Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Vergeblicher Liebeswahn und ich komme da einfach nicht raus.

Letzte Nachricht: 5. Januar 2006 um 18:07
U
uzziel_12314435
12.11.05 um 21:38

Hallo zusammen,

gelangt in dieses Forum bin ich durch eine Suchanfrage bei Googel (Alterunterschied+Partnerschaft).
Mich hatte interessiert ob es noch andere Verrückte gibt, denen es wohl genauso ergeht wie mir, und in einem Thraed vom letzten Jahr wurde ich fündig, leider schon etwas zu spät.

Mein Problem kurz geschildert ohne etwas zu beschönigen:

Eine meiner Nachhilfeschülerin mit der ich nun seit fast 6 Jahren arbeite, sie ist mittlerweilen 19 (ich inzwischen 46), ist mir inzwischen so sehr lieb geworden, das ich inzwischen glaube, das ich ohne sie keine Freude mehr verspüre. Also kurzum, ich denke ich habe mich da in wen verschossen und komme da nun einfach nicht mehr raus.

Vor etwa 2 Monaten habe ich dann auch meine Liebe zu ihr gestanden, und wie ihr euch denken könnt...naja, sie sieht mich halt eher als einen Vater oder Bruder.

Eigentlich tun sich da 2 Probleme auf, einerseits eine unerfüllte Liebe, andererseits der tägliche Kampf in mir, um mein moralisches Gleichgewicht (ist es Recht oder ist es Unrecht). Ich meine damit, wie kann man als alter Kerl überhaupt solche Gefühle entwickeln, bzw. entspreche ich noch der Norm?`

Gut letzteres will ich auch gar nicht diskutieren, ich denke gegen Gefühle und das Ausleben solcher, solange es in einem korrekten Rahmen bleibt, ist schon ok.

Aber was mich mehr interessiert ist Eure Meinung über ein mögliches Happy End.
Ändert sich die Sichtweise die man im Laufe des Heranwachsens für Jemand hat (speziell Mann-Frau) abrupt oder schleichend? Ich kann mich daran irgendwie nicht mehr erinnern, nur weiß ich, das, je älter Mensch wird er/sie auch ältere Menschen auf seine eigene Schwelle stellt, will heißen, den anderen als aktzeptabel und vom Alter gelößt sieht?
Oder ist es einfach nur so, dass es einige Menschen gibt die grundsätzlich eine Affinität zu älteren Menschen haben, andere hingegen niemals solche Gefühle enwickeln können?

Oh Gott, ich hoffe ich habe mich nicht zu unklar ausgedrückt. Jedenfalls wäre ich für ein paar Meinungen dankbar.

Flynx




Mehr lesen

C
claude_12558110
13.11.05 um 2:09

Akzeptiere wie es ist ...
Hallo Flynx,
... ist vielleicht nicht einfach - aber ich denke sie hat eine ganz klare Ansage gemacht. Sie mag dich offensichtlich (sonst hättet ihr wahrscheinlich auch nicht 6 Jahre "zusammenarbeiten" können. Aber mehr ist da von Ihrer Seite einfach nicht. Mir scheint, du suchst nach einer Lösung, wie du dieses "Junge Ding" evtl. doch noch umstimmen könntest. Obwohl Ihre "Zurückweisung" ja nun weiß Gott nichts mit Ihrem Alter zu tun zu haben scheint. Sie hätte ja auch ganz anders reagieren können. Hat sie nun mal aber nicht - und das sollte so ein "erwachsener Mann" wie du doch wohl akzeptieren können !?! Wäre sie nicht 19 sondern 40 müsstest du es ja auch. Und falls du sie weiterhin "bedrängst" könnte es auch ganz schnell sein, das sie gar nichts mehr mit dir zu tun haben will. Und das wäre doch schade, oder. Sicherlich könnte es sein, daß sie dich irgendwann auch noch mal mit anderen Augen sieht. Menschen verlieben sich ja nicht immer auf den ersten Blick ....
Sicherlich spielt Alter/Altersunterschied je älter man selbst wird eine immer untergeordnetere Rolle, das ist wohl war. Aber ob sich nun der eine auch schon in jungen Jahren in jemand älteren verlieben kann und der andere vielleicht nicht - woran will man das fest machen woran es liegt. Ich denke es wird in dem einen od. anderen Fall eher daran liegen, ob sich da die richtigen füreinander am richtigen Ort zur richtigen Zeit getroffen haben - wie sooft bei der Liebe - wer wagt es schon sie zu erklären ???!!! Wo sie halt hinfällt, da kann man wohl ziemlich wenig beeinflussen ... Entweder es funkt oder nicht ...
Ich kann dazu nur soviel sagen, ich war auch so 18-19 Jahre als ich meinen Mann (er ist doppelt so alt wie ich)zum ersten mal gesehen habe - und bei uns war gleich auf beiden Seiten "Interesse" aneinander. Obwohl ich mich bis dahin noch nie für ältere Männer interessiert habe und so ist es auch geblieben - bis auf meinen Mann natürlich. Also ich wollte nur sagen damit. Es hat meiner Meinung nach beim Verlieben eigentlich sehr wenig mit dem Alter/Altersunterschied zu tun - es muss einfach nur DER od. DIE RICHTIGE sein. Also du kannst jetzt weiterhin träumen und andere "Gelegenheiten" verpassen od. einfach wie bei jeder anderen "Enttäuschung" auch nach vorne schauen und dich überraschen lassen, was da denn sonst noch so kommt
Ich meine halt nur hinterherlaufen und womöglich noch (wenn auch unbewußt) unter Druck setzen bringt überhaupt nichts - machst dich höchstens noch lächerlich - und das gilt ich betone es noch mal nicht nur für diese Frau, es wäre das gleiche, wenn sie 30 od. 40 od. 50 wäre. Aber es tut ja auch dir nicht gut und macht dich auch um keinen Deut interessanter - im Gegenteil. Also mich würde ein trotz allem selbstbewußt und aufgeschlossen durchs Leben gehender Mann doch besser gefallen - als einer der mir womöglich noch nachläuft, nee das geht gar nicht ....
Siehst du es denn anders ??? Was erhoffst Du dir denn noch ??? Ich denke du solltest das was jetzt zwischen Euch an Vertrauen da ist nicht durch unbedachtes Handeln gefährden. "Rückschläge" gibt es doch immer wieder mal im Leben - solltest Du in deinem alter wohl schon mehrere überstanden haben, oder. Mich würde aber doch noch interessieren, ob du gebunden bist, also evtl. Frau und Kind hast ??? Was für Beziehungen du sonst so geführt hast ??? Falls du es beantworten magst ;o
Tja leider habe ich wie du siehst auch kein Patentrezept. Wie auch ??? Aber schon ungewöhnlich deine Situation - meist ist es ja doch eher anders herum, oder ?!
Ich wünsche Dir ganz viel Einsicht und Kraft gestärkt aus dieser Situation heraus zu gehen. Alles Gute und ganz lieben Gruß

Gefällt mir

U
uzziel_12314435
13.11.05 um 11:24
In Antwort auf claude_12558110

Akzeptiere wie es ist ...
Hallo Flynx,
... ist vielleicht nicht einfach - aber ich denke sie hat eine ganz klare Ansage gemacht. Sie mag dich offensichtlich (sonst hättet ihr wahrscheinlich auch nicht 6 Jahre "zusammenarbeiten" können. Aber mehr ist da von Ihrer Seite einfach nicht. Mir scheint, du suchst nach einer Lösung, wie du dieses "Junge Ding" evtl. doch noch umstimmen könntest. Obwohl Ihre "Zurückweisung" ja nun weiß Gott nichts mit Ihrem Alter zu tun zu haben scheint. Sie hätte ja auch ganz anders reagieren können. Hat sie nun mal aber nicht - und das sollte so ein "erwachsener Mann" wie du doch wohl akzeptieren können !?! Wäre sie nicht 19 sondern 40 müsstest du es ja auch. Und falls du sie weiterhin "bedrängst" könnte es auch ganz schnell sein, das sie gar nichts mehr mit dir zu tun haben will. Und das wäre doch schade, oder. Sicherlich könnte es sein, daß sie dich irgendwann auch noch mal mit anderen Augen sieht. Menschen verlieben sich ja nicht immer auf den ersten Blick ....
Sicherlich spielt Alter/Altersunterschied je älter man selbst wird eine immer untergeordnetere Rolle, das ist wohl war. Aber ob sich nun der eine auch schon in jungen Jahren in jemand älteren verlieben kann und der andere vielleicht nicht - woran will man das fest machen woran es liegt. Ich denke es wird in dem einen od. anderen Fall eher daran liegen, ob sich da die richtigen füreinander am richtigen Ort zur richtigen Zeit getroffen haben - wie sooft bei der Liebe - wer wagt es schon sie zu erklären ???!!! Wo sie halt hinfällt, da kann man wohl ziemlich wenig beeinflussen ... Entweder es funkt oder nicht ...
Ich kann dazu nur soviel sagen, ich war auch so 18-19 Jahre als ich meinen Mann (er ist doppelt so alt wie ich)zum ersten mal gesehen habe - und bei uns war gleich auf beiden Seiten "Interesse" aneinander. Obwohl ich mich bis dahin noch nie für ältere Männer interessiert habe und so ist es auch geblieben - bis auf meinen Mann natürlich. Also ich wollte nur sagen damit. Es hat meiner Meinung nach beim Verlieben eigentlich sehr wenig mit dem Alter/Altersunterschied zu tun - es muss einfach nur DER od. DIE RICHTIGE sein. Also du kannst jetzt weiterhin träumen und andere "Gelegenheiten" verpassen od. einfach wie bei jeder anderen "Enttäuschung" auch nach vorne schauen und dich überraschen lassen, was da denn sonst noch so kommt
Ich meine halt nur hinterherlaufen und womöglich noch (wenn auch unbewußt) unter Druck setzen bringt überhaupt nichts - machst dich höchstens noch lächerlich - und das gilt ich betone es noch mal nicht nur für diese Frau, es wäre das gleiche, wenn sie 30 od. 40 od. 50 wäre. Aber es tut ja auch dir nicht gut und macht dich auch um keinen Deut interessanter - im Gegenteil. Also mich würde ein trotz allem selbstbewußt und aufgeschlossen durchs Leben gehender Mann doch besser gefallen - als einer der mir womöglich noch nachläuft, nee das geht gar nicht ....
Siehst du es denn anders ??? Was erhoffst Du dir denn noch ??? Ich denke du solltest das was jetzt zwischen Euch an Vertrauen da ist nicht durch unbedachtes Handeln gefährden. "Rückschläge" gibt es doch immer wieder mal im Leben - solltest Du in deinem alter wohl schon mehrere überstanden haben, oder. Mich würde aber doch noch interessieren, ob du gebunden bist, also evtl. Frau und Kind hast ??? Was für Beziehungen du sonst so geführt hast ??? Falls du es beantworten magst ;o
Tja leider habe ich wie du siehst auch kein Patentrezept. Wie auch ??? Aber schon ungewöhnlich deine Situation - meist ist es ja doch eher anders herum, oder ?!
Ich wünsche Dir ganz viel Einsicht und Kraft gestärkt aus dieser Situation heraus zu gehen. Alles Gute und ganz lieben Gruß

Sehe es (leider) genauso wie du.
Ich danke dir, das du wirklich zwischen den Zeilen alles gelesen hast, du hast diese Situation treffender nicht beschreiben können.

Innerlich bin ich völlig entflammt, äußerlich kämpfe ich "noch" erfolgreich um Fassung, ich mache ihr zwar den Hof doch es wird nie beängstigend "eng" in ihrem Gefühl und ich hinterlasse keine Schleimspur, will sagen, von 10 Telefonaten, gehen 4 von mir aus in ihre Richtung (wir telefonieren seit diesem Sommer täglich!).
Wir lachen sehr viel zusammen und die Häufigkeit ihrer Besuche hat eher zugenommen als abgenommen.

Mittlerweilen vertrauen wir uns gegenseitig unsere letzten Geheimnisse an.

Verstehst du vielleicht nun, warum ich einfach nicht mehr aus diesem Zauber rauskomme? Mit Worten war es sicher eine klare Ansage, so etwas habe ich und werde ich auch immer akzeptieren, aber unsere Körper/Gefühle sprechen eine völlig andere Sprache.

Die Antworten auf deine anderen Fragen: Bin geschieden, seit 10 Jahren, habe ein Kind, das alle zwei Wochen bei mir ist.
Beziehungen hatte ich allerlei, selten längere, und die letzte war vor 4 Jahren beendet. Bin aber kriesenfest und WG-tauglich, nicht das jetzt der Eindruck von unsteht durchschimmert.

Gefällt mir

C
claude_12558110
14.11.05 um 0:27
In Antwort auf uzziel_12314435

Sehe es (leider) genauso wie du.
Ich danke dir, das du wirklich zwischen den Zeilen alles gelesen hast, du hast diese Situation treffender nicht beschreiben können.

Innerlich bin ich völlig entflammt, äußerlich kämpfe ich "noch" erfolgreich um Fassung, ich mache ihr zwar den Hof doch es wird nie beängstigend "eng" in ihrem Gefühl und ich hinterlasse keine Schleimspur, will sagen, von 10 Telefonaten, gehen 4 von mir aus in ihre Richtung (wir telefonieren seit diesem Sommer täglich!).
Wir lachen sehr viel zusammen und die Häufigkeit ihrer Besuche hat eher zugenommen als abgenommen.

Mittlerweilen vertrauen wir uns gegenseitig unsere letzten Geheimnisse an.

Verstehst du vielleicht nun, warum ich einfach nicht mehr aus diesem Zauber rauskomme? Mit Worten war es sicher eine klare Ansage, so etwas habe ich und werde ich auch immer akzeptieren, aber unsere Körper/Gefühle sprechen eine völlig andere Sprache.

Die Antworten auf deine anderen Fragen: Bin geschieden, seit 10 Jahren, habe ein Kind, das alle zwei Wochen bei mir ist.
Beziehungen hatte ich allerlei, selten längere, und die letzte war vor 4 Jahren beendet. Bin aber kriesenfest und WG-tauglich, nicht das jetzt der Eindruck von unsteht durchschimmert.

Naja .... das hört sich doch ...
... eigentlich gar nicht soooo schlecht an.
Wer weiß ??? Jedenfalls standhaft bleiben - vielleicht wirkt dann ja gerade deine "Normalität" anziehend !!??
Ich wünsche Dir (Euch)jedenfalls Viiiieeeeel Glück !!!
Ganz lieben Gruß

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
lee_11893869
05.01.06 um 1:12

Verstehe dich schon...
Hallo Flynx!

Da ich mich in einer Beziehung mit größerem Altersunterschied(er 37, ich 21)befinde, kann ich deine Gedanken teilweise schon nachvollziehen.
Ich denke, eine Beziehung mit großem oder größerem Altersunterschied hat dann eine Chance, wenn beide geistig und emotional harmonieren. Dann muss sich keiner "zu alt" oder "zu jung" für was auch immer fühlen. Die Sache ist nur die, dass deine Nachhilfeschülerin dich nicht als potenziellen Freund sieht. Das kann einerseits daran liegen, dass du nicht ihr Typ bist, oder aber, dass sie dich zu alt findet, um es mal schmerzhaft auf den Punkt zu bringen.
Wenn sie schon mal mit dem Gedanken gespielt hätte oder sie sich mit dir auf BESONDERE Weise verbunden fühlte, hätte sie sicher anders reagiert.
Sieht nicht nach einem happy end aus.
Wünsche dir dennoch alles Liebe und Gute!

Gefällt mir

A
an0N_1227821599z
05.01.06 um 18:07

Naja ok...
ist echt ne blöde situation... ich kann dich auch verstehen... du bist wahrscheinlich etwas abhängig von ihr, weil du so lange mit ihr zusammen gearbeitet hast und sie zu einem wichtigen bestandteil deines lebens wurde..

wie dem auch sei ich kenne das problem. nur, bei mir ist der altersunterschied geringer.. bin 18 und der, den ich liebe ist 24 und findet mich zu jung!!!! ich geh auch durch die hölle, aber kanns nicht ändern. das beste, was du tun kannst, ist eure freundschaft aufrecht zu erhalten, so gut es noch geht. vielleicht solltest du aber auch mehr neue frauen kennen lernen wie wärs?

Gefällt mir

Anzeige