Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung,missbrauch oder ein misvertändniss

Vergewaltigung,missbrauch oder ein misvertändniss

7. Dezember 2013 um 0:09



guten abend... nach dem lesen von meine text kann jeder für sich beurteilen was mir da passiert ist bin mir selbst nicht sicher ob es vergewaltigung,sexueller missbrauch oder einfach nur ein paar blöde missverständnisse waren ......

es ist jetzt fast 2 jahre her als ich ihn kennen lernte war ich 14 und er 17 ....anfangs war alles schön (die ersten 1 1/2 monate) doch leider war ab meinem 15 ten geburtstag alles anders , ich war einfach zu verliebt um zu erkennen das ich schon da alles beenden hätt müssen ... egal was ich tat schlug er mich ich durfte nicht mehr alleine raus ,ich hätte mich ja verletzen können war da immer sein genannter grund ...nach 2 monaten fing es dann an ,wir lagen zusammen in seinem bett und er fragte ob ich ihm nicht einen basen würde ... ich verneinte die frage total ängstlich da fragte er in einem strengen ton nochmals und ohne auf eine antwort zu warten nahm er mich an den haaren und schug meinen kopf gegen die wand ....dannach schob er seinen penis bis er kahm in meinen mund ....(solche situationen gab es in den nächsten wochen immer wieder) ich weiß nicht warum aber ich konnte ihn einfach nicht verlassen..nach ca 4 monaten wurde es noch viiiieell schlimmer .. ließ ich mich mal nicht anfassen oder sagte ein falsches wort zog er mich untenrum aus und kratzte mich bis ich schreiend und blutend in seinem bett lag ....ich wehrte mich was wohl blöd war da es alles viel schlimmer machte .... als ich dann nach 7 monaten zu ihm kahm war ich überrascht ,überall kerzen,rosenblätter , wir gingen in das wohnzimmer schauten tv kuschelten...jedoch hatte er seine hand gleich zwischen meine beine gelegt ,nachdem ich ihm sagte das ich das nicht will brüllte er mich an,schlug mich und zog mich aus ....was dann passierte kann sich jetzt jeder denken ich weinte und versuchte anfangs zu treten ....die schmerzen wurden leider so stark das ich das gefühl hatte ich könne mich nicht mehr bewegen.... ich war noch ein monat mit ihm zusammen und trennte mich dann...

ich bin seit einem jahr vergeben und er weiß so die hälfte und versteht mich nicht so .... villeicht gibt es ja wen der ähnliches erlebt hat,ich will nicht zum psychologen möchte den mist iwie anders vergessen suche hier auch jemandem mir dem ich darüber schreiben kann der mich versteht
danke

Mehr lesen

7. Dezember 2013 um 6:38

Vergewaltigung und Körperverletzung
Vergewaltigung und Körperverletzung würde der Staatsanwalt das nennen. Mit den dir zugefügten Verletzungen wäre ein Beweis auch nicht schwer gewesen. Körperverletzung bis zu 5 Jahren für Erwachsene. Jugendstrafrecht ist wieder was anderes. Wobei es egal ist wie man es nennt. Du hast in sehr jungen Jahren hier eine Gewalterfahrung machen müssen die du jetzt verarbeiten musst. Schlimm ist auch das du nicht die Kraft gefunden hast ihn sofort zu verlassen. Wenn dein "Partner" nur die Hand gegen dich erhebt - sofort weg soweit die Füße tragen. Dein Verstand hätte dir das bei aller Liebe zu dem Kerl gleich sagen müssen. Ist denn auch deiner Familie nichts aufgefallen?

Nachdem du fast jeden zweiten Tag Albträume hast obwohl das Ganze schon 2 Jahre her ist würde ich eher als nicht gut einschätzen. Scheinbar hast du mit der psychischen Verarbeitung noch nicht den Erfolg den man sich wünschen würde. Positiv ist das du nach dieser Erfahrung schon wieder einen Freund haben kannst. Hoffentlich ist er gut zu dir und hilft dir wieder Vertrauen in die Männerwelt zu bekommen. Warum er nicht sooo Verständnisvoll ist kann ich nicht sagen aber es würde dir schon auch helfen. Positiv ist auch das du darüber reden/schreiben kannst-auch das kann helfen.

Wenn du dir was von der Seele schreiben willst und dir das hilft - gerne. Ich bin aber ein Mann. Deswegen kann ich Gott sei Dank keine solchen Erfahrungen gemacht haben müsen.

Viel Glück und das du rechtzeitig merkst wenn es ohne Psychologen nicht mehr geht und dann die Kraft hast die auch diese Hilfe zu holen. LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2013 um 11:26
In Antwort auf rayner_987073

Vergewaltigung und Körperverletzung
Vergewaltigung und Körperverletzung würde der Staatsanwalt das nennen. Mit den dir zugefügten Verletzungen wäre ein Beweis auch nicht schwer gewesen. Körperverletzung bis zu 5 Jahren für Erwachsene. Jugendstrafrecht ist wieder was anderes. Wobei es egal ist wie man es nennt. Du hast in sehr jungen Jahren hier eine Gewalterfahrung machen müssen die du jetzt verarbeiten musst. Schlimm ist auch das du nicht die Kraft gefunden hast ihn sofort zu verlassen. Wenn dein "Partner" nur die Hand gegen dich erhebt - sofort weg soweit die Füße tragen. Dein Verstand hätte dir das bei aller Liebe zu dem Kerl gleich sagen müssen. Ist denn auch deiner Familie nichts aufgefallen?

Nachdem du fast jeden zweiten Tag Albträume hast obwohl das Ganze schon 2 Jahre her ist würde ich eher als nicht gut einschätzen. Scheinbar hast du mit der psychischen Verarbeitung noch nicht den Erfolg den man sich wünschen würde. Positiv ist das du nach dieser Erfahrung schon wieder einen Freund haben kannst. Hoffentlich ist er gut zu dir und hilft dir wieder Vertrauen in die Männerwelt zu bekommen. Warum er nicht sooo Verständnisvoll ist kann ich nicht sagen aber es würde dir schon auch helfen. Positiv ist auch das du darüber reden/schreiben kannst-auch das kann helfen.

Wenn du dir was von der Seele schreiben willst und dir das hilft - gerne. Ich bin aber ein Mann. Deswegen kann ich Gott sei Dank keine solchen Erfahrungen gemacht haben müsen.

Viel Glück und das du rechtzeitig merkst wenn es ohne Psychologen nicht mehr geht und dann die Kraft hast die auch diese Hilfe zu holen. LG


Hmmm
du bist ein mann und ich denke mal über 18 da verstehe ich nicht warum du das anders siehst wie mein ex .... elbst mein jetziger verlobter versteht nicht warum es so schlimm für mich ist .... naja außnahmen gibts wohl immer

danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2013 um 14:32
In Antwort auf tammie_12264352

Hmmm
du bist ein mann und ich denke mal über 18 da verstehe ich nicht warum du das anders siehst wie mein ex .... elbst mein jetziger verlobter versteht nicht warum es so schlimm für mich ist .... naja außnahmen gibts wohl immer

danke

Sorry
weiss jetzt nicht was du meinst.

Wie sehen es denn die Jungs ? Sag jetzt blos nicht die sagen "stell dich nicht so an"? Dann sind die Jungs der berühmte Griff ins Klo ... das geht gar nicht. Mit dem Kopf gegen die Wand schlagen, ein nein nicht akzeptieren - also wenn du meine Tochter währest und würdest so lädiert nach Hause kommen und würdest sagen der oder der wars dann wär aber was los bei und mit den Jungs. Wie gesagt Körperverletzung da hört sich einfach der Spaß kpl. auf und ein nein nicht akzeptieren auch - da gibts eine auf die Zwölf. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 12:02
In Antwort auf tammie_12264352

Hmmm
du bist ein mann und ich denke mal über 18 da verstehe ich nicht warum du das anders siehst wie mein ex .... elbst mein jetziger verlobter versteht nicht warum es so schlimm für mich ist .... naja außnahmen gibts wohl immer

danke

Oha!
Nicht alle Männer sind so. Und nicht alle sehen das so.
Also mein Ex Freund hat auch mit Unverständnis reagiert und leider gar nichts getan, als ich ihm immerhin so halb etwas von meiner Vergewaltigung (oder wie man es auch nennen mag) erzählt habe. Dass auch Männer mit dieser Situation überfordert sein können, verstehe ich im Nachhinein auch. Mein bester Freund sieht die Dinge auch weniger kritisch, wenn ich schon auf alarmstufe bin (naja so ist das vielleicht, wenn man immer nur "Halbwahrheiten" preisgibt).
Aber dein Freund sagt "ist doch gar nichts dabei" oder was?
Was hast du deinem Freund denn erzählt? Denn dann was du hier geschrieben hast, da würde jeder sagen: Das ist häusliche Gewalt, das ist Missbrauch und Vergewaltigung.

Leider leider wird das Thema Vergewaltigung in unserer Gesellschaft noch nicht allzu ernst genommen. Meine Freunde scherzen oft und häufig fällt auch der Begriff Vergewaltigung. Dann sage ich "das ist nicht witzig", aber niemand denkt daran, dass es tatsächlich jemandem passiert sein könnte. Sowas passiert ja nicht.

"Den Mist irgendwie vergessen" - das geht leider nicht so einfach, das holt dich irgendwann wieder ein. Du musst das aufarbeiten und das am besten beim Psychologen (und ja,ich habe mich auch noch nicht dazu durchgerungen - sollte man aber!)

Alles Gute, traenchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 13:20
In Antwort auf rayner_987073

Sorry
weiss jetzt nicht was du meinst.

Wie sehen es denn die Jungs ? Sag jetzt blos nicht die sagen "stell dich nicht so an"? Dann sind die Jungs der berühmte Griff ins Klo ... das geht gar nicht. Mit dem Kopf gegen die Wand schlagen, ein nein nicht akzeptieren - also wenn du meine Tochter währest und würdest so lädiert nach Hause kommen und würdest sagen der oder der wars dann wär aber was los bei und mit den Jungs. Wie gesagt Körperverletzung da hört sich einfach der Spaß kpl. auf und ein nein nicht akzeptieren auch - da gibts eine auf die Zwölf. LG

Ähm
mein freund küsst mich dann immer und meint das es ja schon lange her seih ...er weiß alles nur halt nicht wie brutal das alles immer abgelaufen ist...... meine eltern haben nichts gemerkt und habe einfach auch keinen nit den ich so wirklich reden kann oder so weil es mir zu peinlich ist mit menschen zu reden die ich persönlich kenne..... ich weiß ja auch das das ich selbst schuld bin......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 13:47
In Antwort auf tammie_12264352

Ähm
mein freund küsst mich dann immer und meint das es ja schon lange her seih ...er weiß alles nur halt nicht wie brutal das alles immer abgelaufen ist...... meine eltern haben nichts gemerkt und habe einfach auch keinen nit den ich so wirklich reden kann oder so weil es mir zu peinlich ist mit menschen zu reden die ich persönlich kenne..... ich weiß ja auch das das ich selbst schuld bin......

Falscher Ansatz
Du bist nicht selber schuld. Red dir das nicht ein. Stimmt nicht. Der Kerl war deine erste "große Liebe" an der man erfahrungsgemäß gefühlsmäßig besser hängt und du warst/bist ja auch noch sehr jung und (sorry) logischerweise unerfahren. Viele Mädels die von ihrem Freund/Partner Gewalt erfahren lassen sich dann leider immer wieder einlullen durch "Entschuldigung ich machs nie wieder" oder "ich war betrunken und deshalb ist es passiert" oder halt einfach durch Drohungen "wenn du mich verlässt tu ich dir oder mir was an" und ertragen die Gewalt in der Hoffnung es wird schon wieder. Oder sie können einfach die Entscheidung (noch) nicht treffen den Kerl zu verlassen. Aber das ist falsch!

Aber deshalb bist du nicht selber schuld sondern ein Opfer der Lebenssituation.

Vielleicht wäre dein Freund verständnisvoller wenn er die Ganze Wahrheit kennen würde? Das kannst aber nur du einschätzen. Wenn du der Meinung bist du musst dir das von der Seele reden oder schreiben und das hilft dir dann, dann tu es. PN - null Problemo. Das es schon 2 Jahre her ist ist in dem Zusammenhang auch uninteressant. Du hast es noch nicht verarbeitet und die Wunde ist auch noch nicht im Heilungsprozess - natürlich die Psychologische Seite gemeint.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 13:52
In Antwort auf tammie_12264352

Ähm
mein freund küsst mich dann immer und meint das es ja schon lange her seih ...er weiß alles nur halt nicht wie brutal das alles immer abgelaufen ist...... meine eltern haben nichts gemerkt und habe einfach auch keinen nit den ich so wirklich reden kann oder so weil es mir zu peinlich ist mit menschen zu reden die ich persönlich kenne..... ich weiß ja auch das das ich selbst schuld bin......

???
Woran glaubst du selbst Schuld zu sein?

Daran das dein damaliger Freund dir so grausame Sachen angetan hat?
Denn dafür kannst du nix das ging ja nicht von dir aus! klar hättest du dich von ihm trennen sollen aber mal ehrlich manchmal tut man Dinge für die es keine Erklärung gibt ...

Daran das dein jetziger Freund es nicht ganz so ernst nimmt und nicht sieht das es dir nicht gut geht?
Auch dafür kannst du nix klar mag es für eine Person die sowas nicht erlebt hat schwer zu verstehen sein wie man sich fühlt und welche Gedanken einem so durch den Kopf gehen aber als dein Freund sollte er es versuchen dich zu verstehen und vor allem für dich da sein und es nicht als Lapalie da stellen denn das ist es nicht!
Und mal ehrlich zwei Jahre ist nicht viel Zeit für sowas um das erlebte richtig zu verarbeiten man kämpft meistens ein leben lang damit auch wenn man lernt damit umzugehen wird es nie hundertprozentig weg sein ...

Und das du damit mit keinem aus dem Bekanntenkreis reden magst kann ich nur gut nachvollziehen es ist nicht leicht mit einer Person darüber zu reden die man immer wieder sieht ... klar ist es auch sinnvoll zu nem Psychologen zu gehen aber nur wenn man da auch bereit dazu ist sonst bringt das nix !
Aber den ersten Schritt hast du ja schon mal gemacht du hast über das geschrieben was dir passiert ist was bestimmt auch nicht leicht war.
Doch den einen Zahn muss ich dir ziehen den ganzen Mist irgendwie vergessen das klappt leider nicht man kann ihn für ne Zeit verdrängen aber irgendwann kommen die Gedanken an das erlebte wieder hoch

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest