Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Uroma gestorben....

Letzte Nachricht: 19. Januar 2007 um 20:32
C
carys_12310881
19.01.07 um 14:15


Als ich heute nach hause gekommen bin habe ich von meinen Eltern erfahren,dass meine Uroma heute Vormittag
gestorben ist.Zuerst war ich geschockt und habe dann auch geweint aber danach ging es auch wieder.
Ist das normal, dass man erst später richtig traurig ist un dann erst verstehtwas da passiert ist?
ich fühle mich irgendwie schuldig weil ich nicht so traurig bin.Für meine Uroma war es wohl dass beste.
Sie war krank konnte nicht mehr richtig gehen.Sie vergass auch alles was man ihr sagte direkt wieder.
Bin ich jetzt schlecht, weil ich nicht so viel um sie trauer?

Julia

Mehr lesen

Anzeige
L
lacey_12946095
19.01.07 um 20:32

Hey
hi lolia,

nein, du bist keineswegs schlecht. ich weiß genau was du meinst. die trauer kommt bei vielen erst später. am anfang kann man es einfach nicht wahrhaben, dass ein mensch, den man geliebt hat, für immer weg ist. man denkt einfach, er ist für eine zeit lang weg. so ging es mir zumindest als mein bruder starb. es ging mir nicht in den kopf das er nicht mehr wiederkommt. aber glaub mir, irgendwann, wenn du wirklich spürst und dir bewusst wird, diese person kommt nicht wieder, dann fängst du an zu trauern. glaub mir, ich weiß genau wie du dich fühlst...

alles liebe,
lissy

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige