Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vor sieben jahren...

Vor sieben jahren...

23. August 2008 um 21:32

ist gar nicht so einfach - darüber zu schreiben. hab mal gegoogelt und diese seite entdeckt und mir gedacht ich gehe auch mal "diesen" schritt.
anonym ist es doch einfacher oder nicht? ich habe vor bei meinem termin im september mal mit meiner frauenärztin darüber reden. hab jetzt schon bammel davor aber ich muss- den so kann es nicht weitergehen.

vor genau 7 jahren wurde ich vergewaltigt. ich hasse dieses wort.
ich erzähle euch mal die geschichte:

1 jahr bevor die "sache" passiert ist, bin ich mit einer freundin in einer pizzeria gewesen. ich war damals im internat. es war abends und wir mussten zurück. als ich raus bin hat mir ein typ mal so einen klaps auf den hintern gegeben und ich fuhr ihn wütend an: "hey du ... spinnst du?!" er wurde wütend und wollte wissen was ich gesagt habe und ich gab konternd zurück: "taub auch noch oder wie!" und das fand der nicht so lustig und nahm mich in den "schwitzkasten" bis ich keine luft mehr bekam und warf mich am boden.

etwa ein jahr später war ich mit der selben freundin in einem lokal und entdeckte an der bar einen süssen jungen. sie meinte das wär der von damals gewesen aber ich konnte mir das nicht vorstellen- so ein hübsches gesicht hätte ich mir sicher gemerkt.
ich sprach ihn an und frage ihn sogar und er meinte er könnte nie einer frau was antun.
mit meinen naiven 15 glaubte ich ihm und wir trafen uns immer öfter und ich verliebte mich in ihn. einmal waren ein paar leute und ich bei ihm und es wurde heftig herumgeknutscht. S. fragte mich damals ob ich mir vorstellen könnte mit ihm zu schlafen. ich meinte damals klar wenn der richtige zeitpunkt da ist - den ich bin noch jungfrau. an diesem abend aber kam plötzlich seine freundin heim- bis zu dem zeitpunkt wusste ich gar nicht das S. eine hatte und ich war mega enttäuscht und hatte liebeskummer. ich traf ihn nicht mehr.

im sommer- ich war schon 16 rief er mich an und sagte mir das es mit ihr schluss wäre und ob ich ihn nicht besuchen möchte. ich hatte sturmfrei und war sofort begeistert von der idee.

so fuhr ich zu ihm und ein freund und dessen freundin waren auch in der wohnung. die beiden sind auf einmal ins bad. S. schaltete die musik aus und meinte jetzt wäre der richtige zeitpunkt. ich wusste erst als er mir den reißverschluss öffnete von was er sprach. ich hab glaub ich noch gedacht das es ein scherz ist, hab gelacht und gemeint dass es doch jetzt nicht geht. das er es ernst meinte merkte ich erst als er mich auf der couch festhielt und auf einmal nicht mehr "nett" war.
er zog sich und mich aus. ich wehrte mich, sagte er soll das lassen aber es ging so schnell. er holte noch ein gelbes kondom. und ich zog ihn an den haaren versuchte ihn zu beißen aber er hielt einfach meine hände mit einer hand fest. er hatte viel kraft. er drang in mich ein. ich weinte, es tat weh. ich hatte irgendwann keine kraft mehr. ich weiß dass ich mir die haarspangen aus den haaren zog und den sekundenzeiger der wanduhr zusah wie er die runden drehte und weinte. waren es 5 minuten. 2 stunden. ich hab jedes zeitgefühl verloren. auf einmal sagte er: "jetzt haben wir dich von vorn entjungfert jetzt können wir das auch hinten noch tun." da begann ich erst wieder mich zu wehren. er sagte dann noch das er der typ von der pizzeria war. dann hörte ich was aus dem bad. er ging runter von mir und schmieß mir mein höschen zu und sagte ganz lieb das ich mich anziehen soll. er streichelte meine wange und wollte das ich aufhöre zu weinen. sonst müsste er mich noch mal schlagen und dass wollen wir doch beide nicht. die beiden aus dem bad kamen raus und S. sagte liebevoll vor ihnen zu mir ich sollte mir doch die haare wieder so süss raufstecken.
ich ging ins bad. ich war wie tot.

er brachte mich noch zum bahnhof mit den anderen beiden. hand in hand. ich stieg in den zug. wusste nicht wie ich sitzen soll so weh tat es. dann kann ich mich an nichts mehr erinnern. nur das ich zu hause war. unter der dusche und ich hatte schon ganz aufgeweichte finger und füsse.

ich konnte mit niemanden darüber reden. 3 jahre lang nicht. auch keinen "an mich ran lassen" aber dann hatte ich wieder sex. ich hab mit ein paar männern geschlafen. es hat mir nichts bedeutet ich wollte begehrenswert sein. eine die gut im bett ist und mit der man(n) gerne sex hat.
s. hat 1 jahr nach der geschichte meine nummer rausgefunden und mir geschrieben das es ihm leid tut, dass er mich liebt. er mir zeigen will wie es ist wenn es schön ist. und dass er es getan hat weil er der erste sein wollte. als ich ihm sagte dass er mich in ruhe lassen soll hat er mich beschimpft ich sei eine schlampe.

ich habe seit fast 3 jahren einen freund. er weiß davon aber er meint ich soll eine therapie machen. es beschäftigt mich noch zu sehr. ich kann den sex nicht genießen. mich nicht fallen lassen. ich weine ab und zu noch deswegen. geht das den nie weg?
ich hab S. nicht angezeigt. ich hab mich so geschämt, mir so lange die schuld dafür gegeben.

die erinnerung tut weh. manchmal kommt es mir so vor als wär das gar nicht mir passiert sondern jemanden anderen. ich habe angst meinen eltern davon zu erzählen.
kann eine therapie den wirklich helfen? was soll ich nur tun? wie bekommt man die erinnerung weg? er hat doch alles kaputt gemacht.....

Mehr lesen

1. September 2008 um 21:02

Hallo engelchen,
Es tut mir sehr leid was dir passiert ist! Du bist nicht schuld - du warst wehrlos und wurdest von einem sehr kranken, armen Wesen, leider auch krank gemacht.
Du musst dir helfen lassen und das geht nur durch professionelle Hilfe.. es wird dauern bis du wieder Spaß am Sex hast - aber du musst daran glauben und dafür kämpfen.
Bitte tu etwas Gutes und lass dir helfen, damit auch dein weiteres Leben schöner und erlösender wird.
Wünsche dir vom Herzen alles Gute

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen