Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigt mit 6 jahren.

Vergewaltigt mit 6 jahren.

13. Januar 2010 um 9:29 Letzte Antwort: 5. Februar 2010 um 15:49

hallo zusammen,
Ich weißt nicht so recht wie ichs anfangen soll und ich verstehe auch nict warum ich es gerade jetzt loswerden will und muss?!Ich habe nun Plötzlich das gefühl überhaupt nicht mehr klarzukommen. Es war damals... ich wollte bei meiner freundin die auch 6 jahre alt war und direkt neben an wohnte übernachten. Als meine eltern es erlaubten ging ich rüber und meine freundin und ich pumpten gemeinsam meine luftmatraze auf. Abends zog ich meinen schlafanzug an. Er war kurz , eine kurze hose und ein t shirt. Der schlafanzug war Grün. Auf dem t shirt war ein marienkäfer. Beim umziehen viel mir auf das in ihrem zimmer noch eine große matraze lag und fragte sie darauf wer denn noch hier schlafen würde. Mein bruder sagte sie. Damit war das thema für mich gegessen. Ich glaube das ihr bruder damals 16 oder 17 war genau weiß ich das aber nicht. Als wir schlafen gegangen sind, wachte ich nachts durch ein geräusch auf. Ich weiß wirklich nicht warum ich das das dann tat, aber ich legte mich dann auf die große matraze wo ja eigentlich der bruder schläft. plötzlich kam er rein. Er legte sich auf mich und zog meine Hose runter. Mehrmals sagte ich : nein ,hör auf und guckte dabei wie erstart meiner freundin ins gesicht. Sie war ebenfalls wach schaute mich an sagte aber nichts. Ihr bruder ließ nicht von mir ab und sagte immer wieder: psst sei ruhig ist doch nicht schlimm das tut nicht weh! ich konnte nicht schreien nur flüstern, ich weiß bis heute nicht wieso?! Als er von mir abließ ging ich auf meine matraze und scchaute meiner freundin noch eine ganze weile ins gesicht , wir beide sagten kein ton. Ich weiß nich mehr genau wann aber irgendwann fragte ich sie dann wochen später ob er das mit ihr auch gemacht hatte ? mit einer kurz antowrt die ja war was das gespräch beendet. Ich habe es damals niemandem erzählt weil ich dachte das ich selbs schuld sei ich bin ja auch in sein bett gegangen! Mit 10 Jahren bekam ich auf wunsch mein erstes tagebuch zum geburtstag. irgendwann habe ich dann auch den mut gefasst , rein zuschreiben was passiert war, es hat ein bisschen geholfen das es weniger auf der seele brennt.
Mit 11 jahren kam der nächste rückschlag. Immer wenn meine eltern mich und meinen bruder ins bett geschickt hatte, haben wir oben im flur uns noch gegenseitig einen tennisball zu geworfen. Irgendwann kam er dann aus seinem zimmer und hatte was an den händen. ich fragte was das sei, und er sagte sperma ... was er dann sagte weiß ich nicht mehr aber plötzlich standen wir in meinem zimmer . Er fasste mich überall an und wollte auch in mich eindringen. Das ließ er allerdings als ich ihm weinend wieder nur flüsterte das ich schwanger werden kann und dann alle wissen würden w as er getan hat. das hatte ich ja schließlich in der schule schon gelernt. darauf hin sagte er wirst du schon nicht fasste mich aber dann aber trotzdem überall an. das ging noch ein paar tage jeden abend so. Bis ich meine mama nach einem zimmer schlüssel fragte und mich dann eines abends einschloss. Er versuchte wieder zur selben zeit die tür zu öffnen, sie war zugeschlossen. Mit voller wucht schlug er dagegen. meine mutter fragte was los sei darauf hin hört ich nur sie hat mich beleidigt. meine mutter sagte darauf hin nur jetzt is ruhe hier. Und es wurde wirklich still. ich schrieb auch das in mein tagebuch! was in den nächsten monaten passierte war die hölle! ich habe so gut es ging veruscht mich gegen seine berührungen zu wehren und meistens schlug er mich dann solange bis ich am boden lag und erstmal nicht mehr aufstand! all das passierte immer dann wenn meine eltern nicht da waren. getraut zu sagen habe ich mich nun nicht mehr, denn mehrfach kamen die drohungen mich und unsere mutter umzubring. all das wusste nur mein Tagebuch. Ich denke mein Bruder wollte einfach das ich leide er wollte mich vernichten. es gibt dafür auch einen Grund! Unsere eltern haben sie nie wirklich um uns gekümmert. keine liebe garnichts! ich leider nur ich und ich schwöre es bei gott ich hätte es auch gern anders gewollt wurde draus geholt als kleinkind und wuschs bis ich 8 jahre alt war bei meiner oma auf. ich konnte meine eltern zwar sehen das wollte ich auch aber gewonht habe ich bei oma-mama. Nun war ich 12 jahre hatte jemanden kennengelernt der mir zeigte das nicht alle jungs grausam sind , er brachte mich zum lachen ... darauf musste ich erstmal klar kommen. Aber weiterhin glaubte ich das alle komplimente die aus seinem mund kamen nicht stimmen würden oder auch nicht ernst gemeint sein können weil ich die schlampe bin die den ersten sex mit 6 jahren zu gelassen hat. ich fühlte mich so dreckig das es mir egal war was mit mir passiert und erfüllte ihm einfach den wunsch den ja alle männer haben und deshalb einem mädchen oder frau was nettes sagen und ging mit ihm ins bett. danach gings mir schlecht und dabei war es auch nicht besser. wieder kam der gedanke wenn ich schwanger bin wissen alle was du gemacht hast! Auch all das kam in mein tagebuch. Eines tages kam ich von der schule nach hause. sah meine oma und meine mutter an einem tisch.... ...... mit meinem tagebuch! jetzt ist alles aus dachte ich mir! meine mutter fragte nur stimmt das alles?????? ich konnte nichts sagen. meine oma ging hoch zu meinem Bruder und schrie: wenn du deine schwester noch einmal anfasst..... das geschrei ging eine ganze weile und ich war völlig erstarrt mitten drinn. dann sagte meine mutter wir fahren jetzt sofort zu dem mit dem du mit 12 schon ins bett gehst. als wir da waren und ich immernoch nichts sagte wurde er von meiner oma und meiner mutter angschnauzt. wobei ich sagen muss das von ihm dann auch einige frecheiten wie wo leben sie eig das is heute normal kamen. ich ging nun auf aufforderung schweigend wieder mit raus ins auto. Im auto dann das unfassbare: meine oma und meine mutter sagten beide: ja wir werden diesen typen ( mit dem ich mit 12 geschlafen hab) anzeigen wegen sexueller verführung minderjähriger( er war dmals 14). ich sagte weiterhin nichts. Und ein paar tage später war es soweit. sie zwangen mich zur polizei zu gehen und ihn anzuzeigen, ich bestand allerdings drauf allein mit einer Polizistin sprechen zu könn, sie lehnten es ab mussten dann aber auch aussagen machen und mussten mich somit mit dieser frau allein lassen. Dann kam ihre Fragen: Ihre mutter sagte am telefon sie behaupten mit 6 jahren vergewaltigt worden zu sein stimmt das? ich sagte nichts. stimmt das das ihr bruder sie angefasst hat? da sagte ich bloß das is ein familienmitglied da muss ich nichts sagen. das stimmt meinte sie. ich hatte solche angst und ich sagte das bloß weil ich das nicht erzählen konnte. dann kam und was war das da mit dem 14 jährigen? und ich sagte ich wollte es mehr als er. dann wollte sie unbedingt die ganze geschcihte hören die mit 6 jahren passiert ist. aber nicht mal das ich das nicht erzählen kann konnte ich sagen. Ich möchte gehn sagte ich. Darauf die polizistin: ja du darfst gehn aber ich denke das du alles erfunden hast und garnicht weiß was sex ist. Wenn du mir gesagt hast was sex ist darfst du gehen! eine std. saß ich nun wie erstarrt auf meinem stuhl und sagte nichts.
Und dann... mir liefen die tränen übers gesicht und ich versuchte so schnell wie möglich zu sagen. das ist wenn ein mann seinen penis in die scheide einer frau steckt. ich habe es geschafft zu sagen aber es zeriss mich innerlich aber ich durfte nun gehn. Zuhause gab es tierischen ärger. Ich sagte weiterhin nichts auf all ihre fragen. dann war mein 13 geburtstag, niemand aus meiner familie kam und warum? aus angst ich würde über die männlichen personen in meiner familie das selbe Behaupten wie die personen in meinem tagebuch!!!!!!!!!!! Keiner aus meiner familie glaubt mir was passiert war. Im gegenteil heute heißt es , In einem gespräch von meinen onkel zum anderen onkel: Sie lügt nicht mehr glaub mir sie hat sich verändert ! Zu meinem bruder habe ich heute keinen kontakt mehr aber er hielt noch ne ganze weile vorher an. ich habe in tollerriert weil ich eine familie haben wollte und auch brauchte! Heute bin ich fast 20 habe mittlerweile eine kleine tochter mit meiner ersten großen liebe. Diese beziehung zerbrach allerdings nach 4 jahren. In den 4 jahren ging es mir eig nicht schlecht. es war immer jemand da entweder meine kleine oder er. Aber nun bin ich allein und diese geschichte verfolgt mich mitllerweile jden tag! ich habe schlimme schlafstörungen, angst sobald ne tür ganz zu iss auf engem raum. angst vor der dunkelheit. Ich überlege zu einem psychologen zu gehen. Aber ich habe angst das man mir dann mein kind weg nimmt. ich komm ja so super mit ihr zurecht. Sie bekommt alleridngs oft mit das ich in mich gekehrt bin und das sie auch wohl 2 ssagen muss mama? mama? ich weiß nicht mehr weiter...was soll ich denn jetzt nur tun??? das schlimme ist auch das ich ein ganz großes problem damit hab jemanden der älter ist als ich also sehr viel älter und fremd die hand zu geben als begrüßung oder so. In älteren männern sehe ich oft das tier was eh nur sex will. ich kann das nich mehr..... ich hoffe jemand kann mir vielleicht ein paar tipps schreiben.
danke fürs lesen.
liebe grüße

Mehr lesen

13. Januar 2010 um 17:53

Geh
zum Psychologen! Der kann dir helfen. Deine Kinder wegnehmen kann er dir NICHT. Erstens ist "missbraucht werden" kein Grund einem die Kinder wegzunehmen. Und zweitens kann er das nicht, bzw darf keine Informationen an das Jugendamt weitergeben. --> ärztliche Schweigepflicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2010 um 8:35

Kann...
...mesatt nur zustimmen. Du brauchst professionelle Hilfe. Zu einem Psychologen zu gehen ist genauso, wie bei einer Krankheit zu einem Arzt zu gehen. Es ist etwas völlig normales aber in Deiner Situation ungeheuer wichtiges. Such Dir einen Therapeuten und wenn Du mit dem nicht klar kommst, dann such den nächsten.
Um Dein Kind brauhst Du Dir da keine Sorgen zu machen. Selbst wenn das Jugendamt davon erfahren sollte, was es nicht wird, wie mesatt schon richtig sagte, ist das kein Grund, ein Kind wegzunehmen.
Ich wünsche Dir viel Glück und alles Gute und wenn Du noch fragen hast, dann melde Dich einfach.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2010 um 15:49

Bring es zuende!!!
Hi,
hier erst ein Tipp für das sachliche,
gehe zu einem Anwalt erzähle ihm davon. Zeige den Jungen der dich mit 6 Jahren vergewaltigt hat an und bringe die Sache zu Ende. Das ist sehr wichtig. Erstens wird jeder sehen dass du dann nicht gelogen hast und zweitens bekommt der Täter seine Gerechte Strafe. Dann könntest du noch den 12 Jährigen Ungen anzeigen wegen verführung Minderjähriger. Tu das- pack es an - hol dir das Recht das dir zusteht - wenn es so war. Denn es war nicht deine Schuld und der Weg der Gerechtigkeit ist nie leicht, er muss aber gegangen werden. Wahrscheinlich kommt dann auch mal endlich die Vergewaltigung deiner Freundin ans Licht. Unterbreche den Kreislauf der Gewalt. Denn solche Männer haben vielleicht selber als Kind dies erfahren müssen und werden es jetzt ihren Kindern antuen. Unterbreche diesen Kreislauf du hast die Kraft dazu. Tue das, wozu du als 13 jährige nicht fähig warst, weil du noch viel zu klein warst.

Nun etwas, was ich dir noch gerne mit auf den Weg geben möchte. Wenn dir etwas passiert war, dann nur deinem Körper. Unser Körper ist nur ein Haus - ein Hülle. Das wirklich Wertvolle ist deine Seele. Sie ist etwas besonderes und das was dich ausmacht. Die Männer haben deinen Körper etwas angetan aber noch lange nicht deiner starken Seele. So schlimm alles auch ist deine Seele wächst und wird immer stärker dadurch. Lass sie den Schritt zu endebringen und lass sie leuchten. Denn das ist es was dich ausmacht. Nicht dein Körper, deine Geschlechtsteile oder dein Gesicht. Das ist nur eine Hülle. Leute haben deine Hülle verletzt aber nicht deine glanzvolle Seele und da werden sie auch niemals hinkommen.

Lg

Und nun ein Tipp für deine Seele

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook