Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / von bester Freundin zutiefst enttäuscht

von bester Freundin zutiefst enttäuscht

9. August 2017 um 13:57 Letzte Antwort: 9. August 2017 um 16:45

Hallo zusammen
Ich habe lange überlegt ob ich eine Diskussion starten soll aber ich hätte gerne ein paar Meinungen zu o.g. Titel.
Vorab muss ich leider etwas weiter ausholen.
Ich habe eine wirklich sehr gute Freundin. Das Verhältnis zwischen uns ist wirklich so gut dass wir uns selbst als Schwestern bezeichnen.
Vor ein paar Wochen habe ich meine Freundin erfolgreich mit einem Freund meines Partners verkuppelt. Und da ging das Ganze auch schon los…Sie erzählte mir plötzlich überhaupt nichts mehr. Weder über das kennenlernen des Freundes oder sonst irgendwas. Das Thema „neuer Freund“ war tabu für sie, obwohl sie der Meinung war sie würde sich mir öffnen.

Eine Woche später hatte ich Geburtstag. Als ich morgens auf mein Handy schaute standen da gefühlte 10 Nachrichten. Meine Freundin müsse mit mir wegen ihrem neuen Partner reden. Sie wäre so glücklich etc. aber von einem Glückwunsch zu meinem Geburtstag fehlte jede Spur. Dieser wurde dann nebenbei eingeworfen als ich sie daran erinnerte.
Nach meinem Geburtstag bin ich mit meinem Partner in Urlaub gefahren. Er hat mir dort einen Heiratsantrag gemacht, was ich meiner Freundin auch direkt mitteilte. Da es mir an dem Abend nicht gut ging konnten wir über Whatsapp nur ein paar Sätze darüber verlieren und wollten das ganze am nächsten Tag besprechen. Der nächste Tag blieb allerdings zu meiner Entrüstung ohne Gespräch. Am 2. Tag nach meinem Heiratsantrag meldete sie sich dann und erzählte von einem Ausflug mit ihrem neuen Partner. Interesse an meiner Person war hier fehl am Platz…

In dem Urlaub (Thailand) waren wir auf ihre Hilfe angewiesen, da wir ihre Familie im Ausland besuchten und kleine Kommunikationsschwierigkeiten hatten (die Familie sprach nur Thai). Allerdings machte sich meine Freundin auch hier sehr rar und regelte nur das allernötigste für uns.
Jetzt zu meinem Problem: 
Ich bin menschlich einfach komplett enttäuscht von meiner Freundin und verstehe nicht wie wenig Interesse sie an meiner Person zeigt obwohl wir immer füreinander da waren. Ich bin wütend, sauer, enttäuscht und vor allem tief traurig. Dies habe ich meine Freundin auch wissen lassen und es tut ihr auch angeblich alles leid.
Dennoch komme ich einfach nicht drüber hinweg wie sie reagiert hat, bzw. dass sie gar nicht reagiert hat und ein Ding nach dem nächsten in den Sand setzt wenn es um mich geht.
Ich weiß überhaupt nicht wie ich mit der Situation umgehen soll und über meinen „Groll“ ihr gegenüber hinweg kommen oder wie ich ihr das alles überhaupt verzeihen soll.
Entschuldigt bitte den langen Text. 
Ich würde mich sehr über eure Meinungen hierzu freuen!
 

Mehr lesen

9. August 2017 um 15:37

hm, mit anderen Worten: sie war vorher nicht so? Das kennst Du so von ihr nicht?

Siehst Du das auch in anderen Punkten, nicht nur in ihrem Verhalten zu Dir?

Gefällt mir
9. August 2017 um 15:42

Nein sie war vorher nicht so! Zwar schon immer ein bisschen auf sich selbst bezogen aber nicht so extrem wie im Moment. 


Seit meiner Ankunft in Deutschland habe ich sie auch erst einmal gesehen und das war schon zu viel. Ich habe momentan auch gar keine Lust mich mit ihr zu unterhalten weil ich so unfassbar sauer bin.

Gefällt mir
9. August 2017 um 15:54
In Antwort auf zev_12926346

Nein sie war vorher nicht so! Zwar schon immer ein bisschen auf sich selbst bezogen aber nicht so extrem wie im Moment. 


Seit meiner Ankunft in Deutschland habe ich sie auch erst einmal gesehen und das war schon zu viel. Ich habe momentan auch gar keine Lust mich mit ihr zu unterhalten weil ich so unfassbar sauer bin.

wozu Du auch jedes Recht hast.

Ich kann nur sagen, dass es für mich einen riesen Unterschied machen würde, ob es darum geht, dass bei ihr im Moment generell "Land unter" und "Chaos" ist - oder ob sich das nur auf Dich bezieht. Dass ich auch zu kurz komme, wenn es an allen Ecken brennt, kann ich verzeihen. Dass sich jemand auch mal zurück zieht und auf Distanz geht, ist für mich grundsätzlich kein Problem, aber bei Freunden bin ich nicht begeistert, wenn da nicht zumindest eine Ansage kommt - verzeihen kann ich das aber auch.

Aber ob ich Dir da raten kann, ist fraglich, ich habe, so wie ich das lese, generell mit "sehr ich bezogenen Menschen" weniger Probleme als Du und ich bin auch ein Mensch, der sich grundsätzlich ab und an auch von Freunden zurückziehen und temporär auf Distanz gehen muss - weswegen ich damit bei anderen recht problemlos klar komme (und auch nur Freunde habe, die selbst auch damit gut leben können und wollen) - das Theater um Geburtstage ist mir an sich zu hoch, eine Freundschaft mit jemandem, dem das wichtig ist, könnte ich gar nicht führen, ich vergesse Geburtstage auch mit 10 Einträgen in 5 verschiedenen Kalendern noch

=> kurz: ich glaube für die Frage, wie Du damit umgehen sollst, unterscheiden wir uns zu sehr für eine sinnvolle Antwort, wenn Du das anders siehst, versuche ich es gern.

Gefällt mir
9. August 2017 um 16:22
In Antwort auf avarrassterne1

wozu Du auch jedes Recht hast.

Ich kann nur sagen, dass es für mich einen riesen Unterschied machen würde, ob es darum geht, dass bei ihr im Moment generell "Land unter" und "Chaos" ist - oder ob sich das nur auf Dich bezieht. Dass ich auch zu kurz komme, wenn es an allen Ecken brennt, kann ich verzeihen. Dass sich jemand auch mal zurück zieht und auf Distanz geht, ist für mich grundsätzlich kein Problem, aber bei Freunden bin ich nicht begeistert, wenn da nicht zumindest eine Ansage kommt - verzeihen kann ich das aber auch.

Aber ob ich Dir da raten kann, ist fraglich, ich habe, so wie ich das lese, generell mit "sehr ich bezogenen Menschen" weniger Probleme als Du und ich bin auch ein Mensch, der sich grundsätzlich ab und an auch von Freunden zurückziehen und temporär auf Distanz gehen muss - weswegen ich damit bei anderen recht problemlos klar komme (und auch nur Freunde habe, die selbst auch damit gut leben können und wollen) - das Theater um Geburtstage ist mir an sich zu hoch, eine Freundschaft mit jemandem, dem das wichtig ist, könnte ich gar nicht führen, ich vergesse Geburtstage auch mit 10 Einträgen in 5 verschiedenen Kalendern noch

=> kurz: ich glaube für die Frage, wie Du damit umgehen sollst, unterscheiden wir uns zu sehr für eine sinnvolle Antwort, wenn Du das anders siehst, versuche ich es gern.

Danke für deine ausführliche Antwort. 
Ich habe auch weniger ein Problem mit dem Geburtstag. Habe das nur geschrieben damit das "Ganze" gesehen werden kann. 
Es geht mir eher darum dass sie sich derzeit so absolut nicht für mich intetessiert. Bei dem Hochzeitsantrag hab ich mit Pauken und Trompeten gerechnet und dachte sie freut sich für mich. Aber da kam rein gar nix. Und das ist es was mich so enttäuscht.

Gefällt mir
9. August 2017 um 16:33
In Antwort auf zev_12926346

Danke für deine ausführliche Antwort. 
Ich habe auch weniger ein Problem mit dem Geburtstag. Habe das nur geschrieben damit das "Ganze" gesehen werden kann. 
Es geht mir eher darum dass sie sich derzeit so absolut nicht für mich intetessiert. Bei dem Hochzeitsantrag hab ich mit Pauken und Trompeten gerechnet und dachte sie freut sich für mich. Aber da kam rein gar nix. Und das ist es was mich so enttäuscht.

hm, schon klar. Aber da bin ich wohl raus, das ist nicht mein Thema

Bei mir ist es so: ich reagiere darauf (z.B. das mit dem Heiratsantrag) bei anderen, aber nicht aus mir selbst heraus, sondern weil ich gelernt habe, dass das sozial wichtig ist. Solche Sachen lerne ich wie Vokabeln in der Schule, sonst wird da bei mir nix. Was auch bedeutet: das funktioniert bei mir nur, wenn es bei mir allgemein gerade "läuft" - ich nicht sonderlich im Streß bin (weder positiven noch negativen Streß, es mir gut geht etc. - falls nicht, fällt so etwas hinten runter. (und nein, das hat weder mit ich-Bezogenheit noch mit "interessiert sich nicht für mich" zu tun). Außerdem bin ich ein eher lauter Mensch, der "leise" Menschen zu schnell "an die Wand bügelt", wenn ich nicht die ganze Zeit immer schön aktiv darauf achte, ganz, ganz vorsichtig zu sein - auch das fällt schnell hinten runter, wenn ich allgemein gestresst bin (noch mal: schließt positiven Streß ein).

Deswegen hatte ich auch am Anfang versucht heraus zu finden, ob sie auch so ein Typ ist, dann hätte ich Dir jetzt sagen können, dass das nichts persönliches ist und mit Dir gar nichts zu tun hat und Dir vielleicht Tipps geben können, wie Du damit umgehen und ev. auch -ohne Schaden für Euch beide- die Freundin wieder auf Spur bringen kannst. Scheint bei ihr aber nicht zu passen, von daher - sorry, kann ich Dir leider nicht helfen.

Gefällt mir
9. August 2017 um 16:45
In Antwort auf avarrassterne1

hm, schon klar. Aber da bin ich wohl raus, das ist nicht mein Thema

Bei mir ist es so: ich reagiere darauf (z.B. das mit dem Heiratsantrag) bei anderen, aber nicht aus mir selbst heraus, sondern weil ich gelernt habe, dass das sozial wichtig ist. Solche Sachen lerne ich wie Vokabeln in der Schule, sonst wird da bei mir nix. Was auch bedeutet: das funktioniert bei mir nur, wenn es bei mir allgemein gerade "läuft" - ich nicht sonderlich im Streß bin (weder positiven noch negativen Streß, es mir gut geht etc. - falls nicht, fällt so etwas hinten runter. (und nein, das hat weder mit ich-Bezogenheit noch mit "interessiert sich nicht für mich" zu tun). Außerdem bin ich ein eher lauter Mensch, der "leise" Menschen zu schnell "an die Wand bügelt", wenn ich nicht die ganze Zeit immer schön aktiv darauf achte, ganz, ganz vorsichtig zu sein - auch das fällt schnell hinten runter, wenn ich allgemein gestresst bin (noch mal: schließt positiven Streß ein).

Deswegen hatte ich auch am Anfang versucht heraus zu finden, ob sie auch so ein Typ ist, dann hätte ich Dir jetzt sagen können, dass das nichts persönliches ist und mit Dir gar nichts zu tun hat und Dir vielleicht Tipps geben können, wie Du damit umgehen und ev. auch -ohne Schaden für Euch beide- die Freundin wieder auf Spur bringen kannst. Scheint bei ihr aber nicht zu passen, von daher - sorry, kann ich Dir leider nicht helfen.

Trotzdem danke 

Gefällt mir