Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verfolgung im Traum Traumdeutung

Verfolgung im Traum Traumdeutung

8. Juni um 8:57

Hallo meine Lieben, seit längerem hatte ich heute Nacht mal wieder einen Albtraum. Ich habe geträumt, dass ich mit meiner besten Freundin Zuhause im Keller in der Garage war. Vor unserer Garage waren Menschen, teilweise mit Gewehren (ein Mitschüler meiner Schule war sogar dabei). Wir haben immer wieder versucht die Garage zu zubekommen, aber die anderen haben sie von außen immer wieder Hoch gedrückt. Irgendwann dann haben sie meine beste Freundin einfach so erschossen. Es gab keine Gründe, weshalb sie überhaupt da waren. Ich bin losgerannt und hoch in mein Haus. Der Mitschüler aus meiner Klasse mit seinem Gewehr mir hinterher. Ich habe immer wieder versucht die Türen hinter mir zu verschließen, aber er war zu schnell. Als ich dann oben ankam, bin ich in das Schlafzimmer meiner Eltern gerannt und meine Mutter lag dort. Es hat so ausgesehen, als hätte sie von all dem nichts mitbekommen. Ich bin zu ihr gerannt, habe es ihr erzählt, mich zu ihr ins Bett gelegt und mich an sie geklammert. Als mein Mitschüler dann kam, hat er meine Mutter auch noch erschossen. Ich war voller Angst und Verzweiflung. Als meine Schwester dann den Flur entlang lief, bin ich losgerannt, hoch in mein Zimmer und habe gesehen, wie er meine Schwester auch noch erschossen hat. Es war grausam. Als ich dann in meinem Zimmer ankam hatte ich noch Zeit mein Zimmer abzuschließen. Eine Zeit lang habe ich dann keinen einzigen Schritt mehr gehört. Ich wollte die Polizei anrufen, aber unter der Nummer 110 war keine Polizeistation bekannt. Natürlich wusste ich, dass das die richtige Nummer ist, aber um die Nummer herauszusuchen, bin ich dann nochmal ins Internet gegangen und es schien so, als würde die „Polizei“ überhaupt nicht existieren. Ich war hilflos und wollte versuchen aus dem Fenster zu springen. Danach bin ich direkt aufgewacht. Ich bin gerade noch in so einer Art Schockphase. Könnte mir hier bitte irgendjemand sagen, was das bedeuten könnte? Was will der Traum mir sagen? 

Mehr lesen

8. Juni um 10:36

Träume können einem viel mitteilen. Das kannst aber nur du selbst herausfinden. Albträume sind oft ein Zeichen für psychische Belastung. Was belastet dich zur Zeit alles so? Versuche das mal zu identifizieren. Diese Verfolgung könnte darauf hindeuten, dass du dich zurzeit gewissermaßen "bedroht" fühlst. Also im Sinne von, bestimmte Leute behandeln dich schlecht und du fühlst dich hilflos, kannst nicht viel dagegen machen (deswegen konntest du im Traum z.B. auch nicht die Polizei anrufen). Könnte das vielleicht auf dich zutreffen? Da einer der Leute mit dem Gewehr ein Mitschüler war, nehme ich an, dass du womöglich nicht gerade das beste Verhältnis zu diesem Mitschüler (und vielleicht auch anderen Leuten in der Schule) hast?

Wie gesagt, ich kann dir nur Anstöße geben, du musst selbst herausfinden, was dich zurzeit belastet und daran arbeiten. Ich meine auch mich zu erinnern, dass du dieses Mädchen bist, dass vor kurzem diesen Thread mit dem spielsüchtigen Vater eröffnet hatte. Da deine Familie (bis auf deinen Vater) in dem Traum getötet wurde, könnte es evtl. auch damit zusammenhängen? Dass du eben unbewusst das Gefühl hast, durch seine Spielsucht die Familie zu "verlieren"?

Das wären dann soweit meine Ideen. Hoffe, du kannst damit was anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni um 21:25
In Antwort auf jamie

Träume können einem viel mitteilen. Das kannst aber nur du selbst herausfinden. Albträume sind oft ein Zeichen für psychische Belastung. Was belastet dich zur Zeit alles so? Versuche das mal zu identifizieren. Diese Verfolgung könnte darauf hindeuten, dass du dich zurzeit gewissermaßen "bedroht" fühlst. Also im Sinne von, bestimmte Leute behandeln dich schlecht und du fühlst dich hilflos, kannst nicht viel dagegen machen (deswegen konntest du im Traum z.B. auch nicht die Polizei anrufen). Könnte das vielleicht auf dich zutreffen? Da einer der Leute mit dem Gewehr ein Mitschüler war, nehme ich an, dass du womöglich nicht gerade das beste Verhältnis zu diesem Mitschüler (und vielleicht auch anderen Leuten in der Schule) hast?

Wie gesagt, ich kann dir nur Anstöße geben, du musst selbst herausfinden, was dich zurzeit belastet und daran arbeiten. Ich meine auch mich zu erinnern, dass du dieses Mädchen bist, dass vor kurzem diesen Thread mit dem spielsüchtigen Vater eröffnet hatte. Da deine Familie (bis auf deinen Vater) in dem Traum getötet wurde, könnte es evtl. auch damit zusammenhängen? Dass du eben unbewusst das Gefühl hast, durch seine Spielsucht die Familie zu "verlieren"?

Das wären dann soweit meine Ideen. Hoffe, du kannst damit was anfangen.

Vielen Dank für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 23:22
In Antwort auf xxbeauty.xx

Hallo meine Lieben, seit längerem hatte ich heute Nacht mal wieder einen Albtraum. Ich habe geträumt, dass ich mit meiner besten Freundin Zuhause im Keller in der Garage war. Vor unserer Garage waren Menschen, teilweise mit Gewehren (ein Mitschüler meiner Schule war sogar dabei). Wir haben immer wieder versucht die Garage zu zubekommen, aber die anderen haben sie von außen immer wieder Hoch gedrückt. Irgendwann dann haben sie meine beste Freundin einfach so erschossen. Es gab keine Gründe, weshalb sie überhaupt da waren. Ich bin losgerannt und hoch in mein Haus. Der Mitschüler aus meiner Klasse mit seinem Gewehr mir hinterher. Ich habe immer wieder versucht die Türen hinter mir zu verschließen, aber er war zu schnell. Als ich dann oben ankam, bin ich in das Schlafzimmer meiner Eltern gerannt und meine Mutter lag dort. Es hat so ausgesehen, als hätte sie von all dem nichts mitbekommen. Ich bin zu ihr gerannt, habe es ihr erzählt, mich zu ihr ins Bett gelegt und mich an sie geklammert. Als mein Mitschüler dann kam, hat er meine Mutter auch noch erschossen. Ich war voller Angst und Verzweiflung. Als meine Schwester dann den Flur entlang lief, bin ich losgerannt, hoch in mein Zimmer und habe gesehen, wie er meine Schwester auch noch erschossen hat. Es war grausam. Als ich dann in meinem Zimmer ankam hatte ich noch Zeit mein Zimmer abzuschließen. Eine Zeit lang habe ich dann keinen einzigen Schritt mehr gehört. Ich wollte die Polizei anrufen, aber unter der Nummer 110 war keine Polizeistation bekannt. Natürlich wusste ich, dass das die richtige Nummer ist, aber um die Nummer herauszusuchen, bin ich dann nochmal ins Internet gegangen und es schien so, als würde die „Polizei“ überhaupt nicht existieren. Ich war hilflos und wollte versuchen aus dem Fenster zu springen. Danach bin ich direkt aufgewacht. Ich bin gerade noch in so einer Art Schockphase. Könnte mir hier bitte irgendjemand sagen, was das bedeuten könnte? Was will der Traum mir sagen? 

Mich wundert, dass du viele Dinge so konkret erlebt hast. Wie z.B. die Telefonnummer oder die Suche im Internet. Häufig zeigen Träume nur Fragmente.

Ich habe mich eine Weile mit Klarträumen beschäftig. Falls du öfter Alpträume hast oder Angst vor solchen Alpträumen, dann ist das eine Methode, um damit besser damit umzugehen. Das nur am Rande.

Bei einem Traum darf man m.E. nie die konkreten Dinge sehen. Das führt in eine Sackgasse. Man muss versuchen, eine Prämisse zu entdecken. Das ist so etwas wie der Leitgedanke einer Story oder die Pointe einer Geschichte.

Manchmal hat die Geschichte auch keine Prämisse. Ein Alptraum kann z.B. auch das Ergebnis von Verdauungsproblemen sein. Wenn man spät ißt oder Speisen zu sich nimmt, die lange zum Verdauen brauchen.


Gehen wir von einem Hintergrund bzw. einer Prämisse aus, könnte es in dem Fall so sein, dass du im Alltag ein Problem hast, dem du dich nicht ganz gewachsen fühlst.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 12:34
In Antwort auf xxbeauty.xx

Hallo meine Lieben, seit längerem hatte ich heute Nacht mal wieder einen Albtraum. Ich habe geträumt, dass ich mit meiner besten Freundin Zuhause im Keller in der Garage war. Vor unserer Garage waren Menschen, teilweise mit Gewehren (ein Mitschüler meiner Schule war sogar dabei). Wir haben immer wieder versucht die Garage zu zubekommen, aber die anderen haben sie von außen immer wieder Hoch gedrückt. Irgendwann dann haben sie meine beste Freundin einfach so erschossen. Es gab keine Gründe, weshalb sie überhaupt da waren. Ich bin losgerannt und hoch in mein Haus. Der Mitschüler aus meiner Klasse mit seinem Gewehr mir hinterher. Ich habe immer wieder versucht die Türen hinter mir zu verschließen, aber er war zu schnell. Als ich dann oben ankam, bin ich in das Schlafzimmer meiner Eltern gerannt und meine Mutter lag dort. Es hat so ausgesehen, als hätte sie von all dem nichts mitbekommen. Ich bin zu ihr gerannt, habe es ihr erzählt, mich zu ihr ins Bett gelegt und mich an sie geklammert. Als mein Mitschüler dann kam, hat er meine Mutter auch noch erschossen. Ich war voller Angst und Verzweiflung. Als meine Schwester dann den Flur entlang lief, bin ich losgerannt, hoch in mein Zimmer und habe gesehen, wie er meine Schwester auch noch erschossen hat. Es war grausam. Als ich dann in meinem Zimmer ankam hatte ich noch Zeit mein Zimmer abzuschließen. Eine Zeit lang habe ich dann keinen einzigen Schritt mehr gehört. Ich wollte die Polizei anrufen, aber unter der Nummer 110 war keine Polizeistation bekannt. Natürlich wusste ich, dass das die richtige Nummer ist, aber um die Nummer herauszusuchen, bin ich dann nochmal ins Internet gegangen und es schien so, als würde die „Polizei“ überhaupt nicht existieren. Ich war hilflos und wollte versuchen aus dem Fenster zu springen. Danach bin ich direkt aufgewacht. Ich bin gerade noch in so einer Art Schockphase. Könnte mir hier bitte irgendjemand sagen, was das bedeuten könnte? Was will der Traum mir sagen? 

Wenn du den Mitschüler sogar kennst, kannst du dich vielleicht an etwas erinnern, was du mit ihm verbindest. Irgendetwas, was er gesagt oder getan hat, was er ausstrahlt, was du bei ihm gefühlt hast. 
Was könnten diese Menschen gewollt haben? 
Der ganze Vorgang ist von Ohnmacht geprägt. Du willst dich schützen. Also gibt es etwas, was dir Angst macht. Möglicherweise hat es damit zu tun, dass auf deiner Seite nur Frauen stehen (Freundin, Schwester, Mutter), während die Aggression von dem Jungen kommt. Vielleicht erkennst du auch einfach, dass dir niemand völligen Schutz im Leben garantieren kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Betroffen von Skin-Picking/ Dermatillomanie/ Zwangsstörung?
Von: sophierose
neu
6. Juni um 18:38
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper