Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vater verhält sich seltsam

Vater verhält sich seltsam

25. Februar 2016 um 21:56 Letzte Antwort: 26. Februar 2016 um 10:14

Hallo zusammen

Ich schildere euch mal meine Situation so gut es geht. Ich bin Anfang 20 und habe eine ältere Schwester, wir wohnen beide noch zu Hause, da wir beide studieren. Das Verhältnis zu meinen Eltern ist in Ordnung. Früher war es schlechter, jetzt ist es eigentlich normal, bzw. besser. Allerdings finde ich, dass sich mein Vater seltsam verhält. Er war schon immer eher zurückgezogen und schweigsam und nicht so "gesellschafts-suchend". Aber in letzter Zeit ist er wirklich sehr schweigsam, eigentlich redet er überhaupt nicht mehr. V.a. nicht mit uns Töchtern. Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, wann ich das letzte Mal überhaupt mit ihm gesprochen habe. Ausserdem ist er immer gereizt und beschwert sich über alles (wirklich alles). Ich habe auch das Gefühl, alles was wir machen, nervt ihn und ist sowieso schlecht. Auch habe ich das Gefühl, dass er extra immer gegen alles ist, was de Rest der Familie gut findet und er benimmt sich einfach immer selsam. Wenn allerdings Besuch da ist oder wenn wir mit Besuch in die Ferien gehen, ist er immer "normal" und nett und aufgschlossen und unterhalsam.
Es ist halt leider so, dass wir das alle nicht so verstehen und daher auch recht schnell genervt sind und es dann vielleicht so wirkt, als ob wir uns gegen ihn verbünden. Das wollen wir aber gar nicht.
Ich finde es schwierig, die Situation in Worte zu fassen. Allerdings finde ich sein Verhalten schon recht extrem und frage micht folgendes:

Ist das ein normales Verhalten, das halt mit dem Alter kommt (er ist Ende 50)?
Manchmal habe ich das Gefühl, das es daran liegt, dass sonst nur Frauen im Haus sind...könnte das ein Grund sein?
Ist das eine Form von Depression?

Ich weiss nicht genau, ob ich im richtigen Forum bin und ich hoffe, ich konnte meine Situation verdeutlichen, auch wenn mir das schwer fählt.

Liebe Grüsse

gha9

Mehr lesen

26. Februar 2016 um 10:14

Stelle ihn zur Rede.
Männer sind in diesem Alter oft sehr eigen.
Ich würde dir ans Herz legen in einem günstigen Moment mit ihm ganz alleine ein Gespräch zu suchen. Versuche mit ihm unmissverständlich ,direkt und ehrlich zu sprechen. Sag ihm vielleicht auch das Du ihn lieb hast und das es dich sehr bewegt weil es so ist. Auch das du es dir anders wünschst.
Wenn eine Konversation mit ihm schwer ist, aus irgendeinem Grund , dann würde ich mich an deiner Stelle darauf vorbereiten. Im Internet gibt's tolle Trainingshilfen zum Kommunikation.
So kannst du vielleicht das Gespräch besser lenken und verhindern das er dir ausweicht.
Reden reden... Ganz ganz wichtig.
Wenn jemand irgendwann Nicht mehr da ist, wird es zu spät sein . Und dann muss man mit vorgesprochen Wörtern für immer leben müssen.
Versuch es !!!

Gefällt mir