Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verraten vom besten Freund

Verraten vom besten Freund

17. Dezember 2008 um 21:55

Hallo ...

ich habe meinen besten Freund (eigentlich ist er mehr als ein Freund) am Montag erählt, dass ich vor ein paar Monaten vergewltig wurde. Er wusste gar nicht was er mir drauf antworten sollte, ist ja auch verständlich. Denn wollte er wissen, wer das war, ob ihn kenne und all das eben.
Er meinte zu mir, dass ich zur Polizei gehen sollte und das wenn ich das nicht mache, er gehen würde. Ich habe natürlich nicht mit so einer Reaktion gerechnet, aber konnte ihn das denn doch noch irgendwie ausreden. Wir wollten am Wochenende noch mal in ruhe drüber reden.

Naja am Dienstag bekam ich den eine Nchricht von ihm. der meinte, dass er scheisse gebaut hätte. ich konnte mir schon denken was er gemacht hat. in der nächsten nachricht stand dann, dass er bei der polizie war. er wollte sich nur erkundigen und der polizist hätte ihm dann mit einer anzeige gedroht, weil er meinen namen wusste, aber ihn nicht sagen wollte. Ich musste dann am selber tag noch zur Polizei fahren um zu verhindern, dass er eine anzeige bekommt deswegen.
ich mag ihn eben zu doll

Naja mein Problem ist, dass er mich verraten hat. er hat mir versprochen nichts zu machen, aber hat mich denn doch vor der polizei gedemütigt und ihr könnt euch das nicht vorstellen wie schlimm das bei der polizei war.
Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?
er sagt mir zwar, dass es ihn verdammt leid tut und er es gerne rückgängig machen würde, aber das leider nicht geht.

WAS SOLL ICH MACHEN??????

Eure

Stina

Mehr lesen

13. Januar 2009 um 19:58

Hallo Stina,
ich finde es nicht richtig was dein Freund getan hat und kann verstehen dass du dich hintergangen fühlst.
ABER: er hat es aus Sorge getan! Er wollte dich schützen.
Verzeih ihm, er hat es nicht böse gemeint, im Gegenteil.
Ich finde außerdem auch dass du den Vergewaltiger anzeigen solltest. Sonst tut er dir oder jemand anderes noch etwas an.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2009 um 20:58

Hallo hier nochmal Wildpferd
Ich weiß es ist verdammt schwer darüber zu reden
War damals in der gleichen Situartion
War damals auch stink sauer
Hab dann ein paar Tage darüber nachgedacht
Und ich bin damals dankbar gewessen
Hab ihn dann auch Angezeigt
Es war nicht einfach aber ich bereue es nicht

Melde Dich Bitte wenn du Reden willst
Oder Fragen hast darfst alles Fragen

Bin da für Dich

Kopf Hoch

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2009 um 10:46

Vertrauen?
Hallo,

Dein Freund hat Dich in der Tat verraten, denn es ist allein Deine Angelegenheit, ob Du einen Täter einer Vergewaltigung anzeigen möchtest oder nicht. Da es um sehr intime Dinge geht, ist es wichtig, dass Du selbst zu der Überzeugung gelangst, was das Beste für Dein Wohlbefinden ist. Das kann eine Strafanzeige sein - der Täter soll merken, dass er nicht ungeschoren davon kommt - kann aber auch ein Verzicht auf eine Strafanzeige sein, etwa weil es um sehr intime Dinge geht. Es ist und bleibt eine Frage Deiner Persönlichkeit.

Die Frage, wie Du Dich ihm gegenüber verhalten solltest, ist schwierig zu beantworten. Da hier ein Vertrauensbruch stattgefunden hat mit für Dich dramatischen Folgen - jetzt bist Du gezwungen im Strafverfahren mitzuwirken, da die Polizei aufgrund seines Anrufs dort
verpflichtet ist von Amts wegen die Vergewaltigung zu verfolgen und Du keine Möglichkeit mehr hast von Dir aus zu sagen beispielsweise, dass Du dies nicht möchtest. Ich denke, ich könnte ihm nicht mehr trauen, denn ich hätte Bedenken, dass er wieder mal etwas gegen Deinen Willen weitergibt.

Viele GRüsse

Smartie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen