Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung angezeigt...was kommt jetzt alles auf mich zu?

Vergewaltigung angezeigt...was kommt jetzt alles auf mich zu?

18. September 2009 um 15:50

Hallo

ich bin vor gut 8 Monaten von einem Mann vergewaltigt worden.
Erst habe ich alles verschwiegen. Hab so getan als ob nichts war. Habs verdrängt und bin zur Tagesordnung übergegangen. Aber jetzt ist alles raus gekommen. Nur durch einen wirklich Dummenzufall.
Wir sind in einem Chatraum wieder auf einander gestoßen. Er muß wohl Panik bekommen haben. Und eines Nachmittages stand er hier bei uns vor der Tür. Meine Addy muß er wohl aus dem Telefonbuch habe. Leider kannte er meine ganzen namen

Ich habe ihn dann endlich angezeigt das war vor fast 2 Wochen..
Ich muß noch eine detalierte Aussage bei der Polizei machen davor graut es mir total. Habe die ganze Geschichte ihr bereits erzählt und da war es schon so grauenvoll. Es war mir so peinlich das ich dabei anfing zu weinen.

Meine Anwältin hat jetzt die Nebenklage beantragt und will ihn in einem Zivilprozess verklagen.

Ich bin so wirr im Kopf das ich garnicht mehr weiß was das alles heißt. Meine Anwältin hat mir das zwar alles erklärt aber es ist schon wieder weg. Mein Kopf ist wie leer gefegt.

Ich hab so Angst vor dem was jetzt kommt.
Ich kann nicht schleafen. Und wenn dann träume ich nur noch wirres Zeug. Sehhe ihn ständig. Wenn ich draußen bin hab ich ewig das Gefühl er taucht irgendwo auf.

Ich hab so eine Angst vor das Aussage bei der Polizei.
Ich weiß nicht ob ich das alles so wieder zusammen kriege wie bei meiner Anwältin. Wenn das nicht paßt wenn ich was verdrehe. Oder was vergesse.

Das ganze spielt sich ständig vor meinem Kopf ab was da passiert ist . Es ist mir so peinlich. Ich schäme mich so sehr.

Hat vielleicht einer eine Ahnung was alles auf mich jetzt zukommt?
Kommt es zu einer Gerichtsverhandluing?
Es gibt keine ärtzliche Untersuchung...Hab ich da überhaupt eine Chance?

Danke...

Mehr lesen

18. September 2009 um 19:55

Hey erstmal...
ich weis genau wies dir geht... ich bin momentan in der selben situation. nur das ich den schritt mit der aussage bei der polizei schon hinter mir hab. ich hatte auch furchtbar angst davor...aber ich hab mich hinterher unsagbar erleichtert gefühlt...da war das erste mal endlich alles raus...alles gesagt und ich hatte das gefühl endlich etwas gegen diese hölle zu unternehmen in der man drinsteckt. ich habe auch sehr geweint. aber der polizist war unglaublich verständnissvoll. hat mir alle zeit gegeben die ich gebraucht habe. ich hatte anfangst auch angst das ich etwas vergesse. aber wenn man erstmal angefangen hat kommt alles wie von selbst. die polizei weis was für fragen sie stellen muss, dann fällt einem meistens so viel auf einmal ein das man garnicht weis wo man anfangen soll. es ist unglaublich anstrengend und erschöpft einen. das hatte bei mir den vorteil das ich endlich wieder seit wochen einen unglaublich erholsamen traumlosen schlaf hatte.
wenn er schon bei dir zu hause war würde ich mit der rechtsanwältin abklären ob es nicht die möglichkeit gibt gegen ihn eine unterlassungsklage zu verhängen. bei mir ging das unglaublich schnell. nach drei tagen hatte ich endlich was gegen meinen exfreund in der hand. er darf mich nichtmehr anrufen, keine sms schreiben, keine briefe, keine maily, darf sich meinem zuhause meiner arbeit und meiner berufsschule nicht mehr als 100 meter nähern. es wäre gelogen zu sagen dass man sich danach wirklich sicher fühlt. aber man muss sich immer wieder bewusst machen das die strafe (ich weiss nicht obs immer so ist aber bei mir müsste er bei verstoss 250.000 zahlen) derart hoch ist das die mistkerle es kaum wagen werden etwas zu unternehmen. vergewaltiger sind feige kleine bastarde. ich schaue trotzdem das ich nie alleine irgendwo bin. ich war bei der vernehmung auch beim arzt. von dem habe ich fluspi gesprizt bekommen. es hilft nicht allen. aber mir hatt es die folgenden 3 wochen sehr erleichter. ich war 1-2 mal die woche beim nachspritzen. alles wirkt danach sehr gedämpft...kommt garnicht mehr so sehr an einen ran. bei mir hats geklappt, einen versuch ist es wert. er wird dir wenn du willst auch schlaftabletten verschreiben, erschafft nochmal erleichterung. und ich habe ganz extreme spannungskopfschmerzen bekommen, dagegen gabs die näschen tabletten. ist nunmal am anfang alles etwas viel... zumal der arzt dann wenigstens ein attest ausstellen kann, das du psychisch extrem belastet bist und sowas.(ich hab mcih auch erst wochen danach meinem chef anvertraut...um irgend etwas im intimbereich festzustellen war es längst zu spät) das kann deine anwältin der anklage beilegen. schon wieder ein teil mehr gegen ihn in der hand. nicht viel aber immerhin etwas. ich bin auch bei einer psychologin. ich bin bei der familien- und jugendberatungsstelle der caritas. die haben auch eine stelle für sexualdelikte. es hilf ungemein bei der verarbeitung. sie haben mir gezeigt wie ich damit umgehen kann, was ich tun kann wenn immer wieder diese schrecklichen bilder in mir hoch kommen...und, wie ich hier erfahren habe, wenn man die dame von ihrer schweigepflicht befreit kann sie mit aussagen und erklären. das du als nebenklägerin auftrittst macht auch gleich nochmal einen anderen eindruck. es verstärkt deine aussage in gewisser weise. auch wenn ich deine unglaubliche angst davor verstehen kann...es gibt tage da brech ich einfach in tränen aus vor lauter angst. dann will ich einfach nur weglaufen, das ganze vergessen und hinter mich lassen. aber es ist die sache wert. solche mistkerle dürfen auf keinen fall ungeschoren davon kommen. was wenn sie es wieder tun? wir würden es ewig bereuen nicht einmal versucht zu haben etwas gegen sie zu unternehmen. ich weis bei mir auch noch nicht ob es zu einer verhandlung kommt. ich hoffe es so sehr, das werden nocheinmal furchtbare stunden. ich weiss nicht wie es bei dir ist. bei mir wissen freunde und familie schon bescheid... das gefühl, dass sie alle hinter mir stehen egal was kommt und mich auffangen wenn ich das gefühl habe zu fallen ist wundervoll. ich hoffe für dich das dieses dreckstück seine strafe bekommt und nichtmehr frei rumläuft...eine garantie gibt es leider nicht. aber es ist in seiner akte vorgemerkt...wenigstens ein kleiner trost, er ist ein gebranntes kind was ihnen hoffentlich das leben etwas schwer macht wenn sie schon nicht hinter gitter kommen. aber soweit ist es noch nicht. halt die ohren steif und gib nicht auf. wenn du jemanden zum reden brauchst meld dich einfach: icq 318479831.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook