Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigt?Wie finde ich es heraus?

Vergewaltigt?Wie finde ich es heraus?

4. August 2007 um 19:11

Hallo.Ich habe gehört dass es das gibt, dass man Vergewaltigt wurde und sich nicht erinnern kann.Ich habe auch Angst, dass es bei mir so war.Zu EINER BESTIMMTEN pERSON HABE ICH SO SELTSAME dISTANZ-MUSS-SEIN Gefühle.Obwohl...diese Person hat ich auch geschlagen.Auf jeden Fall habe ich nur in Erfahrung gebracht dass ich bis zu meinem 6. Lebensjahr nur mit engen Verwandten laut gesprochen habe.Sogar mit meinen Freunden habe ich nur geflüstert.und damals wollten sie mit mir zu einer Psychologin...haben es aber aus unerfindlichen Gründen nicht getan.Außerdem wurde ich damals ja noch nicht geschlagen.Meine Mutter meint nur, es würde daran liegen, dass ich ständig Aufmerksamkeit brauchte.Das stimmt die brauch ich heute noch in extremer Weise-heute von meinem Freund. Wie kann ich das herausfinden?
Grüße

Mehr lesen

6. August 2007 um 12:49

Therapie
ich glaube eine therapie ist immer eine gute möglichkeit wenn man sich schlecht fühlt, wenn man unter irgendetwas leidet, oder sich fragen über sich selbst und die vergangenheit stellt, die man sich alleine nicht beantworten kann.
ich habe selber eine menge durchmachen müssen, und habe eine zweijährige therapie hinter mir, die mir sehr geholfen hat klarer zu sehen, mich selbst zu verstehen, und mein leben zu leben und sogar ab und zu glücklich zu sein.
wenn sowas für dich in frage kommt, nimm das ganze selbstz in die hand, schau in die gelben seiten nach psychotherapeuten und ruf dort einfach wegen eines termins an. du kannst auch zu einer kostenlosen beratungsstelle gehen, um dir sozusagen "erste hilfe" zu holen, wenn dich diese sache wirklich fertig macht. mir hat man dort geholfen, eine geeignete therapeutin zu finden.
ganz wichtig ist, scheue nicht davotr zurück, offen über deine gefühle und ängste zu reden, aus erfahrung weiß ich, dass einem sowas bei unabhängigen personen, die dich nicht kennen, leichter fällt als bei freunden oder familie. angst, nicht verstanden zu werden oder verurteilt zu werden, ist unbegründet, diese leute sind dafür ausgebildet und haben unter allen umständen verständnis für deine situatuation!
wichtig ist allerdings, dass du jemanden findest bei dem du ein gutes gefühl hast, und dem du vertrauen kannst, auch wenn dass bedeutet, dass du ein paar mal den therapeuten wechseln musst.

ich hoffe ich konnte dir ein bisschen mut machen, dass ist jedenfalls mein tipp.
lg, josch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook