Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verzweifelt - Job

Verzweifelt - Job

12. Januar 2017 um 20:46

Hallo Leute, 

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll..
Zu mir: ich bin weiblich und 21 

Richtig leicht war mein leben noch nie eigentlich. Ich leide an Depressionen seit ich 14 bin - warum weiß ich nicht habe es aber immer gut im Griff gehabt.. hab dadurch zwar "nur" den Hauptschulabschluss geschafft (bei mir liegt weit mehr Potential) aber immerhin! Es ging mir wirklich richtig schlecht und meine Eltern wussten auch nicht weiter. Therapie antidepressiva alles habe ich durch. Derzeit habe ich nurnoch tavor für echt schlimme Tage. Jedenfalls ging es dann in die Ausbildung die man eigentlich nur mit minimal mittlerer reife genommen wird, aber ich konnte überzeugen. Ich hab es natürlich nicht gepackt - Schichtarbeit viel lernen Nachtschichten. Nun gut. Irgendwann habe ich den Verkauf für mich entdeckt hab mit meiner Schwester (adoptiv ist 2 Jahre älter als ich gewesen) dann im selben Betrieb aber 2 Filialen eine Ausbildung begonnen sie war auch gleichzeitig meine beste Freundin. Zu dem Zeitpunkt war ich 18 (mit 17 Abschluss) sie hat sich kurz bevor die Ausbildung richtig begann das Leben genommen. Das hat mich richtig aus der Bahn geworfen, ich konnte und wollte den Ort nicht mehr betreten wo sie sonst immer präsent war. Ich bin dann sehr weit weg gezogen und habe erneut eine Ausbildung begonnen. Ich war dann so ängstlich diese auch nicht zu schaffen das ich mich darin richtig verbissen habe. Selbst mit 40 Fieber kam ich in die Arbeit. Ich war so froh als ich die 3 Jahre durchgezogen hab und mit guten Noten abgeschlossen hatte. Ich bin wirklich kein fauler Mensch ich hasse es. Ich weiß schon nach einer Woche Urlaub nichts mehr mit mir anzufangen.

Nun bin ich im Einzelhandel und hab das Gefühl zu verblöden.. Man wird behandelt wie Dreck und für das Geld sind die Arbeitszeiten einfach unterirdisch... Meine längste Schicht ging 17 Stunden mit 1.5 Stunden pause.. Ich hab das Gefühl es geht mir stetig schlechter... Eigentlich war mein Traum immer Psychologin zu werden... Ich weiß jeder würde mich dafür auslachen. Ich und Psychologin... Aber ich kann gut mit Menschen, ich kann zuhören und behalte zumindest bei anderen immer einen kühlen Kopf. Viele aus meiner Familie arbeiten in dem Bereich und sagen das ich einfach ein Händchen für Menschen habe.. Hat jemand Probleme kann ich meine eigenen komplett vergessen und helfe. Menschen mögen meine Nähe und ich bin ein natürlich freundlicher Mensch und sehe immer aus wie ein Sonnenschein (sagte eine Kundin aus meiner Ausbildung) kaum einer merkt wie es mir geht..
Eigentlich hätte ich lieber einen Job in dem Bereich.. Betreuerin Helferin oder so.. Meine mittlere reife habe ich mittlerweile aber ein Studium würde ich nie schaffen. 

Ich bin eine geniale Verkäuferin weil ich eben sehr gut mit Menschen kann und ihnen sagen kann was sie für gut befinden aber leider geht es mir damit extrem schlecht wenn ich wiedermal irgendeinen Mist verkauft habe den es im Internet viel günstiger gegeben hätte.. Am liebsten wäre ich irgendwo in einem Büro wo gelegentlich das Telefon klingelt oder eben wo ich irgendwem wirklich helfen kann. 
Es mag unglaubwürdig klingen aber seelisch bin ich trotz meiner Krankheit sehr belastbar. Ich kann auch mit Stress gut umgehen solange ich meine geregelten Arbeitszeiten habe... Aber ich muss in meinem Beruf immer Angst um meinen Feierabend haben.. Und dann sind es wieder 12 Stunden.. 
 Tut mir leid dass ich euch so die Ohren vollheule.. Aber ich bin so dermaßen unzufrieden und ich weiß einfach nicht was der richtige Job für mich ist. 
Wenn ich darüber nachdenken einfach Zuhause zu bleiben wenn ich dafür genug Geld hätte würde mich das aber noch mehr aufregen also es gibt definitiv irgendeinen Job da draußen ich hab ihn nur noch nicht gefunden notorische Faulheit ist es also nicht..
Mir macht Spaß : Büro Arbeit, PC etc Sekretärin wäre bestimmt auch was für mich oder eben Betreuerin irgendwas mit Menschen. Geregelte Arbeitszeiten und Schichten liegt mir leider gar nicht mein Körper kann sich darauf nicht einstellen habe das in der ersten Ausbildung machen müssen nachts arbeiten und tagsüber frei aber es klappte selbst nach 2 Monaten nicht. Ab und zu ne Nachtschicht geht sicher aber dauerhaft leider nicht.

Wüsstet ihr irgendwas? 

Ich glaube ich hab mir das einfach mal alles von der Seele schreiben müssen.. Bitte seit gnädig. Es ist durcheinander weil es mir direkt so in den Kopf gekommen ist :/ ich war noch nie wirklich lange arbeitslos bzw hatte noch nie h4 oder ähnliches. 

Liebe grüße 

Mehr lesen