Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Versprochen und dann gebrochen. Wie findet ihr das?

Versprochen und dann gebrochen. Wie findet ihr das?

21. Mai 2012 um 12:40

ich bin gerade dabei meine Diplomarbeit zu schreiben und der Dozent hat mich letztes Semester drauf angesprochen, ob ich es nicht mit einer guten Freundin zu zweit Schreiben wolle. Gleiches Thema, zwei Köpfe...

Ich habe mir dabei nichts gedacht und habe zugestimmt. Viele meiner freunde meinte, dass das zu zweit sehr stressig wäre und nicht zu empfehlen ist. Ich habe mich drauf eingelassen und es ihr versprochen.

Jetzt ist es aber so. Wir haben noch nicht begonnen uns mit dem Thema auseinander zu setzen. Ich merke aber einfach, dass das nich klappt. Sie stresst immer voll rum. Ich arbeite neben dem Studium und da hatte ich einmal keine Zeit, da haut sie einfach folgendes raus:"Du und deiner Arbeit das kotzt mich an"

Ich war baff. Sie ist immer depremiert und drückt mich mit ihrer stimmung mit runter. Vor ner Woche hatten wir unsere Vorstellung unseres Themas im Seminar. Der Dozent hat mich ausgenommen das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich ahbe mich gewehrt. Dann kam sie zu ihrem teil und demenstprechend, hat er sie auch auseinandergenommen.

Nach der Vorstellung des Themas kam sie verärgert aus dem seminar mit mir und attackierte mich mit folgendem Satz:

Danke dass du mir geholfen hast als er mich auseinandergenommen hat

Ich bin ein normaler Student, der neben dem Studium noch arbeiten muss und echt wenig zeit hat und wenn ich sie dann an der uni antreffe, sie drückt mich mit ihrer laune runter. ich schreibe in der Vorlesung mit und sie möchte sich dies von mir kopieren. Sie emckert dann, wenn ich über den rand schreibe und ist wirklich angepisst. ich denke mir meinen teil und würde am liebsten sagen, schreib den scheiß am besten dann selber ab. es ist keine harmonie da.

Deshalb kam ich zu diesem Entschluss, dass wir die Diplomarbeit getrennt schreiben. Wenne s jetzt so schwierieg ist und nicht passt, wie soll es dann laufen, wenn wir die arbeit richtig anfangen zu schreiben?

Ihre reaktion war folgende:

Sie findet es scheiße von mir sie so in stich zu lassen. Ich habe es ihr versprochen, dass wir die gemeonsam schreiben...Sie hat mit vielen schon darüber gesprochen und alle findet es scheiße (Die halbe uni weiß schon bescheid)

ich habe mich dafür entshculdigt und ich sehe es auch ein, dass es scheiße ist, aber es passt einfach nciht.

Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

21. Mai 2012 um 12:41

Ergänzung
Achso, ich ahbe bei ihr eher das Gefühl, dass ich nur nen Mittel zum Zweck bin. Also das ich ausgenutzt werde von ihr und sie deshalb so reagiert.
Ich weiß es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2012 um 13:55

Stress dich nicht
... du hast richtig reagiert.

Die Diplomarbeit ist ein zu wichtiges Kapitel des Studiums. Du musst deine Konzentration und deine Energie darauf richten und nicht auf die BEfindlichkeiten deiner Bekannten.

Klar ist es vielleicht für sie jetzt blöd, wenn sie sich drauf verlassen hat. Aber was solls. Erklär ihr in Ruhe, dass es einfach vom ganzen organisatorischen und vom Zeitmanagement nicht gepasst hat, dass du deine Energie für die DA und nicht für Streitereien aufwenden musst und dass es ncihts mit ihr zu tun.

Und dann mach dir keinen Kopf mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2012 um 15:07
In Antwort auf reagan_12746039

Stress dich nicht
... du hast richtig reagiert.

Die Diplomarbeit ist ein zu wichtiges Kapitel des Studiums. Du musst deine Konzentration und deine Energie darauf richten und nicht auf die BEfindlichkeiten deiner Bekannten.

Klar ist es vielleicht für sie jetzt blöd, wenn sie sich drauf verlassen hat. Aber was solls. Erklär ihr in Ruhe, dass es einfach vom ganzen organisatorischen und vom Zeitmanagement nicht gepasst hat, dass du deine Energie für die DA und nicht für Streitereien aufwenden musst und dass es ncihts mit ihr zu tun.

Und dann mach dir keinen Kopf mehr...

Wenn sie das auch so sehen würde...
sie droht mir sogar, dass sie mir das nicht verzeihen würde und mit mir in der uni nichts zu tun haben will.
Sie fordert von mir, dass ich meine Klausuren verschieben soll und nicht die Arbeit mit ihr.

Ist das nicht dreist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2012 um 21:08

Das stimmt...
.. aber seien wir mal ehrlich. Wenn sie zu jedem rennt und ihm das so erzählt und dabei noch anfängt zu weinen, dass ich sie im stich gelassen habe (ihre version), wer glaubt dann einem Mann? Und vor allem spricht sich das schnell in der Uni herum. Habe es heute sogar zu spüren bekommen. Ne Freundin von uns beiden schreibt nicht einmal auf meine sms zurück. Weisst du was, ich erwarte von niemanden nichts. Ich habe den beiden z.b. nachhilfe gegeben und viel zeit dafür investiert. Die beiden ahben bestanden. Ich habe es gerne getan, aber ein Danke wäre doch zumindest drin gewesen, dass ich meine zeit geopfert habe.

Deshalb ist es wirklichs chwierig Menschen zu finden, die nicht NUR aus eigennutz handeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper