Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vertrauensbruch meiner mutter

Vertrauensbruch meiner mutter

27. April 2014 um 14:02

hallo, ich bin 17 jahre alt und wegen einer magersucht und depressionen letzes jahr führe ich nun ein tagebuch. ich war schon damals mit meinem freund zusamen und er war immer für mich da, ist er auch jetzt schon, er hat mir geraten ein tagebuch zu schreiben. es 'befreit' mich und ist besser füR mein gewissen.

ich schreib da ALLES rein, niemand weiß was in meinem tagebuch steht! auch nicht mein freund, obwohl ich im alles erzähle. da stehen einfach meine gedanken, sorgen, glückliche und traurige momente, da kann ich einfach schreiben was ich will ohne rücksicht auf jemanden.

ich pass' normalerweise immer auf wo ich mein tagebuch hinlege (ich verstecke es immer so dass es niemand findet) nur heute hab ich es auf meinem bett liegen gelassen und das war der größte fehler meines lebens... denn meine mutter hat es gelesen!

meine mutter ist eigentlich der schlimmste albtraum, denn sie räumt immer mein ganzes zimmer auf (freiwillig) und dabei wühlt sie in meinem schrank, schreibtisch, bett, tasche... sie wühlt immer überall und mischt überall ein

sie hat nun mein tagebuch gelesen und ich hab sie dabei heimlich erwischt (sie glaubt ich weiß es nicht), ich finde das ist das schlimmste was einer mutter seinem kind antuen kann oder nicht?

es nervt mich einfach dass sie mir keine privatsphäre gibt.. sie liest mein tagebuch, wühlt meine tasche und findet sachen die ich keinem zeigen/sagen wollte denn es sind eben geheimnisse die ich für mich behalten will. Jetzt reicht es mir und ich hab beschlossen dass ich jedes mal wenn ich aus dem haus gehe mein zimmer absperre und den schlüssel mitnehme.

was denkt ihr darüber? was würdet ihr an meiner stelle tun?

tut mir leid wegen meinem deutsch, komm aus luxembourg und deutsch ist nicht meine lieblingssprache

lg

Mehr lesen

27. April 2014 um 16:19

Rede mit ihr
Hallo,

ich denke du solltest dich mal in ihre Lage versetzen. Mutterliebe ist das stärkste Gefühl, das es gibt und es ist schwer sich diesem Instinkt zu widersetzen. Deine Mutter möchte einfach dass es dir gut geht und sie lebt wahrscheinlich in ständiger Angst um dich und um dein Wohlbefinden. Da macht man eben Dinge die man unter normalen Umständen nicht machen würde. Kannst du das verstehen?

Ich an deiner Stelle würde mit ihr sprechen, ihr sagen, dass du weißt dass sie dein Tagebuch gelesen hat und wie sehr dich das verletzt. Schlag ihr vielleicht vor dass ihr einmal am Tag über deinen Tag redet, in etwa was du auch in dein Tagebuch schreiben würdest. Teil ihr mit was du fühlst und was in dir vorgeht. Dann hat sie wahrscheinlich auch nicht das Bedürfnis in einem Tagebuch danach zu schnüffeln!

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2014 um 20:32

Mit Mama klartext sprechen !
Diese Schnüffelei deiner Mutter entsteht rein aus der Angst zu verpassen das du wieder in eine Depression oder Magersucht reinschlidderst und dir dann nicht rechtzeitig helfen zu können. Sie macht sich Sorgen um dich und das ist ein Zeichen das sie dich liebt und Schaden von dir abwenden will. Das ist verständlich für jemand wie mich der selber Kinder hat.

Das sie dein Tagebuch liest geht aber gar nicht. Du musst das Vertrauen deiner Mutter wieder erarbeiten. Sie muss das Gefühl kriegen das wenn du wieder ein Problem welcher Art auch immer bekommst du zu ihr gehst und dich ihr anvertraust - dann muss sie nämlich nicht mehr schnüffeln um den Zeitpunkt wann du Hilfe brauchst nicht zu verpassen. Auch muss sie ein Gefühl dafür kriegen das du mit 17 langsam aber sicher auch Erwachsen wirst und sie dich in die Selbstständigkeit entlassen muss. Hier ist ein langes bis sehr langes Gespräch nötig. Gibt's auch einen Papa und könnte der als Mediator tätig werden ?

Verzeih ihr bitte den Vertrauensbruch, sprecht offen miteinander und findet eine gemeinsame Basis die dir das Vertrauen deiner Mutter und dir damit auch den deinem Alter angemessenen Freiraum und Privatsphäre gibt. Aber dazu müsst ihr euch beiden aufeinander zu bewegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook