Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / War das eine Vergewaltigung oder bin ich Schuld? Hilflos!

War das eine Vergewaltigung oder bin ich Schuld? Hilflos!

1. Mai 2011 um 15:14

Der beste Freund von meinem Freund (Jungfrau, noch ne Freundin gehabt), der übrings einer meiner besten Freunde ist stand mal auf mich und wahrscheinlich tut er das immernoch. Er mag es niht meinen Freund und mich zusammen zu sehen und ist glaub ich Eifersüchtig auf ihn. Wenn wir zu 3t was machen, ist er etwas komisch. Wenn wir zu 2t was machen, legt er viel den Arm um mich, nimmt meine Hand. Ich bin einmal bei ihm eingeschlafen und lag dann in seinen Armen und als wir wach wurden hat ermich nicht losgelassen.
Mein Freund war das Wochenende weg. Ich habe mich mit seinem besten Freund getroffen und wir wollten einen Film gucken. Er hat mich gekitzelt, obwohl ich dasnicht wollte und habe ihm ds gesagt, aberich war total machtlos! er war viel stärker. Später hat er gefragt ob ich bei ihm schlafen will. Ich hatte kein Problem. Ich musste nur meine Jogginghose ausziehen und hatte dann eine alte Badeshorts von ihm an, die sone Hotpanlänge hatte..
Wir haben dann in einem Bett geschlafen. Als er dachte ich wär eingeschlafen, hat er mih in den Arm genommen...Ich hab mir nihts dabei gedacht: Er ist n guter Freund und der beste Freund von meinem Freund.
Ich hab nachts ziemlich verrückt geträumt: Er hat mich gekitzelt. Und ich hab gehofft, er wär mein Freund und hab ihn dann mit meiner Zunge berührt obwohl ich das nicht wollte. Er hat mich geküsst, obwohl ich das ncht wollte. War total schimm, aber nur ein Traum.
Doch dann bin ich aufgewacht und meine Hand war auf seinem Bauch und er hat sie genommen und sich damit gestreichelt und dann in seine Hose geschoben. Ich wollte was sagen, aberich konnte nicht. Ich hatte doch so furchtbar Angst. Irgendwann hat er sich umgedreht und mich an den Brüsten und am Po berührt. Er dachte ich schlafen. Ich hab mich dann umgedreht und hab meine Hüfte nach vorn gekippot. Er hat dann wieder meine Hand bei ihm in die Hose gestekct und wollte seine Hand bei mir reinschieben. Hat aber ni cht geklappt, weil ich so gekippt war. Dann hat er mein Bein eingekelmmt zwischen seinen und mich nach hinten gezogen, so dass er ran kam. Er hat mich auch angesprochen..Ich glaube um zu gucken ob ich schlafe. Dann hat er mich auf den Rücken gedreht und miene Brüste geküsst und weiter seine Hand in meiner Hose gehabt. Er hat die versucht auszuziehen, was nicht geklappt hat, weil die so eng saß. Dann hat er meine Beine auseinander gestellt, hat die Hose zur Seite geschoben unten und ist mit seinen Finger eingedrungen, was furchtbar weh tat.
Irgendwann ist er aufgestanden, hat sich ein Kondom übergezogen und ist dann "richtig" in mich eingedrungen. Er ist dann auch gekommen. Danach ist er aufgestanden, hat meine Kleidung zurecht gezogen, hat mich zugedeckt. Er ist zum Fenster gegangen und hat was getrunken. Danach hat er sich zu mir gelegt, aber hat mich ganz weit weggeschoben. Nach ein paar minuten hat er auf die Couch gewechselt. Eine halbe Stunde später hab ichs nicht ausgehalten und hab so getan als wär ich aufgewacht und hab ihn gefragt, warum ernicht mehr im Bett pennt. Daraufhin meinte er, ich hätte mich so breit gemacht (dabei hab ich ja am Rand geschlafen.,...und sonst mach ich mich auch nicht so breit).
Wieso habe ich nichts gesagt? Ich fühl mich so ekelig. Bin ich vielleicht schuld? Habe ich ihm nie genug deutlichgemacht, dass ich nicht will? Ich hätte doch was sagen können oder nicht? Ich konnte irgendwie nicht!
Aber was ist das gewesen? Das war ja keine Vergewaltigung...Dafür fehlt doch die gewalt?! Wie geh ich jetzt mit ihm um? Was ist mit meinem Freund?
Tut mir leid für die Art wie ich schreibe, aber ich bin sehr zerstreut und bitte auf schnelle Antwort!!!!
Danke!

Mehr lesen

2. Mai 2011 um 15:17

Vergewaltigung
Aus meiner Sicht ist das eine Vergewaltigung oder zumindest ein Grenzfall, du wolltest nicht und er hat auch nicht gefragt. Ich würde sagen zeig ihn an. Egal ob er verurteilt wird oder nicht, so zeigst du ihm immerhin das er damit nicht durchkommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2011 um 16:45

Ja
ja es war eine und mach dier keine vorwürfe das du dich nicht hast wehren könen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2011 um 8:29

Geredet!
Also wegen Trauma ... Ich hatte mal ein Erlebnis in die Richtung, aber ich schiebe sowas mit und auch wenn ich Angst habe. Ich begebe mich in Situationen, auch wenn sie für mich schlimm sind, einfach weil ich normal leben will...
Und was man so als Vorgeschichte und warum ich nichts sagen konnte...Ich bin halt psychisch ziemlich kaputt. Sollte auch eigentlich in der Klinik sitzen, aber naja ...
Ich habe es meinem Freund gesagt und er hat mir geglaubt. Wir wollen beide nichts mehr mit dem zu tun haben. Aber mit ihm habe ich auch nochmal geredet. Er sagt, dass er genau wusste, dass ich es nicht wollte, aber das er einfach keine Kontrolle mehr hatte und nurnoch nach seinen Trieben gehandelt hat. Er kommt da selber auch nicht mit klar ...
Aber er möchte es meinem Freund sagen, weil er ihm das schuldig ist und er will halt "jede Reaktion" meines Freundes akzeptieren, weil er er verdient hat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2011 um 8:04

Ich kann Dich verstehen
Hallo, ich kann Dich in Deinem Verhalten währenddessen sehr verstehen.

Ich kenne diese Situation und habe damals auch stets versucht, es ihm unmöglich zu machen, mich zu begrabschen (so wie Du, als Du Dich so umgedreht hast, dass er Deine Hand nicht mehr benutzen konnte). Ich habe in diesen Momenten nie ein Wort gesagt ... ich bin eingefroren .. habe gehofft, es sei nicht wirklich oder zumindest schnell vorüber.

Schuld hast Du keine. Er hat sich einer Situation bemächtigt, den Hinterhalt ausgenutzt, gedacht Du schläfst. Er hat diese sexuelle Handlung gegen deinen Willen ausgeführt, was es zur Straftat macht. Stillschweigen ist keine Zustimmung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 8:59

Hallo
Du hast es nicht gewollt.
Du hast auch nichst gesagt.
Wo er nachst in dir ein gedrungen ist.
Hast du ihm gezeigt das du schlaefst.
ALso hat er es gemacht mit einer person die sich nicht wehren konnte.
"weil" du ja geschlafen hast. Allso du warst nicht anwesend.
Das ist eine vg. Weil es ja ohne zustimmung von dir war.
Hast du eigentlich schon mit deinem freund darueber geredet.
Pass auf dich auf.
Lg
Marian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 20:23

...
wenn das alles so passiert ist, dann war es eine Vergewaltigung und du hattest keine Schuld daran, dass er das getan hat. Er ist ein Schwein!

Ich war früher auch mal in einer ähnlichen Situation, es kam aber nicht zur Vergewaltigung, weil meine Freundin noch da war und vorher ins Zimmer kam. Ich frage mich bis heute, warum ich mit diesem Kerl damals mitgegangen bin! Wir wollten damals zu viert bei ihm zu Hause feiern - er zog mich dann plötzlich ins Schlafzimmer und warf mich aufs Bett. Ich war betrunken - er hat mich damals absichtlich mit harten Drinks versorgt (ich war 15 )
Bitte NICHT falsch verstehen - ich spreche aus eigener Erfahrung: was ich bei deiner und ähnlichen Geschichten immer nicht verstehe: WARUM schlaft ihr verdammt nochmal bei anderen Männern im Bett? Seid doch bitte vorsichtiger! Ich will dir hier keinen Vorwurf machen...das steht mir nicht zu!
Bei mir war es damals pure Naivität und zu viel Alkohol, was aber niemals das Verhalten des Mannes rechtfertigt, der nützte die Situation einfach nur aus!!

Ich wünsche dir, dass du das alles verarbeiten kannst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen