Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verliebt in guten Freund? Wie find ichs raus? Wie soll ich mich verhalten?

Verliebt in guten Freund? Wie find ichs raus? Wie soll ich mich verhalten?

25. Oktober 2007 um 19:56

Hallo ihr Lieben!
Ich bin momentan etwas ratlos. Ich habe einen guten Freund (obwohl ich eigentlich kaum männliche Freunde habe), mit dem ich mich ab und zu treffe. Außerdem arbeiten wir auch beim gleichen Arbeitgeber, sehen uns daher also fast täglich, wenn auch kurz.
Und nachdem wir vor einer Woche mal wieder was gemeinsam unternommen haben, hat es halt plötzlich "wupp" in meinem Bauch gemacht. Und nun bin ich total verwirrt. Es fühlt sich schon wie Verliebtheit an, aber es ist das erste Mal das es soo läuft. Vorher traf ich einen Mann, fand ihn toll, war verknallt, verliebt, fertig. Und jetzt sehe ich meinen Freund an und sehe ihn nicht mehr als Freund sondern als viel mehr und schäme mich fast ein bißchen. Wie konnte das nur passieren? Oder bilde ich mir das irgendwie nur ein? Wie kann ich das heraus finden?
Ich weiß auch gar nicht mehr wie ich mich jetzt verhalten soll. Klar, am besten wäre "wie immer", aber das fällt mir total schwer und fühlt sich auch irgendwie gekünstelt an, weil meine Gefühle auf einmal total wirr sind. Andererseits kann ich ihm doch jetzt auch nicht aufeinmal eine Liebeserklärung machen, ihn trifft bestimmt der Schlag, so wie es umgekehrt ja bestimmt auch gewesen wäre.
Habe auch keine Ahnung wie er "über mich" denkt. Wir haben eine Menge Spaß miteinander und oft schlagen die Witzchen auch mal ins Zweideutige über und vor ein paar Jahren haben wir mal das Abkommen getroffen "wenn wir im Alter von 35 nicht verheiratet sind, dann heiraten wir uns", aber das hat ja alles nicht unbedingt was zu sagen....
Uaaah, kann mir irgendjemand helfen und hat vielleicht einen todsicheren Tip auf Lager, wie ich rausfinde, ob er sich auch mehr vorstellen könnte?
Oder ist es besser die Füße still zu halten, um die Freundschaft nicht zu gefährden... Help!!
LG
Lizzie

Mehr lesen

29. Oktober 2007 um 12:48

Hmm...
also ich kann dir nur sagen das es manchmal schwer ist den unterschied zu erkennen...ich hatte bis vor kurzem auch das problem...ich habe gelernt das diese zweideutigen bemerkungen meist daher kommen, dass er sich totall wohl fühlt in deiner nähe und dir vertraut. er behandelt dich halt wie ein "kumpel" und nicht als frau. aber eben weil du weiblich und er männlich ist, kann dies oft zu verwirrtheit auf der einen seite sorgen.
ich würde dir raten, dass du dir einmal überlegst, was du an ihm hast. was dir wichtig ist und wie sehr du ihn brauchst. du wirst wahrscheindlich merken das dir die freundschaft viel wichtiger ist. jedoch kann es auch in einer schönen beziehung mit ihm enden - doch dann musst du einfach damit rechnen das, sobald diese beziehung beendet ist, die freundschaft villeicht nicht mehr besteht...
um heraus zu finden ob er in dich verliebt ist, kannst du ihn ja im ausgang mal darauf ansprechen. so allà "wie gefällt dir den die dort hinten? könntest du dir was mit ihr vorstellen? oder auf was für frauen stehst du denn?" und wen es ihm peinlich wird kannst du immer noch sagen "sorry, wollte dich nicht in verlegenheit bringen...wollte das nur als kollegin wissen."

wünsche dir gaaaanz viel glück!
grüessli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen