Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Von der eigenen Mutter missbraucht?

Von der eigenen Mutter missbraucht?

28. Dezember 2012 um 20:46 Letzte Antwort: 14. Mai 2017 um 18:08

Hallo an alle,

ich weiß garnicht, wie ich anfangen soll, in mir dreht sich alles, ich bin taub, fühle mich nicht.
Ich habe eine Psychotherapie angefangen um Dinge in meiner Kindheit zu verarbeiten und um rezidivierende Nierenentzündungen endlich in Griff zu bekommen. Ich weiß mittlerweile mit meinen 24 Jahren, dass mich meine Mutter seelisch gequält hat. Aber nun sagt meine Therapeutin, dass meine Mutter mich auch sexuell missbraucht hat. Ich weiß nicht was ich davon halten soll Ja es stimmt, ich hab ständig flashbacks von ihren Genitalien, wenn ich mit meinem Freund schlafen will. Ich ekel mich so sehr vor ihr, auch heute noch, wenn ich sie berühren muss oder sie in dünnem Hemdchen vor mir sitzt.
Ich musste von klein auf die Sexualprobleme meiner Eltern lösen, meine Mutter hat sich immer bei mir ausgeweint. Und es gibt ein Foto von mir....nackt..mit gespreizten Beinen...darauf schlafe ich. und bin aber "schon" 7 oder 8 Jahre alt. Sie hat es damals immer rumgezeigt mit den Worten " ist das nicht süüüüß". ich habe mich so sehr geschämt.
Ich weiß nicht mehr was ich denken soll, ich brauche irgendeinen Rat, einen Tip wie ich mich aus diesem unfassbaren Abgrund befreien kann.
Ich kann niemandem glauben, am wenigsten mir selbst. Was mache ich denn nur?

Verzweifelte Grüße,
Gwenny

Mehr lesen

28. Dezember 2012 um 23:17

Liebe gwenny,
Ich kann dich sehr gut verstehen. Meine Mutter hat mit mir auch Dinge gemacht die ich heute überhaupt nicht begreifen kann. Ich kenne das Gefühl von Ekel gegen die Mutter. Undr doch ist sie irgendwie der Mensch in meinem Leben der sehr wichtig ist. Ich habe schon versucht zu trennen und einfach den Kontakt abzubrechen. Lich hab's nicht geschafft. Ich weiss ich kann nicht mit ihr aber ohne sie kann Ich auch nicht.
Daher habe ich beschlossen mit ihr und einer mediatorin ein sachlich Gespräch zu führen. In dem es darum geht dass sie versteht wie es mir geht und das sehr viel auf ihr verhalten zurück zu führen ist. Jedoch ohne Vorwurf. Ich sehe es als Chance es für mich abzuschließen und mit dem Gespräch eine Entscheidung treffen zu können ob mit oder ohne Mutter.
Ich will ihr einmal die Chance geben einfach mal wirklich Mutter zu sein und zu verstehen bzw. Vll. Ihr verhalten mir gegenüber zu überdenken.
Ich habe für mich begriffen dass meine Mutter es nicht so richtig wahrgenommen hat. Zwar hat sie mir schon alles dazu gesagt was es zu sagen gibt, aber es gibt immernoch diesen mächtigen Keil zwischen uns.

Leider habe ich zu wenig Infos darüber was abgelaufen ist, um mir wirklich ein Urteil darüber leisten zu können. So wie du es beschrieben hast ist es ihr gar nicht klar was genau sie gemacht hat und was sie dir damit angetan hat (was jedoch keine Entschuldigung ist).. sollte noch mehr zwischen deinen Zeilen stecken und solltest der Meinung sein dass sie es sehr wohl weiss / gewusst hat, dann vergiss bitte die Zeilen zuvor.

Klar ist deine Mutter hat ganz klar Grenzen überschritten und dich überfordert.
Mich würde interessiere worauf deine Therapeutin den sexuellen Missbrauch stützt? (Wenn du magst per pn) wieso hast du solche flashbacks? Dass ein Kind seine Eltern mal nackt sieht ist denke ich mal normal. Also wenn du beim Sex an deine Mutter musst dann ist es wohl seit über das normale hinaus gelaufen?! Hat sie dich berührt oder gezwungen sie zu berühren? Hat sie dir als Kind Praktiken erklärt und erzählt was deine Eltern so treiben?

Entschuldige die intimen Fragen es ist nur sehr schwer sich bei den dürften Infos ein klares Bild zu machen. Wie schon geschrieben darfst du mir gerne per PN antworten wenn du möchtest.
Mich interessiert das sehr, denn ich mache mir zur sehr viele Gedanken darüber wie ich die Beziehung zu meiner Mutter klar definieren kann.
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe grüße
Chrissy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2012 um 17:03
In Antwort auf raven_11958662

Liebe gwenny,
Ich kann dich sehr gut verstehen. Meine Mutter hat mit mir auch Dinge gemacht die ich heute überhaupt nicht begreifen kann. Ich kenne das Gefühl von Ekel gegen die Mutter. Undr doch ist sie irgendwie der Mensch in meinem Leben der sehr wichtig ist. Ich habe schon versucht zu trennen und einfach den Kontakt abzubrechen. Lich hab's nicht geschafft. Ich weiss ich kann nicht mit ihr aber ohne sie kann Ich auch nicht.
Daher habe ich beschlossen mit ihr und einer mediatorin ein sachlich Gespräch zu führen. In dem es darum geht dass sie versteht wie es mir geht und das sehr viel auf ihr verhalten zurück zu führen ist. Jedoch ohne Vorwurf. Ich sehe es als Chance es für mich abzuschließen und mit dem Gespräch eine Entscheidung treffen zu können ob mit oder ohne Mutter.
Ich will ihr einmal die Chance geben einfach mal wirklich Mutter zu sein und zu verstehen bzw. Vll. Ihr verhalten mir gegenüber zu überdenken.
Ich habe für mich begriffen dass meine Mutter es nicht so richtig wahrgenommen hat. Zwar hat sie mir schon alles dazu gesagt was es zu sagen gibt, aber es gibt immernoch diesen mächtigen Keil zwischen uns.

Leider habe ich zu wenig Infos darüber was abgelaufen ist, um mir wirklich ein Urteil darüber leisten zu können. So wie du es beschrieben hast ist es ihr gar nicht klar was genau sie gemacht hat und was sie dir damit angetan hat (was jedoch keine Entschuldigung ist).. sollte noch mehr zwischen deinen Zeilen stecken und solltest der Meinung sein dass sie es sehr wohl weiss / gewusst hat, dann vergiss bitte die Zeilen zuvor.

Klar ist deine Mutter hat ganz klar Grenzen überschritten und dich überfordert.
Mich würde interessiere worauf deine Therapeutin den sexuellen Missbrauch stützt? (Wenn du magst per pn) wieso hast du solche flashbacks? Dass ein Kind seine Eltern mal nackt sieht ist denke ich mal normal. Also wenn du beim Sex an deine Mutter musst dann ist es wohl seit über das normale hinaus gelaufen?! Hat sie dich berührt oder gezwungen sie zu berühren? Hat sie dir als Kind Praktiken erklärt und erzählt was deine Eltern so treiben?

Entschuldige die intimen Fragen es ist nur sehr schwer sich bei den dürften Infos ein klares Bild zu machen. Wie schon geschrieben darfst du mir gerne per PN antworten wenn du möchtest.
Mich interessiert das sehr, denn ich mache mir zur sehr viele Gedanken darüber wie ich die Beziehung zu meiner Mutter klar definieren kann.
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe grüße
Chrissy

Danke
liebe Chrissy, für deine Antwort.

Ich kann mit leider selbst nicht so richtig glauben, aber ich habe Erinnerungen, wie sie nackt auf Toieltte sitzt und vor mir an sich herumspielt Auch hat sie mich an ihre nackten Brüste gedrückt, obwohl ich das nicht wollte. Und sie hat immer wenn ich fieber hatte mir das Zäpfchen gegen meinen Willen reingeschoben, auch als ich schon älter war und das selbst machen wollte und konnte
Meinen Vater hat sie auch vor meinen Augen angefasst...
Ich hasse sie so sehr.
Meine Therapeutin meinte dass es ganz klar sexueller Missbrauch ist. Auch wenn ich nicht glaube, dass sie daran Lust gewonnen hat, sondern dass es eher um Macht ging.
Was hat deine Mutter mit dir gemacht?

