Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Urlaub mit Schwiegereltern

Urlaub mit Schwiegereltern

16. August 2015 um 16:09 Letzte Antwort: 21. August 2015 um 12:31

Ich weiß grad nicht mehr weiter. Mein Ehemann (wir sind beide um die Mitte 20) fährt seit er klein ist jedes Jahr mit seinen Eltern in die Berge zum Wandern. Sie mieten dort eine schöne Ferienwohnung und verbringen dort den Sommerurlaub. Ich war bisher 2x dabei und es ist immer das Gleiche. Anfangs ist alles toll, nach 3 Tagen möchte ich nur noch nach Hause. Mein Schwiegervater ist starker Raucher, ich bekomme vom Rauch Mirgäne. Die Essenszeiten passen mir nicht - tagsüber wird gewandert mit Lunchpaket, abends um 20 wird warmes "Mittagsessen" gekocht. Nachts schaut der Schwiegervater bis 2 TV auf voller Lautstärke und das Schnarchen höre ich auch. Hatte oft unter 6 Std Schlaf. Gibt noch vieles mehr, was ich aufzählen könnte (schmutzige Dusche mit Haaren usw...). Heute habe ich meinem Mann gesagt, dass ich nicht mehr mitfahren kann, da das kein Urlaub für mich ist. Er war sehr traurig darüber, da er diesen Urlaub seit ca 15 Jahren so macht und er Angst hat, die lange Autofahrt wäre den Eltern zu anstrengend ohne ihn als Fahrer. Ohne mich will er nicht fahren, da wir beide im Sommer nur 2Wochen gemeinsam/gleichzeitig frei haben und dieser Urlaub genau 2 Wochen dauert. Ich habe schon daran gedacht, eine andere Wohnung zu mieten und mir Infos geholt, allerdings ist der Ort sehr teuer für 14 Tage (Kurort) und für den Preis wäre woanders eine Flugreise all inkl. drin. Außerdem ist mein Mann ja tagsüber mit den Eltern wandern, während ich eher jogge, lese usw.
Ich weiß gerade nicht mehr weiter. Ich habe ein schlechtes Gewissen, aber gleichzeitig auch ein Recht auf Erholung im Urlaub, statt noch genervter wieder nach Hause zurückkehren. Problem ist auch, dass seine Eltern gegen unsere Ehe waren, da ich ein komplett anderer Typ bin als meine Schwiegereltern. Wird sicher noch ein weiterer Grund sein, mich zu hassen. Ich weiß gerade nicht weiter..... da ich morgen aber wieder arbeiten muss und alles andere als erholt bin, musste ich es heute meinem Mann sagen (leider hatte sich zu viel in mir angestaut und manche Dinge wie die Dusche hätte ich nicht ansprechen sollen, da es ihm wohl selbst peinlich war).

Mehr lesen

17. August 2015 um 19:37

Also
ich kann dich gut verstehen. Ich würde nicht jedes Jahr 2 Wochen (!!!) lange mit meinen Schwiegereltern Urlaub machen wollen, obwohl ich sie mag.
Wie wäre es denn, wenn du deinem Mann für's erste einen Kompromiss vorschlägst? Ihr könntet z.B. eine Woche Urlaub mit seinen Eltern machen und die 2. Woche macht nur ihr beiden Urlaub da wo es euch eben gefällt.

Gefällt mir
17. August 2015 um 20:59

Hi
Daran dachte ich auch und er wäre sogar damit einverstanden. Sein Vorschlag war, dass er aufs Wandern verzichtet und mit mir etwas in der Zeit unternimmt, auch, dass wir getrennt essen. Wir würden mit den Eltern nur hinfahren und in der Wohnung schlafen. Tag aber selbst gestalten. Notfalls buchen wir für Woche 2 in einem anderen Ort etwas seperat. Er meinte ich, ich hätte es mit dem lauten TV usw. gleich ansprechen sollen - klar, aber ich wollte keinen Streit anfangen. Bin ja eigentlich Gast, die zahlen die Wohnung und da kommt es doch bisschen unverschämt, wenn ich noch vorschreibe, wo geraucht wird und wie laut der TV sein soll. Mein Mann will es nun abklären und sagen, dass es UNS BEIDE stört und nicht von mir kommt. Ich lasse mich mal überraschen. Im September haben uns die Schwiegereltern nochmal zum Musical eingeladen (war ein Geburtstagsgeschenk für meinen Mann). Getrennte Zimmer im Hotel, aber Rauchen und Tagesgestaltung wird mein Mann nun auch als Test ansprechen. Sollten die Schwiegereltern zu sehr klammern bzw. dickköpfig sein, werden wir über den Sommerurlaub nochmal reden müssen. Ich hoffe aber, dass wir einen Kompromis finden.

Gefällt mir
21. August 2015 um 12:31
In Antwort auf an0N_1251329199z

Hi
Daran dachte ich auch und er wäre sogar damit einverstanden. Sein Vorschlag war, dass er aufs Wandern verzichtet und mit mir etwas in der Zeit unternimmt, auch, dass wir getrennt essen. Wir würden mit den Eltern nur hinfahren und in der Wohnung schlafen. Tag aber selbst gestalten. Notfalls buchen wir für Woche 2 in einem anderen Ort etwas seperat. Er meinte ich, ich hätte es mit dem lauten TV usw. gleich ansprechen sollen - klar, aber ich wollte keinen Streit anfangen. Bin ja eigentlich Gast, die zahlen die Wohnung und da kommt es doch bisschen unverschämt, wenn ich noch vorschreibe, wo geraucht wird und wie laut der TV sein soll. Mein Mann will es nun abklären und sagen, dass es UNS BEIDE stört und nicht von mir kommt. Ich lasse mich mal überraschen. Im September haben uns die Schwiegereltern nochmal zum Musical eingeladen (war ein Geburtstagsgeschenk für meinen Mann). Getrennte Zimmer im Hotel, aber Rauchen und Tagesgestaltung wird mein Mann nun auch als Test ansprechen. Sollten die Schwiegereltern zu sehr klammern bzw. dickköpfig sein, werden wir über den Sommerurlaub nochmal reden müssen. Ich hoffe aber, dass wir einen Kompromis finden.

Klingt ja
aber schon mal ganz gut, wenn zumindest dein Mann auch versucht, auf deine Bedürfnisse einzugehen und das Problem zu lösen!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers