Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verzweifelte Tochter sucht Hilfe für die Mutter

Verzweifelte Tochter sucht Hilfe für die Mutter

20. April 2007 um 11:06 Letzte Antwort: 23. Mai 2007 um 17:58

hallo ,
ich brauche dringend Hilfe für meine Mutter .
wie fange ich an ?
Also ,
meine Mutter ( 70 Jahre alt ) , kann sich nicht damit abfinden das die Ehe meines Bruders ( 45 Jahre ) gescheitert ist .
Mein Bruder hat eine neue Frau an seiner Seite und meine Mutter mag diese Frau nicht .
sie der Meinung ist , das die beiden Kinder ( aus der Ehe , 7 und 8 Jahre ) sehr darunter leiden .
dazu muss ich schreiben , die Kinder wirken auf uns alle zur Zeit sehr glücklich .
Meine Mutter benimmt sich zur Zeit sehr kindisch , sie ist bockig und launisch , sie weint sehr viel , den einen Tag ist sie nur am Essen , den nächsten Tag mag sie gar nicht essen .
Mein Vater kommt auch kaum an sie heran .
Die Gespräche mit meinem Bruder und ihr sind immer eine Katastrophe und das Zusammentreffen von der Familie ist auch nie stressfrei .
Sie sagt einfach ... sowas kommt in ihrer Familie nicht vor .
Und solange mein Bruder nicht geschieden ist , darf auch keine andere Frau in seinem Haus mitwohnen .
das ist jetzt nur ein Ausschnitt von dem was bei uns in der Familie seit Monaten los ist .
Normalerweise würde ich mich als schwester da auch nicht einmischen , doch so wie es meiner Mutter zur Zeit geht , wie sie sich verhält , wie sie sich verändert hat .... das ist nicht mehr meine Mutter wie ich sie kenne .
Vorallem ( und das ist etwas was mich sehr getroffen hat ) , sagt sie , wenn sie die einzige ist , die wirklich erkennt , wie die neue Frau ist . Wenn sie die Einzige ist , die anders denkt , dann ist kein Platz mehr für sie da und sie muss gehen , dahin gehen wo keiner mitgehen kann .
Gestern hatte ich wieder ein langes Gespräch mit ihr und es endete wieder mit tränen .
Ich habe zu ihr gesagt , Mama ich komm hier nicht weiter und wenn es keiner von uns schafft , dann brauchst du Hilfe von Aussen .
Wenn du das nicht alleine möchtest , ich gehe mit dir .
und da sind wir nun angekommen .
nun möchte ich gerne wissen , wo kann ich mit ihr hingehen .... welcher Therapeut wäre dafür zuständig ?
Wo findet man Adressen ?

ich wäre euch so dankbar , wenn ihr mir helfen könnten.
dies schrieb eine verzweifelte Tochter

lg maksi

Mehr lesen

21. April 2007 um 16:10

Hey
So wie es klingt, verhält sich ihre Mutter wie ein kleines Kind.
Bockig, launisch...
und sie hält dadurch alle in Trab.Sie kümmern sich um sie und sie macht weiter.
Lassen Sie sie doch herumbocken.Das sind ihre Gefühle; sie ist unzufrieden und sie kämpft mit ihrem Problem.
Sie selber können das nicht lösen- und ich halte es für schwierig, ihrer Mutter eine Therapie aufzudrücken. Da macht sie nie mit.
Weil sie es ihr aufzwingen.
Vorschlag:
lassen Sie sie meckern, zetern, weinen...
trösten Sie sie und sagen Sie ihr, dass es traurig ist.
Vielleicht fühlt sich Ihre Mutter dann von Ihnen verstanden -? Vielleicht.
Ihre Mutter muß sich ja auf eine ganz neue Situation einstellen -und das ist nicht leicht und dauert auch.
Sie sind da sicher flexibler und anpassungsfähiger.
ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas helfen,
viele Grüße,
Gudrun36

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2007 um 11:02

Verzweifelte Tochter...
Hallo,
erst mal finde ich es sehr traurig, dass sich deine Mutter so sehr in das Leben deines Bruders einmischt und die ganze Familie darunter leidet. Ich würde dir empfehlen einen Familientherapeuten aufzusuchen. Adressen findest du im Internet. Vorsichtig mußt du mit den Aussagen; dass sie dann gehen muß, dahin wo keiner mit gehen kann. Sicher weißt du, was sie damit meint. Das sollte man ernst nehmen.
Sprich sie am besten das nächste Mal direkt darauf an und frag, was sie genau damit meint. In ganz schlimmen Fällen, kannst du dich mit dem Sozial-Psychatrischen Dienst in deiner Nähe in Verbindung setzen. Die helfen dir dann weiter.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Mai 2007 um 17:58

Gerontopsychologie?
Hey du!
Die Probleme die du momentan mit deiner Mutter hast sind zwar schwierig, aber auch nicht unlösbar.
Vermutlich kommen bei ihrem Verhalten mehere Gründe in Frage, bei der Suche nach einer Hilfe von Aussen solltest du aber folgendes besonders beachten: Sie ist schon relativ alt, ihr Verhalten (nur einer Vermutung meinerseits) kann auch altersbedingte Gründe haben.
Ihm höheren Alter ist es bewiesen,dass man langsam die Fähigkeit verliert sich in andere Menschen hineinzuversetzen; was ihr ja anscheinend im Fall deines Bruders auch sehr schwer fällt. Es gibt Psychologen und Therapeuten die sich besonders auf Gerontpsychologie ("Alterspsychologie) spezialisiert haben.Die könnten hier sicherlich helfen, wichtig ist hierbei, dass du ihr das Gefühl gibst, das jeder hinter ihr steht sie aber so eine Hilfe bekommt, diesen "Schock" besser zu verarbeiten.
Versuch das einfach mal, es ist wichtig, dass sie Hilfe bekommt, vergiss aber nicht, dass du 1. auch nur ein Mensch bist und 2. man leider keinen Menschen, auch nicht die eigenen Eltern, zu seinem Glück bzw Frieden mit sich und der Welt zwingen kann.
Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen