Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung

Vergewaltigung

14. Dezember 2018 um 23:43

Ich würde fast vergewaltigt und mein Freund will es wissen warum ich mich geritzt habe und das habe ich gemacht wegen der Vergewaltigung was soll ich mache ihn es sagen oder nicht sagen Gib mir bitte ein tipp

Mehr lesen

15. Dezember 2018 um 8:19
In Antwort auf user281783

Ich würde fast vergewaltigt und mein Freund will es wissen warum ich mich geritzt habe und das habe ich gemacht wegen der Vergewaltigung was soll ich mache ihn es sagen oder nicht sagen Gib mir bitte ein tipp

Gute Frage..

Ich persönlich hab es meinem Ex-Freund erzählt, was aber ein Fehler war, weil er es mir bei jedem Streit übelst vorgehalten hat und es darüberhinaus auch weitergeplaudert hat. Mein jetziger Freund weiß nichts davon, und das ist gut so, da es ihn einfach nichts angeht. Außerdem ist es bei Männern nur reine Neugierde, glaube ich, wirklich interessieren tut es sie eh nicht (höchstens um sich anzugeilen).

Dein Freund kenne ich jetzt nicht, vielleicht (ich sage vielleicht) ist er ja anders und du kannst ihm absolut vertrauen, keine Ahnung. Aber trotzdem würde ich es ihm an deiner Stelle lieber verschweigen, denn ob er wirklich okay ist, weiß man ja leider immer erst am Ende.

LG

Gefällt mir

15. Dezember 2018 um 10:09
In Antwort auf user281783

Ich würde fast vergewaltigt und mein Freund will es wissen warum ich mich geritzt habe und das habe ich gemacht wegen der Vergewaltigung was soll ich mache ihn es sagen oder nicht sagen Gib mir bitte ein tipp

Das sind mindestens zwei Probleme. Das eine ist das Ritzen, es wäre zu klären, woher das kam. War dieser Versuch wirklich der Grund?

(youtube.com/watch?v=czNrqO6WE9c)
Interessantes Video.
Achte aber darauf, welche große Rolle Hannahs Vater dabei spielte. Sie hat Gewalterfahrung bei Alkoholeinfluss und will das nicht haben in ihrer Partnerschaft.
Als ihr Freund betrunken ist, versucht sie ihn davon abzuhalten. Aber er hört nicht auf sie. Auch sie spricht auch nicht mehr darüber.
Ob dieser Aspekt Absicht ist oder nicht - es ist einer, der verdrängt wird.
(Jonas ist übrigens nicht gestorben. Das ist nur ein Film.)
Meine Frage an dich wäre jetzt: Hört dein Freund dir richtig zu?
Wenn du dieses Gefühl nicht hast, dann lass es lieber. 

">https://www.psychomeda.de/lexikon/ritzen.html
Da findest du auch weitere Tipps, wenn du "Vergewaltigung" direkt ins Suchfeld eingibst, z.B. die Frage eines Mannes:
">https://www.psychomeda.de/online-beratung/lebensberatung/meine-freundin-wurde-vergewaltigt-wie-kann-ich-ihr-helfen-102010.html

Registrieren musst du auch, dass das ein Versuch war. Keine vollendete Straftat, das würde wahrscheinlich unter Nötigung fallen.
Der Gesetzgeber widerspricht sich auch selbst, wenn er Vergewaltigung und Nötigungen einerseits bestraft und andererseits angeblich nicht sieht, was Millionen Zuschauer sehen. Zum Beispiel die gekaufte Frau (Prostituierte), die den vielen Einsamen in aller Öffentlichkeit zuflöten darf: "Du darfst alles mit mir machen, was du willst." Wehe, wenn das einer auf alle Frauen projiziert.
Wo immer du Ähnliches siehst, schalte das weg und streiche gleich den ganzen Sender von der Liste. Zuerst den, auf dem am nächsten Morgen die frommen Predigten kommen. Es gibt keine Pflicht, sich Missachtung der Würde des Menschen anzutun oder sie sogar als Selbstverständlichkeit zu betrachten.
Du wirst sehen, dass du nach kurzer Zeit viel freier denken kannst. Denn jede Abweisung bedeutet: Straftäter raus aus meinem Leben! Du bist die Aktive dabei.

Gefällt mir

16. Dezember 2018 um 5:01

Das ist natürlich ein sehr persönliches Thema und darum fällt es dir schwer mit jemandem darüber zu reden. Allerdings musst du dich fragen warum du es ihm nicht erzählen solltest. Du hast ja wohl kaum darum gebeten vergewaltigt zu werden und darum musst du dich nicht dafür schämen dass ein anderer Mensch einen schlechten Charakter hat. Nicht du musst dich schämen sondern der Kerl der es versucht hat. ER hat sich falsch verhalten und nicht du! Man muss sich auch nicht schämen wenn man bestohlen wird. Du wurdest Opfer einer Straftat, mehr nicht. Das sagt überhaupt nichts über dich aus und niemand wird schlechtes von dir denken sondern alle werden schlecht über den Täter denken. Dein Freund wird ganz sicher nicht deswegen weniger in dich verliebt sein, sondern bestimmt wird er bestürzt reagieren. Als ich das von meiner damaligen Freundin erfahren habe war ich erschüttert und fühlte mich hilflos weil ich ihr nicht helfen und sie nicht vor den schlechten Erinnerungen beschützen konnte. Ich war auch sehr wütend auf den Typen und auf mich, weil ich nichts tun konnte. Wenn dein Freund also laut wird, sich aufregt und sauer wird, dann ist er NICHT auf dich sauer sondern auf den Täter und vielleicht auch auf sich selbst. Ich war damals 16 und wusste nicht wie ich reagieren sollte und habe vieles nicht verstanden. Deinem Freund wird es ganz ähnlich gehen aber seine Gefühle für dich werden sich nicht ändern. Angesehen davon dass er dich in Zukunft mehr beschützen will. Nur echte Idioten werden das gegen dich verwenden oder dumme Sprüche machen. Dann weißt du aber immerhin dass du besser mit ihm Schluss machen solltest.


Du musst ihm aber nicht direkt erzählen was passiert ist, wenn du das nicht möchtest. Du kannst ihm auch erklären dass du in dir drin manchmal viele negative Gefühle und Gedanken hast die du nur durch das Ritzen loswerden kannst. Der Druck durch die Gedanken wird zu groß und das Ritzen ist das Ventil durch das der ganze Druck entweichen kann. Er klär ihm dass du dich durch das Ritzen besser fühlst. Das Ritzen selbst ist ja auch nicht das Problem, sondern nur ein Symptom. Deine Gründe für das Ritzen sind dein Problem, das Ritzen ist für dich die vorübergehende Lösung. Wahrscheinlich versteht er das allen noch nicht und hält dein selbstverletzendes Verhalten für eine Arte Selbstbestrafung. Sag ihm dass es einfach einige Zeit dauern wird bis du wieder ohne das Ritzen auskommen kannst und du einfach seine Liebe, seine Geduld und dein Verständnis brauchst. Mehr kann er nicht tun, aber das ist schon sehr viel.


Ich weiß nicht wie alt dein Freund ist und wie einfühlsam und verständnisvoll. Ich weiß nicht wie sehr du ihm vertraust oder oder wie lange ihr schon zusammen seid, darum kann ich dir nicht raten ob du ihm alles erzählen sollst oder nicht. Das musst du allein entscheiden. Vielleicht ist dein Freund ein Idiot (von denen gibt es nicht wenige) aber vielleicht ist er auch ein ganz lieber und einfühlsamer Kerl (die existieren wirklich, man findet sie nur seltener).




Ich wünsche dir für dein Leben alles Gute und viel Glück!


 

Gefällt mir

16. Dezember 2018 um 11:37
In Antwort auf user281783

Ich würde fast vergewaltigt und mein Freund will es wissen warum ich mich geritzt habe und das habe ich gemacht wegen der Vergewaltigung was soll ich mache ihn es sagen oder nicht sagen Gib mir bitte ein tipp

Ich würde es so machen, wie du es für richtig hältst: Hast du da Bedürfnis, es ihm zu sagen? Ich persönlich würde es im richtigen vertrauten, zweisamen Moment sagen, je nachdem wie lang ihr zusammen seid oder vielmehr, wie sehr du ihm vertraust. Aber wenn es dein freund ist (platonisch oder Beziehung?) dann würde ich es in der Beziehung schon sagen. Defintiv ist es nichts, wofür du dich irgendwie schämen musst. genauso wenig musst du es aber erzählen, wenn du nicht willst.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen