Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vor 6 Wochen meinen Vater verloren und komme nicht mehr klar

Vor 6 Wochen meinen Vater verloren und komme nicht mehr klar

31. August 2011 um 22:06

Hallo, ich (gerade 18 geworden) habe am 17.07 meinen Vater verloren
Er kam anfang Juni mal ins Krankenhaus weil er eine Trombose hatte, kam aber nach 1 Woche wieder raus. Aber als die Trombose nicht weg ging ist er anfang Juli wieder ins Krankenhaus gegangen. Dort haben sie dann festgestellt das er Lungenkrebs habe. Er hatte vorher 40 Jahre lang jeden Tag zwischen 1 und 2 Packungen Zigaretten geraucht
Naja, das komische ist, er kam mal im April oder Mai zu mir ins Zimmer und weinte und sagte zu mir er hätte Lungenkrebs, obwohl er das zu dem zeitpunkt noch nicht wusste.
Nunja... normal wollte er am 18.07 die chemo anfangen aber am 17.07 ist er im Krankenhaus friedlich eingeschlafen im Alter von 60 Jahren, nachdem er seine verlobte, die ihn vorher besucht hatte weggeschickt hatte.
Ich war das letzte mal am 15.07 bei ihm und wollte ihn eigentlich an dem sonntag (17.07) besuchen kommen, aber ich weiß auch nciht warum ich es nicht gemacht habe
Hätte ich ihn besucht wäre er vielleicht nicht eingeschlafen und er wäre jetzt noch bei mir

Ich vermisse ihn so sehr und ich bin jeden tag am weinen, ich kann einfach nciht mehr!
Ich habe 2 Tage nach seinem Tod noch meinen Führerschein bestanden (habe ihn an dem tag nur für meinen vater gemacht, da er mit sicherheit stolz auf mich wäre).
4 Wochen nach seinem Tod bin ich 18 geworden undich hätte meinen geburtstag so gerne mit ihm gefeiert
morgen fange ich meine ausbildung zum krankenpfleger an und nun sitze ich hier in meinem neuen appartement und heute bin ich die erste nacht dort...

Ich weiß einfach nciht mehr weiter, ich würde am liebsten einfach nur noch zu ihm gehen, aber er wäre dann sicher enttäuscht von mir.

Ich sehe jedesmal in meinen gedanken wie er auf der couch sitzt und seine zigarette raucht und wie ich mit ihm Fußball gucke Es ist einfach so schwer ohne ihn leben zu müssen, er war doch alles für mich!

Meine Mutter denkt nur ans geld und wenn ich weine dann nimmt sie mich nichtmal in den arm, ich glaube die denkt der tod meines vaters wäre die natürlichste sache auf der ganzen welt.

Ich fühle mich einfach so einsam ohne ihn, so kalt, so leer!
ich hoffe das ich ihn irgendwann mal wieder sehen werde.
Der Gedanke das ich ab jetzt ohne ihn Leben muss zerreißt mich so sehr! Ich kann einfach nicht mehr!
Ich vermisse ihn doch so sehr, und ich WEIß hätte ich ihn besucht an dem tag, würde er jetzt noch leben! Alle sagen zwar, er wäre spaäter vielleicht eingeschlafen, aber ich weiß es einfach das er noch leben würde

Ich kann nicht mehr :'(

Mehr lesen

1. September 2011 um 22:25

Mein Beileid
Hallo,
ich kann dich gut verstehen ich habe meinen Papa letzten Monat verloren. Du darfst dir keine Vorwürfe machen denn du hättest ihm mit Sicherheit nicht helfen können. Die Leute im Krankenhaus hätten ihm doch sicher geholfen, wenn sie es nicht konnten, wie hättest du da was machen können? Es klingt immer so blöd wenn man sagt seine Zeit ist gekommen aber es ist wirklich so. Vielleicht sind ihm viele Schmerzen erspart geblieben. Als ich einmal wieder am Boden zerstört war und ich sagte "warum konnte er nicht noch etwas länger leben" sagte mein Mann zu mir; Denk an die schönen Stunden und auch wenn er 100 Jahre geworden wäre, wäre uns der Abschied schwer gefallen. Du musst stark sein und nach vorne schauen, du bist noch so jung und auch wenn deine Mama dir nicht so zeigen kann das sie dich liebt, ich denke sie tut es mit Sicherheit. Ich bin sicher dein Papa wäre stolz auf dich, dass du deinen Führerschein bestanden hast.
Mir hilft es wenn ich mit ihm spreche, vielleicht versuchst du das auch. Du musst dich auch ablenken, sprich mit Freunden über deine Ängst und Sorgen. Sprich auch deine Mama darauf an, vielleicht zeigt sie ihre Trauer nur nicht vor dir um dich nicht so runter zu ziehen.Ich wünsche dir viel Kraft und lass den Kopf nicht hängen, das hätte dein Papa sicher nicht gewollt.Fahr langsam und mach dir bitte keine Vorwürfe.
Wenn es dir schlecht geht, kannst du dich gerne bei mir melden.... Liebe Grüße Nannybiggi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2011 um 22:01

Es tut mir sehr leid,
aber ich möchte dich einer Illusion berauben. Dein Vater starb, weil er hätte nicht gehen können, wenn du da gewesen wärst. Der Tod hat eigene Gesetze und dein Vater wäre so oder so gestorben.
Trauer ist etwas ganz furchtbares , es sind Gefühle, von denen man glaubt, man erträgt es nicht und es gut ,dass man das vorher nicht weiß.
Du machst es richtig, dein Vater wäre stolz auf dich und mach es ihm zur Ehre, mehr kannst du nicht tun.
Alle Menschen trauern anders. Und eine Paarbeziehung ist etwas anderes als eine Vater/KInd Beziehung.
Im Internet gibt es einige Trauerforen, dort wirst du Menschen finden, die dich verstehen, weil sie auch so etwas erlebt haben.
Auch Hospize oder Beratungsstellen bieten Trauerbewältigung und Trauergruppen an.
Lieben Gruß
Melike

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2011 um 17:14

Sprechen hilft!!!!
Hi
ich verlor meinen Vater auch sehr jung. Ich war 11 Jahre alt als er plötzlich auf einer Wanderung zusammenbrach und sofort tot war...
Auf jedenfall ist es ENORM wichtig zu reden, und jemanden zu haben mit dem man reden kann....
Es hilft unglaublich..Und wenn du weinen musst, dann wein...weinen ist wichtig..meine mutter sagte mir immer:
Wenn du weinst dann kommt alles schlechte mit jeder einzelnen Träne rauß...
Und ganz wichtig, denk nicht die ganze zeit: Wäre ich da gewesen oder so...
Es bringt nichts, es hört sich doof an, ich weoß. aber ich machte mir auch viele gedanken hätte ich es bemerkt würde er vielleicht noch leben..
aber es raubt nur kraft an so etwas zu denken...
ich weiß nicht wo du wohnst, aber es gibt eigentlich fast überall in deutschland HOSPIZE
die müssen nihct nur zur sterbebegleitung sein, es gibt in manchen auch gruppen zu TRAUERBEGLEITUNG
mir hat es sehr geholfen....
vielleicht ein versuch wert.
ansonsnten wünsch ich dir gaaaaanz viel kraft
und du wirst sehen, die zeit heilt zwar keine wunden aber du wirst nach einer weile auf die schönen seiten schauen können...
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest