Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verliebt in meine beste Freundin..

Verliebt in meine beste Freundin..

24. Februar 2012 um 13:30

Alsoooo..
Erstmal kurz zu mir =)
ich bin 18 Jahre, männlich, gehe arbeiten, hab meine freunde mit denen ich was unternehme. und ich hab eine beste freundin.. und damit fängt das thema an =P

meine beste freundin ist die kleine schwester (18) von meinem besten freund. Wir haben uns vor ca einem jahr kennen gelernt, als ich zum ersten mal bei meinem besten freund party machen war =P
wir haben uns auf anhieb super verstanden, man hat gemerkt das wir eine wellenlänge haben. da war noch alles okay. sie war mir auf anhieb sympathisch und da ich durch meinen besten freund sowieso öffters in ihrer nähe war, hat man sich dann eben stück für stück besser kennengelernt.

das ganze ging dann ca ein viertel jahr so.. wir haben wirklich so gut wie jedes wochenende was zusammen unternommen (mein bester freund, sie und ich), einfach nur harmonisch.
irgendwann ist mir dann aber aufgefallen, das ich mehr als nur freundschaft für sie empfinden könnte, wobei ich es auch erstmal für ein weiteres viertel jahr belassen habe.
ich hab immer ein komisches kribbeln im bauch gehabt, wenn ich mit ihr zu tun hatte, ich LIEBE ihr parfüm, konnte seit dem nur noch an sie denken, das ganze programm eben..

Dann kam der tag, an dem ich ihr gesagt habe, wie ich zu ihr stehe, und das sich aus den freundschaftlichen gefühlen etwas mehr entwickelt hat, habe sie aber nicht damit bedrängt oder eingeängt. Ich habe das ganze ganz locker angesprochen und auch das passende dazu gesagt bekommen.
"Ich würde dir echt gerne auch so ein Gefühl entgegenbringen wenn ich könnte, bzw wenn ich es hätte."
Hat weh getan, aber was soll man machen..

Ca 2 Monate später hab ich dann was mit meiner Arbietskollegin angefangen, war 4 Monate mit der zusammen obwohl ich noch gefühle für meine beste freundin hatte.
Ich konnte Gefühle und Freundschaft IMMER trenen, auch wenn es manchmal schwer war.
Die beziehung ging dann vor ca einem monat auseinander, weil ich nur noch streit mit ihr hatte.

In der Zeit hab ich die freundschaft zu meiner besten freundin schleifen lassen, was eindeutig der größte fehler war den ich hätte machen können. In den 4 monaten beziehung mit meiner kollegin hatte meine beste freundin auch nen freund, für sage und schreibe 3 wochen.

Auf jeden fall hab ich ihr ca ne woche nach der trennung gesagt, das es immer noch was besonderes für mich ist wenn sie in meiner nähe ist, ich mit ihr lache, rum flaxe und so weiter..
ab dem punkt haben wir uns besser verstanden als je zuvor, wir haben fast den ganzen tag mit einander geschrieben, getelt, ich war wieder öffters bei ihr usw.
Vor 3 wochen kam dann der punkt, als ich freundschaft und gefühle nicht mehr trennen konnte.

Ich bin nach der arbeit mit zu meinem besten freund gefahren, wir haben bisschen was getrunken, rumgealbert, so wie das halt so ist unter freunden. Mein bester freund hat sich schlafen gelegt, wir haben dann noch bisschen weiter getrunken, hatten aber beide noch einen halbwegs klaren kopf.
Irgendwie kamen wir dann auf das thema "lieb sein", und sie meinte sie könnte das nicht.
bisschen hin und her diskutiert das ich der meinung bin das sie es sicherlich kann, aber es nicht will, und sie halt das gegenteil gesagt.
irgendwann hat sie dann gemeint, das sie nur manchmal lieb sein kann, nicht viel, aber sie kann es. darauf hin ich: "dann zeigs mir". Darauf hin ist das passiert, was ich mir schon die ganze zeit gewünscht habe.. Sie ist auf mich zugekommen, und wir haben uns geküsst.
Kurz darauf sind wir dann rüber zu ihr ins zimmer, haben noch ca 3 stunden lang blödsinn gemacht, ich hab fast die ganze zeit ihre hände gehalten, wir haben uns noch ein paar mal tief in die augen geschaut, aber geküsst haben wir uns nicht mehr.
Gegen 3 haben wir uns dann schlafen gelegt. Im selben bett, aber mit getrennten kissen und decken.
am nächsten tag hab ich sie dann drauf angesprochen, sie meinte das es ihr leid tut, und sie im moment einfach nur durcheinander ist, sie nicht weiß was sie macht, sagt usw.
Sie würde es einerseits bereuen, aber anderer seits auch nicht, weil sie schon was für mich empfindet, aber nicht genau definieren kann was für ein gefühl es ist. Auch wenn da gefühle für mich wären, wöllte sie diese nicht zulassen, weil ich ihr als freund einfach viel zu wichtig bin, und sie mich nicht verlieren will.

Das war an einem donnerstag.
3 tage später waren wir wieder zusammen party machen, wo ich sie dann nochmal geküsst habe, sie auch erst drauf eingegangen ist, nach kurzem aber nen schritt zurück gegangen ist und gemeint hat, das sie nicht will das sich was zwischen uns ändert. ich wäre ihr einfach nur viel zu wichtig dafür.
Fazit des restlichen Abends: Erstmal ordentlich betrunken, und dann total kaputt ins bett gefallen ^.^

Am morgen drauf hab ich nochmal versucht alleine mit ihr über den gestrigen abend zu reden. Warum sie es zugelassen hat, obwohl sie genau weiß wie ich für sie fühle.
sie meinte nur das sie durcheinander ist, und es im gefühl hat das es im moment mit keinem typen was wird.. sie könne einfach keine gefühle zeigen; einen grund warum sie das denkt/fühlt konnte sie mir nicht sagen, da sie es selber nicht weiß. Auf die frage, ob das mit uns eine chance hat, meinte sie wortwörtlich: "schwierig, im moment eher nicht."

seit dem ist die freundschaft ganz normal weiter gelaufen, wir schreiben/telen normal miteinander, ich bin öffters da, aber es ist bis jetzt nichts mehr vorgefallen, was einem den anschein gibt, das es noch was wird..

Ich bringe ihr öffters mal kleine geschenke mit usw, sie freut sich auch jedes mal wirklich darüber, aber ich weiß einfach nicht wie ich es interpretieren soll.

Nachdem ihr euch den ganzen haufen buchstaben hier durchgelesen habt, wollte ich euch fragen was ihr von der sache haltet, bzw ob ihr denkt, das die sache vllt doch noch eine chance hat, oder eher nicht.
Ich will sie echt nicht als freundin verlieren, aber es tut einfach nur weh, in ihrer nähe so zu tun, als ob nichts wäre..


Danke schonmal im voraus für eure PRODUKTIVEN und möglichst HILFREICHEN antworten =))

Mehr lesen

26. Februar 2012 um 1:50

Hi
Sie meinte doch sie sei durcheinander ist und hätte es im gefühl, dass es im moment mit keinem typen was wird. Nun ich glaube ja irgendwie, dass sie sich mehr von ihrer letzten Beziehung (3 Wochen) mehr erhoffte, als tatsächlich der Fall war. Hat sie denn eigentlich noch Kontakt zu ihrem Ex? Wenn nein, dann dürfte das eine Erklärung sein, warum sie so vorsichtig ist und eine Beziehung mit dir vermeiden will: Sie hat Angst dich als Freund später zu verlieren, falls ihr euch trennen solltet.
Aus meiner Sicht, sieht es so aus, als ob sie ihre Gefühle dir gegenüber aus diesem Grund nicht zulassen will, sich aber dennoch gerne eine Beziehung mit dir wünscht (Anzeichen sind z.B. die Küsse -> sie ist immer darauf eingangen, aber machte letztendlich einen Rückzieher).

Mein Rat: Versuche sie davon zu überzeugen, dass du auch weiterhin für sie da sein wirst und sich nichts ändert, falls es schief geht mit der Beziehung (wollen wir jetzt mal nicht hoffen). So muss sie also nicht mehr befürchten dich als Freund zu verlieren.
Wenn du das allerdings nicht machst, scheint es so, als würdest diesen Zustand nicht mehr lange aushalten und sogar irgendwann daran zu Grunde gehen... Du kannst nicht einfach nur "ein" Freund für sie sein, sondern willst "ihr" Freund sein.
Ihr habt anscheinend gegenseitige Gefühle: Also gebt euch also einen Ruck! Ihr habt nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2012 um 15:11
In Antwort auf nuo_11934998

Hi
Sie meinte doch sie sei durcheinander ist und hätte es im gefühl, dass es im moment mit keinem typen was wird. Nun ich glaube ja irgendwie, dass sie sich mehr von ihrer letzten Beziehung (3 Wochen) mehr erhoffte, als tatsächlich der Fall war. Hat sie denn eigentlich noch Kontakt zu ihrem Ex? Wenn nein, dann dürfte das eine Erklärung sein, warum sie so vorsichtig ist und eine Beziehung mit dir vermeiden will: Sie hat Angst dich als Freund später zu verlieren, falls ihr euch trennen solltet.
Aus meiner Sicht, sieht es so aus, als ob sie ihre Gefühle dir gegenüber aus diesem Grund nicht zulassen will, sich aber dennoch gerne eine Beziehung mit dir wünscht (Anzeichen sind z.B. die Küsse -> sie ist immer darauf eingangen, aber machte letztendlich einen Rückzieher).

Mein Rat: Versuche sie davon zu überzeugen, dass du auch weiterhin für sie da sein wirst und sich nichts ändert, falls es schief geht mit der Beziehung (wollen wir jetzt mal nicht hoffen). So muss sie also nicht mehr befürchten dich als Freund zu verlieren.
Wenn du das allerdings nicht machst, scheint es so, als würdest diesen Zustand nicht mehr lange aushalten und sogar irgendwann daran zu Grunde gehen... Du kannst nicht einfach nur "ein" Freund für sie sein, sondern willst "ihr" Freund sein.
Ihr habt anscheinend gegenseitige Gefühle: Also gebt euch also einen Ruck! Ihr habt nichts zu verlieren, sondern nur zu gewinnen

LG

Danke..
Wow, danke für die Antwort..
Hätte echt nicht gedacht das sich jemand so damit befasst
Ich habe ihr schon versucht klar zu machen, dass sie mich auch nicht verliert wenn aus und nichts wir's, aber sie hat halt weiterhin abgeblockt..

Die Sache hat sich jetzt etwas zum negativen entwickelt..
Gestern waren wir mit unserer Clique Party machen, ich war sichtlich schlecht drauf, und hab ihr dann gegen Ende des abends gesagt das es wegen ihr ist.
Sie hat mir dann eine Kontaktpause angeboten, weil ihr es wichtig sei, wie es mir geht, und nicht ihr..
Mich macht die Sache echt fertig, und ich komm im Moment auch nicht damit klar sie fast Tag täglich zu sehen, also habe ich die Kontaktpause angenommen..
Die wird bestimmt 3 Wochen andauern und ich hoffe, das es dann wieder normal klappt..
Habe ihr heute Morgen noch ein kleines Geschenk mitgebracht, die Verabschiedung war eher kalt, sie hat mich noch nicht mal angeguckt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2012 um 15:36
In Antwort auf ulric_12068766

Danke..
Wow, danke für die Antwort..
Hätte echt nicht gedacht das sich jemand so damit befasst
Ich habe ihr schon versucht klar zu machen, dass sie mich auch nicht verliert wenn aus und nichts wir's, aber sie hat halt weiterhin abgeblockt..

Die Sache hat sich jetzt etwas zum negativen entwickelt..
Gestern waren wir mit unserer Clique Party machen, ich war sichtlich schlecht drauf, und hab ihr dann gegen Ende des abends gesagt das es wegen ihr ist.
Sie hat mir dann eine Kontaktpause angeboten, weil ihr es wichtig sei, wie es mir geht, und nicht ihr..
Mich macht die Sache echt fertig, und ich komm im Moment auch nicht damit klar sie fast Tag täglich zu sehen, also habe ich die Kontaktpause angenommen..
Die wird bestimmt 3 Wochen andauern und ich hoffe, das es dann wieder normal klappt..
Habe ihr heute Morgen noch ein kleines Geschenk mitgebracht, die Verabschiedung war eher kalt, sie hat mich noch nicht mal angeguckt..

Bitte Gern geschehen
Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob eine Kontaktpause in diesem Moment das Richtige ist... Schließlich wird es nach dieser Zeit kaum anders sein, oder? Weil ich nämlich nicht glaube, dass man so schnell über so tief sitzende Gefühle hinwegkommt...

Es kann sein, dass sie den Abschied so kurz und schmerzlos wie sie nur konnte. Hätte sie bei der Verabschiedung z.B. auch ein Geschenk mit dabei gehabt oder sie hätte dich innig umarmt, etc. dann hättest du doch noch lange darüber nachgedacht, ob nicht doch zwischen euch etwas ist...

Vielleicht ist es einfach so, dass sie noch ihre Zeit braucht und sich zu diesem Zeitpunkt einfach noch keine Beziehung vorstellen kann (aus welchen Gründen auch immer). Das soll jetzt nicht heißen, dass du dir unbedingt noch Hoffnungen machen sollst, aber ausgeschlossen ist nichts...
Stehe ihr einfach wieder als guter Freund zur Seite, auch wenn es dir schwer fällt Du willst sie ja schließlich nicht komplett verlieren

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2012 um 22:59
In Antwort auf nuo_11934998

Bitte Gern geschehen
Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob eine Kontaktpause in diesem Moment das Richtige ist... Schließlich wird es nach dieser Zeit kaum anders sein, oder? Weil ich nämlich nicht glaube, dass man so schnell über so tief sitzende Gefühle hinwegkommt...

Es kann sein, dass sie den Abschied so kurz und schmerzlos wie sie nur konnte. Hätte sie bei der Verabschiedung z.B. auch ein Geschenk mit dabei gehabt oder sie hätte dich innig umarmt, etc. dann hättest du doch noch lange darüber nachgedacht, ob nicht doch zwischen euch etwas ist...

Vielleicht ist es einfach so, dass sie noch ihre Zeit braucht und sich zu diesem Zeitpunkt einfach noch keine Beziehung vorstellen kann (aus welchen Gründen auch immer). Das soll jetzt nicht heißen, dass du dir unbedingt noch Hoffnungen machen sollst, aber ausgeschlossen ist nichts...
Stehe ihr einfach wieder als guter Freund zur Seite, auch wenn es dir schwer fällt Du willst sie ja schließlich nicht komplett verlieren

LG

Mein Gott....
Und ich dachte schon, es geht nicht mehr schlimmer xD
Um nochmal auf deinem ersten Post zurück zu kommen, sie hat Schluss gemacht und sie hatte auch keine Gefühle..
Die Verabschiedung von der ich geschrieben habe war nicht auf die Kontaktpause bezogen, sondern einfach nur, weil ich wieder Richtung Heimat weg bin.. Erst später habe ich mich für die Kontaktpause entschieden und ihr das schriftlich mitgeteilt.
Wir haben heute Mittag nochmal hin und her geschrieben, auf jeden Fall war sie da sehr bestimmt und kalt. Nachdem ich ihr meine Hilfe ein weiteres mal angeboten habe, blockte sie total ab mit einer 'assi' Antwort.
Ca 3 Stunden später hat sie sich dafür entschuldigt.. Nach kurzem hin und her hat sie dann erstaunlicher Weise angefangen offen mit mir zu schreiben. Total sachlich, als ob ich nur ihre "Geschichte" kennen würde.
Fazit des "Gesprächs" ist, sie fühlt sich bei gefühlsmäßiger sowie auch körperlicher Nähe im Bezug auf kuscheln nicht wohl, nicht geborgen.
Sie meinte sie kann keine Gefühle aufbauen bzw es kommen keine. Das Gefühl was sie mir gegenüber hatte (hauptpost), konnte sie mir immer noch nicht erklären, aber es sei weg...
Sie hätte auch keine Ahnung ob sie herausfinden will was für eine Art Gefühl das für mich war.

Habe etwas über Nähe komplexe nachgeforscht (hier in dem Forum) und bin auch fündig geworden. Habe ihr den Link geschickt und gemeint, das sie sich das mal durchlesen soll und mir sachlich schreiben soll, was sie darüber denkt.

Ich bin froh das jemand wie du mir geantwortet hat, nochmals vielen dank dafür
Es hilft wirklich die Meinung eines unparteiischen Menschen zu der Sache mitgeteilt zu bekommen
Ich weiß eigentlich auch das eine Kontaktpause nicht das richtige ist, aber ich will sie auch nicht weiter bedrängen.. Andererseits habe ich (bestimmt auch aufgrund meiner Gefühle) das Bedürfnis, sie einfach ins kalte Wasser zu 'schubsen', sie zu küssen, Nähe unweigerlich aufzubauen und zu gucken wie sie reagiert..

Die ganze Geschichte nimmt mich ziemlich mit, hoffe das es bald ein Ende hat.
Als Freund bin ich immer für sie da, aber es ist schwer für jemanden da zu sein, der der Meinung ist, keinen zu brauchen.
Btw, sie hat kein Problem damit freundschaftlich stärkere Bindungen aufzubauen, sprich Gefühle zu entwickeln.. Nur mit der Liebe scheint es nicht wirklich zu klappen.
Falls es noch was zur Sache tut, für ihren ersten Freund hatte sie Gefühle, hat sich dann aber von ihm getrennt, weil sie keine Nähe zeigen konnte, bzw das Gefühl hatte, das es nicht mehr klappt.. >.<

Dieses Mädchen ist anders als die anderen 'fleißigen' Mädchen die da draussen rum laufen, ausserdem bin ich sehr eng mit ihr befreundet, deshalb wird es für mich nahezu unmöglich sein, für sie voll als Freund da zu sein und gleichzeitig meine Gefühle abzubauen.. :/

Danke schonmal im voraus für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2012 um 14:42
In Antwort auf ulric_12068766

Mein Gott....
Und ich dachte schon, es geht nicht mehr schlimmer xD
Um nochmal auf deinem ersten Post zurück zu kommen, sie hat Schluss gemacht und sie hatte auch keine Gefühle..
Die Verabschiedung von der ich geschrieben habe war nicht auf die Kontaktpause bezogen, sondern einfach nur, weil ich wieder Richtung Heimat weg bin.. Erst später habe ich mich für die Kontaktpause entschieden und ihr das schriftlich mitgeteilt.
Wir haben heute Mittag nochmal hin und her geschrieben, auf jeden Fall war sie da sehr bestimmt und kalt. Nachdem ich ihr meine Hilfe ein weiteres mal angeboten habe, blockte sie total ab mit einer 'assi' Antwort.
Ca 3 Stunden später hat sie sich dafür entschuldigt.. Nach kurzem hin und her hat sie dann erstaunlicher Weise angefangen offen mit mir zu schreiben. Total sachlich, als ob ich nur ihre "Geschichte" kennen würde.
Fazit des "Gesprächs" ist, sie fühlt sich bei gefühlsmäßiger sowie auch körperlicher Nähe im Bezug auf kuscheln nicht wohl, nicht geborgen.
Sie meinte sie kann keine Gefühle aufbauen bzw es kommen keine. Das Gefühl was sie mir gegenüber hatte (hauptpost), konnte sie mir immer noch nicht erklären, aber es sei weg...
Sie hätte auch keine Ahnung ob sie herausfinden will was für eine Art Gefühl das für mich war.

Habe etwas über Nähe komplexe nachgeforscht (hier in dem Forum) und bin auch fündig geworden. Habe ihr den Link geschickt und gemeint, das sie sich das mal durchlesen soll und mir sachlich schreiben soll, was sie darüber denkt.

Ich bin froh das jemand wie du mir geantwortet hat, nochmals vielen dank dafür
Es hilft wirklich die Meinung eines unparteiischen Menschen zu der Sache mitgeteilt zu bekommen
Ich weiß eigentlich auch das eine Kontaktpause nicht das richtige ist, aber ich will sie auch nicht weiter bedrängen.. Andererseits habe ich (bestimmt auch aufgrund meiner Gefühle) das Bedürfnis, sie einfach ins kalte Wasser zu 'schubsen', sie zu küssen, Nähe unweigerlich aufzubauen und zu gucken wie sie reagiert..

Die ganze Geschichte nimmt mich ziemlich mit, hoffe das es bald ein Ende hat.
Als Freund bin ich immer für sie da, aber es ist schwer für jemanden da zu sein, der der Meinung ist, keinen zu brauchen.
Btw, sie hat kein Problem damit freundschaftlich stärkere Bindungen aufzubauen, sprich Gefühle zu entwickeln.. Nur mit der Liebe scheint es nicht wirklich zu klappen.
Falls es noch was zur Sache tut, für ihren ersten Freund hatte sie Gefühle, hat sich dann aber von ihm getrennt, weil sie keine Nähe zeigen konnte, bzw das Gefühl hatte, das es nicht mehr klappt.. >.<

Dieses Mädchen ist anders als die anderen 'fleißigen' Mädchen die da draussen rum laufen, ausserdem bin ich sehr eng mit ihr befreundet, deshalb wird es für mich nahezu unmöglich sein, für sie voll als Freund da zu sein und gleichzeitig meine Gefühle abzubauen.. :/

Danke schonmal im voraus für deine Antwort

Ich bins wieder
Also für mich hört sich das so an, als hätte sie eventuell auch Bindungsängste... Bei gofem gibt es bestimmt diverse Seiten darüber

Es könnte sein, dass sie früher einmal wenig Liebe und Zuneigung von ihren Eltern bekommen hat und nun damit nicht umgehen kann...Ich möchte jetzt hier aber nicht von eventuellen familiären Problemen anfangen... Es könnte ja auch alles ok sein


Hmm, wenn das so ist, kann ich ihre Reaktion genau nachvollziehen: Sie hat ja noch nie wirklich geliebt, weiß also nicht, wie es sich anfühlt... Daher möchte sie dir lieber keine falschen Hoffnungen machen und bleibt eher "sachlich". Sie möchte einfach deine Gefühle nicht verletzen...
Andererseits finde ich es für dich besonders schwer, wie du eben sagtest, Gefühle abzubauen und für sie trotzdem noch 100% als Freund da zu sein... Es ist nicht leicht, die Liebe zu jemanden zu unterdrücken oder ausschalten zu wollen...

An deiner Stelle würde ich aber erst einmal warten, bis sie gesagt hat, welche Art von Gefühlen sie nun tatsächlich für dich hatte...


Und, hast du nun eine Antwort von ihr? Weil du ja meintest, du hattest ihr einen Link zu einer gofem-Seite mit Nähe und Komplexen geschickt


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2012 um 15:28
In Antwort auf nuo_11934998

Ich bins wieder
Also für mich hört sich das so an, als hätte sie eventuell auch Bindungsängste... Bei gofem gibt es bestimmt diverse Seiten darüber

Es könnte sein, dass sie früher einmal wenig Liebe und Zuneigung von ihren Eltern bekommen hat und nun damit nicht umgehen kann...Ich möchte jetzt hier aber nicht von eventuellen familiären Problemen anfangen... Es könnte ja auch alles ok sein


Hmm, wenn das so ist, kann ich ihre Reaktion genau nachvollziehen: Sie hat ja noch nie wirklich geliebt, weiß also nicht, wie es sich anfühlt... Daher möchte sie dir lieber keine falschen Hoffnungen machen und bleibt eher "sachlich". Sie möchte einfach deine Gefühle nicht verletzen...
Andererseits finde ich es für dich besonders schwer, wie du eben sagtest, Gefühle abzubauen und für sie trotzdem noch 100% als Freund da zu sein... Es ist nicht leicht, die Liebe zu jemanden zu unterdrücken oder ausschalten zu wollen...

An deiner Stelle würde ich aber erst einmal warten, bis sie gesagt hat, welche Art von Gefühlen sie nun tatsächlich für dich hatte...


Und, hast du nun eine Antwort von ihr? Weil du ja meintest, du hattest ihr einen Link zu einer gofem-Seite mit Nähe und Komplexen geschickt


LG


Da ich die familiäre Situation kenne, würde ich auch sagen das es daran liegt..

Ja, sie meinte zu dem Link, das man es halt auch wollen muss.. Also was zu ändern.. Aber das will sie im Moment nicht, weil wenn sie was für jemanden emfpfindet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2012 um 15:33
In Antwort auf ulric_12068766


Da ich die familiäre Situation kenne, würde ich auch sagen das es daran liegt..

Ja, sie meinte zu dem Link, das man es halt auch wollen muss.. Also was zu ändern.. Aber das will sie im Moment nicht, weil wenn sie was für jemanden emfpfindet

Handy...
Dann würde sie sich da rein steigern und nix mehr auf die Reihe bekommen.. Und im Moment will sie sich einfach auf ihre neue Arbeitsstelle konzentrieren und den Chef beeindrucken..ich weiß auch nicht in wie fern ich das glauben kann.. Aber egal..
Auf jeden Fall wird erstmal nichts draus, aber ich bin auf jeden Fall für sie da, auch wenn es schwer fällt.. Aber was will man machen :P
Werde jetzt erstmal ein wenig Zeit vergehen lassen und gucken wie sie sich verhält, bzw ob sich was ändert. Bin im Moment sowieso an nem größeren Geschenk dran, was uns beiden ein wenig Zeit gibt, da es sehr zeitaufwendig ist ^^

Danke für deine Antwort :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2012 um 16:09
In Antwort auf ulric_12068766

Handy...
Dann würde sie sich da rein steigern und nix mehr auf die Reihe bekommen.. Und im Moment will sie sich einfach auf ihre neue Arbeitsstelle konzentrieren und den Chef beeindrucken..ich weiß auch nicht in wie fern ich das glauben kann.. Aber egal..
Auf jeden Fall wird erstmal nichts draus, aber ich bin auf jeden Fall für sie da, auch wenn es schwer fällt.. Aber was will man machen :P
Werde jetzt erstmal ein wenig Zeit vergehen lassen und gucken wie sie sich verhält, bzw ob sich was ändert. Bin im Moment sowieso an nem größeren Geschenk dran, was uns beiden ein wenig Zeit gibt, da es sehr zeitaufwendig ist ^^

Danke für deine Antwort :P


Ich finde es erst einmal gut, dass du sie zu nichts drängen willst Es in gewisser Weise akzeptierst, dass sie ihren Job an eine hohe Stelle setzt und sie damit auf das schöne Gefühl verzichtet geliebt zu werden...

Aber ich kann ihre Einstellung auch einfach nicht nachvollziehen... Wenn man verliebt ist und jemanden gefunden hat, dem es genauso ergeht, dann ist das doch das schönste Gefühl oder? Klar hat man dann Schmetterlinge im Bauch und kann dann fast nur noch an den einen/ die eine denken, aber ich denke nicht, dass sich das großartig auf das Berufsleben ausübt...

Ja, manchmal ist das Leben eben ein bissl unfair... Da findest du schon einmal deine Traumfrau und dann sowas... In erster Linie muss man versuchen das beste daraus zu machen und daher finde ich es besonders gut, wie du damit umgehst, ihr trotzdem zur Seite stehen kannst und ihr sogar Geschenke machst Welche Frau freut sich denn nicht darüber?

Oje, mein Text ist schon wieder so lang geworden Dabei wollte ich mich doch diesmal kurz halten

Jedenfalls, wenn du mal wieder jemanden zum Schreiben oder zuhören brauchst, weißt ja, wo du mich findest

Hat mich gefreut, wenn ich dir wenigstens ein bissl helfen konnte

LG

PS: Du hattest dich doch schon im Voraus für meine Antwort bedankt Doppelt hält wohl besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 13:31

Vielleicht kann ich dir helfen..
Hey,
also ich bin ein Mädchen (18) und ich war in einer ähnlichen Situation wie deine Freundin.
Mein bester Freund (Ex Freund von meiner besten Freundin) hatte sich auch in mich verliebt, ich hatte zu dem Zeitpunkt einen Freund. Zwischen meinem Freund und mir lief es allerdings nicht gut. Wir haben uns dann getrennt und mein bester Freund hat mir seine Gefühle, die er für mich hat gestanden. Ich war anfangs ziemlich "geschockt", weil er für mich einfach nur ein Freund war und ich nie mehr in ihn gesehen hatte. Wir haben aber weiterhin viel miteinander gemacht und dann kam es auch dazu, dass wir uns eben mal geküsst haben.. und er sich mehr erhoffte. Ich war aber ziemlich überfordert und muss sagen, dass sobald es dazu kam, dass ich einem Jungen näher kam, mich bald schon wieder getrennt hatte.. weil ich einfach auch nie solche Liebe erfahren hatte und bei jeglicher Nähe überfordert war, obwohl das vielleicht das falsche Wort ist. Mir fällt aber gerade kein besseres ein. Aber wie dem auch sei.. für mich kam eine Beziehung nicht in Frage, auch wenn ich in der Zwischenzeit ein gewisses Gefühl für ihn entwickelt hatte, was ich allerdings einfach nicht beschreiben kann. Ich habe mich immer gefreut, wenn ich ihn gesehen habe und es war auch wie ein Verliebtsein, aber sobald wir uns näher kamen, habe ich immer einen Schritt zurück gemacht. Obwohl ich mir gewünscht hätte, das es mehr wird. Aber ich konnte einfach nicht.. es hat sich falsch angefühlt.. naja.. ich habe ihm gesagt, dass ich nur seine Kumpeline bzw. beste Freundin sein möchte und nicht mehr, er hat gesagt, dass er mich nicht verlieren möchte, auch wenn es weh tut. Mit der Zeit haben sich meine Gefühle für ihn verstärkt, auch wenn ich nicht dazu stehen wollte und diese Gefühle nicht zulassen wollte a) weil er mein bester Freund ist und b) weil er der Ex Freund meiner besten Freundin ist und c) weil ich einfach eine gewisse Angst vor Nähe habe. Naja, er allerdings hat mir gesagt, dass er mich wirklich liebt, alles für mich tun würde und mir so viel Zeit geben würde, wie ich brauche.. das hat mich zum Nachdenken gebracht und plötzlich konnte ich meine Gefühle zulassen, weil ich wusste, er gibt mir jegliche Zeit. Naja am selben Abend haben wir uns wieder geküsst. Dann habe ich förmlich gemerkt, dass er sich jetzt fragte, ob der Kuss was zu bedeuten hat oder nicht.. ich habe ihm dann wieder weh getan, weil ich einfach weg musste..es war zu viel für mich. Naja, die Nacht habe ich kaum geschlafen und bin am nächsten Tag zu ihm gegangen. Ich habe im erklärt, wieso es für mich so schwer ist mich irgendwo geborgen zu fühlen, das Gefühl von Liebe und Nähe zu akzeptieren und selber zu geben und seither habe ich mich frei gefühlt. Er hat gesagt er kann mich zwar nicht verstehen, aber er will mit mir zusammen sein und will, dass ich einfach glücklich bin. Naja jetzt sind wir zusammen und das auf Umwegen. Mittlerweile kann ich die Nähe von einem Menschen besser "ertragen", weil diese Angst, die ich vorher hatte und diese Angst enttäuscht zu werden, dadurch das er mir wirklich gezeigt und gesagt hat, dass er mich liebt und mir alle Zeit der Welt gibt, sich verbessert hat.
Ich weiß ja nicht, ob das auch auf deine Freundin passt. Aber was ich damit sagen wollte ist, versuch deine Freundin nicht zu bedrängen, sei ihr einfach nur ein guter Freund und sag ihr vielleicht, dass du sie als beste Freundin nicht verlieren willst, aber eben mehr als nur freundschaftliche Gefühle für sie hast (weiß sie ja schon) und frag sie vielleicht einfach, ob sie Angst hat.. wenn ja vor was. Wenn sie sehr distanziert reagiert, wird sie Angst haben. Wie gesagt, ich bin jetzt mit meinem besten Freund zusammen, liebe ihn wirklich und er ist für mich immer noch mein bester Freund. Ich denke, selbst wenn wir uns jetzt trennen würden, wären wir noch Freunde.. auch wenn wir beide Zeit bräuchten. Manchmal ist Zeit das Stichwort. Natürlich nicht bei allen. Ich hoffe jedenfalls, dass dir meine Sichtweise ein bisschen was bringt und dir bzw. euch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper