Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung... nach knapp 22 jahren..

Vergewaltigung... nach knapp 22 jahren..

12. Mai 2011 um 15:02

hallo,

ich habe mich heute entschlossen, nach knapp 22 jahren, über mein bissher schlimmstes erlebnis zu schreiben.

meine kindheit war nicht wirklich schön. mein vater war aggressivie und trank alkohol, dadurch wurde seine wechselhafte laune (zwischen gut und böse) noch extremer ausgeprägt. meine mutter hatte sich immer zurück gehalten um selber keinen ärger zu bekommen.
ich wurde geschlagen und psychisch "nieder gemacht".
sehr oft habe ich andere fammielein beneidet, die in harmonie lebten und ihre kinder ohne angst "sogar mit richtiger freude" nachhause gingen, als die eltern nachhause kamen.
ich dagegen blieb schon mit 5 jahren ;meine frühste erinnerinung; solange wie möglich draussen oder versteckt im keller.
alles im allen... habe ich mich nie geliebt gefühlt!

wir hatten ein nachbars jungen( knapp 18 jahre), der immer viel kontakt zu der ganzen nachtbarschaft hatte, er war immer sehr nett und er "beschützte mich" immer wenn mal größere jungs versuchten mich zu ärgern. ich mochte ihn wirklich gerne!

wir alle "einige kinder/freunde" standen oft an seinem fenster und hatte und seine neusten auto/ feuerwehrwagen modelle gezeigt, die er sammelte und zum teil auch selber baute.

eines tages war es mal wieder soweit ( ich 7 jahre alt) das mein vater mich wieder auf offner strasse nieder gemacht und geschlagen hatte.
ich saß auf der bank und weinte als der nachbarsjunge kam.
liebevoll tröstete er mich und sagte mir das ich es nicht verdient hätte und ich doch morgen mal zu ihn vorbei kommen sollte, er möchte mir was schenken damit ich wieder glücklich bin.

natürlich bin ich hingegangen und freute mich total auf ein geschenk. dann stand ich nächsten tag am fenster und fargte danach. er freute sich mich zu sehen und bat mich in die wohnung. dann standen wir das und er fragte ob mein vater sich wieder beruhigt hatte und so weiter.

wie man als kind ist fragte ich wieder nach dem geschenk das er mir versprochen hatte. und dazu mussten wir in den keller da er es da aufbewahrte.
als wir im keller waren mussten wir wieder hoch. ( wie ich heute weiss, weil jemand im keller war, das war mir früher nicht bewusst)

also wieder in der wohnung gab er mir ein feuerwehrauto, das ich super toll fand.
dann sagte er mir ( so ein hübsches mädchen wie du, hast soviel schmerzen und anschreinen nicht verdient) noch heute höre ich diese worte immer wieder in meinen träumen.

er nahm mich in den arm und tröstete mich wieder, weil ich wieder angefangen hatte zu weinen. er fragte mich ob ich möchte das er lieb zu mir sein sollte so wie es sich eigentlich gehörte. ( natürlich so dumm wie ich war sagte ich ja)
heute weiss ich das es ein großer fehler war.

ich möchte es nicht unbedingt ausführlich schreiben was dann alles geschah...
nur das ich starke schmerzen empfand und mir gedacht habe wie dumm ich doch sein konnte, um ja zu sagen.
er hatte mein weinen nicht gehört und mein flehen er möge aufhören, denn ich hatte ihn nichts getan. warum tat er mir das an? ich bekam keine antwort drauf.

ich habe es meinen elter nicht erzählt, da er mir auch gesagt hatte das es nichts nützen würde. meineeltern würden mir nicht glauben und ich würde einen noch viel größeren ärger bekommen, als ich da schon bekommen habe.
und ich hatte sehr große angst.

für knapp ein jahr habe ich wieder angefangen einzunässen und veränderte mein verhalten sehr stark!

ich war bis dahin ein sehr liebes und fröhliches mädchen, danach habe ich mich so verändert das ich nicht mehr auffiel.
wurde still und gleichzeitig aggresieve, habe meine klamotten von mädchen auf junge umgestellt und wurde schlecht in der schule.

lange habe ich mir eingeredet ich habe alles nur geträumt und es hatte sogar nach einiger zeit sich so angefühlt als ob es nur ein schlechter traum war.

wir zogen um und es wurde "noch besser" bis ich eines tagen ( mit 12 jahren) ihn wieder begegnete.
ich war an der bushatestelle und beachtete ihn gar nicht.
doch er fraget:
warum beachtest du mich nicht, hab dich nicht so. kannst du dich noch an früher erinnern? dir hat es ziemlich viel spass gemacht. wenn du möchtest können wir es widerholen.

ich bin weggelaufen

die beziehung zu meinen eltern hatte sich nicht verbessert und ich sagte wieder aus angst nichts und weil es schon solange her war. wer würde mir denn schon glauben????

ich habe bislang noch nicht drüber gesprochen und es tut mir wahnsinnig leid. manche wissen wie schwer es ist darüber zu reden ohne ein schlechtes gewissen und angst zu haben.

einmal habe ich das thema angesprochen bei einer freundin und sie meinte das wenn das jemanden passiert muss man es anzeigen und wenn man es nicht macht sie die schuld daran das noch weitere vorfälle passieren.

ich weiss sie hat recht und ich weiss nicht an wievielen fälen ich nun die schuld habe und es fällt mir immer schwerer darüber nachzudenken ohne das es mir noch schlechter geht.

es tut mir wirklich leid!!!


ich bitte mütter und väter darauf zu achten, wenn eines ihrer kinder plötzlich ohne ersichtlichen grund verändert, das wahrscheinlich etwas vorgefallen sein kann. versucht drüber zu reden und gebt euern kindern immer das gefühl offen mit euch reden zu können. ich habe selbst 3 kinder und versuche soviel liebe und vetrauen zu übermittel wie es geht. ich danke euch wenn ihr meinem rat befolgt und auch das ihr euch die zeit genommen habt dieses hier zu lesen.

vielen dank

Mehr lesen

13. Mai 2011 um 23:40

Ersteinmal STOPPPPP!!!!!!
Du hast keine Schuld daran wenn noch weitere Vorfälle passieren oder passiert sind. Das ist nur ein druckmittel von Menschen angewandt die es nicht verstehen und meinen dir damit zu helfen, das du diesen Menschen endlich anzeigst, damit es dir besser geht. Das sie dadurch Dinge eher noch verschlimmern können, sehen sie nicht. Mich haben diese schuldgefühle auch lange aufgefressen, was wenn es noch anderen Mädchen passiert ist, oder passiert nur weil Ich nichts gesagt habe.Wen hatte er vieleicht vor dir vergewaltigt, und wen vieleicht vor diesem Mädchen und wen vieleicht davor. Wir können nicht Menschen die wir garnicht kennen die Schuld für etwas geben, was diese Mädchen nie gewollt hätten das es passiert. Du gibst ja auch niemand anderen die Schuld, also gib Sie auch nicht dir selber.
Schuld hat nur ein einziger und das ist dieser Schwächling von einem Mann. Der andere Menschen zerstören muss, will um sein eigenes Minderwertiges Dasein aufzuwerten. Du bist unbezahlbar, er hat seinen Wert schon gänzlich zerstört, lass dich nicht von Ihm in die Tiefe ziehen.
Du hast überlebt, und du lebst. Das ist ein Grund jeden Tag den du auf dieser Welt hast zu feiern. Niemand kann dir deine Erinnerung nehmen, den sie ist Vergangenheit. Was du lernen musst, genau wie Ich, genau wie viele andere Frauen, Mädchen, Jungen und Männer ist damit zu leben aber es nicht zuzulassen das dieses Schlimme Ereignis unsere Zukunft zerstört, das der Schuldige über uns die Macht behält. Nehme Ihm die Macht wenn du für dich soweit bist, die Kraft hast. Rede, wenn du soweit bist. Wenn du das Schweigen brichst, hat er keine Macht mehr über dich.

Drück dir die Daumen, und Ich finde es toll wie du für deine Kinder kämpfst, sie beschützt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 8:29

Hallo
Es tut mir erst einmal leid.
Was du in deiner kindheit alles erfahren hast.
Es war niemals deine schuld.
Und wenn du ihn nicht angezeigst kann ich das verstehen.
Du warst erst 7 jahre alt.
Deine eltern haetten dir nicht geholfen.
Und er haette alles abstreiten koennen.
Deine freundin haette dir ein bisschen besser helfen koennen.
Du wolltest nur jemanden haben der dich mag und dir die liebe gibt die du zuhause nicht bekommst.
UNd es wurde ausgenutzt von dieser person.
Wie fuehlst du dich den jetzt nachdem du darueber geschrieben hast.
Fuer die meisten die so etwas erlebt haben geht es ein wenig besser. SIe sind ein wenig erleichtert.
Wenn du mal reden willst.
Kannst du mir ja schreiben.
Annsonten wuensche ich dir noch ein wunderschoenes gewaltfreies leben.
Pass auf dich auf.
LG
Marian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 8:36
In Antwort auf discovery1982

Hallo
Es tut mir erst einmal leid.
Was du in deiner kindheit alles erfahren hast.
Es war niemals deine schuld.
Und wenn du ihn nicht angezeigst kann ich das verstehen.
Du warst erst 7 jahre alt.
Deine eltern haetten dir nicht geholfen.
Und er haette alles abstreiten koennen.
Deine freundin haette dir ein bisschen besser helfen koennen.
Du wolltest nur jemanden haben der dich mag und dir die liebe gibt die du zuhause nicht bekommst.
UNd es wurde ausgenutzt von dieser person.
Wie fuehlst du dich den jetzt nachdem du darueber geschrieben hast.
Fuer die meisten die so etwas erlebt haben geht es ein wenig besser. SIe sind ein wenig erleichtert.
Wenn du mal reden willst.
Kannst du mir ja schreiben.
Annsonten wuensche ich dir noch ein wunderschoenes gewaltfreies leben.
Pass auf dich auf.
LG
Marian

Re: hallo
hallo discovery1982,

um ehrlich zu sein fühle ich mich nicht wirklich besser, denn ich überlege die ganze zeit ob es richtig war, darüber zu schreiben!

ich meine nach 22 jahren, ist doch totaler schwachsinn etwas drüber zu schreiben. doch in dem moment wo ich geschrieben habe war es für mich das richtige.

nur nun habe ich drüber geschrieben, aber dennoch hätte ich fürher was sagen sollen. aber leider kann man die zeit nicht zurück drehen.

ich weiss nicht wie ich es schreiben kann, um nicht gleich bei manchen einen falschen gedanken auszulösen.

also hätte ich früher schon was gesagt, dann hätte ich ein "vorbild" sein können.
natürlich gibt es viele die nichts sagen können oder auch wollen. und auch das ist ok.

doch ich für mich selber empfinde es heute als großen fehler nichts gesagt zu haben.

ich habe ihn jahr für jahr jeden tag sehen müssen, dann mal wieder paar jahre nicht und dann wieder 2 jahre fast tür an tür.

und ich konnte nichts sagen. doch hätte ich früher was gesagt, dann wäre es mir evtl. heute erspart geblieben ihn begegnen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 8:43
In Antwort auf noora_12914071

Ersteinmal STOPPPPP!!!!!!
Du hast keine Schuld daran wenn noch weitere Vorfälle passieren oder passiert sind. Das ist nur ein druckmittel von Menschen angewandt die es nicht verstehen und meinen dir damit zu helfen, das du diesen Menschen endlich anzeigst, damit es dir besser geht. Das sie dadurch Dinge eher noch verschlimmern können, sehen sie nicht. Mich haben diese schuldgefühle auch lange aufgefressen, was wenn es noch anderen Mädchen passiert ist, oder passiert nur weil Ich nichts gesagt habe.Wen hatte er vieleicht vor dir vergewaltigt, und wen vieleicht vor diesem Mädchen und wen vieleicht davor. Wir können nicht Menschen die wir garnicht kennen die Schuld für etwas geben, was diese Mädchen nie gewollt hätten das es passiert. Du gibst ja auch niemand anderen die Schuld, also gib Sie auch nicht dir selber.
Schuld hat nur ein einziger und das ist dieser Schwächling von einem Mann. Der andere Menschen zerstören muss, will um sein eigenes Minderwertiges Dasein aufzuwerten. Du bist unbezahlbar, er hat seinen Wert schon gänzlich zerstört, lass dich nicht von Ihm in die Tiefe ziehen.
Du hast überlebt, und du lebst. Das ist ein Grund jeden Tag den du auf dieser Welt hast zu feiern. Niemand kann dir deine Erinnerung nehmen, den sie ist Vergangenheit. Was du lernen musst, genau wie Ich, genau wie viele andere Frauen, Mädchen, Jungen und Männer ist damit zu leben aber es nicht zuzulassen das dieses Schlimme Ereignis unsere Zukunft zerstört, das der Schuldige über uns die Macht behält. Nehme Ihm die Macht wenn du für dich soweit bist, die Kraft hast. Rede, wenn du soweit bist. Wenn du das Schweigen brichst, hat er keine Macht mehr über dich.

Drück dir die Daumen, und Ich finde es toll wie du für deine Kinder kämpfst, sie beschützt.

Hallo
hallo alwaysalone1,

all das was du geschrieben hast, verstehe ich durchaus. all das würde ich ja auch zu allen anderen sagen die es nicht wollten.

aber es ist ja nun mal so das ich "ja" gesagt habe, also zählen diese worte nicht für mich.

aber trotzdem weiss ich deine aufbauenden worte zu schätzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 20:34
In Antwort auf dimoma

Re: hallo
hallo discovery1982,

um ehrlich zu sein fühle ich mich nicht wirklich besser, denn ich überlege die ganze zeit ob es richtig war, darüber zu schreiben!

ich meine nach 22 jahren, ist doch totaler schwachsinn etwas drüber zu schreiben. doch in dem moment wo ich geschrieben habe war es für mich das richtige.

nur nun habe ich drüber geschrieben, aber dennoch hätte ich fürher was sagen sollen. aber leider kann man die zeit nicht zurück drehen.

ich weiss nicht wie ich es schreiben kann, um nicht gleich bei manchen einen falschen gedanken auszulösen.

also hätte ich früher schon was gesagt, dann hätte ich ein "vorbild" sein können.
natürlich gibt es viele die nichts sagen können oder auch wollen. und auch das ist ok.

doch ich für mich selber empfinde es heute als großen fehler nichts gesagt zu haben.

ich habe ihn jahr für jahr jeden tag sehen müssen, dann mal wieder paar jahre nicht und dann wieder 2 jahre fast tür an tür.

und ich konnte nichts sagen. doch hätte ich früher was gesagt, dann wäre es mir evtl. heute erspart geblieben ihn begegnen zu müssen.

Hei
Es sind schon 22 jahre wo es dir passiert ist.
ABer du wirst es nie vergessen.
Gebe dir bitte nicht die schuld daran das du es niemanden gesagt hast.
Ich schliesse mich natuerlich anja an.
Sei stark und suche dir hilfe.
Lg
Marian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 19:44
In Antwort auf dimoma

Hallo
hallo alwaysalone1,

all das was du geschrieben hast, verstehe ich durchaus. all das würde ich ja auch zu allen anderen sagen die es nicht wollten.

aber es ist ja nun mal so das ich "ja" gesagt habe, also zählen diese worte nicht für mich.

aber trotzdem weiss ich deine aufbauenden worte zu schätzen.

Schuldgefühle...
du schreibst du hast "ja" gesagt?
zu was hast du dein einverständnis gegeben?
doch sicher nicht, dir so etwas anzutun.
es ist sicher schwierig das zu verinnerlichen.
aber lass dich nicht von falschen schuldgefühlen quälen.

ich habe auch noch nicht viel erfahrung auf diesem gebiet, aber eines ist unumstritten richtig! lass dir deine zukunft nicht kaput machen! lass es nicht zu! es lohnt sich zu kämpfen!

Ich drück dir ebenfalls die daumen! und ich finde es auch unglaublich toll, trotz allem für seine kinder da zu sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook