Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verzweifelt

Verzweifelt

14. Februar 2009 um 19:00

Hallo ihr lieben ,

ich fang einfach mal an. So gut wie ich kann. Schreiben ist schließlich anders,wie darüber reden zu müssen.

Erstmal,entschuldige ich mich für diesen langen text, aber es ist schon so kurzgefasst,wie möglich. Das ist nunmal meine geschichte. Und bitte nehmt euch die Zeut, und helft mir.

ich bin im Dez.08 , 18 Jahre alt geworden.

So, Januar 2005, das 2 Halbjahr des 8ten Schuljahrs begann.
Aus irgentwelchen Gründen,die ich bis jetzt nicht weiß, würde ich ziemlich übel gemobbt. Erst nur von ein paar Mädchen, dann waren es auch die anderen Parallelklassen,die was gegen mich hatten.
Jedentag dieser Alptraum. Ich musste allen die Hausaufgaben machen, tägl. haben sie mich geschlagen, auch wenn ich am Boden lag,es war einfach die hölle. immer habe ich im unterricht geweint,niemals hat ein lehrer gefragt was los ist... in den pausen bin ich nur weggelaufen, sie haben mir kippen auf meinen händen ausgedrückt,mich geschlagen. sie haben mich terroriersiet auf dem nachhause weg, zuhause haben sie ständig angerufen mich beschimpft und aufgelegt, wenn meine eltern dran gingen, haben wie sofort aufgelegt, mein handy wurde gespamt mit sms und ich bekam tägl. drohmails. Ich habe sie alle noch im kopf.

"Wenn du das nächste mal deine Tag hast, wirst du verbluten, und keiner wird dich vermissen, wir werden eine große party feiern"

"du begiebst dich auf dünnem Eis, das bald einbricht und du ertrinkst und wir spucken alle auf dich"

Diese Menschen, haben mich so verletzt. Körperlich, aber viel mehr haben sie meine Psyche verletzt.
Es sticht mir immernoch so ins herz, und es steigen tränen in mir herrauf, weil ich so traurig und enttäuscht bin. wieso grad ich?
Ich bin 165cm groß. Habe zu dem zeitpunkt nurnoch 42 kg gewogen. Hatte jedenacht alpträume, wenn ich geschlafen habe. Habe nur geweint. und in der schule nichts mehr hinbekommen. KLar, haben meine eltern mich ständig gefragt was los ist, aber ich konnte irgentwie nichts sagen. ich wollte einfach meine ruhe haben, habe mein zimmer nur aufgeschlossen um auf toilette zu gehen.
Ich habe angefangen zu rauchen.Zu kiffen. Wollte nicht mehr leben. Ich wollte mich umbringen. Doch dann fanden mich fremde leute und hielten mich doch davon ab. Dann musste ich sagen was los war. ICh habe bis jetzt niemanden alles erzählt. nur teilweise. Der tag, an denen meine eltern dies erfahren haben, war es Mai 2005. Von da an war ich nicht mehr in der Schule. Erst nach den Sommerferien im Aug.05 war ich auf einer anderen Schule. Ich hatte mich gut erholt in den Ferien, hatte schnell meine altes gewicht wieder.
Ich dahcte, mir ging es wieder richtig gut. Jetzt weiß ich das es nicht so ist. Aber ich erzähle mal weiter.
im Okt.05 hatte ich dann einen freund. Ich dachte mir zu dem Zeitpunkt, ja ein freund, aus Spaß. Ich wusste das es nich eine ewigkeit halten wird,das wollte ich auch nicht, aber zu dem Zeitpunkt,dachte ich, es ginge mir gut und ich wollte spaß haben. Nach eine weile,wurde aus spaß,bitterer Ernst. Er war sehr eifersüchtig. hat mir alles verboten. hat mir kontrolliert. Es hat so theater gemacht, wenn ich mich nich an das hielt, was er wollte. Er war in meiner klasse und hatte dadurch immer ein auge auf mich. Es schaffte es, nach monaten so zu kontrollieren und in der Klasse "rumzustressen", das einfach keine lust mehr hatte mir mir etwas zu machen, denn es gab ja eh nur stress. Ich war wieder alleine. mit meinem kranken Freund. Alles entwicktelte sich weiter. Ich hatte ihm schon gesagt, das ich nicht mehr möchte, und wollte schluss machen, habe es auch getan doch er hat es nicht akzeptiert und hat mich morgens von zuhasue abgeholt und nach der shcule nachhause gebracht. Mit jedem hat er mir was unterestellt, sogar ein verhältnis zu meinem Vater. DAs ich lesbisch bin usw. Irgentwann hat er mich geschlagen,weil ich ihn wieder verlassen wollte, und er ausgerastet ist. Er hat mich eingesperrt und hat rumgeschrien. Ich hatte so angst das ich mich nich getraut habe schluss zu machen. Ein hund, der einmal beißt,beißt immerwieder. So war es bei ihm auch, er schlug mich immer wieder.krazte mich. Überall hatte ich kraztwunden und blaue flecken, meine mutter fragste mich ständig,was hast du da gemacht, ich habe mich nie getraut zu sagen was los war, ich weiß auch nicht wieso. Irgentwann,wollte er dann mehr von mir. Mein erstes mal, war unfreiwillig.Es war die hölle. ich hatte so schmerzen. Genauso wie die unzählige male danach. Auch das entwickelte sich immer und immer weiter. ich musste es machen, ich hatte zugroße angst. Manchmal wollte er sooft am tag, das sich in meinem Intim bereich alles entzündet hat. ICh hatte so schmerzen. er wollte immer und immer mehr und immer wenn ich ihm gesagt habe es ist aus ist er ausgerastet egal an welchem ort wir waren. In der öffentlichkeit und zuhasue oder in der schule,das war ihm völlig egal. In der öffentlichkeit habe ich oft um hilfe gerufen,wenn er mich belästigt hat,doch die leute gucken immer nur.
Er hat sich geritzt,war oft betrunken und hat mich kontrolliert, bis ich abends im bett lag. Ich konnte mich mit keinem mehr treffen. Wenn ich meinen tag zuhasue verbracht habe, war er entweder bei mir, oder wir haben 12 oder mehr stunden telefoniert,weil er mich kontrollieren musste. Wenn ich aufgelegt habe, hat er telefonterror gemacht oder stand vor der tür um mich fertig zu machen. Ich wusste nicht was ich tun sollte. Er wollte einfach immer mehr. Egal wo wir waren musste ich ihn befriedigen und ich schämte mich immer und wollte am liebsten im boden versinken. 1 jahr war ich mit ihm "zusammen" und irgentwann, haben dann leute aus meiner klasse meinen hilfeschrei gehört und haben es letzlich, mit vieel mühe geschafft ihm klar zu machen das er mich immer inruhe lassen soll.
Ich habe mich gewährt, oft, ich habe ihn so gehasst, das ich kein problem damit hatte, ihm zwischen die beine zu treten, doch er hat einfach nicht verstanden das ich mein leben nicht mit ihm verbringen will. Das ich garnichts mit ihm ztun haben will. 3 wochen später, hatte er eine neue freundin. Sie sind auch jeztt noch zusammen.
Darüber habe ich mit nochniemandem geredet, oder geschrieben.

Ich habe seid 0kt.2007 einen freund. es läuft richtig gut. So wie es sein sollte. Doch seid ca. 1nem Jahr, gibt es schwere Fam. probleme,bei mir. Meine mutter ist jedentag super schlecht gelaunt, macht und (meine 2 geschwister,mich, und meinen Vater) nurnoch fertig. Alles ist scheiße. Alles. Sie rastet manchmal komplett aus. Geht eifnach weg. Sie sagt viele unfaire singe. Und sagt ständig das sie keine lust mehr hat, das sie sich falsch entschieden hat, meinen vater zu heiraten. Wie mann nur so blöd sien konnte.Sie sagt viele gemeine dinge, zu allen. Auch wenn andere dabei sind. Gerade dann,verletzt einen noch mehr. Es gibt eifnach keinen tag, an dem man nichts verletzendes hört. Es ist so schlimm. Es tut einfach nurnoch weh. Sie will sich trennen, ruft sie meinem Vater hinterher, als er zur arbeit aus dem haus geht. Wo alle dabei sind. Sie sagt ständig,sie will ausziehen. Sie hat meinen Bruder geschlagen. Das erzählte er mir, als er zusammengebrochen ist (er ist 14) weil er alkohol flaschen geklaut hat. Manchmal glaube ich, er verletzt sich selber. ICh bin mir aber nciht sicher. Alle leiden nurnohc. mein Vater macht sich so schwere Vorwürfe. Dabei hat er nicht die Schuld, das meine Mutter so am rad dreht. Dieses gefühl zu haben, das sie uns garnicht mehr lieb hat, macht mich am meisten fertig. Ich weine soviel. Alle weinen sehr viel. Oft muss ich meinen Vater trösten. Ich finde einfach keinen menschen, der mich tröstet. Mein freund hat die schnauzte gestrichen voll von meiner schlechte laune und will auch nichts mehr davon hören.
Ich weiß nicht wohini mit mir. ich fühle mich einfach alleine. Meine mutter ist wahrscheinlich einfach überfordert. Meine schwester (19j) hat Down-Syndrom. Ich weiß nicht was mit ihr los ist. Sie hat keinen job und ist hausfrau d.h. sie kann auch nicht mal eben ausziehen.
Seiddem ich soviel stress zuhasue habe, kommen die alten dinge, die ich schon erzählt (geschrieben) haqbe wieder hoch. Ich weiß nicht wieso, es ist eifnach so. Ich fühle mich so leer. Nurnoch leer. Und so hässlich, ich wollte früher immer model werden. JEtzt schäme ich mich nurnoch, über mich. Ich bin so hässlich geworden weil ich nurnoch fertig aussehe. ich habe nurnoch alpträume. Kann kaum schlafen manchmal. sChon seid mind. 1 Jahr. Es wird immer schlimmer. Ich habe angst. Ich bin immer shclechter in der schule. Ich wiederhole gerade die 11. Weil ich es letzes jahr auch nicht geschafft habe. Dieses jahr werde ich es auch nicht schaffen. Ich kann einfach nicht mehr pos. denken und alles ist scheiße,ich fühle mich nurnoch allein obwhol soviele leute um mich herum sind. Ich kann über das alles garnicht sprechen. Manchmal wenn ich mich unterhalte, merke ich, wie ich neben mir bin. Als würde jemand anderes für mich sprechen. Ich bekomme manchmal so aggressionen das ich zu den menschen unfair werde. ICh habe mich dann nicht im griff. Ich habe wieder angefangen zu kiffen. Ich kann einfach nicht mehr lachen. ICh fühle mich nurnoch unsicher. ICh habe immer das gefühl, als wäre icg komisch, und würde andere nerven. Manchmal fang ich einfach an zu weinen. und will nicht mehr leben. Was soll ich nur tun? Was soll den aus mir werden. Mitsovielen unentschuldigten stunden und so schlechten zeugnissen. Was soll aus mir noch werden. So jemanden wie mich, nimmt doch niemand. Ich bekomme einfach nichts mehr auf die kette. Ich kann mir dinge vornehmen, ich bekomm sie einfach nich hin. ich kann nicht mehr pünktlich sein. Ich bin total unzuverlässig geworden. Nurnoch müde und krank. Ich bin nurnoch erkältet und shclapp. Zu schlapp um meinem geliebten Sport nachzugehen. Ich kann einfach nichts mehr. Ich weiß nicht wie ich darauf kommen soll, aus dem gefühlen, in denen ich grad stecke. Klar habe ich schon an depressionen gedacht aber, ich weiß nich... ich will das mir jemand hilfdt aber ich weiß nicht wohin ich gehen soll und was ich tun soll und sagen soll ... ich weiß einfach garnichts mehr. ich kann mich auf nichts konzentrieren bin ständig woanders. entweder ich esse tagelang garnichts oder habe totale fressattaken.
Hab ihr ein paar tipps?
danke im vorraus.

Mehr lesen

14. Februar 2009 um 19:56

Meine liebe!

es ist erschreckend zu lesen, was dir alles angetan worden ist. ich bin so sprachlos, dass ich minuten gebraucht hab, den beginn meiner antwort zu finden.
es ist sehr schwer, kein mitleid mit dir zu haben. stell dir einfach vor, ich wäre deine tante, sitze neben dir auf der bettkannte, halte dich im arm und du darfst einfach nur weinen...
doch welchen rat soll ich dir geben? ich versuchs mal: sollte deine m. noch einmal gewalt gegen euch kinder ausüben, geh ganz einfach zur polizei. denn das ist schon seit einiger zeit eine straftat.
dann rate ich dir: geh mit deinem vater zusammen zum jugendamt und erkundigt euch, was ihr für möglichkeiten habt, aus dieser situation heraus zu kommen. und vielleicht kann dir auch deine kinder- oder jugendärztin helfen,dass es dir seelisch besser geht. denn wenn alles so weitergeht wie jetzt, hast du nachher deine komlette zukunft versaut und rutschst noch mehr ab.
habe ich recht, dass die verbindung zu deinem vater sehr eng und liebevoll ist? wenn ja: genau darauf könnt ihr aufbauen.redet viel miteinander, stärkt euch gegenseitig den rücken. dann werdet ihr auch einen weg aus dieser schrecklichen situation heraus schaffen.
und zur sache mit den jungs: ich denke (das hört sich jetzt sicher krass an) du bist überhaupt nicht in der verfassung, eine stabile beziehung einzugehen. in deiner verletzten seele ist doch im moment gar kein platz für die liebe. es würde dir in keinster weise helfen. denn du musst dich jetzt intensiv um dich selbst kümmern. da ist grad kein platz frei in deinem herz. wenn du wieder lächelnd in die zukunft blicken kannst, alles wieder in geordneten bahnen verläuft, dann kannst du dich auch wieder verlieben.
nun halte den kopf hoch
versuche mal telepatisch kontakt mit mir aufzunehmen
ich hab das gefühl, ich kann dir helfen.
ich umarme dich
liebe grüße
stina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 20:24


liebe saturday,
deine zeilen haben mich sehr traurig gemacht! hammerhart , was du alles erlebt hast und immer noch erlebst! ich umarme dich mal feste!
wenn du merkst, dass du hilfe brauchst, dann ist es wirklich allerhöchste zeit! ich bin zwar nicht professionell, aber diesen rat kann ich dir geben! suche beratungsstellen oder psychologen auf, die dir gezielt helfen können, aus deinem loch wieder rauszukommen!
ansonsten möchte ich dir mal ein bisschen mut zusprechen. ich glaube nämlich, dass du gerade wegen deiner erfahrungen ziemlich stark bist - zumindest stärker als dir es jetzt bewusst ist.
du hast immer noch die fähigkeit, neues anzunehmen und das gute darin zu sehen! die fähigkeit, dich selbst wahrzunehmen und zu erkennen, dass es so nicht weiter gehen kann! das ist schon mal ein gutes zeichen und wenn du an dich glaubst, schaffst du es auch selber wieder raus!
deine familie scheint dir dabei im moment keine hilfe zu sein - sie haben ja ihre eigenen sorgen. schlimm genug, was da aubläuft!
ich bin hin- und hergerissen, ob du deiner mutter dein ganzes matyrium erzählen solltest. ich denke, zum einen würde es sie vl mal etwas runterbringen von ihrem trip und ihr die augen öffnen, was in ihrer familie überhaupt los ist -
zum anderen geht es ja nicht um mitleid erwecken, das dann wieder gegen euch/dich verwendet werden könnte (a la "ich opfere mich immer für euch auf")
nein, deine familie solltest du damit jetzt nicht belasten...

wenn du die elfte klasse wieder nicht schaffst, dann würde ich an deienr stelle erst mal eine weile aussetzen. jetzt bist du ja 18, hast die schulpflicht erfüllt und kannst ausziehen. such dir einen kleinen job, der dich beschäftigt, ein neues umfeld, das dich ablenkt und so annimmt, wie du bist. den abschluss kannst du dann imemr noch - mit neuem elan und ehrgeiz - nachholen. in der abendschule oder so. das würde ich auf keinen fall aus den augen lassen!
nutze deine erfahrungen für dein leben! leg dir ein dickes fell an, schäle und entfalte dich, nimm wieder deinen sport auf (sportler sind meist eh nette leute ), lese, schreibe, mach spaziergänge und öffne deine augen! schnell wirst du sehen, dass es schlimmeres elend gibt und du froh sein kannst, dass du AM LEBEN bist!
es ist wie das sprichwörtliche untergehen: solange man nur sinkt und sinkt, findet man nie wieder nach oben. aber wenn man ganz unten, auf dem grund angelangt ist, kann man sich endlich wieder abstoßen und nach oben durchkämpfen! und das schaffst du!!!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2009 um 3:11

Verzweifelt
Hallo liebe saturday,

Ich habe gerade Dein Poisting gelesen, und noch immer stockt mir der Ahtem, und es fällt mir schwer die richtigen Worte zu finden.
All das was Du schreibst ist so unglaublich, und ich könnte weinen!!! es ist so schlimm!

Trotz allen möchte ich mal versuchen Dir zu schreiben!!!!

Ich kann sicherlich nicht auf das gesamten Posting antworten weil es so unbeschreiblich viel ist.

Hm es ist wirklich schwer wo soll ich nur anfangen??

Ich denke es ist schon schrecklich genug was Dir in der Schule wiederfahren ist, ich denke mobbing ist wohl mit unter eines der schlimmsten dinge die einem in der Schule begegnen können. Alleine das finde ich schon schlimm genug, was wohl einem Schüler oder eine Schülerin wieder fahren kann. Und dann auch noch so geschlagen zu werden bis man am Boden liegt wirklich etwas abschäuslicheres gibt es woh in der Schule kaum!!!
Ganz abgesehen davon auch noch die Psychische Gewalt die Du erleben musstest, wirklich unglaublich wie grausam Schüler miteinander umgehen Unglaublich!!!

Bitte Verzeih mir, das was ich jetzt schreibe!!! Ich werde versuchen die richtigen Worte zu finden.
Also das Du mit dem Rauchen und vielleicht auch mit den Kiffen angefangen hast, scheint für mich nicht so Relevant zu sein, ich denke mal das Du dadurch nicht all zu sehr schaden genommen hast!!

Ich denke viel mehr das was Dein damaliger Freund mit Dir gemacht hat ist viel viel schlimmer!
Er hat Dich geschlagen, er hat Dich so sehr geschlagen das Du Körperliche Wunden davon getragen hast!
Er hat Dich Psychisch so sehr Verletzt, nein er hat Dich nicht nur geschlagen Psychisch Verletzt er hat Dich Missbraucht, er hat Dich und Deine Seele Missbraucht!
Und er hat Dich auch Körperlich Missbraucht. Er hat Dich gegen Deinen willen zum Sex gezwungen, das war und ist eine Vergewaltigung!! Verzeih wenn ich das so offen schreibe.
Du wolltest es nicht, es war gegen Deinen Willen. Dein erstes mal war die hölle! Und Du hattest schmerzen! Und aus Angst hast du geschwigen und machtest einfach das was er wollte!!! All das ist und war eine Vergewaltigung!!!!!! Und selbst wenn Du es nicht wolltest ist er Ausgerastet.......
Wie sehr musst Du Verletzt wurden sein?? Wie sehr muss Deine Junge Seele Verletzt sein!!????!! Du und das Du diesen Menschen gehasst hast ist nur zu sehr zu verstehen!

Oh Du wenn ich so Dein Posting lese fried es mich!!! Mein Herz ist so unentlich traurig, und mir fehek ganz einfach die worte.
Als aller erstes möchte ich Dir sagen, Bitte bitte bitte versuche Dir hilfe zu holen, gehe zu einer Ärztin dieses kannst Du ohne Deine Mutter zu fragen tun.
Bitte sprich mit ihr!!! Bitte tue dieses für Dich!! Weil Du wichtig bist!!!! Deine Ärztin wird Dir helfen, und ich denke mal das diese Dich dann zu einer Fachärztin über weisen wird!!
Es gibt Extra Therapeutinen oder auch Therapeuten die Dir helfen können und auch werden, und noch etwas diese haben eine Schweigepflicht, so das Du keine Angst oder Sorge haben musst, das Deine Mutter etwas davon erfährt.

Ansonsten kann ich Dich wiederum nur bitten Dir auch vom jugendamt hilfe zu holen, es gibt gerade für Dich also in Deinem Alter ein Betreutes Wohnen.
Es ist gerade in Deinem Alter so wichtig das Du in den Arm genommen wirst, das Du Menschen an Deiner seite hast, die für Dich da sind!!
Wennn Du magst kannst Du auch Deinen Bruder mit zum Jugendamt mit nehmen, denn wie Du schreibst vermutest Du das er sich selber Verletzt, dieses sind schwerwiegende anzeichen einer Psychischen störung, und auch er braucht ganz ganz dringend hilfe!!! Er braucht ganz dringend Ärztliche hilfe.

Und Du hast ja auch schon schwerwigende Störungen was Dein Essverhalten angeht!!!!!

Ihr zwei ich kann Euch nur von ganzen Herzen bitten holt euch so schnell wie möglich hilfe!!!! Bitte bitte bitte!!!!! holt Euch hilfe!!!!!!!!
Weil ihr zwei Du und Dein Bruder seit einfach noch viel zu jung, als das ihr Euch alleine helfen könnt!!
Und Euer Leben hat gerade erst begonnen!!!!

Wenn Du magst kannst Du auch einen von uns 3 ganz sicher eine PN schreiben!!!

Dich mal ganz sachte in meine Arme hehmen wenn ich darf

Euch für heute erst einmal alles alles Erdenklich liebe, und wenn Du magst wir 3 hören Euch einfach zu, Du darfst auch hier weiter schreiben, und selbst wenn Du das gesamze Froum hier voll schreibst, wir werden zuhören!!

Die Lora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club