typisches Verhalten. Jetzt wo du weg bist idealisiert er dich und rollt den roten Teppich für dich aus? Wohnst du wieder bei ihm, wird das ganze auf und ab wieder von vorne beginnen. So ist es mit Borderlinern, die ihre Medikamente nicht (regelmäßig) einnehmen.
Das Problem: Unter Einfluss der medikation fühlen sich Borderliner oft als "nicht echt". Sie merken, dass sie gedämpft/müde und geistig Verlangsamt sind. das gefällt natürlich nicht...-ist ja verständlich - deswegen nehmen sie ihre tabletten oftmals nicht ein.
Ich würde daraus eine Bedingung für eine Beziehung machen...Mach eine Therapie und nimm deine Medikamente! Vorher wird das nix zwischen uns werden.
Auch wenn er dann ausrastet, wird er, nachdem er sich beruhigt hat, merken, dass es absolut richtig ist. Er wird dich dan wieder idealisieren als der einzige Mensch, der sich richtig um ihn kümmert. Es ist nicht einfach als Partner mit so einem Menschen auf dauer umzugehen.

Ich würde peter damit begegnen und deinem "Bekannten" das Ergebnis mitteilen. Dann wird er Klarheit haben und sich ggf nicht mehr dir gegenüber zurück ziehen...oder halt etwas sagen wie: ok, ich liebe dich zwar, aber die Freundschaft zu dir ist mir so wichtig, dass wir es dabei belassen können"

Würdest du denn einen "gesunden" Peter ohne zu überlegen zurücknehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club