Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Von Arbeitskollegin beleidigt, was soll ich tun?

Von Arbeitskollegin beleidigt, was soll ich tun?

4. Juli 2011 um 9:25

Hallo zusammen,

ich habe eine wichtige Frage, die mir schon lange auf der Seele brennt.

ich mach eine Ausbildung zur Hotelfachfrau (bin 2. Lehrjahr) und fühle mich in meinem Betrieb auch sehr wohl, die Kollegen sind nett und mein Ausbilder auch.
Allerdings hat mir vor ein paar Monaten ein Vorfall ziemlich zu schaffen gemacht. Mir wurde von 2 Arbeitskollegen, mit denen ich mitlerweile auch privat gut befreundet bin, erzählt, dass die Azubi-Kollegin , die mich in meiner Anfangszeit eingearbeitet hat (sie kommt jetzt ins 3. Lehrjahr), sehr schlecht über mich geredet und mich auch beleidigt hat.
Sie hat wohl rumerzählt, ich sei dumm, man könne mit mir nicht reden, es würden bestimmt alle bald schon die Schnauze voll von mir haben, und, jetzt kommts, ich sähe aus wie eine "Prostituirte" und mir würden ja "schon fast die Dinger aus der Bluse kullern"
Das hat mir natürlich erstmal die Sprache verschlagen. zur Aufklärung wie sie auf sowas kommen könnte: ich weiß es nicht. Ich bin alles andere als eine "Tussi" oder ähliches, ziehe mich nicht aufreizend an und bin sogar eher zurückhaltend (deßhalb meinte sie wohl auch, mit mir "könne man nicht reden). Kann sein, dass meine Brüste nicht gerade die kleinsten sind (zumindest wenn man sie mit ihren vergleicht), aber das ist doch kein Grund sowas fieses zu sagen, oder??

Ich weiß nicht ob es ein Fehler war, aber ich habe sie darauf nie angesprochen, dh sie weiß bis heute nicht dass ich weiß was sie alles über mich gesagt hat. Im gegenteil, sie benimmt sich total übertrieben nett, spricht mich andauernd mit "Mäuschen" an und ich könnte einfach nur kotzen. Ich will aber auch keinen Ärger haben, direkt zu unserem Ausbilder rennen, und mal ehrlich, ihm das zu erzählen wäre auch ziemlich peinlich.

Aber es ärgert mich so sehr, dass sie mich so schlecht gemacht hat vor meinen Kollegen, die mich damals ja noch nicht einmal kannten. Ich will garnicht wissen was sie über mich gedacht haben. Zum Glück haben sich die meisten selbst ein Bild von mir gemacht und mögen mich, aber es gibt sicherlich einige die sich von ihr haben beeinflussen lassen und bis heute nix mit mir zutun haben wollen.

Ich weiß auch dass in jedem Betrieb gelästert wird, aber mich Prostituirte zu nennen, geht das nicht zu weit?? Ich will das nicht auf mir sitzen lassen, kann das jemand nachvollziehen?
Es ist alles friedlich bei uns, soll ich sie wirklich jetzt noch darauf ansprechen und den Ärger riskieren? Es brodelt einfach in mir.
Und außerdem frage ich mich, ob das nicht auch ernste Konsequenzen für sie haben könnte? Oder gilr es nur als Beleidigung wenn sie es mir ins Gesicht sagt?

Ich hoffe, jemand hat sich die zeit genommen sich das hier alles durchzulesen und kann mir ein paar Antworten geben

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche an alle

Mehr lesen

4. Juli 2011 um 10:34

Hallo,
was würde sich für dich ändern, wenn du deine Kollegin mit den Vorwürfen konfrontierst? Was erhofft du dir? Und könnte dein Arbeitsumfeld dadurch besser werden?

Bitte bedenke, dass du in deinem Leben noch einer Menge Leuten begegnen wirst, die dich nicht mögen bzw. eifersüchtig auf dich sind. Du kannst nicht mit jedem von ihnen befreundet sein und auch nicht mit allen Kollegen. Das einzige, was du machen kannst, ist, dass du dich so verhälst, wie du es für richtig empfindest. Menschen, die clever sind, merken schnell, ob eventuelle Gerüchte stimmen oder nicht. Und das hat sich ja bei deinen guten Kollegen auch bewährt.
Also, minimiere den Kontakt zur schlechten Kollegin und genieße die Unterstützung deines Ausbilders und der anderen Kollegen!

Viele Grüße, Phenyce

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2011 um 16:38

Liebe scorpinia90
ganz ehrlich: vergiss den vorfall einfach.

du machst deine ausbildung gerne, deine kollegene mögen dich, deine ausbilder mögen dich.

es wird immer gelästert werden, über dich, über mich, über die anderen.

so ist das leben, und natürlich könntest du ja zum chef gehen und sagen der oder jenige hat vor XXX xeit, XXX gerüchte über mich verbreitet.

aber das ist kidnergartenkram, echt.

denke auch daran, dass sie schon im 3 ausbildungsjahr ist, und ja eh bald fertig ist und dann weg, es sei denn sie wird vom betrieb übernommen, dannn wirst du sie womöglich noch jahre ertragen müssen.

auf der anderen seite, sie ist doch nett zu dir, nennt dich schätzchen und solange sie freundlich zu dir ist, auch wenn es gespielte freundlichkeit ist, ist es doch ok.

schau mal, menschen die lästern wird es immer geben, über mich wird auch viel gelästert und ich kann dich schon verstehen, wenn man dann mal hört was über einen gesagt wird, ist man schon erstmal schockiert.

aber auf der anderen seite, also wenn sie sagt du läufst wie eine prostituierte rum, ich meine deine arbeitskollegen sind ja nicht doof, die sehen dich doch,und sehen dass du anständig gekleidet bist, dass sie sagt du seist dumm und man könne mit dir nicht reden, in dem falle hast du auch das deinen arbeitskollegen bewiesen, und dich ja auch mit einigen angefreundet.

menschen die lästern sind meistens neidisch, ist echt so. wahrscheinlich siehst du gut aus, sie hat angst dass du ihr konkurrenz in der arbeit machen könntest. sie fühlt sich wahrscheinlich auch einfach als etwas besseres, da sie ja auch schon ein ausbildungsjahr weiter ist.

also, da du ja auch schon die hälfte deiner ausbildung hinter dir hast, bringste die jetzt ganz normal zu ende, und beachte sie einfach nicht zu sehr.

wenn es wirklich ganz schlimm kommen sollte, es zwingt dich ja keiner in dem betrieb dann auch zu arbeiten nach der ausbildung. aber selbst wenn du die firma wechseln würdest, in anderen arbeiten wird es dir zu grosser wahrscheinlichkeit wieder passieren.

lästern liegt einfach an der tagesordnung unter kollegen.

ich hatte auch mal sehr nette kollegen, vor allem eine aus meinem department, ich fand die total nett und lustig, bis ich eines tages gefragt wurde ob ich ein problem mit ihr hätte, weil sie ja so schlecht über mich redete, und man ja merken würde dass wir uns nicht ausstehen können.

das kam für mich total überraschend, hätte ich niemals mit gerechnet, dass sie hinter meinem rücken redet, verstehe ich bis heute nicht, aber wie gesagt es wird immer leute geben die lästern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen