Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Verbringe zu viel zeit in meinem kopf

Verbringe zu viel zeit in meinem kopf

2. August 2016 um 23:07

Hey Leute
Habe momentan ein großes "Problem". Ich bin ein sehr kopflastiger mensch, was nicht unbedingt schlecht ist. Denke viel, analysiere viel. Habe viele Freunde und bekannte und bin sonst ein zufriedener Mensch. Nur habe ich manchmal Phasen, bei denen ich treffen absage, wichtige Termine usw um zuhause zu bleiben und ZU DENKEN. Ich Sitze dann nur da und denke nach. Und zwar über mein Leben, was ich vor habe und so weiter, wer ich bin. An sich ist es sehr gut aber ich werde müde davon. Am liebsten den Kopf ausschalten, denn es ist mir zuviel. Ich bin zu viel in meinem Kopf und das macht sehr müde, sodass ich am liebsten nur noch schlafen und liegen würde. Es sind keine negativen Gedanken, aber dennoch hat es dann negative Auswirkungen, wenn ich mich über das ganze Wochenende oder wochentage zuhause einsperre um nachzudenken.
Ich Frage jetzt auch nur die,die sowas auch haben und wie ihr dann damit umgeht bzw was ihr dagegen tut. Alle anderen die nichts gutes zu sagen haben bzw keinen Rat geben können, dann bitte, sagt lieber nichts. ( lese hier oft auch bei anderen, dass Menschen die etwas nicht verstehen oder negativ drauf sind auf manche posts negativ, agressiv, beleidigend reagieren.)

Mehr lesen

5. August 2016 um 3:54

Hallo losco!
Ich glaube, wir haben schon einmal miteinander korrespondiert, oder? Kann das sein?

Ich z. B. hasse Treffen mit anderen Leuten. Aber das gehört eben zu meinem Job. Leider. Mir erteilt kein Mensch mehr Befehle! Auch ich bin eine Denkmaschine und werde ebenfalls müde. Dann lege ich mich schlafen. Ich kann mir das nur deshalb leisten, weil ich dafür jahrelang hart geschuftet habe. Jetzt müsste ich wissen, wie alt Du bist. Du schreibst, Du hättest keine negativen Gedanken, trotz allem würden sich diese Gedanken negativ auf Dich auswirken. Das nennt man ein Paradoxon. Du musst Deinen Schädel ausmisten, so wie ich das auch getan habe. Nur so bekommst Du positive Gedanken. Deine Denkweise ist völlig falsch! Du sollst nicht daran denken, wer Du bist, sondern daran, wer oder was Du sein willst, sonst kommst Du auf keinen grünen Zweig. Über Dein Leben brauchst Du schon gar nicht nachzudenken, es regelt sich automatisch - wenn Du dazu bereit bist. Noch Fragen?


Liebe Grüße,


lib

Gefällt mir

6. August 2016 um 18:00
In Antwort auf lightinblack

Hallo losco!
Ich glaube, wir haben schon einmal miteinander korrespondiert, oder? Kann das sein?

Ich z. B. hasse Treffen mit anderen Leuten. Aber das gehört eben zu meinem Job. Leider. Mir erteilt kein Mensch mehr Befehle! Auch ich bin eine Denkmaschine und werde ebenfalls müde. Dann lege ich mich schlafen. Ich kann mir das nur deshalb leisten, weil ich dafür jahrelang hart geschuftet habe. Jetzt müsste ich wissen, wie alt Du bist. Du schreibst, Du hättest keine negativen Gedanken, trotz allem würden sich diese Gedanken negativ auf Dich auswirken. Das nennt man ein Paradoxon. Du musst Deinen Schädel ausmisten, so wie ich das auch getan habe. Nur so bekommst Du positive Gedanken. Deine Denkweise ist völlig falsch! Du sollst nicht daran denken, wer Du bist, sondern daran, wer oder was Du sein willst, sonst kommst Du auf keinen grünen Zweig. Über Dein Leben brauchst Du schon gar nicht nachzudenken, es regelt sich automatisch - wenn Du dazu bereit bist. Noch Fragen?


Liebe Grüße,


lib

Danke
Danke für die Antwort. Ich bin 17 . ich denke auch die ganze Zeit nach, wer ich sein möchte und es sind sehr positive Gedanken aber eben anstrengende. Ich habe die letzte Woche praktisch durchgeschlafen, weil es mir mit dem denken zu viel wurde. Keine Ahnung wohin mit meinem eigenem Kopf..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen