Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung oder doch nicht?

Vergewaltigung oder doch nicht?

26. März 2015 um 2:39

Hallo, ich weiß gar nicht recht wie ich anfangen soll... Es ist jetzt gute 3 Jahre her, damals hatte ich (mit knapp 16) meinen ersten Freund ( er war damals 22). Anfangs war alles schön, er war nett, wir hatten Spaß zusammen, ich war bis über beide Ohren verliebt, das Übliche... Nach ein paar Monaten hatten wir dann auch Sex miteinander, im Grunde hätte mir vielleicht gleich auffallen müssen das was nicht stimmt.. Mein erstes Mal mit ihm war grauenhaft, ich war einfach noch nicht bereit dafür, hatte mich aber mehr oder weniger dazu überreden lassen weil ich ihn nicht enttäuschen wollte... Aber es ging einfach nicht, es hat einige Kraft gekostet ihm das auch (währenddessen) zu sagen... Er hat zwar aufgehört, war aber stocksauer und hat mich dann einfach allein gelassen wie ich war (Mir ging es sehr schlecht in dem Moment) und mich zwei Stunden lang ignoriert... . Nach einem zweiten Versuch ging es dann doch irgendwie. Er hat jedoch irgendwann nichtmehr aufgehört wenn ich mal "Nein" gesagt habe, es ging soweit das er mir die Kleidung trotz festhaltens ausgezogen und weiter gemacht hat... Das einzige was ich dann getan habe ist mich nicht mehr zu wehren weil es keinen Sinn hatte... Auch wenn es vielleicht blöd klingt, aber ich frage mich ob es meine Schuld ist, ob ich mehr hätte tun können oder nicht, ob ich nicht deutlich genug war... Und ob es tatsächlich Vergewaltigung war oder doch nicht? Ich selbst kann es nicht wirklich beurteilen, mein jetziger Freund ist jedoch fest der Meinung das es so ist. Ich weiß nicht ob ich es mir mittlerweile eingeredet habe oder nicht... Ich kann Berührungen, geschweige denn Sex nie wirklich genießen... Ich habe immer Angst, an schlimmen Tagen sogar vor meinen eigenen Berührungen, und sei es nur das ich mir das T-shirt zurechtziehe und beispielsweise meine Brust streife... Ich kriege teilweise regelrechte Panikattacken, es ist schon vorgekommen das ich einfach so ohne ersichtlichen Grund angefangen habe zu weinen und konnte nichtmehr aufhören... Weder ich noch mein Freund können einschätzen wie man mit mir umgehen soll/muss.. In der einen Sekunde brauche ich unbedingt seine Nähe, im nächsten Moment würde ich am liebsten weglaufen, und ich kann nie sagen wann was ist... Tut mir leid für den Roman, aber vielleicht ist von hier ja jemandem etwas ähnliches passiert oder kann mir sonst irgendwie helfen, ich weiß nicht weiter, gerade wenn ich denke es wird wieder besser, kommt es wieder... und es macht mein Leben im Moment einfach nur kaputt.

Mehr lesen

26. März 2015 um 2:50

Hey
Tut mir leid, was du durchmachen müsstest. Ich würde auch sagen, dass eine v... war. Du hast doch nein gesagt, dich gewehrt und er hat trotzdem weitergemacht. Manchen die hier schreiben, hilft es mit jemanden anonymen zu reden. Vllt auch dir. Kannst mi gerne ne pm schreiben.

Gruß

Pudius

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram