Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vater macht mich psyschich kaputt.

Vater macht mich psyschich kaputt.

6. November 2011 um 12:45

Hallo, seit einem Monat bin ich Absolventin. Ich habe "was mit Medien" studiert. Bachelor. In Acht Monaten werde ich 23. Mein Vater macht mich nur noch runter, beleidigt mich, schreit mich an udn trinkt sowieso jeden Tag. Alle paar tage mal wirft er mich wieder raus, weil ich "ja immer noch kein richtiges Geld verdiene" und "faul" bin ("geh arbeiten damit du eine Sozialversicherung bekommst!"). Ich habe nach meinem Studium noch ein unbezahltes aber gutes Praktikum bei einem Radiosender gemacht. Beworben habe ich mich mich auch und mache es noch immer. Nun, da ich Medien studiert habe, ist klar, dass ich nicht sofort etwas bekomme. nach dem Abitur habe ich direkt das Studium gemacht und bin auch in der Regelzeit fertig geworden. Jetzt muss ich nun mal meine Erfahrung nachholen. Noch nicht mal gratuliert hat mein Vater mir. Er hat sich über mein Studium lustig gemacht: "Bätschel Ohr", "Du bist nicht mehr als ein einfacher Geselle", "geh doch einfach zur Firma hin und sag: Hier, ich bin die Neue, ich will arbeiten". Er stellt sich das so eifach vor. Auf meine Erklärungen, wie der Arbeitsmarkt aussieht und wie man sich bewirbt schreit er mich nur an, ich sei doof. Er schreit immer nur rum, warum ich denn immernoch nichts richtiges mache. Er beleidigt mich übelst (Schlampe, Nichtsnutz, Schmarotzer). Hätte ich das damals gewusst, hätte ich lieber eine Ausbildung gemacht. Meine Eltern helfen mir nicht, sie legen mir Steine in den Weg.
Was ist mit den wichtigen Versicherungen wie die Private Haftpflicht? Krankenversicherung? Rentenversicherung? Ich kenne mich da nicht aus.

Mehr lesen

6. November 2011 um 12:48

Ich mache es mal lesbarer, habe es zu früh abgeschickt...
Hallo, seit einem Monat bin ich Absolventin.
Ich habe "was mit Medien" studiert. Bachelor. In Acht Monaten werde ich 23.

Mein Vater macht mich nur noch runter, beleidigt mich, schreit mich an udn trinkt sowieso jeden Tag. Alle paar tage mal wirft er mich wieder raus, weil ich "ja immer noch kein richtiges Geld verdiene" und "faul" bin ("geh arbeiten damit du eine Sozialversicherung bekommst!").

Ich habe nach meinem Studium noch ein unbezahltes aber gutes Praktikum bei einem Radiosender gemacht. Beworben habe ich mich mich auch und mache es noch immer. Nun, da ich Medien studiert habe, ist klar, dass ich nicht sofort etwas bekomme. nach dem Abitur habe ich direkt das Studium gemacht und bin auch in der Regelzeit fertig geworden. Jetzt muss ich nun mal meine Erfahrung nachholen.

Noch nicht mal gratuliert hat mein Vater mir. Er hat sich über mein Studium lustig gemacht: "Bätschel Ohr", "Du bist nicht mehr als ein einfacher Geselle", "geh doch einfach zur Firma hin und sag: Hier, ich bin die Neue, ich will arbeiten". Er stellt sich das so einfach vor. Auf meine Erklärungen, wie der Arbeitsmarkt aussieht und wie man sich bewirbt schreit er mich nur an, ich sei doof. Er schreit immer nur rum, warum ich denn immernoch nichts richtiges mache. Er beleidigt mich übelst (Schlampe, Nichtsnutz, Schmarotzer). Hätte ich das damals gewusst, hätte ich lieber eine Ausbildung gemacht.

Meine Eltern helfen mir nicht, sie legen mir Steine in den Weg.
Was ist mit den wichtigen Versicherungen wie die Private Haftpflicht? Krankenversicherung? Rentenversicherung? Ich kenne mich da nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 13:19

Hmm
du hattest doch schonmal so ein thread aufgemacht, richtig? wie auch immer, hier wird richtig deutlich, dass dein nicht akademischer erzeuger mit deinem intellektuellen niveau nicht fertig wird. die tatsache, dass er bei dem thema immer gleich ausfallend und laut wird, verdeutlicht, dass er insgeheim sich selbst für minderwertig hält und den hass auf sich selbst auf dich projeziert.

joa du bist erstmal bis du 25 bist bei deinen eltern gesetzlich mitversichert, ab dann heißt es selbst versichern. ich zahle jetzt ca 80.- / monat, glaube das ist sogar ein studententarif. lass dich nicht durch den neid deines vaters runterziehen, such dir schleunigst ne eigene wohnung/bilige wg. hättest du schon längst machen sollen, bafög machts möglich! du musst was tun, sonst zerstört er dich! hast du ihm das eigentlich mal ins gesicht gesagt?

rentenversicherung musste nur blechen, wenn du mehr als 400/monat (aufs jahr gerechnet) verdienst (gehört zu den butto abzügen). private haftpflicht dürfte eine optionale versicherung sein, schätze ich. aber ich bin da auch nicht grade gut bewandert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 13:23
In Antwort auf empathy86

Hmm
du hattest doch schonmal so ein thread aufgemacht, richtig? wie auch immer, hier wird richtig deutlich, dass dein nicht akademischer erzeuger mit deinem intellektuellen niveau nicht fertig wird. die tatsache, dass er bei dem thema immer gleich ausfallend und laut wird, verdeutlicht, dass er insgeheim sich selbst für minderwertig hält und den hass auf sich selbst auf dich projeziert.

joa du bist erstmal bis du 25 bist bei deinen eltern gesetzlich mitversichert, ab dann heißt es selbst versichern. ich zahle jetzt ca 80.- / monat, glaube das ist sogar ein studententarif. lass dich nicht durch den neid deines vaters runterziehen, such dir schleunigst ne eigene wohnung/bilige wg. hättest du schon längst machen sollen, bafög machts möglich! du musst was tun, sonst zerstört er dich! hast du ihm das eigentlich mal ins gesicht gesagt?

rentenversicherung musste nur blechen, wenn du mehr als 400/monat (aufs jahr gerechnet) verdienst (gehört zu den butto abzügen). private haftpflicht dürfte eine optionale versicherung sein, schätze ich. aber ich bin da auch nicht grade gut bewandert.

Oh
hatte ich das? ja kann sein, das problem wiederholt sich alle paar Wochen, da vergesse ich schonmal, dass ich sowas schon hier rein geschrieben habe.

Na das Problem ist jetzt das eine Jahr, indem ich kein Student mehr bin. Da bekomme ich doch kein bafög.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 13:38
In Antwort auf jeane_12571640

Oh
hatte ich das? ja kann sein, das problem wiederholt sich alle paar Wochen, da vergesse ich schonmal, dass ich sowas schon hier rein geschrieben habe.

Na das Problem ist jetzt das eine Jahr, indem ich kein Student mehr bin. Da bekomme ich doch kein bafög.

Also
ich würde mir jetzt einen nebenjob suchen, mit den 400 kämste schonmal weit, notfalls noch das kindergeld von so 180 einklagen! sprich du gehst 2 tage arbeiten und 3 tage praktikum machen. du wirst sehen, wie erleichtert du sein wirst, wenn du aus der hölle raus bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen