Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verliebt in den besten Freund, aber er ist vergeben

Verliebt in den besten Freund, aber er ist vergeben

2. Januar 2008 um 15:01

Ich habe ein ziemlich großes Problem mit meinem eigentlichen besten Freund. Wir kennen uns jetzt ein halbes Jahr und in der Zeit ist er mir wirklich unglaublich wichtig geworden. Am Anfang war es wirklich rein freundschaftlich. Kamen natürlich mal Andeutungen, aber er ist halt ein Typ Ich hab das ganze nie so ernst genommen und hatte dann auch einen Freund, mit dem ich allerdings nur kurz zusammen war. Er kam dann (vor knapp 3 Monaten, soweit ich mich erinnern kann) mit seiner jetzigen Freundin zusammen. Wir beide blieben gute Freunde. Wir schreiben uns oft SMS, sehen uns recht häufig und sonst telefonieren wir auch. Er ist für mich einfach total wichtig und ohne ihn könnte ich mittlerweile gar nicht mehr. Vor ein paar Wochen haben wir uns dann geküsst. Alkohol war auch im Spiel, aber was wir taten wussten wir beide noch. Danach war ich mir überhaupt nicht mehr sicher ob ich ihn nur als Freund sehe oder ob er vielleicht doch mehr ist. Ich machte dann mit mir selber aus, zu versuchen, den Kontakt etwas einzuschränken, damit ich Abstand kriege. Hat auch recht gut geklappt, bis wir uns dann am Wochenende wieder mit Freunden getroffen haben und schon wieder etwas zwischen uns lief. Mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher dass ich mehr von ihm will als Freundschaft, aber ich kann ihm das doch nicht einfach so sagen?! Er hat eine Freundin und ich möchte ihn dadurch auf keinen Fall verlieren. Zu mir meinte er nur, wär doch alles okay solange es seine Freundin nicht erfährt.. Ich mein, was will er denn? Einerseits ist er mit ihr zusammen, andererseits läuft da immer wieder was zwischen uns und er betrügt sie mit mir ja eigentlich.. Ich verstehe ihn grad echt nicht und hab keine Ahnung was ich machen soll. Ihm alles erzählen (aber wie??) oder lieber versuchen, auf Abstand zu gehen?

Mehr lesen

7. Januar 2008 um 23:27

Hm
Verlieren als was? Als Freund?

Zum rum machen gehören immer noch 2! Beendet er die Freundschaft mit dir, weil du ihm beichtest, dass du mehr für ihn empfindest, dann war er kein wirklich guter Freund sondern nur auf das eine aus. Er sollte sich eher klar machen, dass sowas nun mal passieren kann, wenn er neben einer Freundin noch mit dir rummacht. Dafür gibt es ja die Treue! Damit niemand verletzt wird.

Du kannst ihn fragen, wie ernst es ihm mit seiner Freundin ist. Ist es das nicht, will er dich vielleicht warm halten, weil er meint, dass es vielleicht eh bald wieder mit seiner Freundin Schluss sein wird.

Eher solltest nicht du IHN verstehen versuchen, sondern DICH. Bist du mit der jetzigen Situation unzufrieden, in der du quasi zu seiner Zweitfreundin wirst, überlege dir was du willst.

Gehe auf Abstand oder sage ihm klipp und klar sobald er Annäherungsversuche macht, dass solange er eine Freundin hat es nur rein freundschaftlich bleiben kann. Das müsstest jedoch auch du konsequent durchziehen.

Tue es dir auf jeden Fall nicht an, seine Affaire zu werden. Auf lange Zeit tust du damit nur dir selbst weh. Will er seine Freundin betrügen, soll er es mit jemand anderem tun.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram