Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Unzufrieden mit allem....was tun?

Unzufrieden mit allem....was tun?

8. September 2014 um 13:42

Hallo,

Ich bin mit allem und mir unzufrieden. Das geht so weit, dass ich meine liebsten so sehr nerve, dass sie nichts mit mir zu tun haben wollen weil ich einfach so unausstehlich bin. Ich bin unzufrieden mit meinem äusseren, obwohl mir andere sagen dass es ok ist, ich bin unzufrieden, weil ich dinge die ich mir vornehme nicht schaffe, weil ich zu wenig zeit für meine Kinder habe und weil ich meinen Freund verliere, weil ich so genervt bin. Es ist eine Endlosschleife und ich weiss nicht, wie ich da raus kommen soll. Wo soll ich anfangen?
HIlfe

Mehr lesen

8. September 2014 um 14:31

Moin!
Ja, das kenne ich. Und ich habe mir damals eine eigene "Therapie" verschrieben. Hört sich einfach an, ist es aber nicht:

Versuche Dein Leben mal mit einigem Abstand zu sehen. Ich habe dadurch bemerkt, dass meine Unzufriedenheit im Grunde nur ein Jammern auf hohem Niveau war.

Mein Tipp also: Einfach mal die Augen aufmachen und merken "Hey, ich bin gesund, meine Familie ist gesund, ich komme über die Runden und im Grunde geht es mir gar nicht schlecht!"

Wie gesagt, hört sich einfach an - ich habe aber schon etliche Monate mit diesem Lernprozess zugebracht.

Viele Grüße

F.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2014 um 10:50

Was ist das?
diese goHappy box? Was beinhaltet diese Box? Wo kriegt man die, ja, halte mich mal bitte auf dem Laufenden. Ich mache momentan eine Orthomol vital f vitaminkur. Mal sehen ob das meiner Laune hilft. Und ich habe mit Sport angefangen. Mal sehen. LG, Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2015 um 17:12

Konkrete Tipps um zufriedener zu werden
Liebe Julichristina,

ich finde es super, dass du dir Hilfe suchst, denn es zeigt schon mal die allerwichtigste Sache überhaupt: du willst, dass es dir wieder besser geht und gibst dich nicht damit ab, auf Dauer unzufrieden zu bleiben.
Das ist großartig!

Erst einmal möchte ich dir Mut machen. Solche Phasen kennen wir glaube ich alle. Mir ging es vor wenigen Jahren noch ganz genauso. Aber das lässt sich ändern.

Das Wichtigste ist, dass du dir ein bisschen Zeit für dich selbst nimmst. Vielleicht kannst du dir jeden Tag eine halbe Stunde nehmen und in dieser Zeit beschäftigst du dich ganz intensiv mit dir selbst. Du solltest dir eine Reihe von Fragen stellen, z.B. was zeichnet mich aus? was möchte ich im Leben erreichen? Für was möchte ich erinnert werden? Wie sieht mein idealer Tag aus? Welche Menschen möchte ich um mich haben? Was kann ich besonders gut? Was ist mir wichtig? etc.
Auf meinem Blog biete ich z.B. eine kostenlose Übung an, die dir dabei hilft, deine inneren Werte zu erkennen.

Du solltest dich auch konkret fragen, mit was genau du unzufrieden bist und wie du die jeweiligen Situationen ändern könntest. Ich fülle zwei Mal jährlich eine so genannte Zufriedenheitstorte aus (http://www.gluecksdetektiv.de/uebung-2-zufriedenheitstorte-das-problem-erkennen/). Damit kannst du ganz leicht erkennen, womit du unzufrieden bist und was du in Zukunft an diesen Bereichen verbessern möchtest.

Wenn dir in deiner persönlichen halben Stunden mal nicht nach denken zumute ist, dann tu dir selbst etwas gutes, nimm z.B. ein Wannenbad, lies dein Lieblingsbuch oder gehe spazieren. Je häufiger du Dinge in deinen Alltag integrierst, die dich glücklich machen und dir Freude bereiten, desto besser wirst du dich bald fühlen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
Liebe Grüße und viel Erfolg auf deinem Weg,
Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Angst, meinen besten Freund zu verlieren !
Von: emilie54321
neu
24. März 2015 um 12:31
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen