Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Vergangenheit nachtrauern

Letzte Nachricht: 16. Dezember 2008 um 0:14
E
elpis_12433136
11.06.08 um 20:24

Heyy..

Geht es nur mir so, oder haben andere das auch, dass sie immer wenn sie an die Vergangenheit denken, traurig werden?
Ich denk andauernt an die vergangenheit und mir ist dann eigentlich IMMER nach weinen zumute..obwohl es eigentlich viele schöne momente in meiner vergangenheit gibt.aber grade das ist es ja! ich denk andauernt ''wär doch mal alles so wie früher!'' ich denk die ganze Zeit ich hätte in letzter zeit alles falsch gemacht, weil ich seit 1 jahr oder so kaum noch kontakt zu meinen alten Freunden habe..ich bereue das soooo dass ich mich nicht mehr um meine freunde und alles gekümmert habe ich hab jtz niemanden mehr! ='( ich bin zwar erst 15 aber ich denk andauernt ich hab in letzter zeit irgendwas verpasst und dadurch mein ganzes weiteres leben kaputt gemacht! und ich muss andauernt dran denken wie schön es doch ''früher'' war! und wie viel ich hätte besser machen können, damit es jtz immer noch so ist wie früher!
versteht ihr was ich meine ?
ich weiß jtz auch nicht was dieser thread bringen soll, aber ich möchte mich einfach nur mal ausheulen! und geht es hier vielleicht jemandem genau so wie mir ?!
und was kann ich tun um nicht mehr der vergangenheit nachzutrauern ?
ich hab auch irgendwie angst dass es irgendwann ganz zu spät ist alles wieder gut zu machen! ich hab angst älter zu werden obwohl ich bin ja erst 15! boah das hört sich echt blödsinnig an, aber ich hab echt angst davor! ='(

Danke an alle ernstgemeinten Antworten!
LG

Mehr lesen

L
lan_12126865
23.11.08 um 1:16

Antwort
hast Du mehr angst vor der Zukunft oder denkst Du häufig an vergangene ereignisse!?
Ich versteh einigermaßen dein problem, nur möchte ich wissen was genau Dir sorgen macht. ist es einfach nur die zukunft? oder denkst du ständig das Du lieber alles so hättest wie früher?
Ich denke sehr oft an früher, zeiten in denen ich sachen erlebt habe, leute mit denen ich verkehrt habe. Dinge die geschehen sind. ich sehne mich so sehr nach den alten zeiten. ich denke manchmal lange nicht daran, aber wenn dann extrem. werd sentimental, und sehr nachdenklich, und mir ist sehr zum weinen zumute. wenn ich dann noch musik aus der zeit höre (was ich sehr gerne tue) wünsch ich mir nichts anderes....

1 -Gefällt mir

A
an0N_1215754599z
26.11.08 um 22:14
In Antwort auf lan_12126865

Antwort
hast Du mehr angst vor der Zukunft oder denkst Du häufig an vergangene ereignisse!?
Ich versteh einigermaßen dein problem, nur möchte ich wissen was genau Dir sorgen macht. ist es einfach nur die zukunft? oder denkst du ständig das Du lieber alles so hättest wie früher?
Ich denke sehr oft an früher, zeiten in denen ich sachen erlebt habe, leute mit denen ich verkehrt habe. Dinge die geschehen sind. ich sehne mich so sehr nach den alten zeiten. ich denke manchmal lange nicht daran, aber wenn dann extrem. werd sentimental, und sehr nachdenklich, und mir ist sehr zum weinen zumute. wenn ich dann noch musik aus der zeit höre (was ich sehr gerne tue) wünsch ich mir nichts anderes....

Mir gehts, gkaub ich, ähnlich...
... aber ich bin schon 20.. und wenn ich schöne dinge erlebe, dann trauer ich den momenten auch nach und muss dauernd dran denken.. irgendwie machen mich glückliche momente oft traurig, ich hab dann fast so einen zwang dauernd daran denken zu müssen, und das führt so weit, dass ich mich irgendwann schlecht fühle.. weil ich vll angst habe enttäuscht zu werden und es mir schwer fällt auf mein glück, das ich in dem moment erlebe zu vertrauen und es wieder so schnell vorbei ist..

Klar, denke ich auch an das, was war und was ich hätte besser machen können.. es ist so ein gedanken kreislauf..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
L
lan_12126865
16.12.08 um 0:14
In Antwort auf an0N_1215754599z

Mir gehts, gkaub ich, ähnlich...
... aber ich bin schon 20.. und wenn ich schöne dinge erlebe, dann trauer ich den momenten auch nach und muss dauernd dran denken.. irgendwie machen mich glückliche momente oft traurig, ich hab dann fast so einen zwang dauernd daran denken zu müssen, und das führt so weit, dass ich mich irgendwann schlecht fühle.. weil ich vll angst habe enttäuscht zu werden und es mir schwer fällt auf mein glück, das ich in dem moment erlebe zu vertrauen und es wieder so schnell vorbei ist..

Klar, denke ich auch an das, was war und was ich hätte besser machen können.. es ist so ein gedanken kreislauf..

JAA
Genau, mal abgesehen das Du "erst" 20 bist. ich bin schon 30!! und besser wird es irgendwie nicht wirklich. Micht macht es traurig, jedes mal mehr wenn ich an früher denke, das es nie mehr so sein wird.
Ich versteh Dich, ich denke das ganze ist nicht ganz so schlimm wie in meinem Fall (ohne mich in den vordergrund drängen zu wollen)!
Denn Zwang daran zu denken solltest Du versuchen in denn griff zu bekommen, ohne Dir angst machen zu wollen, denke ich es ist echt besser wenn Du daran etwas arbeitest, auch wenns schwer fällt und es gegen das spricht was du momentan in der situation möchtest. solche, wenn auch nur leichten zwänge, manifestieren sich mit der zeit recht fest und bleibend.
Ich fühle mit Dir, auch wenn wir den Zeiträumen (dennen wir hinterhertrauern) auch weit auseinander liegen. so verstehe ich Dein Dillemma.
Sorry für dieses Grammatikalische wirr warr, aber mir fehlen manchmal die fähigkeiten das alles in die richtigen sätze zu verpacken.
Wie lange hällt den so ne phase bei dir an, und wie häufig tritt sie auf...?
MfG Fatality

Gefällt mir

Anzeige