Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigt

Vergewaltigt

12. August 2003 um 9:04

Hallo
Mir ist was schlimmer passiert und ich kann damit überhaupt nicht umgehen. Ich war vor zwei Wochen bei meinem Bruder zu Besuch, der kürzlich erfahren hat dass er Krebs hat und Chemo braucht. Er war ziemlich fertig und ich wollte ihn aufbauen - ich mag ihn sehr. Obwohl er 32 ist, hatte er noch nie eine feste Freundin. wir sind bei ihm zusammengesessen und haben uns unterhalten, ich hab ihm die Harre gekrault um ihn zu trösten. Da hat er sich umgedreht und hat angefangen mich zu begrapschen. Ich hab natürlich gesagt dass er das lassen soll, aber er hat nicht gehört und weitergemacht. Er hat mich vergewaltigt. Ich bin völlig am Boden und weiß nicht was ich tun soll. Was soll ich machen? er ist (tod)krank, wie soll ich ihn da anzeigen? Außerdem mag ich ihn wiegesagt eigentlich, sein Verhalten ist mir unbegreiflich. Andererseits kann ich doch nicht einfach gar nichts machen. Es tut so fürchterlich weh. Ich kann das nicht ertragen.was soll ich nur tun?

Mehr lesen

12. August 2003 um 10:14

Hallo sprachlose...

sehr delikates thema... wenn dies nun ein fake wäre, würde man sich zuerst sicher aufregen, danach aber erleichtert aufatmen, dass so was keinem wirklich widerfahren ist...

hast du denn mit absolut keinem aus deinem bekanntenkreis darüber geredet?? mit keiner freundin, deinem (eventuellen) freund??

wohl nicht denke ich, aber zu raten wäre es sicher. am besten solltest du wohl gleich professionelle unterstützung holen, denn wie gesagt, es ist sehr heikel und dein dilemma ist sicher verständlich!

aber krankheit deines bruders hin oder her, niemand darf mit einem anderen wesen was gegen seinen willen machen! es ist keine entschuldigung, dass er todkrank ist! auch wenn es dir aus mitleid schwer fällt dies zu glauben....!!



stell dir mal vor, alle todkranken menschen würden die gesetze brechen und die gängige moral nicht beachten...!! wäre ja nicht auszuhalten!!


im ernst, ruf doch einen psychologen anonym an, falls du es (noch) nicht übers herz bringen solltest, unter vier augen darüber zu reden...!!!

ich wünsche dir ganz viel kraft!!


lg
baduizm


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2003 um 16:00

Bitte so schnell wie möglich...
reagieren!!!

Wende Dich bitte sofort an Wildwasser (Telefonbuch, Internet) oder ähnliche Beratungsstellen! Je eher, desto besser.

Wenn Du Dich das nicht traust, schau mal bei bei www.gegen-missbrauch.de vorbei. Die haben auch ein Forum, und die Mädels (und Jungs!)helfen Dir ganz ganz liebevoll weiter. Oder, wenn Du magst, geb' ich Dir meine mail-Addy. Ich kenne noch andere Adressen etc., wo Du ohne sofort reden zu müssen, Hilfe bekommen kannst.

TU ABER BITTE BITTE SOFORT WAS!!!

*dich ganz fest drückt und Dir Kraft rüber schickt*

Jessie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2003 um 18:31

Hallo nochmal,
Erstmal danke für die Antworten. Ich hab von diesen Organisationen natürlich schon gehört, aber sind die nicht vor allem für Teenager? Ich bin 26 und müsste damit eigentlich alleine zurechtkommen, außerdem will ich niemand damit belasten, darum würde ich es auch keiner Freundin erzählen(Familie selbstredend nicht). Ich habe schon ein schlechtes Gewissen hierhin zu gehen. Es ist nur so ein Druck da den ich nicht loswerden kann. Ich fühl mich so furchtbar verschmutzt. was ich vor allem nicht weiß ist, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Was ist, wenn er nicht mehr lange lebt? Sollte man da nicht tolerant sein... Ach shit das alles!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2003 um 19:03
In Antwort auf sprachlose

Hallo nochmal,
Erstmal danke für die Antworten. Ich hab von diesen Organisationen natürlich schon gehört, aber sind die nicht vor allem für Teenager? Ich bin 26 und müsste damit eigentlich alleine zurechtkommen, außerdem will ich niemand damit belasten, darum würde ich es auch keiner Freundin erzählen(Familie selbstredend nicht). Ich habe schon ein schlechtes Gewissen hierhin zu gehen. Es ist nur so ein Druck da den ich nicht loswerden kann. Ich fühl mich so furchtbar verschmutzt. was ich vor allem nicht weiß ist, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Was ist, wenn er nicht mehr lange lebt? Sollte man da nicht tolerant sein... Ach shit das alles!!

Sprachlos als ich das las
Hey Sprachlose

Ich muss zwar auch gleich dazu sagen, dass ich nicht die geringste Ahnung habe, aber bei einem Punkt bin ich mir dennoch ziemlich sicher.

DU wirst nicht einfach alleine damit zurechtkommen !

Damit will ich Dir nichts negatives sagen, aber Dich ermutigen irgendeine Form von HIlfe zu suchen und anzunehmen.

Gerade weil es für Dich "auch zusätzlich" eine so verzwickte Sache ist und Du selbst nicht weißt was machen/ verhalten usw.
Aber allein schon, dass Du Dich hier im Forum zu Wort meldest und was Du schreibst zeigt doch, dass Du es gerne "loswerden" möchtest und ich denke, dass Du das auch solltest.

Es muss ja keine Freundin sein (wobei das mit dem belasten kein Hinderungsgrund sein sollte) und auch niemand aus der Familie, aber vielleicht überlegst Du Dir doch eine Beratungsstelle in Anspruch zu nehmen ?

Und wenn Dir das gleich ein zu großer Schritt ist, dann versuchs über die Links die Dir hier schon vorgeschlagen wurden.

Ich hoffe auf jeden Fall ganz fest für Dich, dass Du einen Weg findest und wünsche Dir jede Menge Kraft !

Viele Grüße
Ricky
(w.)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2003 um 19:37

Liebe sprachlose
bedenke, mit welcher verachtung du dich behandeln lässt - auch wenn es dein eigener bruder ist.

auch dein eigener bruder hat nicht das recht, dich wie dreck zu behandeln und vor allem:
du bist keiner anderen person ihr eigentum, so dass sie mit dir machen kann, was sie will - und du dich noch hinterher fragst, ob du ein recht auf deine menschenwürde hast...

wie bereits gesagt, auch ein todkranker oder sonstige personen, die sich sehr im stress befinden, sind deswegen n.i.c.h.t. berechtigt, anderen ein leid anzutun, weil sie selber leiden...

auch wenn es alltäglich ist, sich selbst und anderen ein leid anzutun, so sollte dir dein bruder nicht lieber sein als du dir selbst und deine gesunde zukunft.

du unterschätzt die folgen solch einer M.I.E.S.E.N. behandlung, wenn du glaubst, du könntest so tun als wäre nichts gewesen...

damit schwächst du dich nämlich in gedanken gefühlsmässig selbst und vergisst, wo d.e.i.n.e. grenzen sind, die übergriffe nicht erlauben.

denn, wenn du meinst 1x ist keinmal, könnte dein bruder zur selben ansicht kommen und dich im still(ver)schweigenden einverständnis mit sich glauben, wenn du so tust als wäre nichts gewesen und ihn sauber dastehen lassen willst -und dich selbst dreckig fühlst!

ich würde dir empfehlen, ab S.O.F.O.R.T. den kontakt zu deinem bruder abzubrechen und dir kompetente hilfe zu suchen, damit du wieder lernst, für dich selber gefühlsmässig klarzusehen, was dir gut tut und was absolut nicht!

denn, wenn du das wohl anderer über dein eigenes stellst, fühlst du dich als hinterletztes und lässt dich dann auch weiterhin so behandeln.

tu was für dich




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2003 um 20:33
In Antwort auf sprachlose

Hallo nochmal,
Erstmal danke für die Antworten. Ich hab von diesen Organisationen natürlich schon gehört, aber sind die nicht vor allem für Teenager? Ich bin 26 und müsste damit eigentlich alleine zurechtkommen, außerdem will ich niemand damit belasten, darum würde ich es auch keiner Freundin erzählen(Familie selbstredend nicht). Ich habe schon ein schlechtes Gewissen hierhin zu gehen. Es ist nur so ein Druck da den ich nicht loswerden kann. Ich fühl mich so furchtbar verschmutzt. was ich vor allem nicht weiß ist, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Was ist, wenn er nicht mehr lange lebt? Sollte man da nicht tolerant sein... Ach shit das alles!!

Verdammt nochmal...
...NEIN!!!

DU BIST NICHT ZU ALT UND DU MUSST NICHT DAMIT ZURECHT KOMMEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Verzeih' mir wenn ich schreie, aber ich weiß ganz genau wie Du Dich fühlst, und ich weiß auch ganz genau, dass Du NICHT ALLEIN damit zurecht kommen wirst.

Bitte, bitte, geh' zu www. wildwasser.de!!!
Du hast die Möglichkeit, Dich per mail mit denen in Verbindung zu setzen. Bitte nutze das!

Und vergiß erstmal für eine Weile die Anzeige. Sprich FÜR DICH mit jemandem darüber! Was danach ist, kannst Du immer noch sehen...

Hör' mal, ich rede hier nicht von Böhmischen Dörfern. Ich bin selbst zweimal vergewaltigt und einmal missbraucht worden von drei verschiedenen Männern. Ich hab' das ganze jahrelang verdrängt und von mir geschoben, weil "es ja gar nicht so schlimm ist".

Ich schweige nicht länger und suche selbst Hilfe, weil es mich sonst weiter mein ganzes Leben lang verfolgen wird!!!
Ich bin fast 28. Bei mir ist es bald 20 Jahre her. Und ich BRAUCHE auch Hilfe und bekomme sie auch! Ich kenne noch viel ältere Menschen, die z.B. bei gegen-missbrauch.de Hilfe suchen und auch bekommen.

Dich zwingt niemand dazu, jemanden anzuzeigen. Aber Du musst für DICH Hilfe suchen. Weißt Du, mit welchen Konsequenzen viele Opfer leben müssen, weil sie den von Dir beschriebenen Druck nicht loswerden können??? Weißt Du, WAS diese Opfer sich und ihrem Körper antun??? Und das immer noch in Deinem Alter???

Komm, bitte gib Dir einen Ruck! Vergiß Dein "Gewissen" (übrigens betrügt Dich das gerade! Selbstschutzfunktion, weil Du das Ganze nicht erzählen willst; Erzählen = nochmal erleben)und rede mit jemandem darüber. Nicht DU bist die Schuldige, Du bist das OPFER!!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2003 um 22:38
In Antwort auf sprachlose

Hallo nochmal,
Erstmal danke für die Antworten. Ich hab von diesen Organisationen natürlich schon gehört, aber sind die nicht vor allem für Teenager? Ich bin 26 und müsste damit eigentlich alleine zurechtkommen, außerdem will ich niemand damit belasten, darum würde ich es auch keiner Freundin erzählen(Familie selbstredend nicht). Ich habe schon ein schlechtes Gewissen hierhin zu gehen. Es ist nur so ein Druck da den ich nicht loswerden kann. Ich fühl mich so furchtbar verschmutzt. was ich vor allem nicht weiß ist, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. Was ist, wenn er nicht mehr lange lebt? Sollte man da nicht tolerant sein... Ach shit das alles!!

Du mußt kein schlechtes Gewissen haben
wirklich nicht.
Und Du mußt auch nicht allein damit zurechtkommen. Du mußt Dich auch nicht entschuldigen!!!!!!!! Du warst/bist das Opfer eines Gewaltverbrechens. Denn das und nichts anderes ist eine Vergewaltigung. Diese Tat ist genauso wenig entschuldbar wie ein Mord, Kindsentführung etc. Wo kämen wir denn hin wenn jeder Todkranke tun und lassen könnte(in diesem Bereich) was er will, nur weil er nicht mehr lange zu leben hat.
Praktischer Tipp am Rande: Wenn Du gleich zu einem Facharzt bzw Fachärztin für Psychotherapie gehst, ersparst Du Dir den Weg durch die " Instanzen ", denn diese Fachärzte siind berechtigt Therapien ohne Angabe von Gründen (gegenüber Deiner Krankenkasse) zu verordnen.
Kleiner Rat am Rande:
Verdränge es nicht, denn auch wenn Du es nicht wahrhaben willst und wirst, es beeinflußt Dein ganzes weiteres Leben.

Liebe Grüße von

Sinola (die weiß wovon sie redet)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2004 um 13:15

Wer kann helfen?
Ich habe vor kurzem erfahren, daß meine Freundin mit 12 Jahren von ihrem Bruder vergewaltigt wurde. Es wissen nur Ihre Freundin und nun ich...
Mir ist es zwar nicht selber passiert, aber als "aussenstehend Betroffener" fühle ich die Ohnmacht der Hilflosigkeit um so mehr!
Dieser Vorfall belastet natürlich in gewisser weise unsere Beziehung. Insbesondere unsere sexualität. Das soll natürlich nicht der Hauptgrund sein!
Ich liebe diese Frau und Sie mich ebenfalls.
Wir kennen uns seit 14 Jahren. Sie ist nun 27 Jahre alt und leidet seit dieser Zeit! Ich kenne auch Ihren Bruder recht gut.
Aber wenn ich ihn jetzt sehe, muß ich mich sehr beherschen um ihn nicht zu attackieren.
Wie kann man so etwas einem Menschen nur antun???
Ist es möglich, daß meine Freundin irgendwann diesen Vorfall bewältigen kann, ohne daß Sie es publik macht? Wird Sie mir jemals richtiges Vertrauen schenken können?
Gott weiß, daß ich Ihr alle Zeit der Welt gebe!

Kann ich in dieser Situation etwas tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2004 um 17:55

Liebe sprachlos,
ich schreibe nichts neues, aber ich schreibe es, damit du es von möglichst vielen liest, damit es dir vielleicht leichter fällt, dir hilfe zu suchen:

es ist ganz ganz ganz schlimm, was er dir angetan hat. du bist gar nicht - überhaupt nicht schuld an dem, was er getan hat. ich hoffe, du hast ihm auch wenigstens etwas weh getan, obwohl ich nachvollziehen kann, wenn du dich nicht getraut hast. ich habe mich auch nicht getraut.

hol dir hilfe - unbedingt. wenn du es nicht schaffst, zu einem psychologen oder arzt zu gehen, dann nutz die s eiten, die dir hier empfohlen wurden.

du bist nicht zu alt - überhaupt nicht! ich kenne niemanden, dem es geschehen ist und die es geschafft hat, alleine damit fertig zu werden.

es lohnt sich wirklich - jedes mal, dass du es aussprichst, wird weh tun, aber es wird dir leichter fallen, es zu ertragen.

je länger du wartest, desto schwieriger wird es, es zu verarbeiten.

alles liebe,
fritzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2014 um 16:39


Das klingt wirklich schrecklich süße
ich will eine whatsapp gruppe für Opfer sexuellen Missbrauchs machen, wenn du Lust hast dann melde dich einfach
Ich denke das ist eine gute Möglichkeit sich gegenseitig zu helfen
E-Mail: chrissimausi512@gmx.de

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2014 um 15:22

@ careless04
Wieso ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2014 um 16:18
In Antwort auf lisahimmler

@ careless04
Wieso ?

Weil sprachlose
in diesem Forúm 2 Beiträge geschrieben hat und die am

12.03.2003

Ich würde mich sehr wundern wenn die TE hier auch nur noch mitlesen würde. OK es sind wohl eher 11 Jahre zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2014 um 16:23
In Antwort auf rayner_987073

Weil sprachlose
in diesem Forúm 2 Beiträge geschrieben hat und die am

12.03.2003

Ich würde mich sehr wundern wenn die TE hier auch nur noch mitlesen würde. OK es sind wohl eher 11 Jahre zu spät.

OK 10,5 Jahre
März ist ja nicht August

Mein Sehvermögen lässt auch schon nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2014 um 22:24
In Antwort auf rayner_987073

OK 10,5 Jahre
März ist ja nicht August

Mein Sehvermögen lässt auch schon nach

Aber...
trotzdem noch bemerkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen