Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigungsopfer hier? vergewaltiger brüstet sich damit!

Vergewaltigungsopfer hier? vergewaltiger brüstet sich damit!

22. Oktober 2016 um 1:28 Letzte Antwort: 22. Oktober 2016 um 10:50

Hallo.

Ich habe lange darüber nachgedacht ob ich in ein Forum schreiben soll.
Ich habe mir die ganze Zeit selbst Vorwürfe gemacht weil ich dachte ich habe falsche Signale gesendet und bin selbst schuld. 

 Wurde Mitte August also vor 2 Monaten vergewaltigt. 

Vor 7 Jahren hatte ich  mein erstes  Mal in einer Vergewaltigung. Damals wurde ich entführt. 
Durch eine Therapie habe ich es gut verarbeiten können und es ging mir wieder gut. 

Jetzt hat ein "freund" mit dem ich etwas lockeres hatte mich missbraucht. 
Wir haben etwas getrunken und gealbert.  Er weis das ich keine Beziehung wollte und es War für ihn ok. Ich habe bei ihm geschlafen damit ich nicht alleine nach hause muss.  
Irgendwann War ich sehr betrunken und wurde müde. Mir ging es nicht gut. Ich sagte ihm ich lege mich hin. Er wollte noch  etwas essen. 
Irgendwann wurde ich wach Und merkte, ich hatte keine Hose mehr an. Er fummelte an mir Rum. Ich bat ihn aufzuhören doch er machte weiter. ich War sehr betrunken versuchte ihn aber immer wieder weg zu schieben und sagte deutlich und wehement "lass es. Ich will keinen Sex.  Lass mich in ruhe" oder "Nein. Hör jetzt auf. Ich will das nicht. Du tust mir weh". Immer und immer wieder und auch in einem Ton der nicht miss zu verstehen War.  
Ich fing an zu weinen. 
Er hat nicht abgelassen. 
er sagte "beruhig dich. Komm schon. Dir wird es gefallen" oder " du hattest doch schon öfter Sex mit mir. Stell dich nicht plötzlich an. Du willst es doch auch".

Legte mich auf den Bauch hielt nich fest und fing an mit mir Sex zu haben... während ich nur noch weinte. Irgendwann habe ich es geschafft ihn von mir herunter zu stoßen. Ich ging ins Badezimmer und weinte. Ich zog mich an und wollte gehen. Er stellte mich zur Rede seine Worte " was hast du denn jetzt, du kannst doch nicht nachts einfach gehen" ich meinte ob er sich bewusst ist was gerade passiert ist und ich will einfach nur noch weg.. Er meinte " das War doch keine Vergewaltigung ich bin nicht mal gekommen. Du weißt ich wohne hier und das ist mein Bett, da kann ich bestimmen was abläuft".
Ich bin gegangen und habe ihn einfach nur  überall blockiert und so den Kontakt abgebrochen. Es kamen noch des öfteren  Nachrichten auf die ich nicht antwortete. 

Ich habe das Gefühl das ich selbst schuld bin. Ich konnte mich nicht körperlich genug wehren. Habe bei ihm geschlafen und öfter mal was mit ihm gehabt...aber ist nicht ein nein trotzdem ein nein? Hat er das recht mir das anzutun ?

Als wäre das nicht genug,  habe ich gestern erfahren das er sich damit brüstet Und es etwas anders darstellt und Rum erzählt.  Er bereut es nicht sondern sagt ich sei selber schuld.
Ich habe Das Gefühl er ist stolz darauf. ..  
Seit gestern als ich es erfuhr geht es mir nicht mehr aus dem Kopf und ich weine durchgehend... 

ist euch auch sowas passiert? Wie seht ihr das... bin ich selbst schuld ? 

Mehr lesen

22. Oktober 2016 um 2:01

Ich fühle mich aber so... 

Gefällt mir

22. Oktober 2016 um 9:24

Ich danke dir vielmals. 
Ich denke ich sollte es mal ausprobieren. 

kaum zu glauben aber eigentlich bin ich sogar sehr selbstbewusst. Niemand Der mich sieht würde je denken das ich vergewaltigt wurde. Nur wenn ich alleine bin bricht die Fassade ein. Ich habe das Gefühl in einem Loch zu sitzen. In einem sich immer wiederholenden Kreislauf... ich will das alles nicht.  Ich habe mich in Dr letzten zeit so beschäftigt um so viel wie möglich unter Menschen zu sein damit diese Gefühle nicht wieder hoch kommen. 

Gefällt mir

22. Oktober 2016 um 9:55

Ja das stimmt.
Aber es ist einfach so schwer immer wieder hart zu bleiben. Immer wieder neuen Mut zu schaffen. Am liebsten würde ich nicht mehr raus gehen.
Früher War ich oft alleine an einsamen Orten.  Ich bin immer zum kleinen Teich.  In einem Park den kaum einer kennt. Sehr ruhig da. Aber mittlerweile habe ich da angst Zustände. Ich habe angst es könnte jemand kommen und ich wäre der Situation ausgeliefert... ich bin nur noch irgendwo wo Menschen auch sind.  Im Dunkeln gehe ich nicht mehr raus... was zu dieser  Jahreszeit immer schwieriger wird. 

Gefällt mir

22. Oktober 2016 um 10:35

Ja ich habe momentan ein  kleines Haarspray in der Jacken Tasche.  Zur Not wäre auch ein Feuerzeug darin. Im Normalfall nicht zusammen  einsetzbar aber nochmal werde ich bestimmt nicht vergewaltigt.  Das lasse ich nicht zu. 
ein

ja Massenansammlungen Meide ich auch komplett. Ich habe viele Freunde. Ein paar sehr sehr gute und langjährige. Mit denen treffe ich mich gerne. Ansonsten meide ich menschen.  Sie sind mir einfach zu primitiv. Ich gehe aber auch in den sozialen Bereich. Da ist es ok. Da habe ich die nötige Distanz und arbeite einfach viel mit Kindern.  Kinder sind toll. Nicht so verdorben wie wir erwachsenen. 
 

Gefällt mir

22. Oktober 2016 um 10:50

Dankeschön.  Es ist einfach nur schwer. Auch in  meiner Familie stehe ich halt als starke raffe da, die alles alleine schafft und bekomme dadurch einfach keine Unterstützung.  Emotionale Unterstützung gibt es bei uns einfach nicht. 
Unangenehme Dinge werde totgeschwiegen und unterdrückt.  Das ist ziemlich schwierig.


Ich hätte es längst getan.  Aber er hat ein Kind.  Ich will dem Kind nicht den Vater nehmen...wobei ich seit ihr das gehört habe wie er damit umgeht echt am überlegen bin es doch zu tun. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers