Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Versuchte Vergewaltigung

Letzte Nachricht: 11. Januar 2012 um 8:15
Y
yvette_12519370
10.01.12 um 21:36

Vor etwa einen Jahr hat man mich fast Vergewaltigt. Es war bei mir in der Nähe und ich kannte die zwei wo mich vergewaltigen wollen. Es war an einen Waldrandstück sie liefen auf mich und meine Freundin zu. Meine Freundin konnte sich losreisen und wegrennen und dann sind beide auf mich los der eine hat mich festgehalten und der andere hat mich ausgezogen. Bis er Anfangen konnte kamm dann wieder meine Freundin mit Hilfe, und die zwei sind abgehaut. Jetzt weiß ich erstens nicht ob ich sie anzeigen soll und zweitens sind sie wegen dieser Sache schon im Gefängnis weil sie ein paar Monate später es nochmal gemacht hatten. Ich hab aufjedenfall jetzt totale Probleme wieder ich konnte es bis vor vier monaten noch gut verdrängen aber dann bin ich mit meinen jetzigen Freund zusammen gekommen und wo wir das erste mal miteinander geschlafen haben hatte ich die Bilder wieder vor meinen Augen. Ich hab meinen Freund die nächstenmale dann immer gesagt das ich angst habe mit ihm zu schlafen irgendwann kamm er dann darauf das es da was geben muss was ich nicht sagen kann oder will. Wir warenn deswegen auch schon kurz davor uns zu trennen. Jetzt weiß es mein Freund seit fast einere Woche und er hat volles Verständnis für mich.
Jetzt Bedrängt er mich aber das ich sie anzeigen soll aber ich trau mich nicht über diese Geschichte darüber zu reden und außerdem soll ich auch darüber mit jemanden reden der was darüber versteht. Was sagt ihr denn dazu

Mehr lesen

M
malak_11847289
11.01.12 um 8:15

Geh nach deinem Gefühl
Liebe flötenmaus,

lass dich um Himmel willen nicht zu etwas drängen, wenn du nicht voll und ganz dahinterstehst. Wenn du sie anzeigen willst, dann tu es, dann ist das in Ordnung. Wenn du aber unsicher bist oder sogar komplett gegen eine Anzeige bist, dass lass es lieber sein. Ich kenne diese Argumente. Die Leute sagen dann, du wärst schuld, wenn die noch eine andere Frau vergewaltigen, aber das ist Blödsinn. Wenn daran jemand schuld wäre, dann die Kerle, aber bestimmt nicht du.
Wie meinst du das mit dem: du sollst mit jemand reden, der was davon versteht? Meinst du eine Therapie? Kannst du mit deinem Hausarzt darüber sprechen und den fragen, ob er dir eine Therapie empfehlen kann? Im Forum gibt es eine EMnge Tipps, wohin man sich wenden kann. Ich war bei Pro Familia und habe da sehr gute Erfahrungen gemacht. Da braucht man auch keinen Arzt für. Vielleicht könnte das auch ein Weg für dich sein.

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles, alles Gute. Und wenn du jemanden brauchst, ich werde dir immer zuhören.
Alles Liebe, Nelly

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?