Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verhalten des ex-freundes richtig deuten

Verhalten des ex-freundes richtig deuten

6. April 2014 um 17:18

Hallo,
mein Freund und ich waren fast 8 Jahre zusammen und sind seit 4 Monaten getrennt. Ich habe die Trennung verursacht, weil ich ihn vor die Wahl stellte "Einziehen oder abhauen". Ja das war eine daemliche Idee :/
Ich habe alles versucht um ihn zurueck zu bekommen. Jetzt wo ich nichts mehr mache meldet er sich wieder. Er fragt ob wir mit unserer Tochter zusammen Eis essen gehen. Kommt Abends rum um etwas abzuholen. Es kommt mir alles als ein Vorwand vor um mich zu sehen. Wenn wir zusammen sind legt er seine Hand auf meinen Oberschenken oder fasst mich anderweitig an. Er muss mich immer beruehren. Wenn er geht nimmt er mich in den Arm, was ich leider nicht erwidern kann weil ich mir keine falschen Hoffnungen machen will.
Ich kann nicht einschaetzen was er da macht. Wenn er mich zurueck wollte, wieso kommt er nicht einfach? Mehr als dieses anfassen kommt ja nicht von ihm.
Ich versteh einfach nicht was er da macht.

Mehr lesen

6. April 2014 um 19:36

Sorry
Ihr habt nicht in einer gemeinsamen Wohnung gewohnt ?

Ihr habt ein Kind zusammen und du glaubst einen Fehler gemacht zu haben weil du eine normale Partnerschaft mit einem bei dir wohnenden Partner wolltest ?

Also du hast vollkommen recht gehabt. Ein Partner und Vater der nach Hause fährt wenn in "seiner Familie" ein Problem auftaucht (z.B. ein zahnendes Kind das die ganze Nacht plärrt) geht nicht. Er soll sich bitte mit allen Konsequenzen für seine Familie entscheiden und bei dir wohnen. Ich würde ihn einfach mal fragen ob er das jetzt vielleicht anders sieht, einziehen und jetzt endlich für eine Familie Verantwortung übernehmen will. Wenn ja - alles gut !! Wenn nein - machts keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2014 um 19:48
In Antwort auf rayner_987073

Sorry
Ihr habt nicht in einer gemeinsamen Wohnung gewohnt ?

Ihr habt ein Kind zusammen und du glaubst einen Fehler gemacht zu haben weil du eine normale Partnerschaft mit einem bei dir wohnenden Partner wolltest ?

Also du hast vollkommen recht gehabt. Ein Partner und Vater der nach Hause fährt wenn in "seiner Familie" ein Problem auftaucht (z.B. ein zahnendes Kind das die ganze Nacht plärrt) geht nicht. Er soll sich bitte mit allen Konsequenzen für seine Familie entscheiden und bei dir wohnen. Ich würde ihn einfach mal fragen ob er das jetzt vielleicht anders sieht, einziehen und jetzt endlich für eine Familie Verantwortung übernehmen will. Wenn ja - alles gut !! Wenn nein - machts keinen Sinn.

Ich verstehe was du meinst
Nur haben wir schon zusammen gewohnt und uns danach getrennt. Er ist noch sehr jung, uebernimmt gerade den Familienbetrieb und studiert nebenbei. Wenn das um war wollte er mehr und auch noch weitere Kinder. Ich habe nur mal wieder nicht warten koennen.
Meinst du denn er moechte zurueck, so wie er sich gerade verhaelt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2014 um 20:28
In Antwort auf tanka_12486439

Ich verstehe was du meinst
Nur haben wir schon zusammen gewohnt und uns danach getrennt. Er ist noch sehr jung, uebernimmt gerade den Familienbetrieb und studiert nebenbei. Wenn das um war wollte er mehr und auch noch weitere Kinder. Ich habe nur mal wieder nicht warten koennen.
Meinst du denn er moechte zurueck, so wie er sich gerade verhaelt?


Wenn ich die Gesten so wie du sie beschreibst deuten müsste würde ich sagen: JA. Ich kenne ihn ja nicht (ob er schüchtern ist oder so) aber wenn du ihn zurückwillst würde ich ihm einmal ein paar deutliche Zeichen zurückgeben und schauen wie er reagiert - oder sprechen ....

Sorry das "einziehen oder abhauen" hab ich so verstanden das ihr noch nie zusammen gewohnt habt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2014 um 21:03
In Antwort auf rayner_987073


Wenn ich die Gesten so wie du sie beschreibst deuten müsste würde ich sagen: JA. Ich kenne ihn ja nicht (ob er schüchtern ist oder so) aber wenn du ihn zurückwillst würde ich ihm einmal ein paar deutliche Zeichen zurückgeben und schauen wie er reagiert - oder sprechen ....

Sorry das "einziehen oder abhauen" hab ich so verstanden das ihr noch nie zusammen gewohnt habt.

Danke fuer deine hilfe.
Ja es ist auch mehr als kompliziert bei uns. Und nein, er ist nicht schuechtern
Ich hoffe er kriegt sich wieder und kommt zurueck, wobei ich auf Dauer nicht damit leben kann, dass wir getrennt wohnen. Schliesslich haben wir ein gemeinsames Kind und sind ewig zusammen, irgendwann muss man auch mal Naegel mit Koepfen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2014 um 21:10
In Antwort auf tanka_12486439

Danke fuer deine hilfe.
Ja es ist auch mehr als kompliziert bei uns. Und nein, er ist nicht schuechtern
Ich hoffe er kriegt sich wieder und kommt zurueck, wobei ich auf Dauer nicht damit leben kann, dass wir getrennt wohnen. Schliesslich haben wir ein gemeinsames Kind und sind ewig zusammen, irgendwann muss man auch mal Naegel mit Koepfen machen.

Wenn er noch sehr jung ist
hat er vielleicht Bindungsangst. Stimmt irgendwann muss er sich entscheiden und auch Taten folgen lassen. Hilft nix.

Ich wünsch dir viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen