Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Träume, Alpträume und Interpretationen / Verfolgung und defekte Lichtschalter

Verfolgung und defekte Lichtschalter

7. September 2007 um 8:26 Letzte Antwort: 2. Oktober 2007 um 11:47

Hallo ihr Lieben,
seit Jahren verfolgt mich in unregelmäßigen Abständen folgender Traum:
Es ist dunkel u. ich bin alleine zuhause. Entweder in dem Haus, in dem ich vor 5 Jahren gelebt habe oder seit neuestem in dem Haus, in dem ich jetzt lebe. Ein nicht sichtbares Wesen verfolgt mich. Ich bin in dem dunklen Haus u. möchte das Licht anmachen. Ich drücke auf den Schalter und nichts tut sich - alles bleibt Dunkel. Panisch probiere ich die anderen Schalter aus -immer noch Dunkelheit. Dann wache ich auf, bin schweißgebadet, kann mich vor lauter Angst nicht bewegen u.frage mich, ob es Traum oder Wirklichkeit war - denn allles ist so real.

So war der Traum immer - bis zur letzten Nacht. Da hatte ich den gleichen Traum, jedoch mit einer völlig unerwarteten Variante:
Wieder ist es Nacht, dieses Mal jedoch liege ich neben meinem Mann im Bett ( wir schlafen normalerweise getrennt). Draußen höre ich, wie ein Schlüsselbund raschelt. Ich stehe auf, will im Flur das Licht anmachen und denke im Traum: "Das funktioniert ja sowieso wieder nicht - kenne ich ja schon." Funktionierte auch nicht. Ich gehe ins Wohnzimmer und schalte das Licht an - und tatsächlich, es funktioniert, aber nur ganz,ganz schwach. Ich gehe wieder ins Schlafzimmer, will meinen Mann wecken, um ihm mitzuteilen, dass ein Einbrecher da ist - er ist nicht wachzubekommen. Zwischenzeitlich öffnet der Einbrecher mit einem Schlüssel die Türe, mein Hund läuft ebenfalls zur Türe, schlägt aber nicht an und kommt in aller Seelenruhe den Flur entlang zu mir.

So endet dieser Traum und wieder liege ich zittend im Bett und weiß im ersten Moment nicht, war es Traum oder Wirklichkeit? Alles fühlt sich in diesem Moment total real an.

Vielleicht kann mir ja einer von Euch weiterhelfen, denn ich zermartere mir schon seit einer Ewigkeit den Kopf darüber.

Mehr lesen

1. Oktober 2007 um 9:40

...
für mich klingt es so, als würde dich aus deiner Vergangenheit etwas (oder Jemand) verfolgen, das du nicht verarbeitet hast.
Einerseits willst du der Wahrheit ins Auge sehen und dich damit auseinander setzen, aber etwas in dir sträubt sich, will es nicht sehen...hat zu sehr angst davor.
Die Vergangenheit/das Problem/die Person, will in dein Leben einbrechen.
Jetz nachdem dein Traum weiter gegangen ist, musst du selbst einen Schritt weiter sein. Du bist jetzt bereit dafür deinem Problem ins Auge zu sehen, jetzt musst du weiter gehen, vielleicht brauchst du auch die Unterstützung deines Mannes dafür.

Gefällt mir
2. Oktober 2007 um 11:47
In Antwort auf caris_12646895

...
für mich klingt es so, als würde dich aus deiner Vergangenheit etwas (oder Jemand) verfolgen, das du nicht verarbeitet hast.
Einerseits willst du der Wahrheit ins Auge sehen und dich damit auseinander setzen, aber etwas in dir sträubt sich, will es nicht sehen...hat zu sehr angst davor.
Die Vergangenheit/das Problem/die Person, will in dein Leben einbrechen.
Jetz nachdem dein Traum weiter gegangen ist, musst du selbst einen Schritt weiter sein. Du bist jetzt bereit dafür deinem Problem ins Auge zu sehen, jetzt musst du weiter gehen, vielleicht brauchst du auch die Unterstützung deines Mannes dafür.

Ja, ich denke
auch, dass es etwas aus der Vergangenheit ist - wenn ich nur wüßte, was.
Danke jedenfalls für Deine Antwort, vielleicht bringt ja ein weiterer Traum Licht ins Dunkel.

Gefällt mir