Schlimmer als die sexuellen Aspekte waren ihre Suizidandrohungen,- versuche und die Schuld die sie mir daran immer gegeben hat
Ich habe sooft im Flur gesessen und gebetet, dass sie bitte nochmal wiederkommt.


Mit meiner Mutter kann man nicht reden, sie sieht sich sofort als Opfer, egal was man sagt, sie würde sich nur das leben nehmen..
Ich hab mehrmals versucht sie zu konfrontieren, aber es geht nicht, sie lebt in ihrer eigenen Welt.


LG Gwenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2013 um 0:44
In Antwort auf jing_12068041

Danke
liebe Chrissy, für deine Antwort.

Ich kann mit leider selbst nicht so richtig glauben, aber ich habe Erinnerungen, wie sie nackt auf Toieltte sitzt und vor mir an sich herumspielt Auch hat sie mich an ihre nackten Brüste gedrückt, obwohl ich das nicht wollte. Und sie hat immer wenn ich fieber hatte mir das Zäpfchen gegen meinen Willen reingeschoben, auch als ich schon älter war und das selbst machen wollte und konnte
Meinen Vater hat sie auch vor meinen Augen angefasst...
Ich hasse sie so sehr.
Meine Therapeutin meinte dass es ganz klar sexueller Missbrauch ist. Auch wenn ich nicht glaube, dass sie daran Lust gewonnen hat, sondern dass es eher um Macht ging.
Was hat deine Mutter mit dir gemacht?

Schlimmer als die sexuellen Aspekte waren ihre Suizidandrohungen,- versuche und die Schuld die sie mir daran immer gegeben hat
Ich habe sooft im Flur gesessen und gebetet, dass sie bitte nochmal wiederkommt.


Mit meiner Mutter kann man nicht reden, sie sieht sich sofort als Opfer, egal was man sagt, sie würde sich nur das leben nehmen..
Ich hab mehrmals versucht sie zu konfrontieren, aber es geht nicht, sie lebt in ihrer eigenen Welt.


LG Gwenny

Leider spät...
Hallo gwenny,
Es tut mir leid dass du solange auf eine Antwort warten musstest.
Meine Mutter hat meine Grenzen auch erst sehr spät akzeptiert jedoch in sexueller Hinsicht kann ich ihr nichts vorwerfen. Sie hat mich psychisch und emotional ausgenutzt was dazu führte dass ich diesen Riesen Schutz Radius um mich habe sobald sie in der Nähe ist.
Das was deine Mutter getan hat geht gar nicht. Selbstbefriedigung und sexuelle Handlungen mit dem Partner haben vor kinderaugen keinen Platz.
Es ist einfach nur traurig dass man mit solchen Handlungen eine kinderseele auf Lebenszeit schädigt.
Es scheint mir so als hätte deine Mutter selbst eingestörtes Verhältnis zu Sexualität. Für dich ist nur wichtitndas geschehene zu verarbeiten und abhaken zu können. Dich von deiner mutter klar abzugrenzen und dein Leben selbst gestaltest. Mit der Therapie bist du schon auf den richtigen weg.
Bei mir war es irgendwann so schlimm dass ich mit Ca. 15 Jahren auszog und mein Leben selbst gemeistert habe. Ohne Eltern und Jugendamt. Aus mir ist etwas geworden worauf ich heute wirklich stolz sein kann. Und das ohne Mutter. Es ist sehr schwer sich alles ohne Unterstützung zu erarbeiten. Irgendwann war ich zu stolz um mich wieder in eine Abhängigkeit zu begeben. Heute sage ich mir "ich bin besser als sie und habe es ohne und trotz Mutter geschafft."
An dem Punkt angelangt bin ich bereit mit ihr und dem was passiert ist ins reine zu kommen. Ich merke dass es ein sehr wichtiger Schritt für mich ist. Denn trotz allem ist ein Mensch entstanden der sein Leben im Griff hat und alleine klar kommt und doch die Hilfe in Anspruch nimmt wenn es sie braucht. Es hat mich stark gemacht und ich sehe Dinge sehr klar. Ich kann sogar soweit gehen zu sagen dass ich meinen altergenossen und vielen älteren eine Menge Lebenserfahrung voraus habe.
So ziehe ich das positive aus dem mist.
Ich wünsche dir dass du den absprung schaffst

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2013 um 19:18

Irgendwoher kenne ich das...
Hallo Gwenny,

vielleicht liest du diese Antwort ja doch mal, auch wenn sie so spät reingestellt wurde von mir. Habe mich heute erst hier registriert, weil ich im Moment wieder an meinen Grenzen angelangt bin. Ich hab ganz einfach das Gefühl, sexuell wirklich verrückt zu sein.
Das mit dem Zäpfchen kenne ich. Meinen ersten "Zungenkuss" hatte ich mit meiner eigenen Mutter als ich 6 oder 7 war, fragte ich meine Eltern eines Abends, was ein Zungenkuss sei, hatte keine Ahnung, wir saßen am Esstisch und sie kicherten ein bisschen, mein Vater sagte dann: ach komm, zeig du es ihr doch. Als ich mich danach im Bad fertig gemacht hatte und mich ins Bett gelegt hatte, kam sie zu mir ans Bett (ich hatte meine Frage schon wieder vergessen) setzte sich neben mich und lehnte sich über mich, um....ich fands voll eklig und sie hörte sofort wieder auf.
Ein Foto, auf dem ich allerdings angezogen mit offenen Beinen im Tiefschlaf im Urlaub in einem Taxi sitze, hat mein Vater gemacht....es ist schon recht eklig, ich war zu dem Zeitpunkt 15.
Als ich noch Kleinkind war, wurde mal ein Foto geschossen auf dem ich mit meinem Vater in der Badewanne bin und sein steifes Glied auf meiner Pobacke liegt. Warum??? Warum machen Eltern sowas?
Außerdem habe ich schon x-mal gegen meinen Willen mitbekommen, wie meine Mutter mit meinem Vater vö...bzw mit ihrem Freund.....kurzum: es ist ihr scheißegal, dass ich das mitbekomme und dass ich eine gestörte Sexualität habe, manchmal macht sie sich sogar lustig darüber.
Für mich sind das auch solche Abgründe! Ich empfinde soviel Ekel und Hass! Diese Flashbacks kenne ich auch.
Einmal hat sie mich auf einen Vorfall von damals angesprochen und gesagt, dass ich sie als Kind andauernd geschlagen hätte und dass es meine Schuld sei, dass sie mich z.B. einmal für mehrere Tage im Zimmer weggesperrt hat und mich tagelang immer wieder vertrimmt hat.
Ein Kind kann an sowas m.M.n. keine Schuld haben.
Mit meinen beiden Elternteilen ist nicht zu reden, mitttlerweile wissen sie nichts mehr davon. Und meine Mutter meinte auchschon häufiger, dass sie sich schon umbringen wollte.

Hast du die Therapie denn weiterhin gemacht? Ich überlege, ob ich aucheine machen soll. War es für dich denn erfolgreich im Hinblick auf den Umgang mit Sexualität?
Ich ekle mich so vor Geschlechtsteilen und vor allem vor Sex. Wenn das so weiter geht,hab ich wirklich keine Kraft mehr...

Würde mich freuen, wenn du mir antwortest.
Es ist viel zu krass, dass es solche Dinge überhaupt gibt.

Gruß, Mira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2014 um 14:55
In Antwort auf xene_12477833

Irgendwoher kenne ich das...
Hallo Gwenny,

vielleicht liest du diese Antwort ja doch mal, auch wenn sie so spät reingestellt wurde von mir. Habe mich heute erst hier registriert, weil ich im Moment wieder an meinen Grenzen angelangt bin. Ich hab ganz einfach das Gefühl, sexuell wirklich verrückt zu sein.
Das mit dem Zäpfchen kenne ich. Meinen ersten "Zungenkuss" hatte ich mit meiner eigenen Mutter als ich 6 oder 7 war, fragte ich meine Eltern eines Abends, was ein Zungenkuss sei, hatte keine Ahnung, wir saßen am Esstisch und sie kicherten ein bisschen, mein Vater sagte dann: ach komm, zeig du es ihr doch. Als ich mich danach im Bad fertig gemacht hatte und mich ins Bett gelegt hatte, kam sie zu mir ans Bett (ich hatte meine Frage schon wieder vergessen) setzte sich neben mich und lehnte sich über mich, um....ich fands voll eklig und sie hörte sofort wieder auf.
Ein Foto, auf dem ich allerdings angezogen mit offenen Beinen im Tiefschlaf im Urlaub in einem Taxi sitze, hat mein Vater gemacht....es ist schon recht eklig, ich war zu dem Zeitpunkt 15.
Als ich noch Kleinkind war, wurde mal ein Foto geschossen auf dem ich mit meinem Vater in der Badewanne bin und sein steifes Glied auf meiner Pobacke liegt. Warum??? Warum machen Eltern sowas?
Außerdem habe ich schon x-mal gegen meinen Willen mitbekommen, wie meine Mutter mit meinem Vater vö...bzw mit ihrem Freund.....kurzum: es ist ihr scheißegal, dass ich das mitbekomme und dass ich eine gestörte Sexualität habe, manchmal macht sie sich sogar lustig darüber.
Für mich sind das auch solche Abgründe! Ich empfinde soviel Ekel und Hass! Diese Flashbacks kenne ich auch.
Einmal hat sie mich auf einen Vorfall von damals angesprochen und gesagt, dass ich sie als Kind andauernd geschlagen hätte und dass es meine Schuld sei, dass sie mich z.B. einmal für mehrere Tage im Zimmer weggesperrt hat und mich tagelang immer wieder vertrimmt hat.
Ein Kind kann an sowas m.M.n. keine Schuld haben.
Mit meinen beiden Elternteilen ist nicht zu reden, mitttlerweile wissen sie nichts mehr davon. Und meine Mutter meinte auchschon häufiger, dass sie sich schon umbringen wollte.

Hast du die Therapie denn weiterhin gemacht? Ich überlege, ob ich aucheine machen soll. War es für dich denn erfolgreich im Hinblick auf den Umgang mit Sexualität?
Ich ekle mich so vor Geschlechtsteilen und vor allem vor Sex. Wenn das so weiter geht,hab ich wirklich keine Kraft mehr...

Würde mich freuen, wenn du mir antwortest.
Es ist viel zu krass, dass es solche Dinge überhaupt gibt.

Gruß, Mira

Sexueller missbrauch
Man ihr habt auch schlimmes erlebt es ist wirklich traurig sowas zu lesen . Mich als Mann mit 31 Jahren hat es ende Juli auch sehr hart getroffen wo eine Freundin und ich von einer sehr schweren dicken Frau Vergewaltigt wurden und das noch im Schlaf . Ich habe richtig Probleme damit um zu gehen wo auch nach diesem Vorfall einiges passiert ist . Wenn magst vielleicht kann man sich ja mal unterhalten und vielleicht etwas aus tauschen . Dir alles gute . LG Mark

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Januar 2015 um 20:09

Hallo
Frag sie doch mal oder frag verwannte ob sie irgendwelche merkwürdige Dinge gesehen haben wo du noch kleiner warst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 0:55
In Antwort auf raven_11958662

Liebe gwenny,
Ich kann dich sehr gut verstehen. Meine Mutter hat mit mir auch Dinge gemacht die ich heute überhaupt nicht begreifen kann. Ich kenne das Gefühl von Ekel gegen die Mutter. Undr doch ist sie irgendwie der Mensch in meinem Leben der sehr wichtig ist. Ich habe schon versucht zu trennen und einfach den Kontakt abzubrechen. Lich hab's nicht geschafft. Ich weiss ich kann nicht mit ihr aber ohne sie kann Ich auch nicht.
Daher habe ich beschlossen mit ihr und einer mediatorin ein sachlich Gespräch zu führen. In dem es darum geht dass sie versteht wie es mir geht und das sehr viel auf ihr verhalten zurück zu führen ist. Jedoch ohne Vorwurf. Ich sehe es als Chance es für mich abzuschließen und mit dem Gespräch eine Entscheidung treffen zu können ob mit oder ohne Mutter.
Ich will ihr einmal die Chance geben einfach mal wirklich Mutter zu sein und zu verstehen bzw. Vll. Ihr verhalten mir gegenüber zu überdenken.
Ich habe für mich begriffen dass meine Mutter es nicht so richtig wahrgenommen hat. Zwar hat sie mir schon alles dazu gesagt was es zu sagen gibt, aber es gibt immernoch diesen mächtigen Keil zwischen uns.

Leider habe ich zu wenig Infos darüber was abgelaufen ist, um mir wirklich ein Urteil darüber leisten zu können. So wie du es beschrieben hast ist es ihr gar nicht klar was genau sie gemacht hat und was sie dir damit angetan hat (was jedoch keine Entschuldigung ist).. sollte noch mehr zwischen deinen Zeilen stecken und solltest der Meinung sein dass sie es sehr wohl weiss / gewusst hat, dann vergiss bitte die Zeilen zuvor.

Klar ist deine Mutter hat ganz klar Grenzen überschritten und dich überfordert.
Mich würde interessiere worauf deine Therapeutin den sexuellen Missbrauch stützt? (Wenn du magst per pn) wieso hast du solche flashbacks? Dass ein Kind seine Eltern mal nackt sieht ist denke ich mal normal. Also wenn du beim Sex an deine Mutter musst dann ist es wohl seit über das normale hinaus gelaufen?! Hat sie dich berührt oder gezwungen sie zu berühren? Hat sie dir als Kind Praktiken erklärt und erzählt was deine Eltern so treiben?

Entschuldige die intimen Fragen es ist nur sehr schwer sich bei den dürften Infos ein klares Bild zu machen. Wie schon geschrieben darfst du mir gerne per PN antworten wenn du möchtest.
Mich interessiert das sehr, denn ich mache mir zur sehr viele Gedanken darüber wie ich die Beziehung zu meiner Mutter klar definieren kann.
Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe grüße
Chrissy

Rettet die Welt!

wieder bin ich bei meinen Eltern zu Besuch liege im Nebenzimmer und höre diese verstörende Geräusche (stöhnen)
ich bin mit 15 Jahren ausgezogen und konnte die Liebe zu meiner Mutter nie zeigen auf jedem Foto mit ihr auch alte kinderfotos zieh ich ein Gesicht oder weine. 

Ich weis nicht ob mir meine Mutter damals so etwas angetan hat aber ich weis das sie es mit meiner Schwester macht! Mir sind die Hände gebunden und der Mund ist mir fühlend zugeschweißt ich ersticke in Tränen und kann nicht mehr verstehen was richtig und falsch ist
meine Schwester ist 14 Jahre alt hat viele Freunde gute Noten ein für sie perfektes Leben 
ich weis das ich ihre kleine Welt die meiner Mutter nein die meiner ganzen Familie zerbrechen könnte wenn ich spreche und meine verbunden Hände aufreiße!
ich will unsere Welt aber nicht zerbrechen ich habe einfach so große Angst!
nach außen sieht doch alles so perfekt aus!

ich habe schon Andeutung bei meiner kleinen Schwester gemacht und nur rausgehört "ich fands schön" ich weis nicht mehr was ich tuhen soll! 
Ich weis nicht wie ich mit ihr sprechen soll! Ich weis nur das sie ein Schutzschild hat!
und ich sie nie aus dieser eigenen kleinen Welt rausholen kann und meine Mutter auch nicht!

was soll ich nur tuhen die ganze nach außen so "schöne" Familie zerbrechen?

das ist ein Hilferuf!
oder ist das Realität ?

ich glaube die Dunkelziffer in diesem Fall ist hoch sehr hoch! Ich will sogar behaupten jedes 2. Kind auf dieser Welt macht das durch!

rettet die Welt rettet die Gesellschaft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2017 um 18:08

Furchtbar was Euch passiert ist.Ich kann mir das Grauen wohl nicht nur im Ansatz vorstellen.Aber bitte blickt nach vorn.Sonst haben diese Kranken Euch auf ewig in den geistigen Krallen.Versucht!!! loszulassen.Wenn Bilder hochsteigen,sagt euch zb.das ist vorbei.ich bin auf ewig frei.
Mir hat das bei Flashbacks vom Autounfall geholfen.
Sprecht,schreibt über eure wut,angst und erlebnisse.Räumt eure Seelen auf.Wie alter,stinkiger Käse.Der muss aus dem Kühler.Sonst stinkt es jedesmal wenn der kühler geöffnet wird.😇

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram