Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Veränderung bei mir

Veränderung bei mir

18. September 2017 um 0:37

Hallöchen liebe Community,

ich bin neu hier und hoffe das die eine oder andere mir helfen kann.
Ich bin 41Jahre alt, Mutter von 3 Kindern (23, 21 und 16) und stolze Oma eines fast 2 Jährigen Enkel mein Leben ist eigentlich schön und wunderbar aber iwas stimmt bei mir seit einigen Monaten nicht. Ich bin mit 35 Jahren in die Wechseljahre gekommen und habe bei diesem Übergang eine ziemlich heftige Depression mit Zwangsgedanken usw gehabt. Das war nach gut 8 Monaten überstanden. Ohne Medis oder Therapie. Ich fand für mich selber einen Weg damit umzugehen. In der Anfangszeit bekam ich 3x eine Fluspi Spritze- jede Woche eine. Wirklich geholfen hat das nicht aber nun
Naja. Ich hab das also recht gut überstanden und alles war danach wie vorher. Zu weit ausholen kann Ich jetzt nicht sonst wird der Thread zu lang.
Auf jeden Fall fällt mir seit ca. März auf, das ich mir immer mehr Gedanken um alles und jeden und auch um mich mache. Ich habe plötzlich schlimm Angst ernsthaft krank zu werden (bin Diabetikerin Typ 2, habe Bronchial Asthma und so noch kleinigkeiten)
Wasche mir ständig die Hände wenn ich mit meinem Hund draussen war und wir mit stöckchen usw gespielt haben. Halt "normale" Dinge eben. Nö- ich muss dann Hände waschen. Wenn ich meine Blumen in der Wohnung entwirrt habe, Blätter abzupfen usw muss ich mir die Hände waschen sonst werd ich... Ja... also es fühlt sich komisch an wenn ich es nicht mache. Vorher nie ein Problem gewesen! War bei sowas immer sehr locker. Abfluss Haare rausfischen.... früher kurz mal unter Wasser Hände abgespült und gut, heute gleich mit Seife schnell waschen -.-*
Das nervt mich schlimm und belastet mich! Bekomme ich Kopfweh fühle ich mich komisch. Früher ne Tablette genommen und gut- heute nen halber staatsakt für mich bis hin zum "drohenden" Schlaganfall. Auch wenn mir mal schwindelig ist denke ich es stimmt was nicht obwohl es immer mal vorkommen kann. Hatte im April 3 Hörstürze wegen Stress den ich mir selber gemacht habe *schäm* Schwillt mein Bein mal an wegen meiner Regel oder tut dann mal weh bekomme ich Panik ich könnte ja eine Thrombose haben oder bekommen.
Das alles belastet mich echt immer mehr weil ich NIE so war! Manchmal werd ich echt panisch
Ich bin eigentlich eine Frau die fest im Leben steht und die so schnell nichts umhaut oder in Panik versetzt, darum bin ich sehr verwirrt wegen dem was mit mir passiert in den letzten Monaten bei Freunden, Familie reagiere ich nicht panisch sondern sehe alles logisch wenn mit ihnen was ist. Nur bei mir nicht mehr wirklich.
Kennt das wer von Euch auch?
Es wäre schön wenn jemand einen Tip oder Rat hätte. Vielen lieben dank im voraus!

LG
Shellan

Mehr lesen

18. September 2017 um 3:12

Hallöchen pilleneinnahme,

danke für deine Antwort. 
Nicht das was ich "hören" wollte aber ehrlich, das mag ich! =)) 
Im Grunde weiß ich ja selber das nichts ist, das ich mir das einrede, aber Gedanken können echt machtvoll sein wenn man sich davon einlullen lässt 
Werde mir das zu Herzen nehmen und daran arbeiten. 
Lieben Dank für den Anstoß! 

LG
Shellan  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen