Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Verhütungsspritze-Blutungen-nun Ausschabung!!! HILFE

10. Juli 2007 um 14:28 Letzte Antwort: 12. Juli 2007 um 11:54

Hallo erstmal,

nun zu meiner schrecklichen Situation:

Ich habe mir vor drei einhalb Monaten eine Verhütungsspritze geben lassen.Zu dem hat mich meine Frauenärztin nicht richtig zu den Nebenwirkungen informiert.
Nun habe ich seit drei Monaten und einer Woche , Blutungen!!!!
Als die Blutungen anfingen habe ich mir Gedanken gemacht und habe mich im Internet schlau gemacht,ob es anderen Frauen genau so ergeht.So war es dann auch...Blutungen nach der Spritze ist eine der häufigsten Nebenwirkungen.
So verging die seit und aufgrund dessen ging ich erst nach fünf Wochen zu meiner Frauenärztin. Schilderte ihr die Situation und untersuchte mich darauf hin. Sie vertröstete mich damit, das ich noch ca. eine Woche abwarten sollte.
Nach einen halb Wochen ging ich erneut zu ihr und sagt, das ich immer noch Blutungen habe. Sie untersuchte mich und sagte mir, ich solle Tabletten einnehemen,damit die Blutungen dadurch gestillt werden.Das fand ich schon ganz schön heftig. Als ich den Beipackzettel der Medikamente laß, erfuhr ich das die Tabletten die ich drei Tage nehemen solle, gegen Blutungen nach einer Fehlgeburt sind. Da bekam ich den ersten Schock! Nun dachte ich mir, das wird schon seine Richtigkeit haben und nahm sie. Nach fünf Tagen nach dem Besuch sollte ich mich telefonisch melden....
So habe ich da grade angerufen und erzählte ihr, das ich IMMERNOCH Blutungen habe trotz Medikamente. Sie sagte mir beim letzten Arztbesuch, das wenn kein Blutstillstand kommt, sollte ich die Pille nehemen.Dann würde das schon automatisch aufhören....Aufjeden fall sagte sie mir, eben am Telefon, das ich doch noch eine Woche abwarten sollte und dann persönlich vorbei kommen soll.Ich fragte sie, ja was ist denn wenn ich dann immer noch Blutungen habe, wie werd ich dann weiter behandelt??? Sie antwortete damit, das dann eine AUSSCHABUNG an meiner Gebärmutter durchgeführt werden muss!!! BUMM dann hatte ich ein Schock

Zudem habe ich jetzt so eine Angst, denn ich hatte eine Abtreibung vor einem Jahr und wurde ausgeschabt...

Ich habe tierische Angst das ich nie mehr Schwanger werden kann!!! Ich weiß es sind zwei andere Dinge, doch es ist eine Ausschabung....Ich bin in Tränen ausgebrochen!! Ich weiß nicht mehr weiter??? Bin am Ende meiner Kräfte. Alles das obwohl ich NUR sicher verhüten wollte, weil ich die Pille ab und an vergessen habe und das Pflaster nicht vertragen habe.Und dazu kommt noch das ich so viel Geld dafür jetzt ausgegeben habe( 35 Euro Spritze ,10 Euro Praxis Gebühr, Ob s , wieder 10 Euro Praxis Gebühr und 5 Euro Medikamente, Sprit Geld)

Ich bin verdammt traurig, wütend und verzweifelt zu gleich!!!!

Würde mich über Beiträge freuen!

Mehr lesen

12. Juli 2007 um 11:54

Nicht ganz so schlimm!
Hallo liebes Pumagirl,
mach dich jetzt nicht ganz verrückt, eine Ausschabung ist nicht schlimm (hatte selbst schon mehrere) und wirkt sich auch nicht auf die spätere Fruchtbarkeit aus.
Deine Verzweiflung kann ich trotzdem gut verstehen, denn meine Tochter ist in einer ähnlichen Situation. Auch sie hatte eine Abtreibung, dann 3.Monatsspritze, Zwischenblutungen oder auch wieder garkeine Blutung, hat jetzt ständig Bauchschmerzen und muss in zwei Wochen wenn es nicht besser ist, auch zur Ausschabung. Eine andere Möglichkeit zur sinnvollen Verhütung sehen wir jedoch leider auch nicht

Für dich gäbe es vielleicht noch die Möglichkeit in Hormonimplantat in den Arm einsetzen zu lassen, das Verhütet dann für 3 Jahre zuverlässig. Für meine Tochter kommt das nicht in Frage (sie will keinen Fremdkörper im Arm) aber eine gute Bekannte von mir ist sehr zufrieden.
Erkundige dich doch mal bei deiner Ärztin nach den Nebenwirkungen und den Kosten.

Dir alles Gute,
lieber Gruss pedy

Gefällt mir