Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verlustangst. Kann es schlimmer werden?

Verlustangst. Kann es schlimmer werden?

18. November 2011 um 17:54

Ich habe eine Tochter, sie ist 2 jahre alt.
Ich liebe sie über alles aber fast jeden abend auf dem weg von der arbeit nach haus bekomme ich einen leichten Angstzustand, ich stelle mir vor wie es wär sie zu verlieren, wenn jemand anrufen würde das etwas schlimmes passiert wär oder ihr jemand etwas antut...
Ich weiss das ich absolut keine Angst haben brauch und das es etwas psychisches ist.
Aber jeden abend in der Metro zu sitzen und das Gefühl zu haben gleich losheulen zu müssen
muss ja auch nicht sein.
Ich habe ausserdem Angst davor das diese Angstzustände ausarten und zu etwas konstantem in meinem leben werden..

Ich bin mir bewusst das mir meine Psyche einen "Streich" spielt aber ich hätte gern gewusst ob das nachlässt wenn meine Tochter älter wird oder ob ich lieber einen psychologen aufsuchen soll...

Mehr lesen

3. Januar 2012 um 14:05

Hallo nicorobbin
ich glaub nicht dass das mit dem Alter deiner Tovhter was zu tun hat... wenn sie erst grösser ist... zur Schule geht oder zum Spielen mit andern macht man sich auch Sorgen.

Aber das was du schreibst hört sich für mich nach Angst an (also irrationale Angst die du bekommst wenn du weisst dass das Kind gut betreut ist und eigentlich nix passieren kann, oder?)

Naja mir gehts grad gleich... hab auch Angststörung in letzter Zeit und Panikattacken... und sollte einen Termin bei einer psychiatrischen Beratungsstelle machen aber irgendwie konnte ich mich noch nicht zu durchringen...

Aber ich kann dir auch sagen und ich sags zu mirbselbst auch: Hol dir Hilfe. Bevor es schlimmer wird.

Alles Gute dir und viel Kraft

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Träume nur von ihm ..
Von: paulsn
neu
2. Januar 2012 um 19:39

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen