Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verliere den Verstand

Verliere den Verstand

4. Oktober 2015 um 23:25

Hallo an alle die das hier lesen !
Ich weis einfach nicht mehr weiter und kann mich aus Angst niemandem öffnen !

Ich bin 24 Jahre geworden Alleinerziehende mama von einer wundervollen Tochter (5jahre alt ) !
Seit einem Jahr habe ich einen festen Freund den ich sehr sehr liebe habe das Gefühl endlich jemand richtig lieben gefunden zu haben der mich und meine kleine liebt !
Trotz allem kann ich mich ihm nicht anvertrauen!

Ich bin eine sehr lustige junge Frau habe viele Freunde !
Doch auser meiner Tochter habe ich noch nicht wirklich viel auf die Reihe gebracht ,
Schon in der Schule nie zugehört immer am träumen alles gleich wieder vergessen schiebe alle meine Probleme nur weg vergesse sie einfach als wären sie nicht da an schlechten Tagen lebe ich einfach so vor mich hin !
017697401164Ich habe angst das ich nie aufwache , ich will meiner Tochter nur das beste will eine gute Mama sein so wie sie das verdient aber ich bekomme es einfach nicht hin nur wenn es um meine Tochter geht bekomme ich meinen arsch hoch und fange an zu denken und das auch nicht immer ;(!

Alles fing vor ca. Zwei Jahren an ich konnte meinen Vater nicht mehr sehen , habe mich schlecht dabei gefühlt ! Und fragte mich warum es sich alles so verändert ! Aber auch dieses Problem habe ich schnell vergessen und verdrängt , wie alle Sachen in meinem leben !
Eines Tages tragen wir uns er schien sehr ernst und meinte nur wenn ich ihm irgendwann einmal mit einem Anwalt drohe seie ich nicht mehr seine Tochter .
Mein Vater lebt mit meiner Oma die ich sehr liebe Und aufgewachsen bin zusammen in einem Haus !

(Ich weis es ist viel zu lesen ich kann mich kaum konzentrieren , ich hoffe es liest hier irgendjemand weiter )

Ich machte mir viele Gedanken über das was er sagte ich dachte es sei vll wegen dem Haus wenn meine Oma mal stirbt das er alles für sich alleine hat ,ach mir kamen so einige Ausreden !
Und Schwub war es vergessen ,die sorge wieder einmal komplett weg !

vor ein paar Monaten brach ich mit Tränen zusammen allein daheim ! Ich dachte oder wusste mein Vater hatt mich vergewaltigt jetz weis ich es ! Ich strengte mich an mich zu erinnern ! Ich konnte es aber nicht
Am nächsten Tag war es wieder vergessen als wäre nichts gewesen .

Ich kann mich gArnicht an meine Kindheit erinnern erst an die Schulzeit !
Immer und immer öfter kommt es jetz vor ! Dieser wiederliche Gedanke ! An diesem wiederlichen Kerl !
Ich habe nur ein Bild immer und immer wieder vor mir wie mein Vater mich an der Brust anfàsst und fröhlich sagt das sie ja ganz schön gros werden , es war noch ein Freund von ihm im Raum !
Ich fühle es jetz Noch wie erniedrigend das war und wie ich mich schämte !
Ich weis nicht in ich gegangen bin oder was dann passierte !
Ich habe einfach keine Ahnung !

Manchmal wünsche ich mir so sehr es zu wissen !

Manchmal wûnsche ich mir aber das ich es niemals weis!

Manchmal wünschte ich mir ich sei verûckt !
Oder vielleicht bin ich es auch !

Heute ist wieder einer dieser Abende ich wünsche mir Hilfe !
Ich weis nur das ich sie brauche nict nur für mich sondern auch für mein kleines Mädchen !

Ist es denn besser es morgen wieder zu vergessen und weiter zu machen ?
Ich kann das ziemlich gut !

Oder soll ich ankämpfen ?aber was ist dann wenn ich mich erinner ich habe solche angst !
Und wo kann ich mir Hilfe holen ?
Was soll ich nur tun ?

Danke fürs lesen über eine Antwort würde ich mich sehr freuen
Ich hoffe hier ist jemand der mir weiter helfen kann
Danke

Mehr lesen

5. Oktober 2015 um 7:33

Hey
Habe deinen Text durch gelesen. Manches ist sehr wirr. Warst du schon mal bei einem Psychologen oder Neurologen? Vllt kann der analysieren was dir fehlt oder ob du verdrängte Erinnerungen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2015 um 9:16

Verliere den verstand
Auch ich habe hier in dem Forum über mein erlebtes geschrieben und auf Hilfe gehofft. Ich habe sie nicht direkt bekommen, aber ich hatte danach den Mut, es meiner Frauenärztin zu erzählen. Sie hat mich verstanden, ohne dass ich Anzeige erstatte kann ich Ihr alles erzählen, meist heule ich fast die ganze Zeit, aber es fällt mir immer leichter. Versuche es mal es tut so gut! Liebe grüße und viel Kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2015 um 11:54

017697401164
Sollen wir dich jetzt alle anrufen?

Du sagst du vergisst allen?
Aber wie deine Tochter gezeugt wurde, schon?
Du bist ja relativ jung Mutter geworden, was ist mit dem Vater, oder hast du den auch vergessen.

Was machst du beruflich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2015 um 13:56

Hallo,
wenn du Hilfe möchtest, dann kannst du dich z.B. an Regen-Licht-Kind oder an eine Beratungsstelle deiner Wahl wenden. Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2015 um 9:32

Anzeige erstatten und psychologische Betreuung suchen
1) Erzähl es deiner Mutter und deiner besten Freundin

2) Erstatte Anzeige gegen deinen Vater (als er das getan hat, hat er den Anspruch verloren, dein Vater zu sein)

3) Such dir psychologische Betreuung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen