Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verliebt in den Freund meiner Freundin....

Verliebt in den Freund meiner Freundin....

15. März 2008 um 12:38

Hallo Leute,
ich bin gerade in einer ganz doofen Situtation und möchte mal ein paar Aussenstehende um Rat fragen.

Vor ca. einem Jahr bin ich umgezogen und lernte neue Leute kennen, u.a.einen Mann - nennen wir ihn C. Bis auf flüchtige Unterhaltungen war nicht viel drin, doch ich schwärmte vom 1.Augenblick an für ihn und versuchte so oft es ging in seiner Nähe zu sein, um ihn irgendwann näher kennen zu lernen. Doch nach einiger Zeit erfuhr ich, dass er eine Freundin hat - S. Wie es der Zufall will, kannte ich S. flüchtig von früher. Wir verstanden uns prima und es entwickelte sich eine tolle Freundschaft zw. ihr und mir. C. wurde als "Toll-aber vergeben" abgehakt. Aufgrund meiner Freundschaft zu S. sehe ich ihn allerdings häufig.

Irgendwann musste S. beruflich verreisen. Bereits einige Tage vorher hatte C. angefangen mir zu schreiben. Gedanken machte ich mir erst, als seine Mails mit Komplimenten angefüllt waren. Doch ich glaube ja grundsätzlich an das gute im Menschen und hielt es für Einbildung.

Eines Abends (S.war noch immer verreist)stand er mit einer Flasche Wein vor der Tür. Wir haben also gequatscht, Wein getrunken, DVD geguckt und irgendwann heftig geflirtet, uns berührt.... aber nicht geküsst oder Schlimmeres..... Zu dem Zeitpunkt war ich völlig verwirrt, hin und her gerissen zw.schlechtem Gewissen und Wolke 7. Irgendwann sagte ich nur zu ihm: Was tun wir hier eigentlich....erhielt aber keine Antwort. Irgendwann habe ich dann gesagt er soll gehen.

Einen Tag später trafen wir uns auf einem größeren Event in der Stadt wieder. Wir beachteten einander nicht viel, als wäre nie etwas gewesen. Aber im Laufe des Abends ging es in unbeobachteten Momenten weiter mit Flirten und Berührungen, wobei die Initiative immer von ihm ausging. Da ich eh für ihn Schwärme, war es für mich unheimlich schwer nein zu sagen....

Am nächsten Tag sprach ich ihn drauf an, ob er seine Beziehung und meine Freundschaft zerstören will oder was er sich eigentlich dabei denkt. Ich hab ihm auch gesagt, dass ich ihn schon immer toll fand, aber er eben vergeben ist. Eine befriedigende Antwort bekam ich nicht. Nur Entschuldigungen für sein Verhalten, dass er seine Beziehung nicht aufs spiel setzen will und er hofft mich nicht "als Freundin" zu verlieren durch die Geschichte.

Ich dachte damit wäre es alles geklärt, doch er schreibt mir täglich wenn auch ohne Andeutungen.
Kurz nach ihrer Rückkehr war ich zu Besuch bei S., er war nicht da. Ich wollte gehen bevor er heimkommt, doch er kam früher als erwartet und so haben wir uns gesehen. Bis auf ein paar flüchtige Worte haben wir uns nicht unterhalten.

Doch am nächsten Tag bekomm ich eine SMS von ihm wie schön es gewesen sei mich zu sehen.....

Das Schlimme an der Sache ist, dass ich von Anfang an in ihn verkanllt war, aber das einfach verdrängt habe. Jetzt kann ich es nicht mehr verdrängen. Das macht mich wahnsinnig.

Meine Fragen:
1.Was glabut ihr was in seinem Kopf vorgeht und was er will?
2.Und wie kann ich ihn wieder vergessen? Ohne die Freundschaft zu S. aufzugeben?

Ich möchte noch abschließend klar stellen, dass wir uns weder geküsst, noch miteinander geschlafen haben. Ich hab trotzdem das Gefühl S.betrogen zu haben....

Ich freu mich auf eure Meinungen.

Danke.

Mehr lesen
11. September 2009 um 17:21

...
ohman .__. ich kenn das v.v ich mag den freund von meiner besten freundin auch sehr... er macht immer so anspielungen und ich würde nur zu gerne drauf eingehen ... aber sie ist meine beste freundin und ich will nciht unsere freundschaft kaputt machen ... hmm ich sehe ihn fast jeden tag und kann deswegen auch nicht abschalten v.v es ist so schlimm ich weiß auch nicht was ich machen soll

Gefällt mir

16. September 2009 um 11:10

Die andere Perspektive...
Erstmal würde ich gerne wissen, wie mittlerweile der Stand der Dinge bei euch beiden ist.

Und dann mal so für euch Beide die Sicht einer betrogenen Freundin...
Bei mir war es so, dass eine Freundin, der ich absolut blind vertraut habe, sich in meinen (Ex)Freund verliebt hat und er sich auch in sie.
Nun, er hat mit mir schluss gemacht und ist nun mit ihr zusammen.

Jetzt seh ich die Sache so: Wenn sich 2 Menschen wirklich so sehr ineinander verlieben, kann man das eh nicht ändern. Das können die beiden nicht und ich schon gar nicht. Klar tut das weh, klar ist das ein totaler Vertrauensbruch; aber warum sollen sich denn 2 unglücklich machen und die 3. ja somit auch noch. Denn selbst wenn man sich dann zusammenreißt belügt er ja irgendwo auch seine Freundin - wenn auch "nur" insgeheim gefühlsmäßig.

Bei mir kommt jetzt noch hinzu, dass die beiden mir ihre Beziehung über ein halbes Jahr verschwiegen haben und ich halt (trotz dass mein Ex schon schluss gemacht hatte [er hatte mir keinen grund für die Trennung genannt]) noch ständig mit beiden zusammen feiern war etc.
Ja Ende vom Lied ist, dass ich versucht habe mit ihr befreundet zu bleiben aber das klappt nicht. Kanns gar nicht. Verletzt ist verletzt. Auch wenn ich sie vorher wie eine Schwester geliebt habe, verachte ich sie jetzt total. Auch wenn ich ja eig einsehe, dass man an der Liebe nix ändern kann.... Ist halt ziemlich demütigend.
Aber mittlerweile kann ich auch ohne sie leben. Ohne ihn schon erst recht

Naja Fazit: Wenn deine Liebe zu ihm so stark ist, dass du bereit bist auf eine Freundin zu verzichten, solltest du nicht zögern.
Wenn du allerdings ganz fest glaubst, dass sie dir dafür viel zu wichtig ist, dann ist die Liebe auch nicht groß genug zu ihm.

Nie vergessen: Freunde kommen und gehen, Freundinnen bleiben ewig.

1 LikesGefällt mir

19. September 2009 um 15:01
In Antwort auf pain06

...
ohman .__. ich kenn das v.v ich mag den freund von meiner besten freundin auch sehr... er macht immer so anspielungen und ich würde nur zu gerne drauf eingehen ... aber sie ist meine beste freundin und ich will nciht unsere freundschaft kaputt machen ... hmm ich sehe ihn fast jeden tag und kann deswegen auch nicht abschalten v.v es ist so schlimm ich weiß auch nicht was ich machen soll

Meiner meinung nach...
hat man die finger von dem freund seiner freundin oder der freundin seines freundes.. wie auch immer zu lassen. Ich weiss aus erfahrung das das mehr als nur einen strit zwischen freundinnen oder freunden werden kann. Mein freundeskreis hat sich in 4 teile gespalten durch eine solche aktion von einer sehr.... naja wie soll man das ausdrücken.. freizügigen freundin.
Was dabei wirklich schlimm war ist nicht die tatsache das die verursacherin des übels eh ein flittchen war, sondern das meine kumpels sie sich gegenseitig ausgepsannt haben.
Wo ich bei dem nächsten punkt angekommen bin... männer (ich bin auch einer) denken manchmal wirklich null mit ihrem gehirn! Sowas regt mich auf.. wegen solcher volldeppen wird der ruf des mannes noch weiter in den dreck gezogen.

Lange rede kurzer sinn...
Ich denke es ist egal ob man nun unglücklich ist oder nicht, es gibt prinzipien nach denen man sich richten sollte, und genau DIESE sache hier ist eins der wichtigsten "gesetze" die man nicht brechen sollte.

Das ist selbstverständlich MEINE meinung, ich weiss allerdings das diese meinung weit vertreten ist und auch sicherlich moralisch besser zu vertreten ist als die alternative.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen