Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / VERLIEBT IN MEINEN THERAPEUTEN

VERLIEBT IN MEINEN THERAPEUTEN

19. Oktober 2013 um 16:08

WER KANN HELFEN?????

Übertragungsliebe und alles ist mir bekannt...
trotzdem:
...
eine Beziehung zwischen Psychiater (Therapeuten) und Patientin NACH einer Theraphie, nachdem also
in der Therapie alles aufgearbeitet wurde und die Theraphie beendet worden ist:
1,
Ist das überhaupt erlaubt oder nicht

2,
Oder sowieso total ungesund?
3,
Irgendwelche Erfahrungswerte???

Liebe Grüsse
Stephanonym 38J/derzeit in Therapie wg generalisierten Angst

Mehr lesen

29. Oktober 2013 um 7:30

Nicht empfehlenswert
Hallo Stephanonym 38,

die Berufsverbände legen nahe, nach Abschluss der Behandlung wenigstens 2 Jahre zu warten, bevor eine wie auch immer geartete private Beziehung eingegangen werden kann. Alles andere wäre ethisch fragwürdig - wenn der Therapeut sich drauf einlässt.

Dein Text klingt so, als wolltest Du bestimmte Bedenken lieber los sein. Ist in Deiner Therapie auch das Thema ,Verliebt in den Behandler' wirklich durchgearbeitet? Klingt ehrlich gesagt überhaupt nicht so. Auch Dein Satz vorab ,Übertragungsliebe ist mir alles bekannt' klingt eher wie ,will ich eigentlich gar nicht mehr drüber wissen' als wirklich tiefergehend verstanden.

Du kennst diesen Menschen nur in seiner beruflichen Rolle und nur als seine Patientin. Als Paar wäre die Situation wirklich völlig anders. Therapeuten sind privat als Menschen eben sehr anders als in der Rolle und Du bist als Partnerin auch sehr anders als als Patientin. Glaub mir, jenseits der therapeutischen Situation wäre es wirklich komplett anders als das was jetzt ist.

Wenn Ihr es nicht aushaltet, 2 Jahre aufeinander zu warten, oder gar vorschnell die Therapie beenden müpsst, um endlich zu dürfen, riecht mir das arg nach Missbrauch und nicht nach Liebe.

Pass auf Dich auf. Missbrauch im Anschluss an eine Therapie kann tiefe seelische Wunden hinterlassen.

Alles Gute.

Tom

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2014 um 17:04


Hallo erstmal Ich hab mit keinen Erfahrungswerten zu dienen...Aber ich rate dir, dass alles genau zu überlegen, denn, wie Tom schon gesagt hat, kennst du ihn nur als seine Patientin und solche Menschen sind im wirklichen Leben wirklich ganz anders!! Ich weiß nicht, ob du das Stockholm Syndrom kennst, vielleicht ist es ähnlich. Das du findest, dass von diesem Mann etwas derartiges ausgeht, was dich beschützen könnte. Das ist bei labilen Menschen oft so (ich weiß ja nicht, ob du labil bist und wenn ja, wie sehr) dass sie sich in den Menschen verlieben, dem sie am meisten vertrauen, von dem sie denken er könnte sie vor allem Bösem bewahren.
Kannst dich immer bei mir melden.
Marlene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verschlossen - kann keine Wünsche äußern
Von: snoden
neu
3. Januar 2014 um 20:02
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen