Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / #vergewaltigt

#vergewaltigt

20. Oktober 2017 um 19:34 Letzte Antwort: 21. Oktober 2017 um 18:12

Hallo zusammen,

ich weiss nicht wie ich anfangen soll. Es fällt mir schwer darüber zu schreiben.

es hat angefangen da war ich grade 18. Mein freund marc von damals war  10 jahre älter. Es fing alles ganz harmlos an er war die ersten wochen sehr lieb, dann fing er an mich zu schlagen er entschuldigte sich jedes mal und meinte es wäre meine schuld. Ich habe ihm geglaubt und versuchte alles zu tun damit er nicht meht wütend wird. Eines tages kam er betrunken nach hause. Ich weiss nicht was ich getan habe doch er ging sofort auf mich los. Er verprügelte mich und zog mich aus, dann vergewaltigte er mich das erste mal. Es zog sich über zwei jahre er tat es fast täglich und schlug immer wieder zu aucg sein bester freund hat es manchmam mit ihm zusammen cetan. 
ich habe es irgendwann geschaft zu gehn. Ich habe es verdrängt und mit niemandem drüber gesprochen. Dann habe ich einen mann kenengelernt mit dem ich vier jahre lang zusammen war. Nur einige tage nachdem ich mich getrennt hatte tauchte marc wieder auf. Er bedrohte mich erst einigr tage und tauchte an meiner wohnung auf unf dann hat er mich wieder vergewaltigt. 
ich kann mit niemanden reden und ich weiss das es damals meine schuld war aber mein partner mit dem ich 4 jahre zusammen war möchte es wieder versuchen er kennt fast alles nur nicht das es vor ein paar wochen wieder passiert ist.


er würde mich zwingen ihn anzuzeigen aber das kann ich nicht. Ich will nicht das noch jemand weiss was passiert ist. 

ich weiss nicht mehr was ich tun soll es wird mir alles zuviel. Auch wenn meine vergangenheit nicht so schlimm ist wie von vielen anderen hoffe ich das ihr mir einen guten rat geben könnt.

bitte sagt nicht das ich ihn anzeigen soll das kann ich einfach nicht tun.
 

Mehr lesen

20. Oktober 2017 um 23:59

Hallo hast du an eine Therapie gedacht?

Oder dich am Weißen Ring gewendet?

Lg kannst mir auch eine PN senden

Gefällt mir
21. Oktober 2017 um 11:58

Irgendwie ist meine Antwort untergegangen. Hier die Kurzform:
In jedem Fall ist ein Kontakt zu Stellen, die professionelle Hilfe anbieten sehr gut. Wie Sunny erwähnte der weiße Ring.

Zudem solltest Du wissen, dass in Deutschland eine Statistik besagt, dass ca 95 oder mehr Prozent solcher Fälle Fake sein sollen. Mit anderen Worten: ich rate Dir ab. Eine Anzeige bedeutet, dass Du in Kritik gerätst, durchleuchtet wirst, nicht nur das Leid neu durchleben musst, sondern viele Demütigungen erfahren wirst. Recht ist in diesem Bereich eine Posse.

Der Typ braucht dringend eine Therapie, aber das ist nicht das Thema.
Wie auch immer Du Dich entscheidest, Du brauchst Leute an Deiner Seite, die Dich stützen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und denke daran: Du bist nicht allein. Es gibt Menschen, die Dir helfen können.

LG 
 

1 LikesGefällt mir
21. Oktober 2017 um 18:12
In Antwort auf sternenwarte1

Irgendwie ist meine Antwort untergegangen. Hier die Kurzform:
In jedem Fall ist ein Kontakt zu Stellen, die professionelle Hilfe anbieten sehr gut. Wie Sunny erwähnte der weiße Ring.

Zudem solltest Du wissen, dass in Deutschland eine Statistik besagt, dass ca 95 oder mehr Prozent solcher Fälle Fake sein sollen. Mit anderen Worten: ich rate Dir ab. Eine Anzeige bedeutet, dass Du in Kritik gerätst, durchleuchtet wirst, nicht nur das Leid neu durchleben musst, sondern viele Demütigungen erfahren wirst. Recht ist in diesem Bereich eine Posse.

Der Typ braucht dringend eine Therapie, aber das ist nicht das Thema.
Wie auch immer Du Dich entscheidest, Du brauchst Leute an Deiner Seite, die Dich stützen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und denke daran: Du bist nicht allein. Es gibt Menschen, die Dir helfen können.

LG 
 

Sternwarte 1 ich wurde heute auch keine Anzeige mehr machen einfach weil die Verarbeitung zu lange dauert bei mir ist das jetzt 5 Jahre her und habe immer noch Probleme damit

Gefällt mir