Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung - Das Leben danach ist zerstört...

Vergewaltigung - Das Leben danach ist zerstört...

21. Januar 2008 um 15:41 Letzte Antwort: 17. April 2009 um 10:07

Da hier einige Mädels auch ihre Geschichten erzählten, dachte ich mir das ich es auch erzähle, vielleicht kann mir irgendjemand helfen...

Ich war damals 14 als es passiert ist (heute 18).
Ich lernte ihn auf einer Party kennen und fand ihn total süß.
Als ich einige Gläser Wein zu viel getrunken hatte war mir ganz schnlecht und er hatte mir angeboten mich in ein Zimmer zu bringen damit ich schlafen kann, ich war glücklich das er mir helfen wollte...

Doch dann als ich im Bett lag, zog er mein Oberteil aus und ich sagte, was machst du da? Er antwortete beruig dich und dann zog er mich weiter aus, ich schrie, keiner hat es gehört (Angeblich!).

Ich versuchte mich zu wehren aber es ging nicht er war zu stark. Ich wollte einfach nur das er sich verpisst, er roch nach schweiß und alk und dann als er fertig war, ging er einfach aus dem zimmer, er ging runter zu seinen Jungs und erzählte stolz er hätte mich gerade entjungfert...

Ich saß die ganze Nacht auf diesen Bett und konnte nichts machen ich war wie erstarrt.

Am nächsten Morgen holte mein cousiene mich, sie war auch auf dieser Party hatte sich aber schon ein paar stunden davor hingelegt weil sie zu viel getrunken hatte. Ich ließ mir nichts anmerkten weil ich mich so schämte, was ich auch noch heute mache.

Als ich zu hause war duschte ich mich erst mal mega lange aber der dreck lässt sich bist heute nicht abwaschen...

Nach ein paar Tagen kamen einige Leute auf mich zu und sagten ich wär eine Schlampe weil ich mit ihn geschlafen habe aber ich wollte es nicht, hab es aber zu dieser Zeit keinen Menschen erzählt was wirklich passiert war...

Dieser Junge schrieb mir noch eine E-Mail und drohte mir wenn ich es jemanden erzählen würde, würde er dafür sorgen das ich verrecke...

Heute nach 4 Jahren bin ich noch immer nicht darüber hinweg, ich hab es einer einzigen Person erzählt, meinen EX und er hat mich vor einer woche deshalb verlassen weil er damit nicht klar kommt. Ich habe ihn vertraut und er war der erste Junge mit den ich wieder schlafen konnte ohne Ängste zu spüren...

Ich kann es auch sonst keinen erzählen weil ich mich selber schuldig fühle, hätte ich nichts getrunken und mich nicht so aufreizend angezogen wär das alles nie passiert, meiner Meinung nach bin ich selber schuld.

Seit diesen Tag ist mein ganzes Leben zerstört und jedes Mal wenn ich diesen Geruch von Schweiß und Alk rieche fang ich zum heulen an und kann einfach nicht mehr...

Warum machen Menschen nur sowas?

Mehr lesen

24. Januar 2008 um 14:28

Ganzes Leben?
Du bist 18 und hast noch dein ganzes Leben vor dir!

Unternimm etwas und gestalte die Wende in deinem Leben selbst. Nur du alleine kannst dies tun, mit professioneller Hilfe.

Gefällt mir
28. Januar 2008 um 0:39

Leb normal weiter
dass du schuldig warst ist genau so ein schwachsinn wie das, dass du so aufreizend angezogen warst. was hat der alkohol und dein äusseres damit zu tun?

du musst nur lernen, mit normalen kerlen zusammen zu sein. wenn du dich nicht in solche macho- und gängsta-szenen einlässt, wirst du auch normale menschen finden und auf männer treffen, denen du dich anvertrauen kannst.

Gefällt mir
14. Februar 2008 um 15:43

Sanfte Grüße
Was die Leute dir hier an rat geben ist ja nicht so das Wahre. Dachte du könntest vielleicht einen echten Rat gebrauchen, denn egal wie du dein leiden asudrückst, egal mit welchen leuten du darüber redest - deine einzig WAHRE chance damit abzuschließen ist eben die Sache zum Ende zu bringen. Jeder der meint es würde schaden die Sache nochmal aufzurollen hat keine Ahnung. Du wirst erst dann zur ruhe kommen wenn du dich der Sache stellst und deine Frau stiehlst.
Es sind 4 Jahre vergangen und du bist jetzt sowas wie eine Frau(echt?XD). Mal im ernst: Mach die Sache öffentlich, dass ist kein Zeichen von Schwäche! Oder schreib den rest deines Lebens deine Geschichte in irgendwelche Foren und lass diesen Penner damit davonkommen dein Leben ruiniert zu haben. Oder glaubst du der hat daraus gelernt obwohl er nicht dafür bestraft wurde? Dann geh und leb damit zu feige zu sein dich zu wehren...
Alles was du tun musst ist es jemanden zu erzählen der sich dessen annimmt. Spezielle einrichtungen für Frauen wie dich gibt es zu genüge. Aber vorallem müssen es deine Eltern erfahren..

1 LikesGefällt mir
19. Februar 2008 um 21:45

Ich verstehe deinen Ex nicht, wenn er dich deswegen verläßt....
Was dir passiert ist, ist ehe schlecht, oft wird es aber im "Urteil" deiner Umwelt schlimmer... und du gerät dadurch in einer Zwickmühle: du willst es erzählen, und statt Verständnis zu bekommen, wirst du auch noch verlassen und als "Selber-Schuld!" tituliert, das ist echt gemein... Gehe also mit "deiner" Wahrheit vorsichtig um, und erzähle es nicht denjenigen, die es gegen dich anwenden können...Wenn du selber nicht beteiligt warst, bist du auch nicht "befleckt" oder "entehrt" worden, denn deine innere Werte und Reinheit, kann dir ja keiner nehmen...Er war nur ein unglücklicher Mensch, der zu blind war, um in dir den wahren Schatz zu entdecken, den du im Grunde bist...
Also sei guten Mutes...und lass dich an deinem Leben nicht weiter hindern
Komanches1

Gefällt mir
20. Februar 2008 um 8:09

Frauenhilfe
Hallo,

Ich habe eine wichtige Seite für Frauen erstellt, seht euch die Seite mal an:
www.Frauenhilfe.de.tl

Gefällt mir
8. März 2008 um 1:08
In Antwort auf fabs_12172725

Sanfte Grüße
Was die Leute dir hier an rat geben ist ja nicht so das Wahre. Dachte du könntest vielleicht einen echten Rat gebrauchen, denn egal wie du dein leiden asudrückst, egal mit welchen leuten du darüber redest - deine einzig WAHRE chance damit abzuschließen ist eben die Sache zum Ende zu bringen. Jeder der meint es würde schaden die Sache nochmal aufzurollen hat keine Ahnung. Du wirst erst dann zur ruhe kommen wenn du dich der Sache stellst und deine Frau stiehlst.
Es sind 4 Jahre vergangen und du bist jetzt sowas wie eine Frau(echt?XD). Mal im ernst: Mach die Sache öffentlich, dass ist kein Zeichen von Schwäche! Oder schreib den rest deines Lebens deine Geschichte in irgendwelche Foren und lass diesen Penner damit davonkommen dein Leben ruiniert zu haben. Oder glaubst du der hat daraus gelernt obwohl er nicht dafür bestraft wurde? Dann geh und leb damit zu feige zu sein dich zu wehren...
Alles was du tun musst ist es jemanden zu erzählen der sich dessen annimmt. Spezielle einrichtungen für Frauen wie dich gibt es zu genüge. Aber vorallem müssen es deine Eltern erfahren..

Das stimmt
hatte da auch mal ein seltsames erlebnis...so nenne ichs halt *gg* komme damit gut zurecht...obwohls meine entjungferung war und ich währenddessen geheult, geschrien und gekotzt (!) habe....aber ich habs mir von der seele geredet.....schlussendlich auch bei meiner mutter...(bei meinem vater besser net--> der würd ihn suchen und vernichten) ... tjo

Gefällt mir
18. Oktober 2008 um 13:59

Beitrag von Hello Kitty 888
Also selber schuld bist du sicher nicht. Nur weil du was getrunken hast und sexy angezogen warst gibt das keinem das Recht dich zu was zu zwingen was du nicht willst.Bin selber Opfer (heute 35 ) damals 16. Wurde auch auf sehr brutale weise vergewaltigt. Habe heut auch noch meine Probleme zb. beim Sex und habe es bis heute nicht vergessen. Die Demütigung, die Schmerzen, die Angst. Du kannst nur versuchen dir helfen zu lassen. Ich war auch in Behandlung. Es ist besser geworden, aber manche Sachen ertrage ich heute noch nicht. Und die Frage warum solche Menschen sowas machen kann ich dir nur sagen das die einfach nur kranke Personen sind.

1 LikesGefällt mir
12. April 2009 um 17:22

Ich bin vor 14 jahren vergewaltigt worden
Ich bin vor 14 jahren vergewaltigt worden und daraus ist ein kind entstanden wo ich heute sehr lieb habe .Ich habe es meinem alten neuen freund erzählt mit dem ich seit kurzen wieder zusammen bin . Habe manchmal das gefühl wenn ich albträume habe d as ich ihn damit belaste was das angeht wie kann er mir helfen und richtig für mich da sein

Gefällt mir
13. April 2009 um 13:57

Hast du mal nach einer tehrapi gedacht
hallo hasdu mal gedacht eine therapi zumachen,würde dier bestimmt hellfen. wünsche dier viel viel kaft und alles gute weiterhin.

Gefällt mir
17. April 2009 um 10:07

Verarbeiten - Du bist nicht schuld !!!
Hallo,

ich habe gerade Deine schlimmen Erfahrungen gelesen. Mir tut es sehr leid, was mit Dir passiert ist.

Es ist nachvollziehbar, dass Du Dein Leben als zerstört ansiehst.dennoch glaube mir ist es möglich das erlittene Geschehen dahingehend zu verarbeiten, dass es Dein Leben nicht mehr belastet.

Deine Erfahrungen haben so sehr von Deinem Leben Besitz ergriffen, was nicht gut für Dich ist.

Es ist sehr wichtig für Deine Heilung, dass Du mit einem Menschen Deines Vertrauens über Deine Erfahrungen, die Du machen musstest, sprichst. Diese Vertrauensperson kann Dir die Nähe, die Wärme und Dir Trost geben, die Du jetzt brauchst.

An diesem Vorfall trifft Dich keinerlei Schuld. Auch wenn Du vielleicht an diesem Abend zu viel getrunken hattest oder Dich sehr aufreizend angezogen hattest, gibt dies keinem Menschen das Recht gegen Deinen Willen sexuelle Handlungen an Dir vorzunehmen.

Jeder Mensch hat den Willen einer Frau zu akzeptieren, wen diese ihm deutlich macht, dass sie mit diesem Menschen keine sexuellen Kontakte wünscht.

Auf der Party hattest Du gegen ihn nicht die geringste Chance.auch deswegen gibt es keinen Grund, warum Du Dich in irgendeiner Weise schuldig fühlen müsstest.

Er hat die Situation eiskalt ausgenutzt um mit Dir geschlechtlich verkehren zu können. Dir war schlecht geworden und er bot Dir an Dich in ein Bett zu legen, damit Du schlafen kannst. Diese Gelegenheit hat er genutzt um Dich in ein Zimmer zu bringen, wo Du ihm ganz allein und hilflos ausgeliefert warst. Zudem war er zu stark, so dass Du Dich nicht gegen ihn erfolgreich wehren konntest. Er hat sich gewaltsam genommen was er wollte.

Du brauchst Dich vor Dir und niemandem sonst in irgendeiner Weise zu schämen.Du hattest gegen ihn keine Chance.

Dass er Dich vergewaltigt hat, weiss er selbst nur allzugenau. Denn warum sonst sollte er Dir eine Mail schreiben, in der er Dich davor warnt es irgendjemandem zu erzählen. Warum sonst sollte er Dir androhen, dass er dafür sorgst, dass Du verreckst.

Würde das zutreffen, was er seinen Freunden über die Entjungferung erzählt hätte, gäbe es eine solche Mail unter keinen Umständen.

Er tut dies ausschließlich deswegen um Dich einzuschüchtern, dass Du es niemals wagst mit irgendjemandem über die Wahrheit zu sprechen. Vielleicht hat er dies noch öfters getan um Dich eingeschüchtert zu halten.

Deine Freunde haben sich sehr schäbig verhalten, denn Du bist auch keine Schlampe.lass Dir auch dies gesagt sein.

Du hast es Deinem Exfreund und hast die bittere Erfahrung machen müssen, dass er Dich deswegen verlässt. Dies hat Dich sicher sehr verbittert und das Gefühl einem anderen Menschen wieder vertrauen zu können sehr beschädigt.er hat sich Dir gegenüber sehr schäbig verhalten, denn die Tatsache, dass die Freundin vergewaltigt worden ist, ist kein Grund sie zu verlassen. Ich verstehe ihn nichtwenn man einen Menschen liebt, dann lässt man ihn erst recht nicht im Stich, wenn einem das passiert ist, was Du durchmachen musstest.

Ich bin gerne bereit Dir zu helfen, wenn Du dies möchtest. Gerne kannst Du Dich per pn bei Dir melden. Ich helfe gerne

Smartie

1 LikesGefällt mir