Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie - Beziehungen mit den Eltern, Scheidung / Vom Vater belästigt

Vom Vater belästigt

16. August 2008 um 12:35 Letzte Antwort: 11. September 2008 um 15:17

Hey!

Wäre euch echt dankbar, wenn ihr das ma lesen würdet, auch wenn's bisschen lang ist.

Ich weiß so langsam nicht mehr weiter. Meine Mutter hat sich vor einigen Monaten von meinem Vater getrennt, weil er der typische Türke ist und einfach nur krank, brutal, gewalttätig und agressiv war. Ich war so froh, dass es endlich vorbei war, weil sich keiner, der so eine Situation schon mal erlebt hat, vorstellen kann, was man da alles durchmachen muss.

Auf jeden Fall lässt er uns einfach nicht in Ruhe. Jeden Tag kommen Belästigungsanrufe und er hört einfach nicht auf. Ich war so wütend und hab schon oft ins Telefon geschrieen, dass er uns endlich in Ruhe lassen soll und dass ich sonst zur Polizei gehe. Aber er lässt es nicht. Ich hab ihm sogar einen Brief geschrieben, dass ich kein Interesse mehr an ihm habe und er mich einfach in Ruhe lassen soll, aber selbst das hat anscheinend nichts gebracht.
Ich bin am verzweifeln, jetzt hat er mir sogar total kranke SMSen geschrieben, von wegen, dass meine Mutter gerade bestimmt mit einem anderen f***t und ich ja stolz sein kann auf meinen neuen Vater und so Scheiße.

Mann, meine mum hat genug Probleme und hasst jeden Mann, aber das kann ihm ja auch völlig egal sein, was sie macht. Er soll uns einfach nicht mehr belästigen.
Er hat meine mum schon verfolgt, ihr aufgelauert und ihr Drohungen geschickt, aber sie macht nichts.

Zudem hat mein Freund keinerlei Verständnis für mein Problem. Wenn ich scheiß Laune deswegen habe und mich aufrege, weil's mich einfach fertig macht, dann stresst er mich an, dass ich meine Laune nicht an ihm auslassen soll. Er findet die ganze Sache zwar auch schlimm und scheiße, aber er hat überhaupt kein Verständnis für mich und denkt es wäre eine Kleinigkeit und dass sowas einen nicht total psychisch kaputt macht, nachdem was ich alles erlebt habe, und dass weiß er alles.

Danke euch für's Lesen, aber ich hab echt keine Ahnung mehr, was ich noch machen soll.
Würde mich über paar Ratschläge wahnsinnig freuen!!!

Liebe Grüße

Mehr lesen

17. August 2008 um 11:44

Re: 'Vom Vater belästigt'
hi shiningstar12,
eine trennung ist keine einfache situation. aber es ist nicht nur für dich eine schwierige situation sondern in erster linie mal für deine eltern.

versetze dich doch bitte einmal in deinen vater. durch die trennung verliert er nicht nur seine frau sondern auch noch seine tochter. wenn er versucht kontakt aufzunehmen, dann wird er von dir am telefon nur angebrüllt und ihm wird mit der polizei gedroht. rede mit deiner mutter: wenn sie es wollen würde, ginge es ganz leicht eine neue rufnummer zu beantragen. ich vermute aber, dass ihr die trennung auch nicht leicht fällt auch wenn sie unvermeidbar und er angeblich ein a**** ist.

er ist eifersüchtig: die sms besagt doch nur, dass er ein problem damit hätte, wenn sie einen neuen hätte. wenn du dich psychisch von ihm wirklich so verletzt fühlst, warum änderst du nicht deine handynummer?

bevormunde deine mutter bitte nicht! sie ist eine erwachsene frau. sie entscheidet selbst, wie viele probleme sie hat und in diesem falle ist es nun mal ihre sache, deinem vater klar zu machen, dass sie nichts mehr von ihm hören will. wenn er dir zu nache kommt, dann ruf doch die polizei wie du gesagt hast. ob die polizei diesen fall aber als erst genug betrachtet, ist die frage. wenn du drohungen schriftlich vorlegen kannst ist es aber was anderes. außerdem kannst du mit deinem vater ja mal reden und ihm GRÜNDE sagen warum du nichts von ihm wissen willst. aber bitte halte erst rücksprache mit deiner mutter über alles.

du solltest deine laune aber wirklich nicht an deinem freund auslassen. er kann schließlich nichts dafür. du kannst und solltest sogar gerne mit ihm darüber reden, aber da geht es um die lösung des problems. wenn du dich nur darüber aufregst bringt das rein gar nichts und ich verstehe deinen freund dann. kennt er denn deine familie? hat er schon etwas mitbekommen? manchmal können außenstehende die situation besser einschätzen als man selbst.

nach allem was du erlebt hast? was war das denn?

ich würde mich sehr freuen wenn du antworten würdest (gerne auch per pn) denn mich würde interessieren was du unternehmen willst oder auch wie du meine ansichten zu dem thema beurteilst. (ach ja: ich bin selbst scheidungskind)

lg lovely0435

Gefällt mir
11. September 2008 um 15:17

Ehrliche antwort
Hi Shingstar,
erstmal muss ich dir sagen, dass du in deiner Familiensituation gar keinen Freund haben darfst. Du hast keinen freien Kopf dafür.
Du musst trotz alle dem was Schlimmes vom Vater ausgeht, lernen, ihn zu VERSTEHEN und Mitgefühl entwickeln. Das dauert. Aber du musst. Du darfst ihm nie schreiben, dass du ihn nie mehr sehen möchtest. Weißt, was er für ne Kindheit erlebt hat? Ist er schon mal richtig wahrgenommen worden? Sicher nicht. auch nicht von deiner Mum. Sie konnt nicht auf ihn eingehen, weil sie sich schützen musste.
Da dir das Mitgefühl fehlt, musst du resonanzmäßig auch einen Freund anziehen, der auch kein Mitgefühl entwickeln konnte.
Was tust du dir mit so einem Menschen an?!! du darst momentan nur gute enge Freunde haben!!!
Du wirst gezwungen, so wie alle Menschen, Mitgefühl zu entwickeln und erst dadurch kann ein Mensch wie dein Vater seinen Schmerz langsam fühlen und sich verändern!!!!

Gruß von luna797979

Gefällt mir